Matschköddel... und ewig grüßt das Murmeltier...

Diskutiere Matschköddel... und ewig grüßt das Murmeltier... im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Moin, ihr Lieben, wir sind's mal wieder, die Insassen der "Villa Kreumel" und ihr langsam aber sicher total abgenervtes 2Bein :nut: Habe ja...

  1. #1 KaGu, 23.08.2015
    Zuletzt bearbeitet: 23.08.2015
    KaGu

    KaGu Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    19.08.2014
    Beiträge:
    675
    Zustimmungen:
    835
    Moin, ihr Lieben,

    wir sind's mal wieder, die Insassen der "Villa Kreumel" und ihr langsam aber sicher total abgenervtes 2Bein :nut:

    Habe ja schon früher berichtet, dass Krümel zu Matschköddeln neigt, mal mehr mal weniger. Jetzt ist gerade wieder so eine Phase, wo er sich total einsaut. Das war mir dann letzte Woche so gar nicht mehr geheuer und ich war beim TA - war sowieso mal wieder fällig zwecks Pediküre. Also Eumel und Krümel sowie einige Matschteile eingepackt (hatte ich vorher schon gesammelt - lecker).

    Eumel alles okay, munter, Krallen pflegt er mehr oder weniger fast selber - schlaues Schwein.

    Bei Krümel schaute der TA etwas sparsam, er war wirklich ganz schön eingesaut und durch seine Krummkrallen hatte sich wieder einiges dort gesammelt (dabei pule ich schon fast jeden Tag den ganzen Mist von den Krallen).

    Krümel ist sonst sehr gut beieinander, frisst sehr gut (wiegt zur Zeit etwas über 1.400 g - und das nach der Hitzeperiode, eher zu- als abgenommen), ist wuselig und frech wie immer. Die Untersuchung gefiel ihm so gar nicht - er hatte den TA dann richtig "im Auge" mit seinem wohlbekannten irren Blick. Tja, was soll ich sagen - alles okay, keine Blähungen, Perinealtasche auch okay und der Kot ist auch i.O., also keine Hefen, Viecher oder sonstiges.

    Der TA gab mir BeneBac mit für vier Tage - ich finde, das hilft nicht so wirklich, zumal ich es nur mit Widerwillen und ganz viel Protest seinerseits hineinbekomme - ist halt ein Charakterschwein, "Mann braucht sowas nicht".

    Dann habe ich allerdings einen total bekloppten Fehler gemacht - hatte gelesen, dass Brombeerblätter gut bei Verdauungsbeschwerden sind. Joah, was macht Anja? Legt - ohne Anfüttern - einen ganzen frischen Zweig rein. Resultat - totale Matsche. Hätte mich ohrfeigen können.

    Bei Frischfutter bin ich sehr vorsichtig, sie bekommen viel Wurzelgemüse wie Möhrchen, Knollensellerie, Pastinake, etwas Gurke (liebt Krümel und die will ich ihm auch nicht verwehren, nur halt weniger), Fenchel und diverse frische Kräuter wie Basilikum, Salbei etc.. Salat ist auch sehr eingeschränkt, 2x am Tag ein größeres Blatt, was zum größten Teil Eumel verputzt (er hat keine Probleme). Und ihre ach so geliebten Sonnenblumenkerne sind auch stark rationiert - sehr zum Ärger von Krümel, er bekommt jetzt nur noch 1 aus der Hand und dann ist Schluss.

    Lange Rede, kurzer Sinn:
    Krümel scheint ja ein seeehr empfindliches Verdauungssystem zu haben. Was kann ich tun bzw. ihm geben, dass sich das Ganze wieder etwas reguliert?
    Denn auf Dauer diese Matsche nervt total - alle miteinander, Krümel, Eumel, mich.....

    Ach ja, hatte mal gelesen, dass Sämereien wie z.B. Kümmel, Fenchel, Anis gut sein sollen und auch etwas unter die getrockneten Kräuter gemischt - ob sie's genommen haben, kann ich garnicht mal genau sagen., aber ich denke schon.

    Und jeden Abend - naja, fast jeden - gibt es eine Apfelspalte für jeden - wird immer lautstark eingefordert.

    Ich würde mich freuen, wenn ihr mir vielleicht ein paar Tips geben könnte, wie wir das wieder in den Griff kriegen. Ich kann ihn schlecht "trocken legen", d.h. gar kein Frifu.

    Eure mehr als ratlose Anja
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Daisy-Hu, 23.08.2015
    Daisy-Hu

    Daisy-Hu Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    25.04.2007
    Beiträge:
    8.398
    Zustimmungen:
    2.913
    AW: Matschköddel... und ewig grüßt das Murmeltier...

    Ich habe hier mit der Bella und der Finja das gleiche Problem. Habe schon die Frischkost eingeschränkt. Bei der Hitze habe ich ja immer mehr Gurke und Melone
    gegeben. Auch die Betthupferl Gurke eingeschränkt. Wenn ich Mittags Schnippeln tue,schauen sie mich schon erwartungsvoll an. Dann tue ich sie entäuschen
    und lieber noch eine Ladung Heu nachfüllen. Sage zu ihnen Futtert Heu. Spunki sitzt neben dem Trockenfutternapf und wartet das ich da auch noch was nachfülle.

    Habe der Bella und Finja jetzt täglich Pro Pre Bac gegeben.trotzdem sind die Köttel im laufe des Tages wieder weich. Habe schon Überlegt,ob ich den
    beiden das Pro Pre Bac Täglich geben könnte!
    Wenn ich zur Ärztin gehe,haben sie auch mal was an den Füssen hängen,trotz Misten. Ärztin meint dann immer,ich sollte wieder ausmisten.
    Langsam frage ich mich,ob Ältere Schweinchen eher dazu neigen.
     
  4. KaGu

    KaGu Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    19.08.2014
    Beiträge:
    675
    Zustimmungen:
    835
    AW: Matschköddel... und ewig grüßt das Murmeltier...

    Hallo,

    hmm, naja, so alt sind meine Beiden ja noch nicht, etwas über 2 Jahre. Und wenn sie etwas an den Füßen haben, ist das ja nicht wirklich ein Problem. Da ich Fleecehaltung habe, ist das normal, würde ich sagen. Die Matsche von Krümel ist es halt, die sich so fies verteilt und auch an den Füßchen anpappt.

    Ist dieses ProPreBac besser als Bene Bac?

    Das gerade bei so einem "Empfindlich-Schwein" immer mal wieder was verstärkt auftritt, kann ich ja irgendwie noch verstehen. Allerdings macht das die FriFu-Fütterung extrem kompliziert. Daher dachte ich an etwas, was seinen Verdauungstrakt vielleicht etwas "auskleidet" und widerstandsfähiger macht!?!? Oder so....

    Hihi, Daisy, diese Blicke kenne ich "mir geht's ja soooo schlecht, ich steeerbeeee vor Hunger" :fg:
     
  5. #4 bonnchen, 23.08.2015
    bonnchen

    bonnchen Schweinchen-Junior

    Dabei seit:
    01.06.2009
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    39
    AW: Matschköddel... und ewig grüßt das Murmeltier...

    Hallo,

    das kenne ich doch nur zu gut, habe mit Xenu und Quintus auch zwei solche "Empfindlich-Schweinchen", die auf vieles mit sehr weichem Kot reagieren.
    Den Salat würde ich im Moment etwas reduzieren. Und ein sehr guter Tipp, den ich aus eigener Erfahrung geben kann, ist geriebener Apfel. Den Apfel nach dem Reiben noch etwas liegen lassen, bis er bräunlich wird und dann den Schweinleins geben. Wird hier geliebt und hilft immer schnell. Alternativ kann man auch Apfelpektin in Pulverform nehmen, aber ich bevorzuge die natürliche Variante und die Schweinleins auch. :-)
    Hoffe, ich konnte Dir damit ein bisschen weiterhelfen.

    Liebe Grüße :wavey:
    Andrea
     
  6. KaGu

    KaGu Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    19.08.2014
    Beiträge:
    675
    Zustimmungen:
    835
    AW: Matschköddel... und ewig grüßt das Murmeltier...

    :danke: Andrea

    Also, Apfel bekommen sie ja schon fast jeden Abend, nur halt nicht gerieben, sondern in Spalten - meinst du, gerieben ist besser? Dann werde ich das mal ausprobieren.

    Wie ich Krümel kenne, wird er erstmal wie ein Trüffelschwein in dem Brei rumwühlen, um die festen Bestandteile zu finden - mann ist ja schließlich noch kein zahnloses "Alterchen" und kann noch selber kauen :nuts:

    Ja, ich bin auch immer für natürliche Varianten - wenn es vertretbar ist.

    Danke nochmal - ich werde berichten
     
  7. #6 bonnchen, 23.08.2015
    bonnchen

    bonnchen Schweinchen-Junior

    Dabei seit:
    01.06.2009
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    39
    AW: Matschköddel... und ewig grüßt das Murmeltier...

    Ja, geriebener Apfel ist in dem Fall besser. Die Braunfärbung des geriebenen Apfels ist das Apfelpektin, das positiv auf die Verdauung wirkt. Darum auch den Apfel nach dem Reiben noch etwas stehen lassen.
    Meine Schweinleins lieben das. Bei einer Dreier- und einer Sechser-Gruppe habe ich da immer viel zu Reiben, aber was tut man nicht alles für die kleinen Fellnasen. :lach:

    Liebe Grüße :wavey:
    Andrea
     
    Daisy-Hu gefällt das.
  8. KaGu

    KaGu Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    19.08.2014
    Beiträge:
    675
    Zustimmungen:
    835
    AW: Matschköddel... und ewig grüßt das Murmeltier...

    Noch was fragen müssen:

    Wieviel Apfel soll ich denn reiben? Einen ganzen, einen halben? Weil, wenn wollen sie das bestimmt beide haben!? Und dann in Stifte oder richtig Brei? Einmal am Tag oder zweimal?

    Sorry, manchmal stelle ich vielleicht etwas doofe Fragen, aber ich will's immer ganz genau wissen :uhh:
     
  9. #8 sabrina, 23.08.2015
    sabrina

    sabrina Gelöscht

    Dabei seit:
    01.10.2014
    Beiträge:
    819
    Zustimmungen:
    1.071
    AW: Matschköddel... und ewig grüßt das Murmeltier...

    Ich kann da Rodi Care empfehlen. Auf Bene Bac reagiert ja jedes Schweinchen anders.

    Ich würde versuchen herauszubekommen an welchen Gemüse es liegen könnte, d.h. jeden Tag mal eine Gemüsesorte weglassen.

    Außer Fenchel und ich habe gute Erfahrung gemacht mit Anis, Kümmel, Küchenkräutern, Brennnessel und insbesondere alle Melisse-/Minzearten.
     
  10. #9 bonnchen, 23.08.2015
    bonnchen

    bonnchen Schweinchen-Junior

    Dabei seit:
    01.06.2009
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    39
    AW: Matschköddel... und ewig grüßt das Murmeltier...

    Ich würd erst mal einen halben Apfel reiben und in Stifte. Richtigen Brei würden meine Schweinleins jedenfalls nicht mögen, denke ich mal. In akuten Fällen gebe ich es morgens und abends, wenn es weniger schlimm ist, reicht auch einmal am Tag.

    Liebe Grüße
    Andrea
     
  11. KaGu

    KaGu Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    19.08.2014
    Beiträge:
    675
    Zustimmungen:
    835
    AW: Matschköddel... und ewig grüßt das Murmeltier...

    Super, dann werde ich das mal so machen. Und dann schau'n wir mal - wäre doch gelacht, wenn wir das nicht in den Griff kriegen würden. ;)
     
  12. saeva

    saeva Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    354
    Zustimmungen:
    166
    AW: Matschköddel... und ewig grüßt das Murmeltier...

    Ich kann da Dysticum sehr empfehlen:

    http://www.bioapotheke.de/product_i...m_cid=6b6181&gclid=CLzWke3Tv8UCFScHwwodbrkASQ

    Es wirkt stuhlbindend, viruzid und entgiftend. Ich mische es immer mit ein klein wenig Päppelbrei an, dann nehmen das auch alle Schweinchen bei mir problemlos im Gehege (und die anderen wollen auch was abhaben^^) ohne dass ich das Schweinchen rausholen und stressen muss. Seitdem ich Dysticum kenne, habe ich nie wieder Bene Bac gekauft.
    Es wirkt unheimlich schnell und scheint nicht schlimm zu schmecken :)
     
  13. #12 Daisy-Hu, 23.08.2015
    Daisy-Hu

    Daisy-Hu Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    25.04.2007
    Beiträge:
    8.398
    Zustimmungen:
    2.913
    AW: Matschköddel... und ewig grüßt das Murmeltier...

    Das mit dem geriebenen Apfel mus ich auch mal ausprobieren. Notfalls mit der Päppelspritze geben.

    Die Packung von Pre Pre Bac habe ich auch noch mal durchgelesen. Da steht was drauf das man es auch Täglich geben kann. Da ist eine Spritze dabei,
    kann man auch mit der Spritze aus der Flasche holen und kann im gegensatz zu Bene Bac die Gurke weg lassen.
    jedes mal wenn man einen raus geholt hat,um das zu geben,kann man anschliessend noch das T Shirt ausziehen,weil man immer einen flecken darauf hat.
     
  14. KaGu

    KaGu Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    19.08.2014
    Beiträge:
    675
    Zustimmungen:
    835
    AW: Matschköddel... und ewig grüßt das Murmeltier...

    Vielen Dank Saeva, das werde ich mir merken - falls das mit dem Apfel nichts bringt. Problem ist nur - Päppelbrei haben sie noch nie bekommen, brauchten sie auch noch nicht - Päppelbrei ist doch eher was zum aufbauen und damit sie an Gewicht zulegen? Wäre hier zumindest zum jetzigen Zeitpunkt etwas kontraproduktiv, da beide Jungs ein doch recht stolzes Gewicht haben.

    Aber ich hatte hier ja auch nach Tipps gefragt, also immer her damit :D

    Danke :wavey:

    @Daisy: Sind halt Schweine ;)
     
  15. #14 meerinna, 23.08.2015
    meerinna

    meerinna Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    03.01.2007
    Beiträge:
    519
    Zustimmungen:
    245
    AW: Matschköddel... und ewig grüßt das Murmeltier...

    Hallo KaGu,

    aus meiner Erfahrung heraus würde ich persönlich noch einmal eine Sammelkotprobe (3 Tage) der beiden Schweinchen untersuchen lassen. Viele Parasiten, z. B. Kokzidien, werden nicht täglich mit dem Kot ausgeschieden. Außerdem sind die Untersuchungsmethoden des Kotes vielfältig: Hefen findest du im Nativausstrich, Kokzidien oder Würmer jedoch erst mithilfe der Flotationsmethode und um ganz sicher zu sein, sollte man den Kot in ein Labor einschicken und serologisch untersuchen lassen. Denn nur dann finden sich z. B. Giardien!

    Ich weiß, dass man gerne den TAs vertraut, wenn sie sagen, da ist nichts ... aber hier habe ich bezüglich TAs (auch bei kompetenten!) schon alles erlebt und wenn ich einen Verdacht auf Parasiten habe, möchte ich bitte entsprechende Untersuchungen. Wenn dann wirklich nichts ist, umso besser!

    Mit ProPreBac können sich meine Schweine und ich gar nicht anfreunden. Ich nehme meist das Benebac-Pulver und rühre eine Messerspitze in 0,5 ml Tee (Fencheltee, Kamillentee, Salbeitee) ein. Das mögen meine Schweinchen und alle drei Sorten sind außerdem gut verträglich.

    Alles Gute dem Schweinchen!

    LG
    meerinna
     
    Eliza und taufrisch gefällt das.
  16. #15 KaGu, 23.08.2015
    Zuletzt bearbeitet: 23.08.2015
    KaGu

    KaGu Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    19.08.2014
    Beiträge:
    675
    Zustimmungen:
    835
    AW: Matschköddel... und ewig grüßt das Murmeltier...

    Hallo meerinna,

    ganz lieben Dank für deinen Hinweis. Diese Prozedur, die du beschrieben hast, haben wir schon dreimal hinter uns. Also Sammelkot, Flotation, Ausstrich, ins Labor schicken - hm, alles GsD okay, nichts was da nicht hingehört. Und Eumel hat definitiv nichts, ist immer nur Krümel.

    Wenn ich dann die Speisepläne Revue passieren lasse, kommt mir ja auch meistens der Übeltäter in den Sinn, der diese Matsche ausgelöst hat - wie jetzt bei der extremen Hitze mehr Gurke und gaaanz viel Salat - ja und auch meine eigene Blödheit fällt mir dann ein - neues Futter ohne Anfüttern. Aber wenn einem so gar nichts einfällt, trotz rauchendem Kopf, macht man sich natürlich Gedanken, was denn das schon wieder sein könnte.

    Bezüglich tierischem Durchfall habe ich auch schon so meine Erfahrungen gemacht - zwar nicht mit Schweinchen, aber mit meinem Kater damals. Kater angeblich nierenkrank, 5 Jahre daraufhin behandelt inkl. ekligem Diätfutter, dann urplötzlich nicht mehr nierenkrank :gruebel:, dafür dann aber Dauerdurchfall - alles abgecheckt, Untersuchungen noch und nöcher, immer wieder Proben untersucht, das arme Tier auf den Kopf gestellt- nichts, es gab keinen Grund für diesen Durchfall. Er hat gefressen, war lieb wie immer - und verlor ständig an Gewicht, zum Schluss hatte er 2,5 kg - von 6,5 kg. Manchmal gibt es Dinge, die sich einfach nicht erklären lassen.

    Aber die Gefahr der Gewichtsabnahme besteht bei Krümel definitiv nicht - er ist verfressen wie eh und je, hält sein Gewicht von etwas über 1.400 g (!).
     
  17. Traudl

    Traudl Gurkentaxi seit 89

    Dabei seit:
    15.06.2015
    Beiträge:
    2.461
    Zustimmungen:
    1.201
    AW: Matschköddel... und ewig grüßt das Murmeltier...

    Apfelpektin kann man auch in dem Reformhaus kaufen, es hat meinen immer gut geholfen. Man darf nur das Pulver nehmen, alle anderen Formen enthalten Zusätze die dem Schwein nicht so gut bekommen. Sehr gute Erfahrung habe ich auch mit Rodicare bac gemacht. Es ist das gleiche Prinzip wie Bene bac, nur günstiger und weniger süß. Ich gebe auch Lactulose, ein Zucker der die Darmflora des Schweinchen stabilisiert. Für den Menschen ein Abführmittel, für die Schweine, die die Lactulose spalten können, einfach nur gesund.
     
  18. saeva

    saeva Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    354
    Zustimmungen:
    166
    AW: Matschköddel... und ewig grüßt das Murmeltier...

    Apfelpektin bekommen unsere auch öfter und auch das mische ich mit ein bisschen Critical Care an :) Ist einfacher es so zu verabreichen, da es sonst ganz schnell klumpt^^ Auch das Dysticum kann man anders verabreichen, manche streuen etwas davon auf Gurkenstückchen.
    Ein, zwei Spritzen Päppelbrei machen die Schweinchen ja nicht fett :) Das ist zumindest bei uns die stressfreiste Verabreichungsmethode von Apfelpektin und /oder Dysticum, wenn sie Matschköttel haben. Außerdem finde ich es recht nützlich, wenn sie Brei und Spritzenfütterung kennenlernen, dann ist es im Krankheitsfall nichts neues für sie.

    So sieht die Apfelpektingabe bei uns übrigens immer aus:
    http://crazypigs.de/2015/08/09/paeppelbrei-rein-ins-schwein/
     
  19. KaGu

    KaGu Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    19.08.2014
    Beiträge:
    675
    Zustimmungen:
    835
    AW: Matschköddel... und ewig grüßt das Murmeltier...

    So, ihr Lieben, kurzes Update:

    Habe den Beiden eben einen halben geriebenen Apfel hingestellt - der Hit schlechthin: Krümel stellte sich gleich halb in den Napf rein und fing an zu mümmeln. Eumel wollte auch, aber der gleiche Napf geht mal gar nicht, also einen kleinen Teil umgefüllt und dann mümmelte er auch. Hat nicht alles aufgefuttert, ist dann wieder zu "seinem" Heuhaufen und hat da weiter gemümmelt. Er braucht es ja auch eigentlich nicht, aber probieren wollte er schon.

    Nun warten wir mal ab, was passiert.
     
    Eliza, sabrina, Daisy-Hu und 2 anderen gefällt das.
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 B-Tina :-), 24.08.2015
    B-Tina :-)

    B-Tina :-) NotschweinchenHalterin

    Dabei seit:
    14.08.2011
    Beiträge:
    6.344
    Zustimmungen:
    12.587
    AW: Matschköddel... und ewig grüßt das Murmeltier...

    Was bei meinen Durchfall-Patienten damals sehr gut geholfen hat: Enterogelan akut 10 Paste (hatte ich aus der Tierklinik, gibt's auch online).

    Ich hoffe, dass Kamikaze-Krümel die Apfeltherapie hilft & nichts weiter erforderlich ist.
    Drücke die Daumen! :daumen:
     
    Eliza gefällt das.
  22. #20 Daisy-Hu, 24.08.2015
    Daisy-Hu

    Daisy-Hu Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    25.04.2007
    Beiträge:
    8.398
    Zustimmungen:
    2.913
    AW: Matschköddel... und ewig grüßt das Murmeltier...

    Ich habe ihnen Gestern Abend auch gleich noch einen Apfel gerieben. Sind aber eher zaghaft dran. Habe es mit der Päppelspritze probiert.Einiges ging
    rein. Den rest habe ich rein gestellt.jeder ist zaghaft dran. Aber Heute Morgen sehen bei der Finja die Köttel schon besser aus.
    Apfelpektin habe ich auch noch.Ich hatte das mal aus der Apotheke. Davon was in den Päppelbrei und auch mal gegeben.
     
Thema:

Matschköddel... und ewig grüßt das Murmeltier...

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden