Maus im Meeri-Stall!!!

Diskutiere Maus im Meeri-Stall!!! im Haltung und Verhalten (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Hallo! Seit gester haben meine 4 Meeris (davon 2 Neugeborene) einen neuen Beiwohner: eine wilde Maus. *iiiiiiiiiiiiiiiiigggggiiiiiiitttttt* Sie...

  1. Bagi

    Bagi Guest

    Hallo!

    Seit gester haben meine 4 Meeris (davon 2 Neugeborene) einen neuen Beiwohner: eine wilde Maus. *iiiiiiiiiiiiiiiiigggggiiiiiiitttttt* Sie frisst dauernd meinen Meeris das Futter weg. Was kann ich unternehmen, um dieses Tier loszuwerden? Ich meine, wenn diese Maus meinen Meeris das futter wegfrisst, habe ich keine Kontrolle mehr, wieviel meine Tiere fressen! Kann das für die jungen 2 Meeris gefährlich werden???


    Gruss Bagi.

    :runzl: :runzl: :runzl:
    :runzl: :runzl:
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Chuengeli, 06.09.2001
    Chuengeli

    Chuengeli Guest

    Hallo!

    Du solltest so schnell wie möglich dafür sorgen, dass die Maus keinen Zutritt mehr hat zum Meerschweinchenstall. Vielleicht kannst du eine Falle aufstellen irgendwo hinter dem Stall oder so? Gift streuen darfst du ja auch nur dort, wo die Meeris auf keinen Fall hinkommen.
    Mäuse sind vor allem deshalb gefährlich, weil sie Krankheiten übertragen (z.B. die Pseudotuberkulose).
    Falls du eine Falle stellst: Mäuse mögen lieber Schoggi als Käse....

    Gruss
    Priska
     
  4. #3 Christian, 06.09.2001
    Christian

    Christian Guest

    hi,
    das mit der maus ist solltest zwecks krankheitserregern wirklich schnell loesen, aber mal ne andere frage, was hast denn fuern stall *neugier* ;)
     
  5. speedy

    speedy für immer im Herzen, Don

    Dabei seit:
    18.08.2001
    Beiträge:
    6.864
    Zustimmungen:
    0
    maus

    Hallo,
    mal ganz davon abgesehen das ich eine Maus nicht mit "iiiigggiiittt" bezeichnen würde, wäre wohl das Futter welches die kleine Maus den Meeris wegfrisst wohl nicht die Welt.
    Problem ist da wie schon gesagt eher das beissen. Und wenn die Maus ein mutiges Exemplar ist wird sie den Meeris zwischen die Beine rennen, was die gar nicht so toll finden.
    Du solltest so bald wie möglich versuchen die Maus dort wegzubekommen und auch mal nachsehen ob nicht eventuell noch mehr Mäuse da sind.
     
  6. Biene

    Biene Guest

    Aber bitte keine Mausefalle!

    Hallo Bagi!

    Ich kann mich da Speedy nur anschließen, die Futterfrage wäre eigentlich kein Problem, sondern eher die Gefahr der Krankheitsübertragung.
    Du mußt so schnell wie möglich herausfinden, wie die Maus in den Stall deiner Meerschweinchen kommt und dann das Loch zumachen, so dass sie nicht mehr hereinkann.

    Außerdem verwende bitte keine Mausefalle, es wird bestimmt eine humanere Lösung geben, als das arme Tier zu töten. Es will ja dadurch nur überleben. Schließlich sind wir ja hier alle Tierfreunde und ich finde, dass so eine Maus auch eine Lebensberichtigung hat.

    Gruß Daniela!
     
  7. #6 Pestilentia, 07.09.2001
    Pestilentia

    Pestilentia Guest

    Hallo zurück,

    Sag mal, aus welchem Grund hällst Du eigentlich Meerschweinchen???? Tierliebe kann es jawohl nicht sein!

    Es ist wohl richtig, dass jedes wildlebende Tier Krankheiten übertragen kann, dass ist aber noch lange kein Grund alles auszurotten nur weil due es gerade nicht in deinem tollen hygenischen Käfig hällst.

    @ Bagi

    Mäuse sind keineswegs igitt, sondern sehr schlaue und faszinierende Geschöpfe.
    In jedem Fall musst du natürlich nachschauen wo der kleine Nager hineingekommen ist, damit er später keine Nacharmer findet.
    Wenn du dies getan hast, empfehle ich dir eine Lebendfalle, diese kosten zwar 2,50 DM mehr, sind aber nicht so grausam wie die wiederlichen Klappdinger.

    Wenn du das Mäuschen gefangen hast, kannst du es in der Natur freilassen. Anders als unsere Haustiere wird die Maus in der Umwelt keine Probleme haben zu überleben.

    Eventuell würde ich dir raten einen Tierarzt auf deine Meersäue schauen zu lassen, wenigstens solltest du sie aber sehr gut beobachten und bei Unregelmäßigkeiten (Sau frisst nicht etc.) den Fachmann einschalten.
     
  8. #7 Pestilentia, 07.09.2001
    Pestilentia

    Pestilentia Guest

    Tut mir Leid wegen dem doppelpousting, aber mir platzt zu so später Stunde wirklich der Kragen. Ich komme einfach nicht über diesen Beitrag hinweg.

    Dass man sojemandem überhaupt erlaubt Tiere zu halten ist mir schleierhaft!
     
  9. Kaori

    Kaori Guest

    Hallo alle,
    Also mal ganz ruhig. Ich denke das Igitt war einfach die erste Reaktion auf die Maus. Und wenn man sich die Maus von der Nähe betrachtet dann kommt bestimmt nur ein ohh wie süß. Wir hatten nämlich einmal eine Feldmaus und haben nur immer ein flitzendes Felloval gesehen das frech genug war uns zischen den Beinen rumzurennen. Als wir sie dann endlich mit der Lebendfalle hatten fanden wir alle sie sooooo niedlich. Ich denke mir hier im Forum hat niemand ernsthaft an eine Schnappfalle gedacht. Das Problem mit der Maus darf aber nicht heruntergespielt werden. Da leider gerade diese Kleinstnager Übergangswirte für Würmer, Bakterien und Viren sind, die für deine Meeris tötlich sein können. Und wahrscheinlich hat die kleine schon einige Milben und Läuse bei dir Bagi eingeschleppt. Spätestens wenn du sie hast musst du sofort deinen stall ausmisten und desinfizieren was das zeug hält. Und stell die Lebendfalle mehrmals auf . Wo eine Maus ist kann es unter umständen eine große Familie geben. Ach übrigens um rauszufinden woher sie kommt streu Mehl aus, davon stirbt keine Maus.
     
  10. #9 Alexandra T., 07.09.2001
    Alexandra T.

    Alexandra T. Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    22.08.2001
    Beiträge:
    2.359
    Zustimmungen:
    18
    @ Pestilentia

    Ich empfinde Deine Reaktion als etwas krass.

    Chuengeli ist wegen dem "Gift streuen" noch lange kein schlechte Mensch. Klar ist es nicht die beste Variante. Aber überleg mal: Du verwendest "chemische Produkte", Deine Klamotten sind gefärbt und behandelt.... Das wird alles an Tieren getestet. Auch dies ist nicht o.k. Ich halte Dich deswegen - weil Du diese Produkte verwendest - aber auch nicht für einen Tierquäler... Indirekt sind wir ja dadurch alle für den Tod von tausenden von Tieren verantwortlich !
    Deshalb darf man Chuengeli nicht gleich verurteilen. :runzl:

    Kann es sein, dass ich dieses Rattenbild kenne? Bist Du etwa im "Club der Rattenfreunde"?



    @ alle anderen

    Es ist klar, die Maus muss weg. Sie stellt eine gesundheitliche Gefahr für die Meerschweinchen dar. Allerdings sollte man das mit einer Lebendfalle erledigen. Ist es wirklich nur eine Maus...?

    Liebe Grüsse
    Alexandra
     
  11. Iris

    Iris Guest

    Hallo Alexandra!

    Das ist Biene´s Fräulein Pestilentia! Das Bild ist auf ihrer HP. Niedlich! Erinnert mich an unsere Franzis(ch)ka in memoriam.

    Wer nun eigentlich schreibt, ob Daniela (Biene), ihr Männe oder gar Pestilentia selbst? Weiß ich nicht. Dem Geburtstdatum nach scheiden allerdings die beiden Damen aus. ;)

    Viele Grüße,
    Iris
     
  12. #11 Alexandra T., 07.09.2001
    Alexandra T.

    Alexandra T. Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    22.08.2001
    Beiträge:
    2.359
    Zustimmungen:
    18
    Hallo Iris

    Erklär mir das bitte nochmals.
    Willst Du damit sagen, dass Daniela unter zwei Namen schreibt? Wo ist der Sinn der Sache?

    Gruss
    Alexandra
     
  13. Iris

    Iris Guest

    Hallo Alexandra!

    Nein, ich glaube, es ist ihr Freund (Mario?). Ist ja aber eigentlich auch egal.

    Grüße,
    Iris
     
  14. #13 Alexandra T., 07.09.2001
    Alexandra T.

    Alexandra T. Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    22.08.2001
    Beiträge:
    2.359
    Zustimmungen:
    18
    Hallo Iris

    Kapiert. Alles klar!

    Danke für die Aufklärung.

    Liebe Grüsse
    Alexandra
     
  15. Biene

    Biene Guest

    Aufklärung!

    Hallo!

    Iris Vermutung ist ganz richtig. Mein Freund hat sich hier eingeschlichen. Aber ich finde es toll, dass sie unser Mäuschen direkt wieder erkannt hat. :) :)

    Liebe Grüße Daniela
     
  16. Iris

    Iris Guest

    Hi Daniela!

    Na! Sie ist ja auch ´ne Süße! Und den Namen find ich einfach genial. Ehrlich!

    Liebe Grüße,
    Iris
     
  17. #16 Chuengeli, 07.09.2001
    Chuengeli

    Chuengeli Guest

    Hallo Pestilentia

    Deine Tierliebe in Ehren - aber so ganz zu Ende gedacht hast du wohl nicht...
    Wenn du keine Tiere tötest:
    Du isst wohl kein Fleisch? Da geht es um Tiere, die nicht nur stressvoll getötet werden, sondern meist vorher nicht mal ein anständiges Leben hatten.
    Und brauchst auch keine Medikamente? Die werden nicht an Menschen getestet!
    Und Kosmetika sowieso nicht? Dazu braucht man nämlich immer noch Tierversuche.
    Und wie hältst du mit Gemüse? Da wird auch Schneckengift gestreut, damit für dich noch was übrigbleibt....


    Stell dir vor, ich mag meine Tiere, und ich schaue gut zu ihnen.
    Ich mag eigentlich auch Mäuse, aber nicht im Kontakt mit meinen Meeris! Ich versuche wo immer möglich, ihnen den Zugang zu verwehren, statt sie umzubringen.
    Aber ich bin mit der Zeit ein bisschen "herzloser" geworden.
    Hast du schon mal was von Pseudotuberkulose gehört?!?
    Wohl kaum, darum erzähle ich dir mal was dazu:
    Pseudotuberkulose ist eine hochansteckende Infektionskrankheit, die von Mäusen und Vögeln, die das Futter der Meeris "verschmutzen", übertragen wird. Es gibt weder eine echte Behandlungsmöglichkeit, noch eine vorbeugende Impfmöglichkeit - die Erreger gibt es in zahlreichen Variationen. Da kostet eine liebe herzige kleine Maus unter Umständen einem ganzen Tierbestand das Leben! Und da verzichte ich lieber auf das Leben der Maus als auf das meiner Meeris... Ich habe miterlebt, wie mehr Tiere, als du dir denken kannst, das Leben verlieren mussten wegen so einer herzigen lieben Mäusefamilie!

    Warum ich dazu geraten habe, die Maus zu töten:
    Eine Maus, die mal den Eingang zum bequemen Futter gefunden hat, wird sich kaum mehr verjagen lassen - sie frisst sich unter Umständen durch alles mögliche hindurch, und da sie so klein ist, genügt ihr auch ein winziger Durchschlupf. Ach ja, und soooo schnell findet sie einen Freund oder eine Freundin, und da hast du innert Kürze hunderte von Mäusen....
    Eine Lebendfalle mag zwar nett sein, löst das Problem aber nicht, da die ausgesetzte Maus auch über viele Kilometer wieder zurück in ihr altes Revier wandert.

    Und von wegen Falle und Gift:
    Vergiftet zu werden, ist sicher keine tolle Art zu sterben, auch nicht für eine Maus, da bin ich mit dir ganz einverstanden.
    Eine "Schletzfalle" mag ein bisschen brutal sein, so auf den ersten Blick. Sie tötet die Maus aber per Genickbruch, und die Maus ist mit Garantie viel schneller und schmerzloser tot als wenn sie von einer Katze gefangen würde!!

    Trotzdem tierliebende Grüsse
    Priska
     
  18. Biene

    Biene Guest

    An Iris!

    Hi Iris!

    Vielen Dank! Da wird sich Mario aber freuen. Aber in Wirklichkeit wird sie ja sowieso nur Mausi genannt.

    Aber weißt du, was ich genial finde: dein Mitgliedsfoto. Auf so eine Idee muss man mal kommen. ;)

    Wirklich klasse!

    Liebe Grüße Daniela :)
     
  19. #18 Pestilentia, 07.09.2001
    Pestilentia

    Pestilentia Guest

    Tut mir Leid, wenn du meine Reaktion als zu krass empfindest, allerdings empfinde ich es als zu krass wenn man in einem Forum von Nagetierfreunden dazu aufruft andere Nagetiere mit Gift zu ermorden.

    Was Tierversuche angeht, so bin ich ein entschiedener Gegner dieser Praktik.
    Ich habe nicht in diesem Forum dazu aufgerufen Tierversuche zu unterstützen.
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Pestilentia, 07.09.2001
    Pestilentia

    Pestilentia Guest

    Natürlich werden Tiere für mich getötet (ich töte nicht selbst), allerdings ist dies der Lauf der Natur. Tiere Fressen und werden gefressen, Tiere vergiften allerdings nicht aus Spass an der Freude!
    Natürlich stetze ich mich für eine humane Tierhaltung ein, natürlich bin ich eindeutig gegen Tierversuche.
    Du hast allerdings gezielt dazu aufgerufen Tiere zu töten und dass empfinde ich als krass.

    Vor allem ist der Mord an dem armen Mäuschen absolut unnötig:
    Wenn ein Meerschweichenbsitzer erkennt, dass sein Tier Kontakt mit einem wild lebendem Tier hatte, so gibt es andere Möglichkeiten um das Tier in Zukunft aus dem Käfig heraus zu halten. Als Halter von Haustieren ist man Verpflichtet die Behausung seiner Tiere so zu gestalllten, dass freie Tiere keinen Zugang haben (z.B. Innenhaltung, bessere Käfige, etc.).

    Wie ich bereits geschrieben habe ist es ausserdem nach dem Kontakt ratsam einen TA zu besuchen oder die Sau wenigstens in nächster Zeit sehr genau zu beobachten.

    Alles unbequeme sofort totzuschlagen ist natürlich die einfachste Möglichkeit. Ob es die beste ist, solltest du mit deinem Gewissen ausmachen.
     
  22. #20 Pestilentia, 07.09.2001
    Pestilentia

    Pestilentia Guest

    Jawohl, in meinen Foren ist im Moment wenig los, da wollte ich Danielas Forum einmal aufmischen.
     
Thema: Maus im Meeri-Stall!!!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mäuse im meerschweinchenstall

    ,
  2. maus im meerschweinchenstall

    ,
  3. Feldmaus im Meerschweinchenstall was tun

    ,
  4. meerschweinchen stall maus,
  5. mäuse km meerschweinchenstsll
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden