Lymphom

Diskutiere Lymphom im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo zusammen, ich brauch mal dringend Hilfe...gestern fing eines meiner Böckchen (2 Jahre alt) schlecht zu fressen....deshalb bin ich heute zum...

Schlagworte:
  1. #1 Carlotta, 13.07.2018
    Carlotta

    Carlotta Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    13.07.2018
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    9
    Hallo zusammen,
    ich brauch mal dringend Hilfe...gestern fing eines meiner Böckchen (2 Jahre alt) schlecht zu fressen....deshalb bin ich heute zum Ta...Aufgasung und festgestellt und leider auch vergrößerte Lympknoten am ganzen Körper. Der Ta hat von einem Lymphom gesprochen. Es wurde gleich eine Biopsie gemacht, die am Montag eingeschickt wird. Aber nur vom ersten Blick ist es wohl kein Fettgeschwür. Gegen Aufgasung , sab sipmlex, plus Metakam und Päppeln....so soll ich erstmal das Wochenende überstehen, damit der Magen Darm in Ordnung kommt....

    Das ist eine ziemliche Horrordiagnose, er war bis gestern absolut fit und fidel...Löst das Lymphom die Aufgasund aus? Oder hat er Glück und kann mit dem Lymphom leben und die Aufgasund kommt von was anderem? Wielange kann ein Meeri denn mit so einer Diagnose leben? Bin total verzweifelt....Lieben Dank!
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 B-Tina :-), 14.07.2018
    B-Tina :-)

    B-Tina :-) NotschweinchenHalterin

    Dabei seit:
    14.08.2011
    Beiträge:
    6.662
    Zustimmungen:
    13.422
    Leider kann ich Dir da nicht weiterhelfen; Daumen und Pfötchen sind gedrückt ... :daumen::wusel::heart:!!!
     
  4. Traudl

    Traudl Gurkentaxi seit 89

    Dabei seit:
    15.06.2015
    Beiträge:
    2.598
    Zustimmungen:
    1.280
    Ein Lymphom kann sich vorübergehend bessern, wenn das Tier Cortison bekommt. Dann bessert sich auch die Aufgasungen. Dein Tier kann Vieleicht noch eine gewisse Zeit gut leben, wie lange ist individuell sehr verschieden.
     
  5. #4 Angelika, 14.07.2018
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    10.104
    Zustimmungen:
    2.950
    Wenn es ein Lymphom ist, ist die Prognose nicht gut.
    Allerdings habe ich ein Tier, das vor Jahren nach einer Entzündung auch überall vergrößerte Lymphknoten hatte, aber nie ein Lymphom entwickelte. Biopsien von Lymphknoten waren hier nie sonderlich ergiebig, da man mit der Nadel vor allem Fettzellen erwischte, in die die Lymphknoten beim MS eingebettet sind.
    Entzündungshemmende Medikamente machen jjetzt so oder so Sinn.
    Hier hatte ich übrigens wiederholt Tiere mit Fettgeschwüren, die sich über den ganzen Körper verteilten. Da war auch nicht sicher ob Lymphom oder Lipom, eins habe ich jeweils entfernen lassen, und dann war der pathologische Befunde eindeutig Lipom.
     
  6. #5 Carlotta, 14.07.2018
    Carlotta

    Carlotta Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    13.07.2018
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    9
    Danke für eure Antworten. .Gestern Abend hat er noch selbst etwas gefressen. ...Heute morgen nur gepäppelt. ....Der Ta hat das gestern geöffnet plus Biopsie. ....War also schon ne kleine Op.....Hätte ich darauf verzichten sollen? Ich war total überfordert. Hab natürlich Metacam mitbekommen. ....Werde das Wochenende päppeln und Metacam geben. Er ist eben noch so jung und es kam quasi über Nacht, dass es ihm schlecht ging. Keine Anzeichen vorher. Ich will ihn aber auf keinen Fall unnötig quälen! Dieses Päppeln ist ja immer extrem stressig für die Kleinen. ...
     
  7. #6 Angelika, 14.07.2018
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    10.104
    Zustimmungen:
    2.950
    Abgesehen von den Knoten: Wie sieht denn der Kot aus? Wurde da mal geschaut nach Ursachen für die Aufgasung?
    Wurde nach den Zähnen geschaut?
     
    Nanouk gefällt das.
  8. #7 Carlotta, 14.07.2018
    Carlotta

    Carlotta Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    13.07.2018
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    9
    Nach Zähnen wurde gestern auch geschaut. Die sind in Ordnung. Der Kot wurde nicht untersucht. Die Böhnchen sind von der Konsitenz ok, nur zu klein bzw. zu dünn, weil er zu wenig frisst. Ich muss mal Bis Montag sehen....wenn es ihm vom mAllgmenen besser geht, werde ich mit dem Ta die Cortison Gabe besprechen, wenn er aber weiter abbaut, lass ich ihn erlösen....ich bin eben so geschockt, weil es so plötzlich kommt....ich habe einen uralten (8, 5 Jahre) bei ihm rechne ich immer damit, aber er ist obwohl Gehör und Augen altersgemäß nachlassen und er etwas Arthose hat, topfit...aber der Kleine ist halt so jung....Außerdem mach ich mir total Sorgen, mit wem ich den Alten vergesellschaften soll? Er hat alle Böckchen überlebt, ist ein ganz liebes Tier, aber verträgt Stress nicht mehr so gut, hat gerne seine Ruhe und würde einem aggressiven Böckchen gar nichts mehr entgegen setzten können....das ist alles ein Mist. Ich war darauf eingestellt, den Alten irgendwann bald gehen zu lassen und für den Jungen jemanden zu finden und nun ist es umgekehrt...
     
  9. #8 Angelika, 14.07.2018
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    10.104
    Zustimmungen:
    2.950
    Da die Magen-Darmpassage bei Schweinchen ca. 3- 5 Tage dauert, hat er schon länger nicht ausreichend gefressen, wenn die jetzt erscheinenden Böhnchen klein sind. Man könnte noch einen Ultraschall machen, um zu sehen, ob irgendwas im Weg ist im Magen-Darm-Trakt, was der Auslöser sein könnte. Leider merkt man bei den Kleinen ja oft sehr spät, dass etwas im Argen ist, und alles, was nicht eindeutig von außen zu sehen ist, ist nicht einfach zu diagnositizieren.
    Wegen des alten Schweinchens: Vielleicht wäre ein gleichfalls älters Schweinchen eine Lösung? Meine Jungs (schon allgemein friedlicher Natur) wurden im Alter noch etwas duldsamer. Grundsätzlich muss bei Kerlen einfach die Chemie stimmen. Ich habe hier auch immer Kerle, die miteinander kuscheln und intensiv Öhrchen und Augen lecken.
     
  10. #9 Carlotta, 14.07.2018
    Carlotta

    Carlotta Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    13.07.2018
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    9
    Ich habe eine Frage zum Einschläfern....gestern war er zumindest noch so, dass er zum Gehegerand kam, wenn ich gekommen bin und gebettelt hat etc....er hat wenig gefressen, aber von sich aus. Heute liegt er quasi nur im Häuschen mit seinem Freund...nimmt das Päppelfutter gut, aber kommt selber nicht mehr raus. Es kann natürlich sein, dass es von dem Eingriff gestern kommt, dass er heute so ist, war ja quasi ne Op....aber vielleicht ist es auch der Krebs? Kann ich ihn guten Gewissens heute so lassen? Ich will ihn nicht unnötig quälen....er liegt ganz ruhig im Haus auch auf der Seite, sieht einfach ganz friedlich aus....keine Schmerzlaute, kein gekrümmter Rücken oder eine Krampfhaltung. Er steht ja auch unter Metacam. Sein Freund liegt ganz angekuschelt an ihm dran und leckt ihm immer mal ein wenig an den Öhrchen, was ihn wohl auch irgendwie zu beruhigen scheint.Es ist eigentlich ein ganz friedliches Bild. Aber ich will mir auf keinen Fall vorwerfen müssen, ihn zu spät erlöst zu haben oder unnötig leiden gelassen zu haben....Würde ich deutliche Schmerzsignale mitbekommen, würde ich sofort zum Ta. Aber nicht, dass er still leidet und ich kann es nicht richtig einordnen....sein völliges Desinteresse am Futter ist einfach schlimm....Und ich will einfach alles richtig machen...
     
  11. #10 lunalovegood, 15.07.2018
    lunalovegood

    lunalovegood Deichläuferhexe

    Dabei seit:
    28.10.2012
    Beiträge:
    1.563
    Zustimmungen:
    1.583
    der kleine hat eine op hinter sich & war auch zuvor schon angeschlagen. insofern kein überraschendes verhalten.

    er braucht ausreichend schmerzmittel auf jeden fall. im kontext mit der möglichen diagnose ist er damit entweder schmerzfrei, oder er schläft ein...

    sollte sein befinden heut noch deutlich schlechter werden, dann ab zum notdienst. ansonsten warte doch erst mal die ergebnisse der biopsie ab, die sollen doch morgen da sein?

    die hilflosigkeit ist schlimm, kann dich gut verstehen.
    :troest:
    wünsche dir kraft, vor allem aber dem kleinen kerlchen alles gute!
    :daumen:
     
    B-Tina :-) gefällt das.
  12. #11 Carlotta, 16.07.2018
    Carlotta

    Carlotta Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    13.07.2018
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    9
    Vielen lieben Dank für eure Unterstützung!
    Gestern ging es ihm etwas besser....heute morgen auch...Er schläft ganz viel, aber immer entspannt auf der Seite. Sobald ich das Gehege öffne, und sein Freund in die Küche spurtet, weil es da was Leckeres gibt, spurtet er von sich aus hinterher. Er riecht interessiert an den Sachen, wendet sich dann aber ab bzw. isst nur n minibisschen....
    Aber er liegt eben nicht lethargisch den ganzen Tag im Haus...sonst hätte ich ja schon längst eingeschläfert...Ta meinte am Telefon das Stück, das er entnommen hat, sieht verdammt nach Krebs aus. Kein sauber vom anderen Gewebe abgetrenntes Gewebe. Er hat vorgeschlagen, es mit dem Predisolon zu versuchen und Metacam natürlich und Päppeln....ich glaub, ich mach das....man will ja immer kämpfen...Schmerzmittel etc hole ich gleich in der Praxis ab. Er ist halt so ein Kämpfer....
     
  13. Traudl

    Traudl Gurkentaxi seit 89

    Dabei seit:
    15.06.2015
    Beiträge:
    2.598
    Zustimmungen:
    1.280
    prednisolon ist ein Cortison und hat meinem Lymphomschweinchen super geholfen. Nur musst du dann das Schmerzmittel wechseln. Metacam und Cortison soll man nicht geben.
     
  14. #13 Carlotta, 16.07.2018
    Carlotta

    Carlotta Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    13.07.2018
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    9
    Vielen Dank! Heute morgen vorm Ta hat er Metacam noch bekommen, ich wechsel das ab morgen....Hab eben die erste Dosis Prednisolon gegeben. Wann in etwas hat das bei deinem Schwein denn angeschlagen? Oder haben andere da andere Erfahrungswerte? ich bräuchte so ein ungefähres Zeitfenster, will ihn auf keinen fall unnötig quälen...er läuft n Stück durch die Wohnung, legt sich nach ner Strecke wieder hin, weil ihm vermutlich der Bauch mit der Op Narbe wehtut oder die anderen Tumore?? Angeblich kann Prednisolon die Tumore verkleinern, meint mein Ta? Ist das so?
     
  15. Traudl

    Traudl Gurkentaxi seit 89

    Dabei seit:
    15.06.2015
    Beiträge:
    2.598
    Zustimmungen:
    1.280
    das hat das Prednisolon in der Tat bei meinem Tier gemacht, wenn auch nur vorübergehend. ich habe noch Novalgin dazu gegeben. Ich kann nicht mehr genau sagen,, wie lange es dauerte, bis es besser wurde, aber es hat keine Woche gedauert. ich habe ihn später gehen lassen müssen, weil ich seine Schmerzen nicht mehr beherschen konnte. euch alles liebe
     
  16. #15 Carlotta, 19.07.2018
    Carlotta

    Carlotta Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    13.07.2018
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    9
    Der kleine Mann ist heute Nacht gestorben. ..Ganz friedlich. ...Es zerreißt einem einfach immer wieder das Herz! Jedesmal, wenn sie gehen....Manchmal denke ich, man härtet vielleicht irgendwann ab. ....Aber das ist nicht so. ...und irgendwie hat auch jedes Schweinchen die Tränen verdient. ....ach, ich bin einfach sehr traurig.
     
  17. #16 B-Tina :-), 19.07.2018
    B-Tina :-)

    B-Tina :-) NotschweinchenHalterin

    Dabei seit:
    14.08.2011
    Beiträge:
    6.662
    Zustimmungen:
    13.422
    Tut mir sehr leid ... :troest:
    Nein, man gewöhnt sich nie daran.

    Gute Reise, tapferer kleiner Schatz. Schick deinem 2Bein mal einen Regenbogen. :angel:
     
  18. Traudl

    Traudl Gurkentaxi seit 89

    Dabei seit:
    15.06.2015
    Beiträge:
    2.598
    Zustimmungen:
    1.280
    Vielleicht später mal ein kleiner Trost, das er friedlich gehen konnte. Es tut mir sehr leid für dich, denn daran gewöhnen tut man sich nie. Dazu lieben wir sie zu sehr.
     
  19. #18 lunalovegood, 19.07.2018
    lunalovegood

    lunalovegood Deichläuferhexe

    Dabei seit:
    28.10.2012
    Beiträge:
    1.563
    Zustimmungen:
    1.583
    flieg, kleiner engel!
    :angel:

    kein trost, ich weiß, aber ihm blieb so wenigstens die finale angst beim vet auf dem tisch erspart. & nein, es ist jedes mal wieder schlimm...
    :troest:
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Helga

    Helga mit einer tollen Meerschweinerei

    Dabei seit:
    01.03.2017
    Beiträge:
    3.378
    Zustimmungen:
    3.280
    Mein herzliches Beileid Charlotte, und spiele schön auf der Regenbogenwiese, kleiner Schweinemann.
     
  22. #20 Carlotta, 21.07.2018
    Carlotta

    Carlotta Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    13.07.2018
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    9
    Danke für eure Anteilnahme! Der Stress nimmt echt nicht ab, sorry, dass ich nerve.......da der Senior jetzt nicht allene sein soll, bin ich gestern zum Tierheim und habe ein weiteres Böckchen (3 Jahre alt) dazugeholt. Hab die Situation genau geschildert, dass ich für den alten ein ganzen ruhigen, sozialen Mitbewohner suche, am bestern rangniedrig.
    Hab alles bedacht, wie neutrales Gehege, etc. Und es ging total schief. Als mein Alter dann ne blutende Wunde hatte, und ich Blut im Gehege entdeckte, hab ich sofort abgebrochen.Der neue war unverletzt, war vom Senior. Ich weiß, dass es manchmal schwierig sein kann bei Vergesellschaftungen aber bei Blut hörts es dann auf bei mir, zumal der Senior über 8 Jahre alt ist.

    Was mache ich jetzt? Weibchen dazu? ein ganz junges Babyböckchen? Dreh langsam am Rad hier....er hat immer harmonisch in Böckchengruppen gelebt, ist diesen Rangkämpfen aber nicht mehr gewachsen. Entstehen die Rangkämpfe bei Weibchen und ihm auch? Habe immer nur Böckchen gehabt, und keine Erfahrung mit gemischten Gruppen....Wohne im Hamburger Raum, hat da sonst jemand ne Idee bzw, weiß was????
     
Thema: Lymphom
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. besprechen von fettgeschwüren

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden