Lungenenzündung wegen hoher luftfeuchtigkeit

Diskutiere Lungenenzündung wegen hoher luftfeuchtigkeit im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo! Meine Meeris leben schon einige Jahre in ganzjähriger Ausenhaltung. sind 9 Meerschweinchen. 1 Kastrat und 8 Weibchen Derzeit habe ich...

  1. #1 XMelanieX, 23.11.2018
    XMelanieX

    XMelanieX Schweinchen-Junior

    Dabei seit:
    17.05.2017
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    3
    Hallo!
    Meine Meeris leben schon einige Jahre in ganzjähriger Ausenhaltung. sind 9 Meerschweinchen. 1 Kastrat und
    8 Weibchen
    Derzeit habe ich leider das Problem, durch das derzeitige Wetter verursacht, dass ich eine zu hohe Luftfeuchtigkeit im Gehege habe. (zwischen 80-90%) beispiel es ist nieslig draußen oder regnet habe ich drinnen die selbe Luftfeuchtigkeit wie draußen
    Leider haben meine Lieblinge schon eine Lungenentzündung bekommen. einer mehr einer weniger. War natürlich sofort beim Tierarzt. Habe auch mehrere Wochen Medikamente, Zusatzfutter gegeben. Zum Glück fressen alle noch sehr gut.
    Habe bereits eine Wärmelampe aufgehängt.
    Diese leuchtet von 7 uhr abends bis 8 uhr in der früh.
    Habt ihr eine Idee wie ich die hohe Luftfeuchtigkeit etwas verringern kann?
    Die Hütte,wo so eine hohe Luftfeuchtigkeit ist, hat vorne bei der Tür eine öffnung, Gitter, und oben unter Dach. geborte Löcher damit sich die Luft austauschen kann.
    Zusätzlich habe ich die Meeris, die am meisten Atemgeräusche hatten, täglich mit infrarotlampe bestrahlt, hat ihnen auch sichtlich gefallen, allerdings trau ich mich bei dem kalten wetter nicht wirklich es weiterhin zu machen.
    Schließlich soll man Ausenhaltungsmeerschweinchen ja auch nicht in die beheizte wohnung geben im winter.
    Was sagt ihr dazu? Habt ihr eine Idee wie ich die luftfeuchtigkeit runter bekomme.
    eine Idee währe noch, die Wärmelampe länger oder zwischendurch auch tagsüber ein zu schalten
    Was sagt ihr dazu? Einen Luftentfeuchter habe ich auch schon ins Haus gestellt, ist auch Wasser drinnen, aber er bringt leider nur wenig.
    Habt ihr eine Idee warum?
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Rebecca, 24.11.2018
    Rebecca

    Rebecca Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    08.07.2017
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    336
    Hallo! Erstmal eine gute Besserung an den kranken Schweinchen :wusel:

    Bei einer hohen Luftfeuchtigkeit wäre erstmal ein Hygrometer erforderlich, um die Luftfeuchtigkeit zu messen. Aber ich denke, dass du so ein Gerät schon hast?

    Hast du einen normalen Luftentfeuchter ( = nicht elektrisch)?
    Es kann sein, dass du einen zu kleinen Luftentfeuchter hast (bspw. einen für 8m², obwohl du einen für 16m² bräuchtest - ist auf der Verpackung zu sehen, für welche Raumgröße die Luftentfeuchter geeignet sind). Ich habe eine 1-Zimmerwohnung und habe mittlerweile 2 normale Luftentfeuchter im Betrieb, da diese laut Verpackung nur für 8m² geeignet sind und ich aber ein ca. 20m² großes Zimmer habe.
    Richtiges Lüften ist bei einer hohen Luftfeuchtigkeit natürlich auch wichtig, ich hänge meine Wäsche hier auch im Zimmer auf und lüfte laut Hygrometer immer mal ab kurz vor 60% für ein paar min auf ca. 30-40% runter. Dies mache ich ca. 3 - 4x täglich.

    Wenn dies bei dir im Stall nicht geht, dann könntest du auch auf einen elektrischen Luftentfeuchter umsteigen.
    Soll angeblich, wenn ich es im Internet richtig verstanden habe, besser als 'normale' Luftentfeuchter sein.
    Je nachdem, was du dir für einen holst (dann lieber für deinen Stall mit so einer hohen Luftfeuchtigkeit einen größeren, als wie ein Mini-Gerät), solltest du dann auch die hohe Luftfeuchtigkeit etwas oder sogar ganz runterbekommen können :wavey:

    Hier im Bad habe ich auch einen schon voreingebauten elektrischen Luftenfeuchter. Funktioniert hervorragend!
     
  4. #3 XMelanieX, 25.11.2018
    XMelanieX

    XMelanieX Schweinchen-Junior

    Dabei seit:
    17.05.2017
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    3
    Ja hydrometer habe ich schon drinnen hängen, die Hütte ist 1,30*1m. also 1,30m². der luftentfeuchter ist wenn ich mich nicht irre für bis zu 4m². aber da kann ich im garten noch mal schauen.
    ein großer elektrischer geht leider nicht, da die hütte ja nicht riesig ist.
    lüften tu ich täglich einmal, immer wenn ich unten bin, für ca. eine stunde ist dann die türe offen. zusätzlich ist wie gesagt vorne leicht offen und oben die lüftungslöcher.
    Habts noch ein paar gute ideen?
     
  5. Nanouk

    Nanouk Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    30.05.2013
    Beiträge:
    3.419
    Zustimmungen:
    2.960
    Hallo,
    1 Stunde lüften ist nicht nötig und auch kontraproduktiv.
    Mehrfach am Tag Lüften für 5-10 Minuten ist effektiver. In der Zeit kommt genügend trockene Luft in den Innenraum und feuchte Luft wird nach draußen transportiert.
    Wenn Du länger lüftest, erreichst Du nur, daß der Innenraum auskühlt und die Luft noch weniger Luftfeuchte aufnehmen kann.

    Wenn Du nicht zu Hause bist und nicht mehrfach am Tag kurz lüften kennst, dann hilft nur das Aufstellen von Entfeuchtern. Wenn nötig eben mehrere davon.
     
  6. Nanouk

    Nanouk Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    30.05.2013
    Beiträge:
    3.419
    Zustimmungen:
    2.960
    Edit:
    Ich lese gerade erst:

    Die Hütte ist bei 9 Tieren im Winter m.E. Zu klein!
    Zu viele Tiere auf zu engem Raum. Die Tiere geben so viel Feuchtigkeit ab und es entsteht unweigerlich Kondenswasser.
    Oder ist die Schutzhütte als Ausgleich sehr hoch?

    Das hatte ich am Anfang meiner Außenhaltung auch: zu kleine Schutzhütte für zu viele Schweins. Trotz Lüftens war es darin im Winter feucht und es bildete sich Schimmel.
     
  7. #6 gummibärchen, 25.11.2018
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.558
    Zustimmungen:
    3.709
    Ich denke auch, dass die Hütte für so viele Schweinchen zu klein ist und hier die Ursache für das Problem liegt.
     
  8. #7 XMelanieX, 25.11.2018
    XMelanieX

    XMelanieX Schweinchen-Junior

    Dabei seit:
    17.05.2017
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    3
    Bis jetzt hatte ich nur kurzfristig Probleme, in der Übergangszeit mit zu hoher Luftfeuchtigkeit, und ich halte Meerschweinchen in Ausenhaltung nun schon 7Jahre. In diesem Gehege.
    und immer 9 Meerschweinchen. Klar ist es eher klein, aber mehr geht leider nicht. Hoch ist es ca. 1m geschetzt
    Haben zusätzlich eine erhöhte Ettage drinnen, mit 1m*0,70m. Ich weis ist wahrscheinlich auch nicht groß genug! Und dann haben sie noch ein überdachtes im Winter zu gemachtes Ausengehege. das ist 9m*3,30m Bodenfläche+ Erhöhte Ettage von 9m*0,70m.
    Dieses Ausenhaltungsgehege ist im Garten meiner Eltern. ca. 20 Autominuten von meiener Wohnung entfernt.
    Daher kann ich leider nicht mehrmals täglich dort sein, auser im Sommer, wenn ich den garten auch so nütze.
    Schließlich bin ich auch berufstätig.
    Meint ihr wirklich dass mehrere Luftentfeuchter bessere abhilfe schaffen würden?
     
  9. Nanouk

    Nanouk Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    30.05.2013
    Beiträge:
    3.419
    Zustimmungen:
    2.960
    Natürlich nehmen mehrere Entfeuchter mehr Feuchtigkeit auf.
    Die Frage ist, ob mehrere Entfeuchter zusammen mit den Schweins Platz in der Hütte haben.
     
  10. #9 Schokofuchs, 25.11.2018
    Schokofuchs

    Schokofuchs Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    10.09.2017
    Beiträge:
    826
    Zustimmungen:
    1.097
    Moment - warum wäre in dem riesigen Außengehege denn keine größere Schutzhütte möglich? Die Tiere sollen ja keine beheizte Villa bekommen, sondern eine auf ihre Gruppengröße angepasste, gut strukturierte, frostfreie (also isolierte) Hütte, in der aber trotzdem eine ordentliche Luftzirkulation möglich ist. Ich finde diesen Artikel zu schweinchengerechten Schutzhütten sehr interessant - ich selbst habe keine Außenhaltung, kann da also nur Infos weitergeben.

    Wenn ichs richtig auffasse, ist die Luftfeuchtigkeit nur in der Schutzhütte zu hoch, oder im gesamten Gehege? Wenn es nur die Hütte ist: Wie oft mistest du diese? Gegebenenfalls musst du das einfach öfter - also täglich oder 2x täglich - reinigen, bzw reinigen lassen wenn du selbst nur einmal pro Tag dort bist. Ich gehe davon aus, dass deine Eltern die Tiere ohnehin auch mal mit Versorgen und somit notfalls auch mal ausmisten könnten, wenn das dann verhindert, dass die Schweine alle krank werden?

    Ich hab aktuell in meiner Wohnung eine leichte Luftfeuchte-Problematik, einfach weil es drinnen deutlich wärmer ist als draußen. Ich behelfe mir damit, morgens und abends kurz zu lüften - nie länger als 10-15 Minuten - und danach zu heizen. Letzteres fällt im Meeriegehege natürlich raus, aber wie Nanouk schon schreibt, kurz lüften hilft deutlich eher, als lange. Versuch es lieber erst mit kürzeren Lüftungszeiträumen, dafür aber öfter, und ggf mehr Ausmisten, als mit mehr Entfeuchtern, die - ah, Nanouk schreibt es auch grade :D - den Schweinen nur Platz klauen.
     
    gummibärchen gefällt das.
  11. Nanouk

    Nanouk Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    30.05.2013
    Beiträge:
    3.419
    Zustimmungen:
    2.960
    :top:

    Pipistellen entfernen, um Luftfeuchte zu reduzieren, ist natürlich auch extrem wichtig.
    In der nassen Jahreszeit sollten die nassen Stellen täglich entfernt werden, von 9 Schweins ganz besonders. Die Pieselmenge von so vielen Schweinchen ist schon erheblich.
     
  12. #11 XMelanieX, 25.11.2018
    XMelanieX

    XMelanieX Schweinchen-Junior

    Dabei seit:
    17.05.2017
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    3
    Meine Eltern kümmern sich eigentlich gar nicht um meine meeris. Für die Pflege bin ich zuständig.
    Habe auch niemanden, der einmal täglich zeit hätte sie zu misten.
     
  13. #12 XMelanieX, 25.11.2018
    XMelanieX

    XMelanieX Schweinchen-Junior

    Dabei seit:
    17.05.2017
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    3
    Umbauen kann ich nicht, weil meine eltern keine umbauten meines gehege mehr wolllen. wurde erst vor zwei jahren neu gemacht
     
  14. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. Wassn

    Wassn Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    01.08.2017
    Beiträge:
    2.216
    Zustimmungen:
    3.858
    Hmm ich finde es immer schwer, wenn Tiere krank werden.
    Und da ist es an erster Stelle, die Haltungsbedingungen zu hinterfragen und zu verändern, so dass sie die Tiere nicht mehr "krank machen".
    Geht dies nicht, dann sollte man die Tiere abgeben. Soviel vorweg. Gott sei Dank gibt es fast immer eine Lösungsmöglichkeit.
    Was wäre wenn du sie einmal täglich mistest, was wahrscheinlich notwendig ist, solange es keine andere Lösung gibt. Ich habe keine Ahnung, ob Luftentfeuchter die hohe Luftfeuchtigkeit auffangen können. Was währe mit dem Einbau eines kleinen PC- Lüfters, der für Luftzirkulation führt und die Luft von innen nach außen bläst? Manchmal nutzt man so etwas in der Terrarienhaltung, wenn es sich um Tiere handelt, die eine gute Belüftung benötigen.
    Ich finde die Anzahl der Schweine auch recht viel für so eine kleine Hütte. Ich denke da ist etwas nicht im Gleichgewicht, sonst würde es dieses Problem nicht geben: zu hoher Tierbesatz auf zu wenig Lebensraum.
    Was mir im Kopf herumschwirrt: Laut deiner Aussage leben die Schweins schon eine Weile so, warum ist das Problem auf einmal da?
    Wurde der Stall neu gestrichen und kann nun nicht mehr so "atmen"?
    *grübel*
     
    gummibärchen und Schokofuchs gefällt das.
  16. #14 trauermantelsalmler, 25.11.2018
    trauermantelsalmler

    trauermantelsalmler Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    1.010
    Zustimmungen:
    467
    Das klingt in meine Augen ein bisschen danach als ob du keine Lust dazu hast. Ich habe auch keinen der meine Tiere täglich versorgt, aber warum sollte ich auch, das muss ich schon selber machen.
    Wenn keiner Zeit und Lust hat die Tiere täglich zu versorgen, dann sollte man keine halten.

    Wenn die Tiere krank werden und es liegt an deiner Haltung, dann musst du das versuchen zu ändern. Das Misten einer so kleinen Fläche dauert doch normalerweise nicht länger als 30-45min, meinst du nicht du kannst diese Zeit für deine Tiere aufwenden? Oben hast du geschrieben du bist eh täglich ca 1 stunde dort.

    Ständig kranke Tiere ist doch auch sehr teuer, es ist doch in deinem eigenen Interesse das zu vermeiden.

    Ich würde das mit dem täglich misten erst mal eine Weile ausprobieren und schauen ob es die Luftfeuchtigkeit senkt.
    Wie oft mistest du denn aktuell?
     
    Wassn und Schokofuchs gefällt das.
Thema:

Lungenenzündung wegen hoher luftfeuchtigkeit

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden