Manches mal kostet es doch ganz schön viel Kraft.

Diskutiere Manches mal kostet es doch ganz schön viel Kraft. im Haltung und Verhalten (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Zu wissen das meine Daisy bald geht.Da mus ich oft mals ganz schön schlucken, wenn ich sie beobachte.Mal geht es ihr gut.Dann liegt sie auch mal...

  1. #1 Daisy-Hu, 16.08.2010
    Daisy-Hu

    Daisy-Hu Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    25.04.2007
    Beiträge:
    8.459
    Zustimmungen:
    2.967
    Zu wissen das meine Daisy bald geht.Da mus ich oft mals ganz schön schlucken,
    wenn ich sie beobachte.Mal geht es ihr gut.Dann liegt sie auch mal in der Ecke.
    Und steckt auch schon mal die Nase in die Einstreu.Da frage ich mich manches mal ob sie nicht trotz ihres Medikament,doch Schmerzen haben könnte.
    Sie kommt immer noch an wenn es Futter gibt.Bei ihr fällt der Gedanke schwer sie gehen zu lassen.Weis nicht ob sie es verbergen tut,ob sie Schmerzen hat oder
    nicht.Wegen ihrem Tumor.
    Bei der Daisy kommen da viele Erinnerungen hoch.Sie kam vor 5 Jahren,zusammen
    mit der Susi.Die beide und auch der Puzzle und Moritz.Haben mir bei der Trauer
    um den Hund drüber weg geholfen.Sie haben mir eine Aufgabe gegeben.
    Ich habe ihr schon gesagt,sie soll mir ein Zeichen geben,wenn sie nicht mehr
    kann.Weis nicht ob sie es trotzdem Verbergen tut.
    Ich musste jetzt mal drüber reden.Manches mal tut es mir in der Seele weh.
    Die Daisy so zu sehen.
    Könnt ihr mir mal Mut zureden?

    Dadurch habe ich auch zum Verein gefunden und eine neue Aufgabe gehabt.
    Bin trotzdem schonbei den Gedanken,wenn die Daisy geht,das ich noch mal
    eines holen werde.Das sie wieder zuviert sind.
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. sylvi

    sylvi Guest

    Daisy

    Hallo,
    tut mir sehr leid für dein Schweinchen. Habe letztes Jahr auch so was
    durchgemacht, war wirklich traurig.
    Man hängt doch sehr an den Tieren.
    Ich wünsch dir viel Kraft.
    LG Sylvia
     
  4. nincy

    nincy Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    449
    Zustimmungen:
    81
    Hallo,

    tut mir sehr Leid, sowas ist nicht einfach.
    Hatte das auch bei meiner Lucy, 4 Monate lang war es und ich habe immer auf ein Zeichen gewartet, und sie hat es mir gezeigt.
    Du hängst sehr an deinen Tieren und wenn man das tut, dann weiß man einfach wann sie gehen möchten. Glaub mir, du wirst es merken.
    Ich wünsche dir viel Kraft.

    Liebe Grüße
     
  5. #4 Daisy-Hu, 16.08.2010
    Daisy-Hu

    Daisy-Hu Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    25.04.2007
    Beiträge:
    8.459
    Zustimmungen:
    2.967
    Ich habe letzte Nacht sogar auch noch nach ihr geschaut,wo ich noch mal raus musste.Ich beobachte sie eben auch sehr viel.
    Gerade wenn ich hier mit ihnen alleine bin.Sie geben mir eine Aufgabe.
    Ich freue mich sogar wenn sie wieder etwas zugenommen hat.
    Der Strolch ist auch viel bei ihr.Die zwei sind immer zusammen an einem
    Teller.Leonie und Finja an dem anderen Teller.
     
  6. #5 Teppichratte, 16.08.2010
    Teppichratte

    Teppichratte Guest

    Hi Du,

    das tut mir sehr leid mit Deiner Daisy. Ich hab verdränge auch immer den Tag X wo mich eins meiner Süßen verlassen wird.
    Die Nasen werden ganz schnell Teil der Familie. Man hegt und pflegt sie, weint, ärgert sich und lacht über sie, sie sind einfach ein Teil von uns selber.

    Liebe heißt auch los lassen können, schenk ihr noch ein paar schöne Tage und Stunden. Daisy wird Dir sagen wenn sie bereit ist die große Reise anzutreten.
    Ich finde es gut, das Du uns an Deinen Gefühlen teilhaben läßt, man fühlt sich manchmal echt allein, ich wünsche Dir und der Maus ganz viel Kraft.
     
  7. Fufro

    Fufro Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    20.04.2008
    Beiträge:
    1.368
    Zustimmungen:
    10
    Ich finde, so eine Zeit ist schwerer, als der tatsächliche Tod des Tieres. Ich habe das zur Zeit mit meiner 11-jährigen Hündin, die sehr stark kränkelt, und ich bezweifle, dass sie dieses Jahr überlebt. Manchmal kommen mir schon bei dem Gedanken die Tränen.

    Aber so ist das nunmal: Sie begleiten uns nur ein kurzes Stück. Ich verarbeite es aber auf die gleiche Weise wie du und versuche weiterzudenken. Damit man später, wenn es mal soweit ist, wenigstens eine Perspektive hat. Ich stelle mir dann auch vor, dass ich einem neuen Hund aus dem TH ein neues Zuhause gebe und der Tod meiner Hündin somit auch irgendeinen Sinn macht.
     
  8. #7 Daisy-Hu, 16.08.2010
    Daisy-Hu

    Daisy-Hu Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    25.04.2007
    Beiträge:
    8.459
    Zustimmungen:
    2.967
    Danke euch fürs Mut machen.Manchesmal nehme ich sie auch noch auf dem
    Arm und tue noch etwas Kuscheln mit ihr,weil ich nicht weiss,wie lange ich
    sie noch habe.Ich tue auch noch viel mit ihr Reden.
    Erzähle ihr von Moritz,Susi und dem Puzzle.Ich sage ihr bald bist du wieder
    bei ihnen.Kannst du den Moritz wieder sehen.Tue oft als wäre es der letzte
    Tag mit ihr.Ich sage ihr,sie soll mir die anderen schön Grüßen.Das ich noch an
    sie Denke.In schöner Erinnerung.
     
  9. #8 Katerine, 16.08.2010
    Katerine

    Katerine Guest

    Oh mann, das ist heftig. Ich wünsche dir gaaanz viel Kraft.

    Bei Gaja und Bert kam es ja sehr überrsachend für uns. Aber vorbereiten kann man sich dann doch nicht, wenn man es ahnt oder die Gewissheit hat, dass es bald soweit sein muss. Es tut halt weh.
     
  10. #9 Paddelboot, 16.08.2010
    Paddelboot

    Paddelboot Stallputze

    Dabei seit:
    28.02.2008
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    3
    Wenn ich mir das so vorstelle, dass ich so ein Schweinchen hätte, ich würde den ganzen Tag nur weinen.

    Ich muss schon fast weinen, wenn ich das hier lese.


    Ich wünsch dir auch ganz viel Kraft!:bussi:
     
  11. #10 Daisy-Hu, 16.08.2010
    Zuletzt bearbeitet: 16.08.2010
    Daisy-Hu

    Daisy-Hu Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    25.04.2007
    Beiträge:
    8.459
    Zustimmungen:
    2.967
    Ich glaube das wissen viele Aussenstehende gar nicht,was uns die Schweinchen
    bedeuten.Und das man sie auch bis zum Tod begleiten kann.Das einem das
    auch nahe geht.
    Das uns die Schweinchen soviel wert sein können.


    Aber vielleicht habe ich ja auch bald noch eine neue Aufgabe.Ich bin ja aus dem Meeri Verein raus,weil es mir soweit weg ist.

    Und letzt bei der TÄ habe ich was in die Hand bekommen,das bei uns in der nähe ist.
    Wo ich eine Aufgabe finden kann. Sie suchen Leute wo man sich einbringen kann.
    Ist jetzt aber nicht wie ein Tierheim oder Notstadion.
    Das nennt sich Gnadengarten.
    Hoppels und Wuzze.

    Sie nehmen auch Tiere auf,die keiner mehr haben will.

    Steht zwar nicht viel im Internet davon.Aber wenn das mit der Daisy überstanden ist,werde ich da mal Anrufen.
    Sie tun da aber keine Tiere Vermitteln.
    Vielleicht finde ich da noch mal eine Aufgabe.Ist nicht so weit weg.
     
  12. #11 Daisy-Hu, 16.08.2010
    Daisy-Hu

    Daisy-Hu Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    25.04.2007
    Beiträge:
    8.459
    Zustimmungen:
    2.967
    Heute Mittag habe ich sie wieder mal im Arm gehabt,mit ihr Geschmust.Und
    geredet. Sie hat mir wieder die Nase Abgeleckt.Und mich auch mal Nass
    gepinkelt.Ich nehme es ihr nicht übel.Sie geniesst auch die Schmusestunden.
    Und gibt mir auch ein Zeichen,wenn sie genug hat.
    Dann klappert sie auch mal mit den Zähnen und ich setzte sie wieder zurück.

    Vorhin hat sie auch mal gegähnt.
     
  13. #12 Angie60, 17.08.2010
    Angie60

    Angie60 Guest

    Ich kann Dir immer nur wieder von dem Meeri meiner Freundin berichten. Die süße Maus war ein Notfellchen aus unserem Verein und für uns Neulinge das "Schulschwein" An Nell haben wir alle das Ertasten von Knoten am Meeri üben können, die süße Maus war voller Tumore. Trotz ihrer Erkrankung hatte sie 5 Jahre bei meiner Freundin. Sie war offensichtlich schmerzfrei und ein glückliches Meeri. Verendet ist sie, als im Bestand eine Kokzidieninfektion aufgetreten ist. Kein Mensch hatte eine Idee, woher die fiesen Kokzidien kamen. Leider hatte Nell nicht mehr genügend Kraft, die Krankheit zu überstehen und neu aufzubauen. Natürlich sind hier für Daisy sämtliche Pfötchen, Krallen, Hufe und Daumen gedrückt. Dir schick ich gaanz viel Kraft, es ist einfach fies ein geliebtes Tier irgend wann gehen lassen zu müssen.
    Liebe Grüße
    Angie60:engelteufel:
     
  14. #13 Florida, 17.08.2010
    Florida

    Florida Guest

    Hallo!

    Ich kann gut nachfühlen, wie es dir geht.:troest: Ich habe vergangenen Freitag eines meiner Böckchen verloren. seitdem hat sich sein Partner sehr verändert. Er sitzt die meiste Zeit nur im Häuschen und frißt auch nicht mehr so viel, wie vorher. Ich hoffe, er stirbt nicht an Einsamkeit. Am Donnerstag kommt ein kleiner Frühkastrat zuz ihm. Ich bin guter Dinge, das es Fino dann besser geht.

    Schade, das die Tiere einem nicht sagen können, wie es ihnen geht. Ich wünsche deiner Daisy alles Gute. Ich denke, wenn sie Schmerzen hätte, würde sie sich bemerkbar machen.

    Alles Liebe!

    Florida
     
  15. #14 Daisy-Hu, 17.08.2010
    Daisy-Hu

    Daisy-Hu Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    25.04.2007
    Beiträge:
    8.459
    Zustimmungen:
    2.967
    Sie ist sogar noch neugierig.Hat mir vorhin zu geschaut,wie ich die Pipiecken
    trocken gemacht habe,läuft sogar noch unten drunter durch.
    Da freue ich mich wenn sie noch so munter ist.
    Abends oder auch Nachmittags sitzt sie dann in der ecke.Und stützt auch mal
    ihre Nase auf dem Boden.Da frage ich mich, oft,ob das Schmerzmittel wirklich
    den ganzen Tag anhält.
    Wenn ich vom Einkaufen komme und sage,ich habe euch wieder was mitgebracht.
    Da ruft sie auch noch Munter mit.
     
  16. #15 Florida, 17.08.2010
    Florida

    Florida Guest

    Na, das ist doch ein gutes Zeichen, finde ich. Ich freue mich auch sehr, wenn Fino mal aus seinem Haus kommt und ein bisschen im Käfig rumschnüffelt und ein bisschen was frißt. Vielleicht schafft sie es ja. Ich wünsche es dir sehr!

    LG,
    Florida
     
  17. #16 Daisy-Hu, 17.08.2010
    Daisy-Hu

    Daisy-Hu Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    25.04.2007
    Beiträge:
    8.459
    Zustimmungen:
    2.967
    Ich bin immer noch Stolz auf meine Daisy,vorallem weil sie auch bis jetzt ein schönes Alter erreicht hat.Sie ist jetzt meine Älteste.Sie ist für mich meine kleine
    Prinzessin.Ein Sheltie.
    Ich schaue sogar auf vielen seiten nach,um noch mal ein Sheltie in meiner nähe
    zu finden.Oder noch mal ein Glatthaar wie meine Susi war,In schwarz.
     
  18. #17 Daisy-Hu, 18.08.2010
    Daisy-Hu

    Daisy-Hu Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    25.04.2007
    Beiträge:
    8.459
    Zustimmungen:
    2.967
    Sie bekommt ja jeden Morgen ihr Medikament,das sie keine Schmerzen hat.
    Manches mal mus ich sie Morgens noch Jagen,um sie ein zu fangen.
    Ist noch ganz schön Flink.;)
     
  19. #18 Daisy-Hu, 19.08.2010
    Daisy-Hu

    Daisy-Hu Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    25.04.2007
    Beiträge:
    8.459
    Zustimmungen:
    2.967
    Die Finja hat vorhin wieder mal die Daisy geärgert.Die Daisy hat geschriehen
    der Strolch ist schön dazwischen gegangen.Hat sich schützend vor die Daisy
    gesetzt.Die Daisy hat sich schön hinter dem Strolch versteckt.
    Hat die zwei auseinander gehalten.Das hat er gut gemacht.
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 DodoBoom, 19.08.2010
    DodoBoom

    DodoBoom Guest

    Das ist sicher hart, und ich kann dich verstehen. Bei dem Gedanken ein Schweinchen zu verlieren ...:wein:

    Ich wünsche dir viel Glück und Kraft für dich und deine Daisy :troest:
     
  22. #20 Daisy-Hu, 23.08.2010
    Daisy-Hu

    Daisy-Hu Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    25.04.2007
    Beiträge:
    8.459
    Zustimmungen:
    2.967
    Meine Daisy hat vorhin wieder mal leise Gezwitschert.Ich habe sie dabei
    beobachtet,sie hat ihre Lippe dabei bewegt.
    Nun frage ich mich,ob sie jetzt der Tumor langsam Stressen könnte?

    Wenn ich es wieder höre,gehe ich mit ihr noch mal zur Ärztin und lasse da noch
    mal Kontrolieren.Vielleicht braucht sie auch ein anderes Medikament.
    Das,das Medacam nicht mehr stark genug sein könnte.
     
Thema:

Manches mal kostet es doch ganz schön viel Kraft.

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden