Mal ne ganz wichtige Frage wegen Vergesellschaftung

Diskutiere Mal ne ganz wichtige Frage wegen Vergesellschaftung im Bockgruppen-Haltung Forum im Bereich Haltung/Verhalten/Pflege; Hallöle liebe Meerschweinchenfreunde, ich habe da mal eine ganz wichtige Frage,da ich langsam total verwirrt bin:gruebel:. Ich würde jetzt...

  1. #1 Fantasywitch81, 19.01.2012
    Fantasywitch81

    Fantasywitch81 Guest

    Hallöle liebe Meerschweinchenfreunde,

    ich habe da mal eine ganz wichtige Frage,da ich langsam total verwirrt bin:gruebel:.

    Ich würde jetzt mal gerne ne klare Ansage haben,ob man nun Böcke zusammenhalten kann,die nicht aus einem Wurf stammen und nicht gleich alt sind.

    Also ich habe einen Bock "Teddy",der ist jetzt 2 Jahre alt und er ist halt einsam.Wir habe uns jetzt entschieden ihn zu Vergesellschaften.Bloß wir haben nicht so die finanziellen Mittel ihn kastrieren zu lassen.

    Ich habe jetzt im Internet gestöbert,dort wird überall abgeraten einen anderen Bock dazu zu setzen,man solle ein Weibchen nehmen,doch das heißt ja nunmal Nachwuchs.Ne Brieffreundin von mir sagt,das man ein jüngeres Böckchen dazusetzen könnte.Dasselbe haben mir auch schon 2 Meerschweinchenhalter gesagt,wo ich schon angefragt hatte wegen Tieren.Ja was denn bitte nun:boese:????Gibt es da irgendwie ne Möglichkeit Teddy mit nen zweiten Bock zu Vergesellschaften?

    Kann mir da wer weiterhelfen,der damit sehr gute Erfahrungen hat?Ich muss ja jetzt nun wissen,ob unser Junggeselle nun noch einsam bleiben muss bis wir die OP bezahlen können,oder ob es da ne Möglichkeit gäbe ein zweites Böckchen dazuzutun.

    Ich muss dazu sagen,das er vor lauter Einsamkeit ne Zeit lang aufgehört hatte zu fressen und ich ihn mühsam Päppeln musste.Von daher wollen wir jetzt nicht zu lange damit warten mit ner Gesellschaft für ihn:mist:.

    Ich bin echt für jede Hilfe dankbar:rolleyes:.

    LG Jenny
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 schweinchenshelly, 19.01.2012
    schweinchenshelly

    schweinchenshelly überzeugter Außenhalter

    Dabei seit:
    07.05.2008
    Beiträge:
    5.843
    Zustimmungen:
    637
    Klare Ansage: kann man grundsätzlich schon, ist auch deutlich besser als aus einem Wurf und gleich alt. Mit wem und ob es dauerhaft funktioniert, hängt vom Charakter ab und den anderen Umständen, wie Platz, Gehegeeinrichtung... In Käfighaltung geht es auf keinen Fall, weil kein Käfig groß genug ist.

    Aber: kastrieren ist trotzdem besser, auch in Bockhaltung. Wenn du hier unter Bockhaltung liest, wirst du auch erfahren warum.

    Lebt ein Bock seit 2 Jahren allein? Oder wie hat er vorher gelebt?

    Nur noch eine Frage, bitte nicht übel nehmen: wenn es schon an 50-60€ für ne Kastra scheitert, wie sieht es aus mit TA-Kosten, wenn er mal krank wird? Das wird den Betrag zu 99,9% übersteigen.
     
  4. #3 Waldsurferin, 19.01.2012
    Waldsurferin

    Waldsurferin Guest

    Es kann dafür keine klare Ansage geben. Es sind einfach viele Faktoren zu beachten.

    Ich habe Böcke hier die sind super verträglich und leben zusammen. Ebenso aber auch welche die akzeptieren nicht mal einen Frühkastraten. Es ist einfach eine Charakterfrage.

    Grundsätzlich kann man sagen, es kann gut gehen, muß aber nicht

    Die beste Lösung ist immer Böcke so jung wie möglich kastrieren, und dann Mädels dazu. Das klappt zu 95% immer und vor allem auch Dauerhaft.

    Ich sehe keinen einzigen Grund, warum Privatpersonen sprich Nichtzüchter, potente Böcke halten sollten.

    In der Schweiz ist der Verkauf von unkastrierten Böcken an privat Personen nicht erlaubt. Finde ich sehr gut so. Würde ich mir auch für Deutschland wünschen.
     
  5. #4 Fantasywitch81, 19.01.2012
    Fantasywitch81

    Fantasywitch81 Guest

    Hallöle

    ja,Teddy hat von Anfang an alleine gelebt.

    Sorry,ich finde dieses hin und her damit bloß so blöd irgendwie,der eine sagt das der andere das.Also kurz gesagt,meinst du jetzt kastrieren lassen und ein Weibchen dazuholen :-).

    Du,Tierarztkosten hatten wir in letzter Zeit schon genug.Ingesamt 160€,weil noch 2 Zahn Op´s dazukamen,da er klaum gefressen hatte gab es derbe Probleme mit den Backenzähnen,Untersuchungen,Medikamte zum päppeln und für den Darm.Der Arme war richtig schlimm dran.
     
  6. #5 nickidaniel, 19.01.2012
    nickidaniel

    nickidaniel Guest

    klaro kannst du einen zweiten bock dazu setzen. dieser sollte am besten noch ganz jung sein, also baby ( 5-8 wochen alt ) dann hast du beste vorrassetzungen das es auch für länger hält, es sei denn der kleine wird in der rappelphase so dominant, dass er deinen älteren nicht mehr in ruhe lässt und dein älterer nicht kampflos aufgeben will. dann kann es sein das du zwei böcke hast die sich ne weile nur zoffen und evtl auch verbeissen. aber generell geht das immer gut wenn du ein baby dazu setzt, auch für länger.
    zum thema kastration: ich habe NUR bockpaare unkastriert zusammen sitzen und alle bockpaare harmonieren bestens, trotz dass sie im selben raum mit mädels sind. sie können sie hören und riechen, aber nicht sehen.

    wieviel platz hast du denn? zwei böcke brauchen mindestens ein 2 qm grosses gehege, sonst hilft es auch nicht ein jungböckchen dazu zu setzen. dann werden sie wegen platzmangel irgendwann aufeinander los gehen.

    zwei beispiele wie bockgruppen funktionieren können:
    mein ältester bock, jetzt 7 jahre alt, bekam vor 2 jahren ein babyböckchen dazu und die zwei sind unzertrennlich seitdem. sie kuscheln sogar miteinander. den beiden wäre es wurscht ob sie in nem käfig leben würden oder auf 2 qm, die sie momentan eh nich ganz haben, sie haben nur 1,6 qm und nutzen davon grade mal 1-2 drittel davon. das ist wahrscheinlich ein ,,ausnahmebockpaar,, was sich so gut versteht. denke sowas gibts nich ganz so oft.

    dann hatte ich mal eine dreierbockgruppe. 2 böcke davon, nur 6 monate altersunterschied, lebten 2 jahre friedlich zusammen, bis der ältere eines tages den etwas jüngeren mobbte, einfachso, ich weiss bis heute den grund nicht. der arme durfte sich nich mehr rühren, sonst is der andre auf ihn los. manchmal is der auch einfachso auf den armen kerl los gegangen. sie hatten immer genug platz. ich guckte mir das ne weile an und trennte dann. den gemobbten holte ich raus und liess ihn dann kastrieren und nun lebt er mit 2 damen zusammen, bald 3 damen.
     
  7. #6 Fantasywitch81, 19.01.2012
    Fantasywitch81

    Fantasywitch81 Guest

    Unser Teddy ist eigentlich ein sehr ruhiger und zutraulicher Geselle ;-)
     
  8. #7 HikoKuraiko, 19.01.2012
    HikoKuraiko

    HikoKuraiko Schweine-Bändiger

    Dabei seit:
    09.04.2011
    Beiträge:
    1.325
    Zustimmungen:
    103
    *nick* Es kann gut gehen muss es aber nicht. Habe hier selbst 4 Böcke sitzen die aber im März alle vier kastriert werden. Zzt. sitzen sie in zweier-gruppen und das geht auch ganz gut. Es kommt halt immer auf den Charakter des Tieres an und ob es schon mal in Bockhaltung gelebt hat oder nicht.
     
  9. #8 schweinchenshelly, 19.01.2012
    schweinchenshelly

    schweinchenshelly überzeugter Außenhalter

    Dabei seit:
    07.05.2008
    Beiträge:
    5.843
    Zustimmungen:
    637
    Ich würde einen völlig unsozialisierten Bock nicht mit einem Babybock zusammensetzen. Wer soll da von wem Sozialverhalten lernen? Es wissen ja beide nicht, wie man sich als Meerschwein zu verhalten hat. Der eine, weil er noch zu klein ist, der andere, weil er sein Leben lang allein war.

    Ich fände kastrieren (so schnell wie möglich) und dann zwei (besser als eins) Weibchen dazu die beste Lösung.
     
  10. #9 Fantasywitch81, 19.01.2012
    Fantasywitch81

    Fantasywitch81 Guest

    :danke:Also wir haben jetzt einen 2 Etagenkäfig,den wir zusammen gebaut haben,da wir ja eben vor haben ein 2.Schweinchen dazutun wollen.Ja,das hatte ich auch geraten bekommen ein junges Böckchen dazuzusetzen.Bloß gibt es dann nicht später Revierkämpfe,wenn das kleine Böckchen groß ist?
     
  11. #10 nickidaniel, 19.01.2012
    nickidaniel

    nickidaniel Guest

    klar kann es revierkämpfe geben, sind aber keine revierkämpfe in dem sinne, sondern rangordnungskämpfe. man sollte aber nicht sofort trennen, immer so 1-2 wochen abwarten. auch wenn mal ein paar kratzer davon getragen wurden. es sei denn einer hat ne tiefe bisswunde die genäht werden musste, dann natürlich trennen.
    hatte hier auch 2 jungs die sich ne weile zofften weil der dritte gestorben war. der jüngste war total überfordert damit und hatte ja niemanden mehr an den er sich halten konnte. der verstorbene war der chef gewesen und hielt die gruppe zusammen, der kleine hielt sich sehr an den grossen. die zwei hinterbliebenen haben jetzt erst, nach fast 2 monaten, ne rangordnung gefunden mit der beide klar kommen. sie trugen auch kleine kratzer davon während sie die rangordnung neu regelten. hätte ich sie getrennt, hätte ich jetzt zwei einzelböcke da sitzen. ich bin froh, dass ich sie zusammenliess. nun klappts ja, wenn auch keine wirklich dicke freundshcaft zwischen den beiden besteht, aber es funzt ja.

    hmm, ein doppelstock, auch noch käfig, ist absolut ungeeignet für zwei böcke. kannst du ihnen nich ein schönes bodengehege bauen? 1 m x 2 m oder 1,4 m x 1,5 m. müsstest du halt mal ausmessen wo du den meisten platz über hättest. auf 2 qm solltest du aber schon kommen.
     
  12. #11 Fantasywitch81, 19.01.2012
    Fantasywitch81

    Fantasywitch81 Guest

    Hm........nee den Platz haben wir leider nicht in unseren Wohnung,da wir noch Zwerghamster in Käfigen und 2 Basilisken in Terrarium haben,da könnte so etwas ein bissel eng werden.Ja,dann bleibt mir doch nichts anderes ürig,als ihm ein Weibchen zu besorgen.Trotzdem vielen lieben Dank für deinen Rat:-).
     
  13. #12 hoppla, 19.01.2012
    Zuletzt bearbeitet: 19.01.2012
    hoppla

    hoppla Gebrauchtschweinbesitzer

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    11.661
    Zustimmungen:
    3.754
    Aber auch eine Haltung von Mädel+Kastrat braucht Platz.
    Wie groß ist denn der Käfig?

    Auch wenn es mich freut, dass du dich bemühst.
    Aber ich finde es sehr bedauerlich, dass der arme Tier seit 2 Jahren alleine sitzt.
    Da hättest du doch schon vorher Geld für eine Kastra sparen können.
    Für das arme Schweinchen ist jeder Tag in Einzelhaft ein verlorener Tag.
    Es hat nichts davon, wenn man ihn gern hat.
    Bitte, versuch dir Geld zu borgen und es irgendwo abzustottern - es ist für das Schweinchen wirklich wichtig Gesellschaft zu haben.
    Nach der Kastra muss er auch noch 6 Wochen einzeln sitzen.

    Wenn du ein Mädel holst schau auch genau hin.
    Es gibt Nothilfen und Züchter. Hier im Forum findest du Beides.
    Nicht dass du irgendwo ein tragendes Mädel erwischt. Dann wirds kostenmäßig noch teurer....

    Bitte nicht im Käfig vergesellschaften.
    Lies mal hier:
    http://www.diebrain.de/I-verges.html
    Es ist sehr wichtig die Tiere richtig zu vergesellschaften, damit es klappt.
    Erst Recht, wenn auch hinterher nicht genügend Platz vorhanden ist.

    Wenn du Fotos hast, können wir dir auch gerne helfen etwas mehr Platz herauszuschlagen.
    Du könntest eine große Holzplatte z.B. 150x80cm nehmen und 4 Tischbeine dranschrauben. Unten die Schweins und oben kann man den Hamster drauf stellen.
    Sowohl Hamster als auch Schweinchen sind Tiere die viel Platz brauchen, vielleicht kannst du ja noch etwas umräumen.
     
  14. #13 Sugarlady, 19.01.2012
    Sugarlady

    Sugarlady Meerifiziert <3

    Dabei seit:
    17.08.2008
    Beiträge:
    626
    Zustimmungen:
    98
    Mensch der arme Kerl...
    Lass ihn schnellstmöglich kastrieren und besorg ihm nach 6 Wochen ein Weibchen.
    So ein Doppelstpckkäfig wird nicht geeignet sein, die gibt es nur in kleinen Maßen.
    Du kannst ganz leicht selbst ein Gehege bauen. Das sollte die Mindestmaße von 1,40 m x 0,70 m haben!
     
  15. #14 Fantasywitch81, 19.01.2012
    Fantasywitch81

    Fantasywitch81 Guest



    Ich habe 2 Käfige mit der Größe 100x54x48 mit ner Etagenrampe verbunden.Ich finds jetzt bloß schade zu erfahren,das das nicht reichen soll:schreien:.Da ich ja jetzt extra den 2.käfig und die Rampe gekauft hatte.ich kann die Tiere auch leider nur in unserer stube unterbringen und da ist nicht sooo viel Platz.Manche haben leider keinen extra Raum,wo man ein großes Schweincheneldorado bauen können,auch wenn ich sowas gerne hätte.Ich hab ja hier im Forum die Fotos gesehen von den ganzen Selbstbauten,die ich echt klasse finde:-).

    Teddy haben wir damals allerdings geschenkt bekommen von nen Bekannten und ich bin leider kein erfahrener Meerschweinchenhalter,eher kenn ich mich mit Hamstern sehr gut aus:mist:.

    Ich möchte mich nun wirklich drum bemühen,Teddy ein schönes zuhause zu geben und das es ihm gut geht.Du glaubst garnicht,wie sehr ich die letzten Wochen darum gekämpft habe,den wieder auf die Beine zu bekommen.

    Die Tierärztin hatte mich auch ausführlich darüber aufgeklärt,das man die nicht alleine halten sollte und die vereinsamen und das das wie Einzelhaft für die ist,was ja auch ok ist.Ich wusste das halt nicht.

    Ich werd mir auf jeden Fall mal den Link ansehen und durchlesen mit der Vergesellschaftung von Weibchen:rolleyes:.
     
  16. #15 Fantasywitch81, 19.01.2012
    Fantasywitch81

    Fantasywitch81 Guest


    Sorry,ich wußte es halt nicht,das man ein Meerschweinchen nicht allein halten darf,da ich bisher nur Hamster hattte und wir bekamen das Schweinchen damals geschenkt:aehm:.
    Es tut mir ja auch leid,das das jetzt so schlimme Folgen hatte.Aber ich habe es zum Glück mit viel Geduld geschafft,ihn wieder auf die Beine zu bekommen.

    Ich denke viele,die sich mit Schweinchen nicht so auskennen machen diesen Fehler der Alleinhaltung.Eben mal schnell ein Schmusetierchen fürs Kind gekauft......ja das war bei uns auch der Fehler.wir hatten Teddy auch für unseren Sohn angenommen und nun kümmert er sich nicht mehr drum:sorry:.

    Ich versuche es echt nun besser für ihn zu machen:verlegen:.
     
  17. #16 hoppla, 19.01.2012
    Zuletzt bearbeitet: 19.01.2012
    hoppla

    hoppla Gebrauchtschweinbesitzer

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    11.661
    Zustimmungen:
    3.754
    Also selbst mit allen Hühneraugen zudrücken - der Käfig ist absolut ungeeignet und viel zu klein.
    In der oberen Etage ist auch noch ein Rampenloch und die Rampe unten - da ist es noch weniger Platz.
    Kann sein, dass er aus Langeweile und Platzmangel so ein "ruhiger Geselle" ist. ;)
    Zudem sind die Rampen bei diesen Käfigen völlig ungeeignet und sind die Tiere ein paar Jahre älter, geht da keiner mehr hoch. Zu steil und wackelig.

    Wie gesagt, stell doch mal Bilder rein. Wir haben, sofern Interesse besteht, bis jetzt immer eine Lösung gefunden.
    Schwierig wirds, wenn noch Hunde und Katzen im Haushalt leben. Aber das ist ja bei dir nicht der Fall.
    Mußt ja nicht gleich ein 4m2 Bodengehege bauen, aber mit 20cm links und recht - hast du 40cm gewonnen. Das bekommt man ja noch hin. ;)

    Schau mal, das neue Zuhause kann auch sehr preiswert sein:
    http://www.diebrain.de/I-klappgehege.html
    Du kannst auch einfach 4 Bretter nehmen, Teichfolie darunter und gut ist.
    Wie gesagt, man kann den Platz darunter oder darüber ja auch noch nutzen.
     
  18. #17 Fantasywitch81, 19.01.2012
    Fantasywitch81

    Fantasywitch81 Guest

    Die Klappgehege find ich echt klasse :-),glaube das wäre eine prima Möglichkeit.
     
  19. #18 Sugarlady, 19.01.2012
    Sugarlady

    Sugarlady Meerifiziert <3

    Dabei seit:
    17.08.2008
    Beiträge:
    626
    Zustimmungen:
    98
    Das klingt doch schon mal super! :-)
    Tus den Schweinen zuliebe.. und lass Teddy unbedint kastrieren. Danach muss er immernoch 6 Wochen allein sitzen.
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Fantasywitch81, 24.01.2012
    Fantasywitch81

    Fantasywitch81 Guest

    Hallo meine Lieben,

    mein Teddy hat jetzt endlich Gesellschaft,aber (bitte jetzt nicht mit mir schimpfen!!) von einem jüngeren Böckche.Beide vertragen sich super miteinander,kein Stress und keine Zanckerei.Sind jetzt schon ein paar Tage zusammen.

    Ich habe wohl einen erwischt,der den selben ruhigen Charakter hat wie Teddy :-).ich habe das Böckchen von einer Züchterin aus meiner Umgebung,die mir gesagt hatte,das sie niemals Probleme damit hatte einen jüngeren Bock zu einem älteren zutun.

    Ich werd den Platz für beide aber jetzt demnächst noch vergrössern :-).

    Ich freu mich so und merke,das es meinem Teddy endlich besser geht:yeah:.
     
  22. #20 mariajonas, 24.01.2012
    mariajonas

    mariajonas Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.04.2009
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    715
    ... ganz ehrlich: Warum fragst Du, wenn Du dann doch anders machst?
    Schon gewusst: Züchter haben meist ziemlich Probleme, ihre Böcke zu vermitteln. Da erklärt sich auch die Empfehlung, dass da bestimmt nichts schief geht...
    Und ob sich die beiden wirklich vertragen, wird sich herausstellen, wenn Dein unsozialisierter Bock mit der Rappelphase des jüngeren konfrontiert wird... und irgendwann wird dann wieder ein unkastrierter Bock übrig bleiben... aber manchmal wird man wohl nur aus Schaden klug...
     
Thema:

Mal ne ganz wichtige Frage wegen Vergesellschaftung

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden