...machs gut mein lieber, dicker Kaspar...

Diskutiere ...machs gut mein lieber, dicker Kaspar... im Regenbogenwiese (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Mein lieber Kaspar! ...mir fehlen eigentlich die Worte, aber ich möchte Dir noch einiges sagen... ...ich habe Dich damals auf dem Stammtisch...

  1. #1 malukapi, 17.08.2007
    malukapi

    malukapi Guest

    Mein lieber Kaspar!

    ...mir fehlen eigentlich die Worte, aber ich möchte Dir noch einiges sagen...

    ...ich habe Dich damals auf dem Stammtisch gesehen und mich sofort in Dich verliebt...so ein kleines Fellknäuel...3 Wochen warst Du da alt...ich habe Dich von der Züchterin gekauft am gleichen Abend...Du bist ein Christkind, am 24.12. geboren...Deine Brüder Baltasar und Melchior waren auch ganz süß, aber Du warst einfach der süßeste...und hast den ganzen Abend mit mir gekuschelt...

    ....Du solltest zu den zwei Weibchen Luca und Maxi kommen, also musstest Du kastriert werden...mit 3,5 Wochen wurde diese OP gemacht...Du hast alles super überstanden und durftest ein paar Tage später schon zu Deinen neuen Mitbewohnerinnen...ihr habt Euch immer super verstanden...Du warst eher ein ruhiges Schweinchen....fast schon ein Weichei, wenn es um die Weiber ging...Du hast Dich immer aus allem rausgehalten...Deine Lieblingsbeschäftigung war das Schlafen...danach kam das Fressen und dann das Kuscheln...

    ....aber schon bald fing es an mit Deinen Krankheiten...

    ...als Du ein paar Wochen alt warst, hattest Du einen riesigen Abzeß am Ohr...der wurde gespalten...ohne Narkose....Du warst so tapfer...und alles verheilte folgenlos...

    ...Deine Augen sahen so komisch aus und meine TÄ schickte mich zum Augentierarzt...nach einigen Untersuchungen wurde festgestellt, dass Du leider nicht sehr viel siehst, durch einen angeborenen Schaden...

    ...Deine Ohren waren auch nicht so gut....

    ...Dein Darm hat immer wieder Probleme gemacht...Du hattest mehrmals Parasiten und musstest Medikamente dafür bekommen...das waren starke Medikamente...und irgendwann hat Dein Darm das nicht mehr gepackt...Du hattest einen chronischen Darmschaden, fast täglich Matschkot, immer wieder Bauchschmerzen...aber durch spezielle Fütterung und Behandlungen habe ich Dir das alles erleichtern können und Du hast das echt gut weggesteckt...

    ....dann hattest Du diese Knubbel im Schulterbereich...niemand wußte, was das war, es wurde eine Biopsie gemacht, wo nichts bösartiges rauskam...leider gab es diese Komplikation...bei der Injektionsnarkose wurde Dein Nerv verletzt vom Hinterbein...Du wachtest aus der Narkose auf und Dein Bein war taub, Du hast es hinterhergezogen...alle dachten, dass sich das wieder gibt...aber nach 1 Woche hat Dich das so genervt...ich weiß noch...ein Sonntagmorgen war es....Dein Käfig war voller Blut...Du hast Dir die Zehen abgebissen, weil Du Dein Bein als Fremdkörper angesehen hast...es folgten 13 schwere Wochen...ständig Verbände, TA-Praxis-Besuche...egal ob unter der Woche, Wochenende oder Feiertage....Du lerntest alle TA, die auch nur ab und zu in der Praxis arbeiten, persönlich kennen...

    ...der Rückschlag nach einigen Wochen....ich kam spät abends von der Arbeit heim...Du hattest Dir den Verband abgemacht und 2 Zehen bis zum Ballen abgebissen...mitten in der Nacht zum TA...Spülung, Gewebeabtragung, Verbandswechsel...

    ...ich konnte teilweise nicht mehr...immer nur TA-Besuche...mein Geld reichte nicht, die Kosten waren undenkbar hoch...die Leute hier aus dem Forum haben geholfen...sie haben Deine Geschichte verfolgt...sie haben mich unterstützt...und Du und ich, wir haben die schwere Zeit überstanden...

    ....dann kam das, was unvorstellbar war...Dein Fuß heilte ab und Du brauchtest keinen Verband mehr....es war wie ein Wunder...Du bist in der ganzen Zeit immer schmusiger geworden...warst fast wie ein Hund...Dir machten die Transporte gar nichts mehr aus, Du hast überall und immer in Deiner Transportbox geschlafen und gefressen...

    ...Du hattest immer schon ein Gewichtsproblem...und dann eben immer nur Fressen und Schlafen...wir haben alles checken lassen...Du warst sogar mit mir in der Uniklinik beim Herzultraschall...es hieß oft, wir wissen nicht, was er hat...überzüchtet...genetisch bedingte Krankheiten...und ganz oft haben sie gesagt, es tut uns leid, wir wissen nicht, was ihm fehlt, sowas hat man noch nie bei einem Schweinchen gesehen...

    ...ich habe alles versucht, damit es Dir gut geht...wenn Du krank warst, war ich immer bei Dir....mit Deinem Fußverband habe ich Dich sogar oft mitgenommen, wenn ich unterwegs war, einfach um zu verhindern, dass Du ihn Dir wieder alleine abmachst....

    ...und dann vor 2 Wochen fing es an...Du hast nicht mehr gefressen...ganz plötzlich...ok, Du musstest Diät machen, aber da hast Du was falsch verstanden...Du solltest nur langsam etwas abnehmen und nicht 150g in 2 Wochen...

    ...Dir fiel das Fressen immer schwerer...Du musstest gepäppelt werden...Du wurdest in Narkose gelegt und die Ärtzin meinte, es könnten die Zähne sein, aber richtig was definitives hat man nicht gesehen...Du wurdest auf den Kopf gestellt, geröngt...wir wollten rausfinden, warum Du nicht mehr frisst...wir wollten Dir helfen...

    ....gestern nachmittag hat dann Dein Darm nicht mehr mitgemacht und Du konntest nicht mehr pieseln...außerdem hast Du nicht mehr mal Deine geliebten Böller gefressen...

    ....die TÄ meinte, es wird ein Kaumuskelschwund sein...sie hat keine andere Ursache gefunden...wir wollten Dich nicht leiden lassen...Du lagst gestern wie ein Häufchen Elend in meinem Arm....um 20:55 Uhr haben wir Dich erlöst....

    ....Kaspar, es tut so weh...wieso läßt Du mich allein?...wieso läßt Du Deine Weiber allein?...Du warst ein einzigartiges Schweinchen...Du hattest so einen tollen Charakter....alle Leute haben Dich geliebt...es wird nie wieder so jemanden wie Dich geben...

    ...Kaspar...ich werde Dich vermissen, Dein Kuscheln, Dein Brommseln, Deinen Anblick, wenn Du in den Kuschelbetten gelegen hast und tief und fest geschlafen hast....Du hast das Leben genossen....ich bin so froh, dass Du bei mir warst...woanders wärst Du vielleicht nie so alt geworden, ich habe versucht alles für Dich zu tun...ich bin an meine Grenzen gegangen...und gestern haben wir den Kampf verloren...

    ...ich werde Dich immer in meinem Herzen tragen...es wird für Dich keinen Nachfolger geben...das kann es nicht, das wird es nicht...mein liebes einzigartiges Schwein....wir haben so viel durchgemacht und Du hast Dich immer so dankbar gezeigt...

    ...mein lieber Kaspar....komm gut auf der Regenbogenwiese an...jetzt geht es Dir gut...da kannst Du schlafen und fressen soviel Du willst...Du triffst jetzt alle Deine Freunde wieder...Maxi...Luca...sie erwarten Dich dort....

    ....bitte vergiss auch Du mich nicht...wir werden uns wiedersehen...irgendwann...dann verwöhne ich Dich wieder und Du wirst Dich auf meinen Arm kuscheln und zufrieden brommseln...

    ....Kaspar...ich werde Dich ewig lieben...mein liebstes Charakterschweinchen...
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Smoky

    Smoky Tierhomöopathin

    Dabei seit:
    23.08.2006
    Beiträge:
    2.320
    Zustimmungen:
    32
    Oh, Nicki, das tut mir Leid, dass du deinen Kaspar verloren hast! :troest:

    Hast so viel um ihn gekämpft, aber es sollte so sein...nun hat er es wieder gut und keine Beschwerden mehr...

    Kaspar, komm gut auf der Regenbogenwiese an, und schick Nicki morgen früh einen schönen Sonnenstrahl... :engel:
     
  4. Meerle

    Meerle Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    04.01.2007
    Beiträge:
    6.208
    Zustimmungen:
    798
    Wie traurig, tut mir sehr leid.....komm gut an lieber Kaspar!!!
     
  5. Nova

    Nova Guest

    Hallo Nicki,

    war ja gestern Abend doch recht geschockt nachdem Du es erzählt hast, aber das sind wirklich schöne Worte zum Abschied!
    Und Du hast wirklich immer alles für ihn getan!

    Kaspar war wirklich was besonderes!!!!!

    Komm gut drüben an kleiner Kaspar.

    LG

    Melody
     
  6. #5 malukapi, 18.08.2007
    malukapi

    malukapi Guest

    ...danke an Euch für Eure Worte...

    @Nova....ja, ich bin auch immer noch sehr geschockt und der Schmerz wird immer schlimmer...
     
  7. #6 theresia, 18.08.2007
    theresia

    theresia Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    28.02.2007
    Beiträge:
    1.919
    Zustimmungen:
    93
    Es tut mir sehr leid,daß du deinen Liebling gehen lassen mußtest.Wenn aller Kampf sinnlos wird und nur Qual für das Tier bedeutet,so weh es auch tut...

    Kleiner tapferer Kerl,komm gut an und
    schicke deinem Frauchen viele tröstende Regenbögen.Sie wird oft an dich denken.
     
  8. Inse

    Inse Guest

    Es tut mir so leid. Du hast alles für Deinen Kaspar getan, was man sich nur vorstellen kann. Es gibt nur sehr wenige Menschen, die soviel für ein Tier tun würden. Kaspar wird Dich niemals vergessen.

    Deine Abschiedsworte gehen mir sehr nahe und erinnern mich so sehr an meinen Bobo, der auch einen langen Krankheits- und Leidensweg hinter sich hat.

    Ich drück Dich unbekannterweise....sei nicht mehr traurig, Kaspar hat jetzt keine Schmerzen mehr und kann wieder springen und laufen und toben und fressen und schlafen mit all den anderen Schweinchen hinter dem Regenbogen.
     
  9. #8 carmen3195, 18.08.2007
    carmen3195

    carmen3195 Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    30.01.2006
    Beiträge:
    7.003
    Zustimmungen:
    890
    was für eine traurige geschichte, dein kaspar hat ja wirklich viel mitmachen müssen, der arme kleine.

    tut mir leid, das er den letzten kampf verloren hat.

    :troest: :troest:


    kaspar komm gut an und lass er dir auf der rbw gut gehen, ohne krankheit und schmerzen. :engel:
     
  10. #9 Libertina, 18.08.2007
    Libertina

    Libertina Rosetten-Fan =)

    Dabei seit:
    31.08.2003
    Beiträge:
    4.255
    Zustimmungen:
    224
    Eine schlimme Geschichte, es tut mir sehr leid. :troest:

    Ihr habt viel zusammen durchgemacht, vieles erfolgreich - aber zum Schluss fehlte einfach die
    Kraft und das Glück. Komm gut drüben an, kleiner Kasper. Jetzt kannst du allen erzählen, wie
    schön es ist, so geliebt und umsorgt zu werden... :runzl:
     
  11. Karina

    Karina Guest

    Fühl dich gedrückt. Tut mir echt leid.
     
  12. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 Allgäu Meerlis, 19.08.2007
    Allgäu Meerlis

    Allgäu Meerlis simply an Otter

    Dabei seit:
    02.12.2004
    Beiträge:
    834
    Zustimmungen:
    0
    liebe nicki,

    du hast alles für den süßen kaspar getan. Da kannst du wirklich stolz auf dich sein.
    *knuddl*

    ich kenne den schmerz, wenn ein charakterschwein geht. Besonders schlimm ist es, wenn man selbst entscheiden muss, wann es zuende geht.

    Lieber kaspar, ich habe dir gerade eine kerze aufges tellt, damit du den weg ins regenbogenland findest.

    Grüß mir meine berni, sweety und flusi sowie die anderen schweinchen.

    Gleich mitheulende traurige grüße

    michaela
     
  14. #12 malukapi, 08.09.2007
    malukapi

    malukapi Guest

    ...Kaspar...seit 3,5 Wochen bist Du nicht mehr bei mir...

    ...Deine Weiber haben es jetzt verstanden, dass Du nie wieder zurückkommen wirst...

    ...sie zicken sich jetzt aber ständig an...immer wieder gibt es ein Gejage...jede scheint die Chefin sein zu wollen....

    ...Du fehlst so sehr...

    ...ich wollte ja kein neues Schweinchen holen...Dein Verlust ist einfach zu stark...aber ich denke, wenn ein "neuer Mann im Haus ist", wird vielleicht wieder etwas Ruhe einkehren...

    ....ich schaue in den letzten Tagen immer wieder auf die Seiten mit den Notschweinchen...es gibt so viele Kastraten...hübsche Kerle...aber ich bin unentschlossen...wie alt sollte er sein?...sollte er eher dominant sein, oder so ruhig wie Du?...was für eine Rasse sollte er sein?...

    ...ich werde nie wieder so ein Charakterschweinchen wie Dich finden, Kaspar....und ich möchte das Böckchen kennenlernen, bevor es zu uns kommt...ich möchte es auf dem Arm gehabt haben...mit ihm kuscheln...mir seinen Charakter anschauen...

    ...und dann schränkt sich das "Angebot" ein...viele Schweinchen sitzen ja soweit weg...

    ...ach Kaspar...was soll ich machen?...Du bist nicht ersetzbar...wie gesagt, eigentlich wollte ich es jetzt bei den 4 Schweinchen belassen...meinst Du, es kehrt vielleicht in naher Zukunft Ruhe ein?...oder wird das so bleiben?...

    ....Kaspar...bitte komm wieder...Du fehlst mir so...
     
Thema:

...machs gut mein lieber, dicker Kaspar...

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden