Lungenentzündung?

Diskutiere Lungenentzündung? im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo, wir haben 5 Meerschweinchen aufgenommen, die total voll mit Haarlingen waren. Wir haben sie jetzt etwa 4 Wochen und drei von ihnen geht...

  1. #1 Suzannika, 09.11.2017
    Suzannika

    Suzannika Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    09.11.2017
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    wir haben 5 Meerschweinchen aufgenommen, die total voll mit Haarlingen waren.
    Wir haben sie jetzt etwa 4 Wochen und drei von ihnen geht es wieder gut, Fell ist wieder am nachwachsen und so weiter. Einem weiteren machen die Haarlinge noch zu schaffen, am Montag hatten wir die zweite stronghold Behandlung, also hoffen wir dass es jetzt besser wird. Die fünfte knackt jetzt seit mehr als einer Woche beim Atmen. Beim ersten Tierarzttermin haben wir Baytril bekommen, weil die Tierärztin auf Lungenentzünung behandelt hat. Dann sollten wir uns melden wenn es nach 5-6 Tagen nicht viel besser geworden ist. Es ist in der Zeit nicht besser, eher etwas schlechter geworden. Also haben wir das Baytril abgesetzt. Laut Tierärztin (und sie hat bis jetzt immer toll behandelt) könnte es jetzt nur noch etwas tieferliegendes sein (z.b. Abszesse oder so etwas in der Lunge). Man hätte röntgen können, aber ihrer Meinung nach würde das nicht viel weiterhelfen, ob man jetzt weiß dass sie Abszesse hat oder nicht.
    Wir behandeln jetzt mit Equimyl, das soll das Immunsystem stärken. Dazu sei gesagt dass sie es echt schlimm hattemit den Haarlingen und noch am meisten damit zu kämpfen hat. Sie hatte oft solche 'epileptischen' Anfälle weil es so gejuckt hat, meist eins-zwei pro Tag die ich mitbekommen habe, und es könnte durchaus noch sein dass sie welche hatte als ich nicht dabei war. Die fünf bekommen immernoch Fenistiltropfen gegen den Juckreiz. Sie ist jetzt seit gestern wieder aktiver, frisst mehr (Gewicht war aber über die 4 Wochen recht konstant) und wirkt einfach fitter. Knacken tut sie aber immer noch.
    Hat jemand Erfahrung mit so etwas? War es falsch kein Röntgenbild zu machen? Oder ist der Ansatz erstmal alles zu stabilisieren und zu gucken ob das knacken dann weg geht auch gut?
    Ich bin neu in dem Forum, habe aber schon länger Meerschweinchen (die 5 Neuzugänge waren nicht geplant), jedoch zum Glück noch nie schlimme Krankheiten, bin deswegen echt unsicher und freue mich auf Antworten! :)
    Liebe Grüße,
    Suzannika
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Traudl

    Traudl Gurkentaxi seit 89

    Dabei seit:
    15.06.2015
    Beiträge:
    1.443
    Zustimmungen:
    644
    Herzlich willkommen hier. Deine Neuzugänge hatten es nicht gut beim Vorbesitzer, danke, das sie zu dir durften.
    Es ist leider so, das es immer wieder Resistenzen gegen Baytril gibt, so das, wenn sie sich wieder verschlechtern sollte ein anderes Antibiotikum angezeigt wäre.
    Wenn das Tier in Innenhaltung lebt, kannst du ihr mit Inhalieren helfen. das Knacken deutet auf enge Atemwege, vieleicht wäre dann auch inhalieren mit Cortison gut. Systhemisch würde ich es nicht haben wollen, da es die Abwehr weiter schwächt. man kann auch die ACC Injektsionslösung zum inhalieren nehmen.
    gut tut auch eine Wärmflasche oder eine Rotlichtlampe. Da ist nur wichtig, das das Tier selbst entscheiden kann, ob es die Wärme nutzt.
    Du kannst allen Tieren noch Vitamin C geben-
     
  4. Silvia

    Silvia Glücksschweinchen

    Dabei seit:
    27.12.2015
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    40
    Hallo, und wilkommen im Forum.
    Ich hatte letzten Winter auch ein Meeri mit dem knatern, das AB hat auch nicht viel geholfen,
    Ich habe ein röngen machen lassen und die Lunge sah gut aus. Bei meiner war es eine Allergie
    Von der Hanfeinstreu , sie musste zweimal beim TA inhalieren und seit dem kanattert sie nicht mehr.

    Schön das du dich um die Fünf kümmerst :top:
     
  5. Twins

    Twins Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    09.11.2017
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    Hallo! Ich bin neu hier und habe mich gerade erst angemeldet, weil ich auf der Suche im Internet nach "Meerschweinchen Lungenentzündung" auf dieses Forum gestossen bin.

    Ich habe hier nämlich auch so einen kleinen Knattermaxen sitzen. Vor gut 1 1/2 W Wochen am Sonntag abend fing plötzlich alles an. Während der Abendfütterung habe ich zufällig mitbekommen, dass er sich 2x am Gemüse verschluckt hat. Wenig später knattert er plötzlich während der Atmung. Ich meinte einen Zusammenhang zu sehen und glaubte, dass wohl ein Stück Gemüse quer hängt.

    Nach 4 Tagen besserte sich das Knattern aber noch immer nicht. Ich hatte mich erst für Do. und dann für Fr. beim TA angemeldet, doch jedesmal wenn ich abends nach Hause gekommen bin, haben die Jungs geschlafen und es war fast nichts zu hören. Ich habe sie dann in Ruhe gelassen und wollte Bounty keinen unnötigen Stress bereiten.

    Am Sonntag darauf wurde es leider wieder sehr laut und wir sind am Montag zum TA. Er hat so laut geknattert, dass nicht mal sein Herz abgehört werden konnte. Er wurde geröntgt. Ergebnis: eine große Entzündung in der Lunge! Lt. TA dürfte er kaum noch Luft bekommen. Sie hat mir keine großen Hoffnungen gemacht, dass wir ihn durchkriegen. Merkwürdigerweise war er aber noch fit und flink unterwegs und hat gefressen wie ein Scheunendrescher!

    Ihm wurde sofort Antibiotikum BAYTRIL und Schmerzmittel gespritzt. Und was soll ich sagen....Schon am nächsten morgen bei der Frischfütterung war NICHTS mehr zu hören! Bis heute bekommt er oral 0,5 ml Baytril und Metacam und es geht ihm augenscheinlich sehr gut. Sein Appetit ist ungezügelt und er frisst mir mit seinen beiden Kumpels die Haare vom Kopf.

    Meine Meerschweinchen leben in Innenhaltung und werden nur mit 2-3 x täglich Frischfutter sowie Heu ernährt. Ich habe sehr viel Vitamin C reiches Gemüse/Kräuter gegeben.

    Einige Tage vor der Behandlung mit Antibiotikum habe ich ihm bereits Echina Complex und Respire gegeben. Ich halte sehr viel von Naturheilverfahren und habe in anderen Fällen bisher nur positive Erfolge gehabt. Ich darf und werde hier keine Schleichwerbung machen. Wer sich dafür interessiert, kann diese Namen gerne googlen. Was zur Genesung letztendlich beiträgt, wird man wohl nicht sagen können.

    Morgen haben wir einen Kontrolltermin und ich bin frohen Mutes!
     
  6. #5 Suzannika, 09.11.2017
    Suzannika

    Suzannika Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    09.11.2017
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Super, danke für eure Antworten!
    Ich werde dann morgen mal inhalieren versuchen. Habe außerdem zwei snugglesafes bestellt und hoffe sie sind bald da.
    @Silvia :Hattest du das Hanfeinstreu neu oder können die Meeris auch nach einiger Zeit noch Allergien entwickeln?
     
  7. Traudl

    Traudl Gurkentaxi seit 89

    Dabei seit:
    15.06.2015
    Beiträge:
    1.443
    Zustimmungen:
    644
    Allergien können sich auch erst mit der Zeit entwickeln.gegen Hanfstreu ist eher selten, aber bei den üblichen Holzspänen ist es eher häufig.Weisst du, Wie man mit Meeris Inhaliert?
     
  8. Silvia

    Silvia Glücksschweinchen

    Dabei seit:
    27.12.2015
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    40
    Das Hanf hatte ich über den Sommer in Aussenhaltung, und als ich die Meeris dan in Innenhaltung zügelte
    Ging es nach zwei Tagen lohs mit der knatterei.
    Ja versuch es mal mit inhalieren, ich habe es ja beimTA machen lassen weil ich kein inhalationsgerät habe

    Frag doch Traudl mit was man am besten inhaliert.

    bei mir hat der TA Schleimlöhser und Cortison genommen, aber wie er das dosiert hat weiss ich nicht.
     
  9. #8 Paperhearts, 10.11.2017
    Paperhearts

    Paperhearts Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    16.08.2004
    Beiträge:
    1.919
    Zustimmungen:
    101
    Was unterstützend helfen kann, ist Bromhexin. Vielleicht kannst du ja deine Tierärztin mal drauf ansprechen.
     
  10. #9 Meelimama, 10.11.2017
    Meelimama

    Meelimama Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    05.09.2012
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    68
    bromhexin gibt es hier auch bei bronchitis und acc schleimlöser. thymian kann man in kleinen dosen geben
     
  11. #10 Angelika, 10.11.2017
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    8.401
    Zustimmungen:
    1.816
    Es könnte sich um Erreger handeln, die gegen Baytril resistent sind, dann könnte ein alternatives AB gegeben werden. Oder ist liegt eine völlig andere Ursache (Nieren- oder Herzinsuffizienz) vor oder ggf. ein Tumor in der Lunge. Röntgen könnte weiterhelfen.
    Ich bin ein Freund des Ablaufs: Erst Diagnose, dann Therapie.
     
    B-Tina :-) gefällt das.
  12. #11 Suzannika, 12.11.2017
    Suzannika

    Suzannika Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    09.11.2017
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    danke für die vielen Antworten. @Traudl Ich habe kein Inhaliergerät, geht das auch irgendwie anders? :/
    Ich habe jetzt mal Hanfstreu geholt und werde schauen ob es daran liegen könnte. Das knacksen ist jetzt mit dem Immunsystemstärkemittel aber schon viel besser geworden. Ich werde morgen mal beim Tierarzt anrufen wegen dem Bromhexin, soll ich bis dahin warten oder kann ich schonmal so inhalieren? Thymian habe ich leider nicht da, geht auch Kamille (das mache ich selbst immer wenn ich verschnupft bin).
    @Angelika ich stimme dir da vollkommen zu, nur hatte wie gesagt meine Tierärztin gemeint es würde nichts bringen ein Röntgenbild zu machen. Im Nachhinein bereue ich es, keins gemacht zu haben, aber wenn das Equimyl hilft, ziehe ich es vor das jetzt erstmal so zu probieren als sie nochmal dem Stress von einem Tierarztbesuch auszusetzen.
    LG
     
  13. #12 Traudl, 12.11.2017
    Zuletzt bearbeitet: 12.11.2017
    Traudl

    Traudl Gurkentaxi seit 89

    Dabei seit:
    15.06.2015
    Beiträge:
    1.443
    Zustimmungen:
    644
    Kamille geht auch zum inhalieren oder einfach Salzwasser. Medikamente kann man nur mit Inhaliergerät geben, aber man kann auch in manchen Apotheken oder Sanitätshäusern welche leihen
    Zum inhalieren ohne Inhaliergerät kochst du eine Schüssel Tee oder heißes Salzwasser, deckst sie mit einem Sieb oder Kuchengitter ab setzt dir das Tier auf die Brust und deckst euch gemeinsam mit der Schüssel mit einem Tuch ab. Leider musst du da mit Inhalieren, da du sonst nicht merkst, wenn es zu heiß wird für das Tier
    zum Schleimlösen kann man auch ACC kindersaft geben, der ist frei verkäuflich. Bei Bedarf folgt Dosierung per PN
     
  14. #13 Meelimama, 12.11.2017
    Meelimama

    Meelimama Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    05.09.2012
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    68
    Leute ich will ja mal nur fragen, es ist immer ein Versuch, sein Tier zu retten, aber ist eine Lungenentzündung in den meisten Fällen eher nicht Heilungsversprechend?
     
  15. Traudl

    Traudl Gurkentaxi seit 89

    Dabei seit:
    15.06.2015
    Beiträge:
    1.443
    Zustimmungen:
    644
    Mit einem auf kleine Heimtiere spezialisierten TA und konsequenter Behandlung hat das Tier gute Chancen. Aber dazu gehöhrt inhalieren, Schleimlöser, Stärkung des Immunsystems, Antibiotikum und bei Bedarf Päppeln.
     
    Krümelchen gefällt das.
  16. #15 Meelimama, 12.11.2017
    Meelimama

    Meelimama Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    05.09.2012
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    68
    aha ok
     
  17. #16 Twins, 12.11.2017
    Zuletzt bearbeitet: 12.11.2017
    Twins

    Twins Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    09.11.2017
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    Hallo! Ich habe auch mehrmals täglich ein heisses Dampfbad mit Salz gemacht. Empfehlung des TA. Dazu benutze ich immer eine Vogeltransportbox mit rundem Gitter oben. So kann sich keiner daran verletzen. Am Anfang habe ich das kranke Schweinchen auf den Schoss genommen und für ca. 5 Min. inhalieren lassen. Später habe ich die Box immer an den Käfig gestellt und mit Decken abgedeckt.

    Wir waren Freitag zur Kontrolluntersuchung. Die TÄin hat ihn mehrfach abgehorcht und war sehr zufrieden. Keine Knacksgeräusche mehr! Er muss jetzt noch ein paar Tage Baytril nehmen, Metacam braucht er nicht mehr. Er frisst, ist aktiv und munter :juhu:

    Unterstützend bekommt er viel Vitamin C reiches Gemüse und Kräuter. Ich werde ihm auch danach noch Echina Complex und Respire geben.

    Wichtig ist auch, dass die Innenräume nicht überhitzt werden. Der Thermostat ist bei uns auf 16 -17 Grad eingestellt.Trockene Heizungsluft ist nicht gut. Bei uns steht das Fenster immer einen ganz kleinen mini Spalt offen, so dass frische Luft zirkulieren kann. Bitte aber darauf achten, dass die Meerschweinchen keine Zugluft abbekommen.

    Ich drücke die Daumen für alle anderen Schweinchen mit Lungenentzündung :wusel:

    Nachtrag: Manchmal vergessen die Tierärzte es zu sagen: das Antibiotikum sollte immer zur gleichen Zeit gegeben werden, um einen gleichbleibenden und andauernden Wirkstoffspiegel im Blut zu erreichen. Nicht einmal morgens, dann mal wieder abends....
     
  18. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. #17 Mira, 12.11.2017
    Zuletzt bearbeitet: 12.11.2017
    Mira

    Mira Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    31.05.2009
    Beiträge:
    2.329
    Zustimmungen:
    1.185

    Früher habe ich das Schweinchen in eine Transportbox gesetzt (für Katzen, mit Gittertüre vorne), eine Schüssel mit heissem (Salz-)Wasser davor - das Ganze auf den Küchentisch gestellt. Dann ein Tuch über die Schüssel mit dem heissen Wasser und den vorderen Teil der Transportbox gelegt. Das ist wichtig, damit es in der Box nicht zu heiss wird und die Dämpfe hinten durch die Lüftungsschlitze entweichen können. Das Schweinchen dann ca. 5 Minuten in der Box belassen.

    Heute benutze ich für die Tiere den Inhalator meines Mannes, es gibt extra NaCl-Ampullen, die man in das Behältnis geben kann.

    Eine Beschreibung der beiden Methoden findest du hier: salatgurken.net - kranke Meerschweinchen pflegen und behandeln





    Das mit der Heizungsluft stimmt schon, aber ich möchte in meiner Wohnung doch etwas mehr als 16 Grad ("schlotter"). ;), da würde auch meine Familie streiken. Falls die Luft zu trocken ist (zeigt einem ein entsprechendes Gerät an), behilft man sich evtl. mit einem Luftbefeuchter, Verdunstern oder feuchten Tüchern.

    Gute Besserung dem Schweinchen!
     
  20. #18 Angelika, 12.11.2017
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    8.401
    Zustimmungen:
    1.816
    Hier wird die Wohnung im Sommer von alleine fast 30 Grad warm ^^.
    Meine Schweinchen leben also grundsätzlich wärmer als 16-17. Die liegen auch bei 30 Grad in den Kuschelrollen.
    Trockene Heizungsluft ist für niemanden gut. Hier sorgen sechs Schweinchen (deren Produktion sollte man nicht unterschätzen) und einige Pflanzen sowie gelegentlich Wäsche für 24/7 ausreichend Luftfeuchtigkeit.
    Der Einsatz eines Hygrometers dürfte die Anwender u. U. mit dem Ergebins überraschen. Mein Vater hatte eins, und sobald mehr als 2 Personen im Raum (ca. 15 qm) waren, schlug es nach kurzer Zeit Alarm, weil die Luftfeuchtigkeit zu hoch wurde.
     
    Nanouk gefällt das.
Thema:

Lungenentzündung?

Die Seite wird geladen...

Lungenentzündung? - Ähnliche Themen

  1. Lungenentzündung: Meeri kann Temperatur nicht halten

    Lungenentzündung: Meeri kann Temperatur nicht halten: Hallo ihr Lieben, hab mal wieder nen Problemfall. Zum Patienten: Snow,5 Monate und ein kleiner Kastrat. Vorgeschichte: Donnerstag Nachts um 1 ist...
  2. Tipps zum Schleimlösen bei Erkältung/Lungenentzündung

    Tipps zum Schleimlösen bei Erkältung/Lungenentzündung: Hallo, ich habe z.Z. ein kleines Mädchen mit einer ganz heftigen Erkältung, bzw Lungenentzündung und suche nach weiteren Tipps, (neben den zig...
  3. Bindehautentzündung,Leukose?!, Milben, Mittelohr+und Lungenentzündung

    Bindehautentzündung,Leukose?!, Milben, Mittelohr+und Lungenentzündung: Hallo Ihr Lieben, Ich bräuchte bitte mal euren erfahrenen Rat zwecks meines Meeris. Er ist ca. 4 Jahre und 3 Monate alt und hat nur noch eine...
  4. Lungenentzündung

    Lungenentzündung: Guten Morgen zusammen, Perseus hat sein Mittwoch eine starke Lungenentzündung. Seit dem bekommt er Baytril, wird gepäppelt und im Brei sind...