Mache ich mir zu viele Gedanken oder sind die anderen sorglos?

Diskutiere Mache ich mir zu viele Gedanken oder sind die anderen sorglos? im Haltung und Verhalten (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Hallo! Ich weiss nicht ob ich mir zu viele Gedanken mache, oder ob sich andere Meerschweinchenhalter zu wenig Gedanken machen. Und zwar geht...

  1. #1 Sternenbande, 05.08.2007
    Sternenbande

    Sternenbande Guest

    Hallo!
    Ich weiss nicht ob ich mir zu viele Gedanken mache, oder ob sich andere Meerschweinchenhalter zu wenig Gedanken machen.

    Und zwar geht es um folgendes Problem:

    Mein neues Außengehege wird demnächst fertig. :hüpf: Dann ist alles wieder schön, ich habe genug Platz, genug Zeit und genug Geld.

    Also wäre es ja ideal noch das ein oder andere Meerschweinchen zu holen.

    Nur gibt es da ein Problem.

    Und zwar werde ich in ca. 3 Jahren oder später wegziehen.

    Also müsste ich alle Schweinchen mitnehmen, was ja schon irgendwie problematisch ist, aber andererseits auch nicht unlösbar.


    Nun überlege ich aber die ganze Zeit, dass es ja eigentlich unklug wäre, jetzt noch Meeris zu holen. Aber andererseits ist die Sucht so stark.



    Naja und hier im Forum oder anderswo lese ich doch ziemlich oft von Leuten, die eigentlich ähnliche "Probleme" haben und sich trotzdem mehr Schweinchen zulegen.
    Zum Beispiel lese ich doch sehr oft von Jugendlichen die sich immer mehr Meerschweinchen holen. Und bei denen gehe ich mal davon aus, dass diese doch in absehbarer Zeit wegen Ausbildung, Studium, etc. umziehen werden.

    Außerdem frage ich mich ob man in der heutigen Zeit überhaupt so weit planen kann? Schließlich kann doch jeder ganz plötzlich den Job verlieren und muss dann unter Umständen auch umziehen.


    Also mache ich mir nun zu viele Sorgen? Vielleicht können sich hier die Menschen mal outen, welche eine ähnliche ungewisse Berufs- und Wohnsituation haben (z.B. die Jugendlichen) ?

    Liebe Grüsse
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Margera, 05.08.2007
    Margera

    Margera Guest

    also ich hab das prob mit dem umziehen zwar zum glück nicht (eigenheim) aber ich hab schon gelesen das schweine abgegeben werden mussten weil es nicht möglichwar mit sovielen ein neues heim zu finden?
    wieviele schweine hast du denn?
    denn wenn es mehr als 10 werden (nur um mal ne zahl zu haben) wird es wohl schwierig eine wohnung zu finden wo der vermieter das mit macht.
     
  4. #3 MiZschie, 05.08.2007
    MiZschie

    MiZschie Guest

    Hallo!
    Also wenn ich wüßte, dass ich in absehbarer Zeit ausziehe, würde ich mir keine neuen Tiere mehr dazu anschaffen.

    Meine Tochter wollte voiges jahr noch Tiere "für sich alleine" haben, was ich ihr "verboten" habe und ihr das Argument gegeben, dass sie ja irgendwann mal auf eigenen Beinen stehen wird und dann nciht weiß, wohin mit den Tieren. Sie meinte dann "mitnehmen" klar. Aber das geht auch nciht immer.
    Ich hatte sogar ein paar Bedenken, weil ich schon 45 Jahre alt bin. Ich weiß nicht, ob ich die Meerschweinchen oder die Meerschweinchen mich überleben und darüber habe ich mir sogar Gedanken gemacht. Klar kann ich noch ein paar Jahre leben. Kann aber auch sein, dass ich krank werde, was in meinem Alter wahrscheinlicher ist als bei einer 25 jährigen.

    Ich will damit sagen, dass ich mir auch immer viel zu viel (wahrscheinlich viel zu viel) Gedanken mache.
     
  5. Mady

    Mady Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    16.07.2007
    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    18
    hallo
    ^^
    also ich bin nun in der 12 und nach dem abi werde ich studieren- was im klartext bedeutet dass ich wegziehen werde- mit meinen schweinchen
    Ich habe im moment nur 4 aber insgesammt noch platz für midnestens zwei und auch ich überlege halt..

    An sich weiss ich leider nicht wie es bei dir aussieht - wohin du ziehen wirst, was du da amchst und ob du noch genügend zeit für die schweinchen hast allerdings würde ich sie mir natürlich nciht holen nur um die 'sucht' zu befiriedigen wobei cih denke dass du das so auch gar nicht meintest ^^ ;)
    man kann nciht immer alles vorrausplanen und schon gar nciht wissen was einem erwartet.
    es wäre sicherlich schade wenn man sich Tiere anschafft und diese dann nach drei jahren wieder abgeben muss deswegen rate ich dir einfach alles genau zu überdenken.

    es ist nicht unmöglich mit den schweinchen umzuziehen solang das verhältnis von zeit , platz und geld noch passt wenn du glaubst alle kriterien erfüllen zu können die ein Schwein so mit sich trägt spricht eigentlich ncihts dagegen dir noch welche zu holen..es warten ja auch viele schwenis auf liebe gurkengeber..

    natürlich kannst du auch ersteinmal abwarten und in drei jahren weiter sehen- vielleicht ist die situation bis dahin schon wieder eine ganz andere

    lG

    mady
     
  6. #5 MiZschie, 05.08.2007
    MiZschie

    MiZschie Guest

    @ Mady
    Mit 16 in der 12. Klasse. Hochachtung.
     
  7. Mady

    Mady Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    16.07.2007
    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    18
    danke - bin mit 5 in die schule gekommen und am 10.9 werd ich 17
     
  8. #7 Kickie1985, 05.08.2007
    Kickie1985

    Kickie1985 Guest

    Huhu,
    also bei mir ist es klar das ich in drei Jahren zuhause rausfliege. Und dann werde ich sehen was mit meinen Meeris ist und wieviele ich dann noch habe. *hoffentlich alle*. Ich habe im moment 6 schweine. Eine Vierer Gruppe und eine zweier Gruppe. Im Notfall muss eine Gruppe hier bei meiner Mutter bleiben die zum glück nichts dagegen hat. im gegenteil, da sie ja selber welche haben möchte. Ich werde es dann ganz vom Platz abhängig machen welche der beiden gruppen ich mit nehme, aber hoffe natürlich das alle mit kommen können.

    Aber planen kann man nie. Man weiß nicht was in ein paar jahren ist. Man weiß ja nicht mal was morgen ist. Von daher sollte man sich nicht zu große sorgen machen, aber auch schauen was man sich leisten kann zum beispiel.
     
  9. #8 Stina1981, 06.08.2007
    Stina1981

    Stina1981 Schweinchen-Fan

    Dabei seit:
    24.06.2005
    Beiträge:
    1.081
    Zustimmungen:
    3
    Also,
    ich wohne zwar jetzt in einer Wohnung wo wir "viele" Meerschweinchen halten
    dürfen, wenn es die Mitbewohner nicht belästigt!!
    Sollten wir jetzt umziehen und das wäre nicht mehr möglich, dann würden meine
    Schweine vorrübergehend bei meinen Eltern wohnen, bis ich eine andere Bleibe
    gefunden habe!!
    Hoffe aber, das das nicht so kommt, weil wir auf Haussuche sind!!
     
  10. bini

    bini Guest

    Hallo Sternenbande,

    also wenn ich wüsste, dass ich in ein paar Jahren umziehen müsste, dann würde ich keine neuen Tiere mehr dazu nehmen. Klar gibt es immer eine Lösung. Die Frage ist nur welche? (Abgeben? [​IMG] )
    Wenn es möglich ist deine Wutzis mitzunehmen, tust du dir mit einer kleinen Gruppe sicher leichter(z.B. Wohnungsgröße). Und wenn du dann doch genügend Platz hast, kannst du ja immer noch die Eine oder Andere dazuholen. ;)

    Meine Meinung.

    LG
    bini
     
  11. Pearl

    Pearl Guest

    Ich habe mal eine zeitlang unter der Woche woanders gewohnt und bin jedes Wochenende nach Hause gefahren. Ich hatte in meiner Wohnung einen Käfig und bei meinen Eltern und habe meine 2 Schweinchen immer mitgenommen.

    Und denen hat es auch nichts ausgemacht: Sie haben sich sogar gefreut, wenn sie in die Transport-Box gekommen sind und Auto gefahren sind, und sie haben sich hier zu Hause wohl gefühlt und in der Wohnung. Sie waren/sind immer munter und aktiv und fröhlich. ;)

    Und jetzt wohne ich vorerst wieder bei meinen Eltern, wegen Job-Umstellung usw.. Da eines meiner Schweinchen schon alt krank ist und wohl nicht mehr so lange da sein wird (:eek2:), werde ich wohl ein neues holen müssen, und ich denke über eine 3-er WG nach (2 Weibchen und 1 Kastrat). Wenn ich nach der Probezeit ausziehe werde ich die 3 (oder die 2, wenn es mit der 3-er WG doch nichts wird) auf jeden Fall mitnehmen. Ich werde hier in der Gegend bleiben, und ich habe keinen Druck mit Suchen, d.h. ich kann mir in Ruhe was suchen, wo ich die Meeris ohne Probleme mitnehmen kann, und wo sie stressfrei mit umziehen können. ;)
     
  12. #11 Muckimaus, 06.08.2007
    Muckimaus

    Muckimaus Guest

    Wenn Du unbegint noch ein paar dazu haben möchtest, kannst Du doch mal mit einer Notstation in Deiner Nähe das Problem durchsprechen. Du könntest z.B. anbieten, eine "Außenpfegestelle" zu werden. Du bietet Deinen Platz und das Futter für die Tiere an, sie bleiben aber im Besitz der Notstation (oder Notmeeriverein). natürlich müsstest Du Dich dann damit anfreunden, dass immer mal wieder neue Tiere kommen und andere wieder gehen (vermittelt werden). So bist Du aber relativ unabhängig und kannst diese "Partnerschaft" mit etwas "Kündigungsfrist" wieder auflösen.
     
  13. #12 Schokomuffin, 06.08.2007
    Schokomuffin

    Schokomuffin Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    12.04.2007
    Beiträge:
    1.431
    Zustimmungen:
    9
    Ich finde den Gedanken sehr vorausschauend und verantwortungsbewusst. Je nach Anzahl deiner momentanen Tiere würde ich auch lieber auf Zuwachs verzichten, als später Probleme mit dem Vermieter zu risikieren und vielleicht Schweinchen abgeben zu müssen. Für meine zukünftige Wohnung habe ich mir selbst das Limit von 4 Schweinchen gesetzt, da ich auch noch Rennmäuse habe.
     
  14. #13 Feechen, 06.08.2007
    Feechen

    Feechen Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    18.05.2006
    Beiträge:
    603
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Sternenbande,

    Ich hab auch 5 Meerschweinchen, hab aber eigentlich ganz gut eine wohnung gefunden, da gabs auch keine Probleme mit dem Vermieter, aber eigentlich darf es dir sowieso nicht verboten werden Meerschweinchen mitzunehmen. Das Problem ist nur, dass du dann, wenn der Vermieter es nicht will, du meist gar nicht in die Wohnung darfst oder du einfach wegen anderer Fadenscheiniger Gründe rausgeworfen werden kannst.

    Beim Einzug musst du aber nichts von Haustieren sagen.

    Anders wird es in einer Studentenwohnung (studentenwohnheim), da sind tiere generell verboten :sick:
    Ich habe mich aus diesem Grund auch ganz offiziell dagegen entschieden, ich hab wohl gehört, dass man mit dem Hausmeister reden kann und einen antrag auf tierhaltung (zumindest in frankfurt) ausfüllen kann und dann gucken kann ob er genehmigt wird, aber das risiko, dass das nicht klappt ist doch recht hoch.

    Wenn du wirklich auf Nummer sicher gehen willst, dann würde ich an deiner Stelle erst mal keine weiteren Tiere anschaffen.
    Ich habe bei meiner Wohnungssuche jetzt schon richtig Angst bekommen, dass ich evtl. nicht genommen werde wegen der Schweinchen, und als Student solltest du über jedes günstige angebot eigentlich froh sein, du hast ja meist kaum geld...

    Ich habs zum glück geschafft, aber noch so ein Faktor ist, wenn Meerschweinchen krank werden. Das geht natürlich auch auf dein Haushaltsbudget, und nicht zu knapp. Wenn ich denke, in heftigen Fällen hab ich innerhalb weniger Tage 200 Euro ausgegeben (als mein Schweinchen Bernd im Notdienst behandelt werden musste), also solltest du auch gucken dass du genug Geld zur Verfügung hast, das ist als student halt meist alles andere als einfach, von 200 Euro kannst du dich mal mindestens 1 Monat ernähren.

    Vorher habens meine Eltern immer bezahlt, aber ich merke jetzt wie es reinhaut mit den Kosten (vor allem halt TA-Kosten).

    Denke darüber gut nach,es ist auch nicht schlecht sich ein Sparschwein für seine Schweinchen anzulegen, dann kannst du immer mal was sparen und hast dann geld für Tierarztbesuche.

    Liebe Grüße

    Feechen
     
  15. #14 Anjamar, 06.08.2007
    Anjamar

    Anjamar Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    28.05.2007
    Beiträge:
    338
    Zustimmungen:
    5
    Ich finde es ist generell immer angebracht sich Gedanken über seine Zukunft zu machen, besonders wenn man noch für andere verantwortlich ist (Kinder/Tiere). Aber Zukunft und deren Planung ist heutzutage ne ziemlich unsichere Sache. Was man vorhat und was dann umsetzbar ist sind ja zweierlei Dinge.

    Also für mich haben ganz klar die Schweins den Vorrang. Wenn nun ein Vermieter gar keine, oder nicht so viele Schweins haben will, dann zieh ich dort nicht ein. Mich gibt es nur mit Schweinen. Kinderreiche Familien haben ja auch sehr häufig Probleme ne Wohnung zu finden, die würden ja auch nicht auf die Idee kommen 1 oder 2 Kinder abzugeben, um ne Wohnung zu finden/bekommen!!

    Ich würde niemals eines meiner Schweine abgeben, um eine Wohnung zu bekommen. Das soll nun aber nicht heißen das andere Besitzer herzlos sind. Ich kann mich einfach glücklich schätzen ein meeriesüchtiges Familiennetzwerk zu haben. Aber nicht jeder bekommt von seiner Familie Unterstützung, deswegen muss sich diesem Problem jeder selber stellen.

    Ich kann nur sagen das Schweine mich glücklich machen und das ich ohne sie nicht leben will :heart:
    Anja
     
  16. #15 SusanneC, 06.08.2007
    SusanneC

    SusanneC Guest

    Ich finde es sehr richtig,d ass Du dir jetzt schon Gedanken machst.

    Wir haben ja ein paar MEhr Schweine - aber eben auch eine größere Wohnung, wo auch 11 qm Gehege rein passen, und das Geld, alle gut zu versorgen.

    Von Außen- Und Innenhaltung umzusteigen ist für die Schweine nicht so das Problem, aber eben eien Wohnung finden, in die ein gehege passt. Studentenwohnheim mit HAustieren geht natürlich gar nicht, WG kommt sehr auf die Mitbewohner an, ob die das mitmachen - aber in eienr Kleinen Wohnung geht es wieder Problemlos.

    Wie viele Schweine möchstest Du denn insgesamt gerne mal haben? Mehr so 5, 10, 20? Bei 20 muss natürlich Platz und Geld da sein,a ber ob nun 2 oder5 macht keinen solchen unterschied in Kosten und Platz. ggf. könntest Du Dich ja auch für ältere Tiere begeistern, denen Du einen schönen Lebensabend bieten kannst - de aber eher keine 5 JAhre mehr leben werden.

    LG
    Susi
     
  17. Pearl

    Pearl Guest

    Ist bei mir ganz genauso. :-) Ich kläre auch von vorneherein ab, dass ich nicht ohne Schweinchen einziehe. *g*

    Aber ich habe auch das Glück, dass ich, wenn es soweit ist, nicht von heute auf morgen eine Wohnung finden muss, sondern mir Zeit lassen kann bei der Suche.
    Wenn jemand unter Druck steht und schnell was finden muss stelle ich es mir schwieriger vor, dann auf die Schweinchen zu bestehen. ^^

    Wenn jemand, so wie ich, weiß, dass er sich Zeit lassen kann beim suchen sehe ich kein Problem, wenn man noch Schweinchen dazunimmt. Wenn man aber von vorneherein weiß, dass man nicht viel Möglichkeiten hat und dann schnell was finden muss und keine Zeit zum Verhandeln hat, würde ich eher mal abwarten mit noch mehr Schweinchen. Kommt auf die Situation an, denke ich mal.

    @Sternenbande: Wenn es soweit ist, drücke ich dir die Daumen, dass du auch eine schöne Wohnung mit Garten und mit Meeri-freundlichen Vermieter findest!!!;)
     
  18. #17 Struppilein, 06.08.2007
    Struppilein

    Struppilein Guest

    Wie viele Schweinchen sind es denn?
     
  19. #18 Sternenbande, 06.08.2007
    Sternenbande

    Sternenbande Guest

    Naja, aber ein Eigenheim ist ja auch keine Garantie. Man kann ja trotzdem mal arbeitslos werden und findet dann nur 200km weiter einen Job.
    Es sind 5 Schweine.


    @bini:
    Naja als ich letztes Jahr umgezogen bin waren es noch 6 Schweinchen, 6 Kaninchen und 2 Hunde. Und das war eigentlich kein großes Problem eine Wohnung oder WG zu finden. Nur lagen die Wohnungen teilweise weit außerhalb oder waren in einem schlechten Zustand, aber ich bekam mehrere Angebote. Die waren eigentlich auch meist gar nicht so schlecht.

    @SusanneC:
    Och das weiss ich gar nicht, jetzt sind es 5, also sollten es mindestens 6 werden.
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Kerstin:), 06.08.2007
    Kerstin:)

    Kerstin:) Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    01.06.2005
    Beiträge:
    3.166
    Zustimmungen:
    0
    Ich finde es gut, daß du dir Gedanken machst. Die Machbarkeit hängt aber auch davon ab, ob du in D oder im Ausland arbeiten willst. Hier darf die Haltung einer angemessenen Anzahl (wie hoch immmer die ist) Kleintiere nicht verboten werden. Ob in anderen Ländern die selben Regeln gelten, weiß ich allerdings nicht.

    Es kann ja durchaus sein, daß man in D keinen (lukrativen) Job findet, sondern die besten Angebote aus AMerika, Norwegen oder der Schweiz kommen. Da könnte es durchaus schwierig(er) werden, die Tiere mitzunehmen.

    Insofern sollte man das schon im Hinterkopf haben. Aber ob 5 oder 6 Schweine macht es für mcih kaum einen Unterschied. Aber 5 oder 8 ist schon was anderes, von 5 oder 20 ganz zu schweigen. ;)
     
  22. bini

    bini Guest

    Ja aber..., ja aber wenn... [​IMG] ;)

    Ich finde es gut, dass du dir so darüber den Kopf zerbrichst. Aber wie schon gesagt, ich würde jetzt mal kein neues Schweini dazunehmen. Neue Wohnungssituation abwarten und dann kannst du immer noch entscheiden. :-)


    Wenn ich da so ein bisschen zwischen den Zeilen lese, war´s doch nicht so einfach mit all den Tieren eine Wohnung zu finden. (Zitat @Sternenbande: Nur lagen die Wohnungen teilweise weit außerhalb oder waren in einem schlechten Zustand, aber ich bekam mehrere Angebote.) Also nochmal, überlegs dir gut. Hast ja schon 5 Schweinis 6 Kaninchen und 2 Hunde, oder?

    LG
    bini
     
Thema:

Mache ich mir zu viele Gedanken oder sind die anderen sorglos?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden