Lunky-Angora - hat es jemand versucht?

Diskutiere Lunky-Angora - hat es jemand versucht? im Rassen, Farben und Zucht (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Hy, hat jemand hier mal versucht Lunkys und Angoras zu kreuzen? Mich würde wirklich interessieren, wie so eine Kreuzung aussieht! V.a. im...

  1. #1 Elfriede, 01.07.2007
    Elfriede

    Elfriede Angoraknuddler

    Dabei seit:
    14.04.2004
    Beiträge:
    4.938
    Zustimmungen:
    5
    Hy,

    hat jemand hier mal versucht Lunkys und Angoras zu kreuzen? Mich würde wirklich interessieren, wie so eine Kreuzung aussieht! V.a. im Vergleich zu einem Mohair!

    LG Elfriede :winke:
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Tanja1974, 01.07.2007
    Tanja1974

    Tanja1974 Guest

    Hallo,
    ich hatte eine Lunky Angora Sau hier.....in weiß, d.e supersüßes Mädel :) sie stammt aus der Zucht Ruhrauen Meeris, sie ist in eine Liebhaber Haltung gezogen :)

    Das ist sie

    [​IMG]
     
  4. #3 Twinkle, 01.07.2007
    Twinkle

    Twinkle Guest

    Hi
    schaut auch nicht anders aus als ein normales Lunky, nur eben mit mehr Wirbeln. Beim Mohair sind die Haare viel weicher und hängen.
     
  5. #4 Tanja1974, 01.07.2007
    Tanja1974

    Tanja1974 Guest

    richtig :) etwas strubbeliger ist ein Lunky Angora , aber optisch genauso schön wie ein Lunky Peru
     
  6. #5 Twinkle, 01.07.2007
    Twinkle

    Twinkle Guest

    :top: ja, kann ich eigentlich bestätigen, die Wirbel sollten nur nicht direkt oben auf dem Rücken liegen, sitzen sie seitlich stehen die Haare sehr schön
     
  7. Marion

    Marion Guest

    Hallo!
    Ich hatte eine Lunky-Angora, bei der die Wirbel direkt auf dem Rücken lagen. Sah nicht so toll aus, aber sie ist auch schon in eine Zucht vekauft, die Lunky-Angoras züchten möchte.
     
  8. #7 Gemüsemarie, 01.07.2007
    Gemüsemarie

    Gemüsemarie Guest

    Lunkie-Perus sehen irgendwie am schönsten aus, finde ich.
    So perfekt einfach.
     
  9. #8 Biensche37, 01.07.2007
    Biensche37

    Biensche37 Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    10.09.2003
    Beiträge:
    9.398
    Zustimmungen:
    5
    Gibt es denn Angoras ohne Texetträgereigenschaften?
    Wenn ja, wer züchtet sie?

    bine
     
  10. Nora

    Nora Guest

    Gibt es dominante Gene ohne rezessive Eigenschaften?? Wenn ja, wie das beweisen??
     
  11. #10 Elfriede, 01.07.2007
    Zuletzt bearbeitet: 01.07.2007
    Elfriede

    Elfriede Angoraknuddler

    Dabei seit:
    14.04.2004
    Beiträge:
    4.938
    Zustimmungen:
    5
    Hy,

    ein Zucht, die sie züchten möchte? Gibts da schon Nachwuchs zum angucken? Welche Zucht ist das denn?

    LG Elfriede :winke:
     
  12. Marion

    Marion Guest


    Hallo Elfriede!
    Leider hat sie noch keine Fotos des Nachwuchses auf der HP.
     
  13. winny

    winny Langhaarmeeri-Fan

    Dabei seit:
    09.03.2004
    Beiträge:
    651
    Zustimmungen:
    146
    ich frage mich warum man diese schöne rasse derart verpanschen muss :eek3:
     
  14. Fritzi

    Fritzi Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    21.01.2007
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    2
    [​IMG]

    sie ist eine solche kleine " Maus " und ich find sie super süß
    LG Fritzi
     
  15. #14 drachenfliege, 01.07.2007
    drachenfliege

    drachenfliege Guest

    @winny

    WIE BITTE !!!!!!

    Was ist denn das für ein ***** Kommentar.

    Lunkarya ist zunächst einmal nur ein dominantes Locken-Gen, dass man in Shelties, Coronets, Peruaner, Glatthaar, Crested, Rosetten einziehen kann.

    Für Peruaner hat man sich anscheinend entschieden weil es dort sehr gut zur Geltung kommt. In Schweden gibt es aber auch genügen Sheltie- Lunkaryas.

    Es spricht nichts aber auch gar nichts dagegen Angora-Lunkaryas zu züchten, dadurch verpanscht man auf keinen fall irgendeine tolle Rasse.

    Bei deiner Einstellugn gebe es heutzutage dann wahrscheinlich auch keine Texel, Merions oder Alpakas weil man daruch die tollen Rassen Sheltie, Coronet und Peruaner verpanscht hat.

    Gruß Anja
     
  16. #15 knuddelmonster, 01.07.2007
    knuddelmonster

    knuddelmonster Guest

    Dominantes Gen

    Die Gene der Lunkys sind meines Erachtens noch garnicht richtig erforscht. :uhh: Vielleicht kann mir ansonsten jemand erklären, wenn es ein dominantes Gen ist und ich einen angeblich reinerbigen Lunky-Bock hier sitzen habe, wo in den Vorfahren keinerlei Perus oder andere Glatthaartiere vorhanden sein sollen, dieser Bock mir mit einer Peru, nur Peruaner gebracht hat. Da hört doch die Weissheit auf oder??? :fg: Ansonsten habe ich schon mehrfach aus Zuchten erfahren, daß reinen Lunkyverpaarungen, die aus einer sehr bekannten Zucht stammen, Miniplis und Lunkys gefallen sind. Also muß ja schon in den allerersten Verpaarungen der Lunkys ein anderes Lockengen vorhanden gewesen sein. :rolleyes: Wahrscheinlich müssen nur die richtigen Faktoren aufeinander stoßen und schon sitzt da was im Stall, was da eigentlich garnicht sitzen dürfte. :o Solange man in die Lunkys nur Perus einkreuzt ist es ja wohl klar, daß entweder nur Lunkys oder Perus fallen, denn Glatt ist ja dominanter wie Locke. :top: Ist aber in einem Peru ganz weit hinten ein AT oder TT drin, wird es ja über Generationen weitergegeben, da es ja rezessiv ist. Da die Stammbäume aber höchstens nur bis zu den Ururgroßeltern vorhanden sind, kann man ja garnicht feststellen, ob ein anderes rezessives Lockengen vorhanden ist. :eek:

    Ich persönlich finde auch, daß in die Lunkys zuviele andere Rassen reingezogen wurden. Eigentlich sollten sie wirklich allerhöchstens mit einem Peru verpaart werden um erst einmal die Rasse Lunkys wieder zu festigen. :bussi: Ich habe hier einen reinerbigen Bock sitzen, der in den Vorfahren angeblich keinen Lunky-Shelties hat. Dieser Bursche hat mir aber mit einer bestimmten Sau (auch Lunky und auch angeblich kein Lunky-Sheltie in den Vorfahren ), Lunky-Shelties und Lunky-Perus gebracht. Soviel zum Thema Stammbäume. Beide Tiere müssen ja spalterbig zu Sheltie sein. :nut:, sonst wäre mir ja kein Lunkysheltie gefallen. Außerdem sollten man bedenken, daß bei den Lunkys in Angora starke Centren zu sehen sind, wo das Fell auseinder fällt und im Moment wird doch versucht, diese Fehler herauszubekommen. :verw: Letztendlich muß ja auch jeder selber wissen, was er in seiner Zucht erreichen will. :hand:

    LG Angelika



    =drachenfliege]@winny

    WIE BITTE !!!!!!

    Was ist denn das für ein ***** Kommentar.

    Lunkarya ist zunächst einmal nur ein dominantes Locken-Gen, dass man in Shelties, Coronets, Peruaner, Glatthaar, Crested, Rosetten einziehen kann.

    Für Peruaner hat man sich anscheinend entschieden weil es dort sehr gut zur Geltung kommt. In Schweden gibt es aber auch genügen Sheltie- Lunkaryas.

    Es spricht nichts aber auch gar nichts dagegen Angora-Lunkaryas zu züchten, dadurch verpanscht man auf keinen fall irgendeine tolle Rasse.

    Bei deiner Einstellugn gebe es heutzutage dann wahrscheinlich auch keine Texel, Merions oder Alpakas weil man daruch die tollen Rassen Sheltie, Coronet und Peruaner verpanscht hat.

    Gruß Anja[/QUOTE]
     
  17. Marion

    Marion Guest

    Ich möchte auch nur Lunky-Peruaner züchtern, da mir die am Besten gefallen. Leider fallen oft welche mit Fehlwirbeln (so genannte Angoras).
     
  18. #17 winny, 01.07.2007
    Zuletzt bearbeitet: 01.07.2007
    winny

    winny Langhaarmeeri-Fan

    Dabei seit:
    09.03.2004
    Beiträge:
    651
    Zustimmungen:
    146
    Danke :bussi: genau das meine ich nämlich.

    Bleib mal ruhig. Was hast du denn für einen Ausdruck. Das ist meine Meinung und ich bitte dich die zu akzeptieren. Und wenn du darauf was sagen willst du das uhw bitte auf sachlicher basis. Sowas wie "Was ist denn das für ein ***** Kommentar. " ist wirklich unterstes Niveau! Ich beleidige dich ja auch nicht,oder?

    Die frage ist doch: WAS bringt es, einen Lunky mit einem GH zu verpaaren? Es gibt genügen fehlerhaft Lunkyperus. Hier sollte man eigentlich erstmal anfangen rein auf Peruaner, später nur noch Lunky x Lunky zu verpaaren. Dieses vermixen der ganzen Rassen finde ich nicht besonders schön.
    Würde einer schreiben, er verpaare kreuz und quer Rassen gilt er als vermehrer, aber es ist in Ordnung Lunkaryas mit sämtlichen schon vorhandenen Rassen zu vermixen ???

    Was meinst du wie schon es ist, wenn man als "Lunkaya-Peruaner"-Züchter einen "Lunkarya-Angora" bekommt ? Meinst du das ist sinnvoll für die Zucht? Und wieviele der Züchter vergessen das dann zu erwähnen ? Upss...naja er hat eben ein paar wirbel mehr, sieht aber genauso aus. Super.

    Sag mal, würde ein Lunky mit Krone nicht auch hübsch aussehen? Na das wäre doch was.

    Nebenbei: Ich habe abolut nichts gegen Texel, Merinos usw. Ich züchte diese auch noch. Asche auf mein Haupt. Mir ist durchaus bewusst wie diese entstanden sind.
    Doch ich halte daran fest, man sollte die Rasse "Lunkarya-Peru" ersteinmal festigen bevor man soetwas macht. Nicht gleich gierig auf das nächste experiment stürzen nur weil einem die Lunky-Perus schon wieder zu "ausgelatscht" vorkommen - Muss ja mal wieder was neues her.



    @Marion

    So was passiert eben. Aber das bwusst zu provozieren halte ich für keine gute Idee. Das ist alles was ich damit sagen wollte.

    Und wenn man soetwas tut, sollte man es bis ein ordentliches Ergebnis da ist nicht herumposaunen. Diese halbfertigen Experimente bringen meist nichts.
     
  19. #18 knuddelmonster, 01.07.2007
    knuddelmonster

    knuddelmonster Guest

    Hi :hüpf:

    Diese Meinung vertrete ich auch und ich würde es wirklich begrüßen, wenn die Rasse Lunky vom Fell und von den Farben her, erst einmal gefestigt wird.

    LG Angelika :winke:
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Tanja1974, 01.07.2007
    Tanja1974

    Tanja1974 Guest

    Ich denke auch das es durchaus ausreichend ist, erstmal Lunky Peru`s zu ziehen :) Es gibt auch wunderschöne Lunky Shelties, ist aber persönlich nicht so mein geschmack...... Lunky in Glatthaar oder anderswo rein zu ziehen macht meiner Meinung nach wenig Sinn ......
    Ich denke man sollte die Rasse Lunky Peru, und eventuell Lunky Sheltie ersteinmal festigen und dann weitersehen, je mehr Rassen in die Lunky Perus "reingeraten" desto größer wird die Gefahr, unerwünscht Spalterbige Tiere zu bekommen ..... Man zieht dann Peru, und es fällt plötzlich Angora mit..... für einen der nur Lunky Peru zieht ist sowas meist ärgerlich.
     
  22. #20 BlackPanther05, 01.07.2007
    BlackPanther05

    BlackPanther05 Guest

    Solange die einzelnen Züchter gewissenhaft mit ihren "Experimenten" umgehen ist es doch ok, jeder hat seinen eigenen Geschmack dem er bei belieben nachgehen möchte.
    Natürlich kann auch ein gewissenhafter Züchter nicht zu 100% Sicherheit haben das seine Tiere nicht doch in anderen Zuchten für das "Panschen" eingesetzt werden können.

    Ich habe hier eine Lunkashe für ein kleines "Experiment", doch da mir die Lage des Lunky Gens bewusst ist, habe ich entschieden keine Lunkys, oder nur Lunkys die aus absolut sicheren Verpaarungen entstanden sind in Züchterhände zu geben.
     
Thema:

Lunky-Angora - hat es jemand versucht?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden