Mal wieder eine Kaninchenfrage

Diskutiere Mal wieder eine Kaninchenfrage im Andere Tiere (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Hi! Ich muß Euch schon wieder mit einer Kaninchenfrage nerven. Ich mache momentan Urlaubsbetreuung für vier chronische Schnupfenkaninchen. Die...

  1. #1 schwelke, 09.01.2006
    schwelke

    schwelke Guest

    Hi!
    Ich muß Euch schon wieder mit einer Kaninchenfrage nerven. Ich mache momentan Urlaubsbetreuung für vier chronische Schnupfenkaninchen. Die Besitzerin meinte, die vier würden halt immer schnupfen usw. Also, jetzt ist eines der Kaninchen am Tag als die Besitzerin in den Urlaub gefahren ist krank geworden. Wahrscheinlich hatte es Zahnprobleme, weil es nicht richtig kauen konnte. Sie hat es morgends ncoh schnell zu einer Nottieärztin gebracht, die die Tiere allerdings auch schon kennt. Diesem TA traue ich aber leider nicht, ich habe schon sehr viele schlechte Erfahrung mit ihr machen müssen und auch die Besitzerin hat eigendlich den TA gewechselt. Nur ihr TA war ausgerechnet an dem Tag nicht zu erreichen. Sonst ist er eigendlich immer da. Heute sollte ich den Kleinen nach der Zahnsanierung eigendlich wieder abholen. Allerdings erzählte mir die Ärztin dann was von wegen, daß Kaninchen schnupft und sie würde es erst mal nicht zurück in das Freigehege geben und ich solle am Mi nochmal anrufen und hat, bevor ich eine Frage stellen konnte eingehängt.Von den Zähnen sagte sie nichts. Ich habe nun beschlossen das Kaninchen, welches ja immer schnupft morgen abzuholen. Falls es noch Behandlung braucht würde ich es meinem TA vorstellen, den ich für kompetenter halte. Wäre es nicht besser das Ninchen schneller wieder rauszusetzten? Wenn es zu lange drinnen ist, kann es doch nicht mehr nach draußen? Soll ich es holen oder soll ich es bei der TA lassen? Irgendwie habe ich Angst, daß sie das Nini zu Tode pflegt- wäre nicht das erste mal.
    Also Eure Meinung???
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Tuuli83, 09.01.2006
    Tuuli83

    Tuuli83 Guest

    Große Temperaturschwankungen sind für Schnupfies nix. Ich finde Außenhaltung für Schnupfies eigentlich ganz gut, wenn es genügend trockene und gut isolierte Aufenthaltsorte im Gehege gibt. Die frische Luft reinigt auch, wenn das Gehege nicht gerade an einer viel befahrenen Straße steht.

    Ich würde das Tier abholen und deinem TA vorstellen.
     
  4. #3 schwelke, 10.01.2006
    schwelke

    schwelke Guest

    Ich war heuet in der Praxis, um das Kaninchen zu holen. Am liebsten wäre ich rückwärts wieder aus der Praxis gegangen- da hat es so gestunken, unglaublich! Habe dann anch dem Nini gefragt und sie hat es nicht rausgerückt. Morgen könnte ich ihn mitnehmen. Habe jetzt der Besitzerin eine Mail geschrieben und um die Erlaubnis gefragt ihn meinem TA vorzustellen.Sie sagte mir, daß sie immer mal ihre Mails abfragen würde. Die TÄ erzählte was von Lungenentzündung und röcheln und das er nicht/schlecht fressen würde. Als ich sie nach den Zähen fragte bekam ich zur Antwort, ich könne ihn morgen abholen und wurde rauskomplimentiert. Keine Antwort auf meine Frage, weder gestern telefonisch, noch heute persönlich :scream: . Nun gut, was soll ich machen! Morgen werde ich auf die Herausgabe des Tieres bestehen, und wenn ich einen Sitzstreik in der Praxis machen muß, um das Tier zu bekommen. Morgen habe ic hnämlich frei und kann mich um den Kleinen kümmern.
    Wie sieht es eigendlich aus, wäre es besser ihn in einen isolierten außenkäfig zu setzten, da er ja von draußen kommt, oder wäre es besser ihn in die Wohnung zu nehmen? Kann ich ihn dann einfach wieder raussetzten :verw: ?
     
  5. Molchi

    Molchi Guest

    Was ist das denn für eine TÄ????? :verw: Sowas habe ich ja noch nie gehört!!!
    Wenn ich mein Tier haben möchte, dann habe ich es zu bekommen, neben der medizinischen Seite ist ja auch immer noch die psychische Seite des Tieres!!!
     
  6. #5 Virginia, 10.01.2006
    Virginia

    Virginia Guest

    Hallo Elke,

    ist es bei Euch auch so kalt wie hier im Moment? Wir haben nachts -10 Grad.
    Dann ist so eine Umstellung nämlich ganz schön ungut für das Tier.
    Grundsätzlich sollte man ja nicht Innen-und Aussenhaltung im Winter wechseln.
    Und schon gar nicht, wenn das Tier erkrankt ist.

    Wenn er jetzt soviele Tage innen lebt und auch noch Schnupfen hat, ist es nicht ratsam ihn wieder in diese Kälte zu bringen.
    Allerdings fühlen sich auch die an aussen gewöhnten Kaninchen drinnen nicht sonderlich wohl.

    Wenn er aber nur kurze Zeit drinnen war, würde ich einen gut isolierten Aussenkäfig wählen mit viel Stroh und Heu.


    Das Verhalten des TA klingt für mich mehr als merkwürdig. Letztendlich entscheidet ja immer der Besitzer über das Tier (was du aber allerdings in dem Fall nicht bist).


    LG Virginia
     
  7. #6 schwelke, 10.01.2006
    schwelke

    schwelke Guest

    Also, kalt ist es hier auch. Allerdings kommt das Tier von draußen und ist ein chronisches Schnupfenkaninchen, heißt er schnupft immer. Er ist seit Sa drinnen. Ich hatte vor ihn in einen Isolierten Außenkäfig bei mir am Haus zu halten. Ich bin ja nur die Urlaubspflegerin. Die Besitzerin hat mich jetzt per Mail gebeten, daß Tier dort weg zu holen, zumal sie das Nini ja eigendlich nur zum Zähne machen hingebracht hat- jetzt wird es auf Lungenentzündung behandelt :verw: ?????
    Die Besitzerin ist nicht begeistert davon. Ich hoffe, die TÄ rückt ihn morgen ohne großen Aufstand raus. Ich werde mir schon mal CCC besorgen und BBB. Ich glaube ja nicht, daß sie ihn päppelt. Ich hoffe, sie hat überhaupt dafür gesorgt, daß das Tier etwas in den Magen bekommt.
    Eine Freundin von mir hatte mal bei dieser TÄ Praktikum gemacht, was sie mir daraufhin erzählt hat, möchte ich nicht öffendlich wiedergeben. Nur soviel: daraufhin habe ich den TA gewechselt.
    Die Besitzerin hat mir jetzt auch die Erlaubniß gegeben, ihn meinem TA vorzustellen. Also ich hoffe, dem Kleinen ist noch zu helfen.
     
  8. #7 Tuuli83, 10.01.2006
    Tuuli83

    Tuuli83 Guest

    Wieviele Tage ist es jetzt schon in der Praxis?
    Je länger er im Warmen ist, desto schwieriger wird es, das er wieder nach draußen kann. Wenn die Urlaubspflege vorbei ist, kann er dann bei der Besitzerin auch drinnen wohnen über den Winter? Das wäre sehr wichtig, wenn du ihn jetzt drinnen pflegst. Ich würde ihn drinnen unterbringen.

    Hast du mit der Besitzerin einen Urlaubspflegevertrag gemacht?
    Also wenn die TÄ dir morgen das Tier immer noch nicht herausrückt, kannst du die Polizei rufen, denn ihr gehört das Tier nicht. Die eigentliche Halterin ist in diesem Falle die Eigentümerin. Während der Urlaubspflege bist du Besitzerin und darfst so zu sagen über das Tier "verfügen". So jetzt holst du den Kleinen da morgen raus, ja?
    Kann ja wohl echt nicht wahr sein!
     
  9. #8 schwelke, 10.01.2006
    schwelke

    schwelke Guest

    Sicher nehme ich ihn morgen mit, falls er überhaupt noch lebt, daß weiß man bei der auch nicht. Sie hatte damals (Ich war noch ein Kind) mein Nini vier oder fünf Tage bei sich, sie hat es nicht rausgerückt. Am fünften Tag, als ich es laut ihr abholen sollte, erzählte sie mir, das Nini sei in der Nacht gestorben. Wer weiß wie lange es schon tod war.
    Also, dieses Nini ist seit Sa mittag in der Praxis. Ich habe ganz viele Tücher und Decken geholt, um meinen Stall noch mehr zu isolieren. Ic hdenke, daß das Nini bei seiner Besitzerin nicht bis zum Frühjahr im Haus bleiben kann. Außerdem ist er ein 15qm großes Freigehege gewöhnt. Wenn er wieder gesund ist, würde er in einem kleinen Käfig wahrscheinlich durchdrehen.
    Sie wird mir moregn das Ninchen schon geben, ich kann seeehr unangenehm werden!
    Wenn es natürlich gar nicht anders geht, nehme ich ihn mit rein. Ich weiß ja gar nicht in welchem Zustand er ist.
     
  10. #9 Shazzer23, 11.01.2006
    Shazzer23

    Shazzer23 Guest

    Hallo Elke,

    von so einem Verhalten habe ich auch noch nie gehört...! Unglaublich! :sauwütend

    Was man auch beachten sollte, ist, das ein Kaninchen, das schon wenige Tage aus einer Gruppe herausgenommen wurde, unter Umständen nicht mehr akzeptiert wird und die Rangfolge neu festgelegt werden muss! Wenn also chronischer Kaninchenschnupfen und Außenhaltung, dann schnell wieder raus!

    Trotzdem würde ich das Tier umgehend einem kompetenten Tierarzt vorstellen, da Du Dir ja nicht wirklich sicher sein kannst, was sie gemacht hat! Du warst ja beim Behandeln des Tieres nicht persönlich dabei, wie ich aus Deinem Posting herauslese....

    Viele Grüße

    Petra
     
  11. #10 SabrinaS, 11.01.2006
    SabrinaS

    SabrinaS Guest

    Hallo :winke:

    Und, warst du wieder beim TA? Hast du ihn wieder bekommen?
    Wie gehts ihm?

    LG Sabrina
     
  12. #11 schwelke, 11.01.2006
    schwelke

    schwelke Guest

    Ne, bei den Behandlungen war ich nicht dabei. Habe das Nini jetzt bekommen. Aber im Gegensatz zu der Schilderung der Tä, wie schlecht es ihm gestern noch ging, ist er erstaunlich fit. Jetzt frage ich mich, ob sie ihn nur behalten hat, um Kohle zu machen. Gestern sagte sie noch, er hätte verklebte Augen und nase und würde röcheln und ganz schlecht fressen. Heute hole ich ihn ab und er hat klare Augen, röcheln habe ich keines gehört und eine Triefnase hat er auch nicht. Wunderheilung über Nacht?
    als ich ihn in den Stall gesetzt habe, ist er Heißhungrig über seine Pellets und das Heu hergefallen, welches ich ihm gegeben habe. Ich habe ihn jetzt in einem isolierten Außenstall sitzen. Die Wände, Decke und Boden sind verkleidet mit 2 cm Styropor und Decken.
    Außerdem habe ich von außen zwei Decken darüber gehängt und vor das Fenster habe ich eine Noppenfolie gemacht- natürlich so, daß noch Luft rein kann. Außerdem habe ich eine Temeratursonde reingemacht. Momentan ist es ein Grad in dem Stall am Fenster, wo die Sonde ist.
    Ich denke bei seinem dicken Pelz ist das OK.
    Naja, wenn ich merke es bekommt ihm nicht draußen, hole ich ihn wieder rein. Ach ja, die Zähne hatten angeblich nichts gehabt.
     
  13. #12 Virginia, 11.01.2006
    Virginia

    Virginia Guest

    Hallo Elke,

    na dann versuche doch ihn möglichst bald wieder in seine Gruppe und sein vertrautes Gehege zu bringen.

    LG Virginia
     
  14. #13 schwelke, 12.01.2006
    schwelke

    schwelke Guest

    Ja, würde ich gerne, aber die TÄ hat gesagt er braucht noch einmal AB am Fr und So soll ich nochmal kommen. Ich würde ihn in seinem 15qm Freigehege wahrscheinlich nicht bekommen, da es sehr verwinkelt ist. Sie sagte auch, ich solle ihn noch nicht raus tun. Aber ich glaube es ist besser, wenn er draußen ist, bzw wieder langsam an die Kälte gewöhnt wird. Ich habe gerade geschaut: In seinem Stall sind es plus 2,5 grad. Draußen ist es viel kälter.
     
  15. #14 Tuuli83, 12.01.2006
    Tuuli83

    Tuuli83 Guest

    Willst du allen Ernstes noch mal zu dieser TÄ gehen? Na ich weiß nicht. Ich würde das nicht machen.
     
  16. #15 schwelke, 12.01.2006
    schwelke

    schwelke Guest

    Eigendlich nicht. Aber ich glaube er braucht So noch eine Dosis, die sie mir nicht mitegegben hat. Mo (17:15) habe ich schon einen Termin bei meinem TA ausgemacht. Er hat sich ja auf Kaninchen und Meerschweinchen spezialisiert. Meinst Du es macht was aus, wenn er die letzte Dosis AB erst Mo bekommt?
     
  17. #16 Tuuli83, 12.01.2006
    Tuuli83

    Tuuli83 Guest

    Hmm...das ist jetzt echt doof. Ich kann von hier aus keine Ferndiagnose stellen. Was du machen könntest, ist noch mal zu dieser TÄ gehen heute, aber alleine ohne den Kleinen. Dann sagst du ihr, dass du das AB selber geben kannst und das sie es dir mitgeben soll. Als Argument kannst du anführen, dass der ganze Hin- und Herfahr-Stress dem Kleinen nicht besonders bekommt.
    Mir wäre das Risiko zu hoch, dass diese TÄ selbst beim Spritzen was falsch macht. Und ehrlich gesagt, würde ich so eine geldgeile TÄ nie wieder aufsuchen.

    Das AB hat er gegen den Schnupfen bekommen, richtig? Wie lange hat er das denn bekommen? Hat er nicht chronischen Schnupfen? Wenn ja, dann frage ich mich warum mit AB behandelt wird. Denn Schnupfies können ja nicht alle paar Woche mit AB vollgepumpt werden! Ach und frag sie doch auch mal, welches AB sie verwendet hat.
     
  18. #17 schwelke, 12.01.2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 12.01.2006
    schwelke

    schwelke Guest

    Eine Spritze von dem AB für Fr habe ich mitbekommen. Ich denke So möchte sie einfach nochmal exrta abrechnen. Ich habe mir schon überlegt, sie anzurufen und zu sagen, ich könne So nicht kommen, weil ich arbeiten muß (stimmt sogar, aber erst am Nachmittag, ich soll vormittags kommen). Sie hat ihm Borgal gegebnen. Habe gestern noch BBB geholt, das bekommt er von mir noch, damit er sich noch erholen kann.
    Angeblich hatter er eine Lungenentzündung. Ich glaube aber nicht, aß seine Lungenentzündung in vier Tagen komplett ausheilt, daman dem Ninchen momentan nichtmal seinen Schupfen anmerkt. Allerdings fressen tut er wirklich nicht sehr viel. Der TA am Mo soll nochmal nach seinen Zähnen schauen.
     
  19. #18 Tuuli83, 12.01.2006
    Tuuli83

    Tuuli83 Guest

    Borgal ist ein Chemotherapeutikum, wobei Baytril ein Antibiotikum ist.
    Borgal gibt es als 7,5% ad. us. vet. und 24% ad. us. vet. Injektionslösung und bei Baytril gibt es viel mehr Abstufungen. Das fängt dort bei 0,5% ad. us. vet. orale Lösung an und hört bei 10% ad. us. vet orale Lösung auf. Die Injektionslösung gibt es in 2,5%, 5% und 10% ad.us.vet.
    Also ich würde die letzte Spritze weglassen. Zumal er sie wenn dann ja auch am Samstag bräuchte und nicht erst am Sonntag, wenn du nur für Freitag was mitbekommen hast. Geh am Montag zu deinem TA, der soll sich die Zähne gut anschauen. Wenn er schlecht frisst, dann kannst du ihm CC geben.
    BBB ist prima, damit seine Darmflora nicht total umkippt. Dafür kannst du ihm auch frischen Dill anbieten. Du musst auf jeden Fall schauen, dass er etwas frisst und trinkt, denn Kaninchen haben ja einen Stopfmagen. Futterverweigerung kann sehr dumm ausgehen.
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 schwelke, 12.01.2006
    schwelke

    schwelke Guest

    Danke! Aber warum bekommt er ein Chemotherapeutikum? Naja, für heute hatte ich auch nichts bekommen. Nur für morgen. Müßte er das täglich bekommen?
    Man,man, von kranken Ninchen habe ich ja echt keine Ahnung....
    Also gehe ich Mo zu meinem TA. So lasse ich einfach weg.
    Berichte dann wieder.
     
  22. #20 schwelke, 13.01.2006
    schwelke

    schwelke Guest

    Ich war heute mit Castro doch nochmal bei meinem TA, weil er doch recht schlecht gefressen hat. Er kam immer hungrig an, hat zweimal in das Grünzeug gebissen und dann wieder aufgehört zu futtern.
    Der TA hat ihm an den hinteren Backenzähnen drei Spitzen abgeschliffen- ich war dabei, der arme Kerl hat sich dort hinten immer in die Zunge gebissen. Zwei Spitzen haben an der Backe gerieben.
    Das Borgal hielt er für veraltet und überflüssig, da ein Schnupfenkaninchen eh immer schnupft und er meinte Castro würde momentan ja kaum schnupfen. Die Lunge fand er überhaupt nicht bedenklich. Ich hoffe, daß der Kleine jetzt wieder anfängt zu futtern.
     
Thema:

Mal wieder eine Kaninchenfrage

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden