Lungenentzuendung!

Diskutiere Lungenentzuendung! im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Hi, behandele eine ältere Dame seit 6 Tagen mit dem AB Bactrim. Bin unsicher wg. der Besserung. Wie schnell greift das AB gewöhnlich? Zu Beginn...

  1. Klee

    Klee TA-Empfehlung KI: per PN

    Dabei seit:
    20.04.2002
    Beiträge:
    7.229
    Zustimmungen:
    1
    Hi,
    behandele eine ältere Dame seit 6 Tagen mit dem AB Bactrim. Bin unsicher wg. der Besserung. Wie schnell greift das AB gewöhnlich? Zu Beginn war es nur ein Knacken in der Nase und das Tier völlig fit. Bin dann zum TA der es abhörte und röngte und es war eine Lunge leicht befallen. Das Tier hatte ab dem Tag vor dem TA-Besuch ein reduzierteres Befinden aber nix Bedrohliches. Haben daher Bactrim als etwas "netteres" AB gewählt. Das Tier hat seit einer Vergiftung im Sommer immer latent Verdauungsprobleme. Die sind natuerlich jetzt wieder voll da. Mit Päppeln, Schmerzmedi, ProPreBac (wie BBB), Sab usw. geht das, aber sie ist mäkelig, hat keinen Appetit, hält ihr Gewicht nur mit viel Zufuettern. Bin unsicher ob wir das AB tauschen sollen gegen ein stärkeres oder ob man es abwarten muss? Sie ist aktiver, wirkt etwas fitter aber die Atemgeräusche sind noch da. Ab wievielen Tagen sollten die sich deutlich verbessetr haben? Das mit dem Appetit ist schwer zu beurteilen. Im Prinzip wäre das ja nen Zechen fuer fortdauerndes Unbefinden in Verbindung mit der Lungenentzuendung aber ich vermute aktuell eher dass die Verdauungsprobs zu Uebelkeit o.ä. fuehren und sie daher nichts fressen will bzw. nicht so viel.
    Klee
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Pennywise, 16.09.2012
    Pennywise

    Pennywise Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    11.04.2010
    Beiträge:
    762
    Zustimmungen:
    1
    Hi,

    Also nach meiner Erfahrung müsste man innerhalb von 3 Tagen eine Besserung *hören*. Sprich die Geräusche müssten zurückgehen. Wenn nicht würde ich sie erneut beim TA vorstellen wegen einem anderen AB.
     
  4. hoppla

    hoppla Gebrauchtschweinbesitzer

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    11.661
    Zustimmungen:
    3.754
    Luise hatte im Sommer eine Lungenentzündung, dass wurde auch innerhalb weniger Tage sichtbar besser.
    Obwohl sie mein mit Abstand verfressendstes Schwienchen ist, hat sie zunächst wirklich sehr gemäkelt und kaum was gefressen.

    Alles Gute deinem Sorgenschweinchen!
     
  5. Klee

    Klee TA-Empfehlung KI: per PN

    Dabei seit:
    20.04.2002
    Beiträge:
    7.229
    Zustimmungen:
    1
    Hi,
    ok. danke. Ja, schwer zu sagen, ob ich evtl. zuviel erwarte. Sie ist schon wesentlich aktiver, piepst auch wieder nach Futter ab und an, wobei das nat. noch nicht so gut geht. Sie marschiert auch wieder durchs Gehege und die Flankenatmung ist, ich würde mal sagen, weg. Bei Anstrengung sieht man noch etwas Reste davon bilde ich mir ein und das Knacken beim Atmen ist auch nicht mehr immer da und weniger laut. So Fortschritte gibt es aber nicht so extrem und das hätte ich mir gewünscht. Tja, muss dann wohl mal den TA anrufen. Baytril die nächste Alternative? Viel mehr ABs gibbet nämlich hier nicht.
    klee
     
  6. #5 wolkenschaf, 16.09.2012
    wolkenschaf

    wolkenschaf Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    04.07.2010
    Beiträge:
    410
    Zustimmungen:
    1
    Baytril/Marbocyl haben bei meinen Tieren in zwei Faellen nicht angeschlagen (auch durch Roentgenbild belegt), ein Tier hat durch AB Zithromax ueberlebt.
     
  7. Klee

    Klee TA-Empfehlung KI: per PN

    Dabei seit:
    20.04.2002
    Beiträge:
    7.229
    Zustimmungen:
    1
    AB sind in Schweden sehr begrenzt zugänglich. Wenn Baytril nicth funzt, hätte ich wohl nen Problem. Na aber erst mal abwarten was mein TA sagt. Bin ja noch nicht mal sicher dass es getauscht werden muss.
    klee
     
  8. #7 hovie84, 16.09.2012
    hovie84

    hovie84 Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    25.08.2006
    Beiträge:
    3.484
    Zustimmungen:
    106
    Es gibt noch einige Alternativen.

    Chloramphenicol
    Cotrim
    Marbocyl (breiteres Wirkungsspektrum als Baytril)
    Doxycyclin

    lg
     
  9. Klee

    Klee TA-Empfehlung KI: per PN

    Dabei seit:
    20.04.2002
    Beiträge:
    7.229
    Zustimmungen:
    1
    Danke. Leider gibt es diese ABs in Schweden nicht. Muss mit ganz wenigen hier auskommen. Mein TA kennt die anderen zwar, kann sie aber nicht verschreiben, da sie nicht zugelassen sind.
    klee
     
  10. #9 bibbili, 16.09.2012
    bibbili

    bibbili Guest

    Wir haben gerade ein extrem Röchelschwein (nicht von uns) hinter uns... kein AB hat Erfolg gehabt, das Böckchen hat ca. 3 Monate geröchelt wie ein Weltmeister und auch dabei einiges abgenommen.

    TA wurden mehrfach gewechselt... ein TA hat geschwollene Schleimhäute im Maul und minimal Lippengrind gesehen und daraufhin eine Kotprobe unters Mikro gelegt, das war der Volltreffer. Der Bock hatte einen Hefepilzbefall im Darm und auch in den Atemwegen. Mit entsprechendem Medis war das Röcheln dann auch ganz schnell verschwunden.
     
  11. Klee

    Klee TA-Empfehlung KI: per PN

    Dabei seit:
    20.04.2002
    Beiträge:
    7.229
    Zustimmungen:
    1
    So es ist auf Baytril umgestellt worden. ABER: Schweini geht es besser! Sie frisst besser, hält ihr Gewicht besser, ist aktiver, bettelt um Futter, Bauchprobleme deutlich besser, ach ich liebe dieses ProPreBac, das hilft so super gut!
    Klee
     
  12. Klee

    Klee TA-Empfehlung KI: per PN

    Dabei seit:
    20.04.2002
    Beiträge:
    7.229
    Zustimmungen:
    1
    So, nach ueber 3 Wochen Antibiotikabehandlung ist das Tierchen wieder fit. Nun wird gepäppelt weil die Gute sich die Zähne im Unterkiefer vorne rausgeschlagen hat... Ja, hat man keine Probleme, so schafft ,an sich welche :p Aber sie ist mit der Erkältung hoffentlich endgueltig durch :-)
    Klee
     
  13. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 RookyLuna, 03.11.2012
    RookyLuna

    RookyLuna Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    01.04.2012
    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    25
    Schön dass es ihr besser geht.

    Wegen den Zähnen: Mein Benny hatte auch seit etwa 2008 an unten keine Schneidezähne mehr. Er hat aber gelernt das Futter so aufzunehmen. Wir mussten ihm halt alles klein in Streifen schneiden, hat gut geklappt. Und halt regelmäßig die oberen Schneidezähne abschleifen lassen (mit Trennscheibe), manchmal sogar alle 14 Tage.

    Zur Lungenentzündung:
    Wie wurde das bei dir diagnostiziert?
    Hört man das beim Abhorchen oder muss ein Lungenröntgen her?
    Mein Bino macht seit heute Abend knackende Geräusche, alle 10-15 Sekunden knackt es, ich hätt auch gesagt es kommt aus der Nase. Niesen tut er schon seit über einer Woche. Wir sind morgen auch nochmals beim TA.
     
  15. Klee

    Klee TA-Empfehlung KI: per PN

    Dabei seit:
    20.04.2002
    Beiträge:
    7.229
    Zustimmungen:
    1
    HI,
    erst haben wir abgehört, da war einseitig was zu hören, nicht gravierend/so typisch. Da ich aber nach längerer Erkältung nun mehr Symptome beim Tier sah, war das natürlich etwas ernster zu nehmen. Haben sie zur Sicherheit geröngt und da war die eine Lunge etwas verschattet, diskret doch. Haben aufgrund der schlechteren Zustandes aber entschieden AB einzusetzen, ein harmloseres zunächst, da sie ja nicht so schwer krank wirkte. Das half aber nicht gut, haben es dann getauscht. Insgesamt wurden 3 oder 4 Lungenröntgen gemacht zur Kontrolle, da sie so uneindeutige Symptome hatte und selbst nach dem AB-Wechsel nicht so fix fit wurde wie erwartet und erhofft. Nach gut 3.5 Wochen AB-Gabe kollabierte die Verdauung mehr und mehr sodass wir nach einen abschließendem Röntgen mit geringer Besserung, das AB absetzten. Das Tier bekam dann nach ca 1 Woche erneut Symptome die sich zunächst verschlimmerten, dann stabilisierten, ohne dass das Tier im Allgemeinzustand schlechter wurde. Nun scheint aber alles überstanden zu sein, ganz sicher bin ich aber nicht. rechne im schlimmsten Fall mit nem Rückfall. Aber sie wirkt gerade fit, quiekt unbeschwert und lauthals, frisst und tobt rum.
    Lungenentzündungen bei Meeris sind knifflig ja. Manche Tiere weisen trotz total dichter Lunge kaum krankheitsanzeichen auf, andere sind trotz diskreten Befundes schwerstkrank. Man kann auch nicht sagen, dass manch Tier mehr "leidet" als andere, das scheint eher Zufall zu sein, wie ein Tier die Erkrankung wegstecken kann. Lungenentzündung kann man oft beim Abhören erkennen, ist man unsicher ob man es mit AB behandeln soll oder noch abwarten soll (in Fällen mit unsicheren, leichten Symptomen), dann immer Lungenröntgen. Aber halt bedenken, dass man den Allgemeinzustand mitbeachten muss, da eben Tiere trotz diskreter Verschattung richtig krank sein können. Und das AB greift nicht immer so schnell wie man es manchmal braucht. Bei Verdacht auf Lungenentzündung bin ich immer sehr schnell beim Tierarzt, weil der frühzeitige Einsatz des ABs, sofern es das braucht, Leben retten kann. Vergleich die Atmung deines Tieres in der Frequenz und Stärke mit einen gesunden Tier. Guck die Flanken an, atmet das Tier angestrengter, mit Beteiligung des Bauches? Dann schnellstmöglich zum TA! Gute Besserung!
    Klee
     
Thema:

Lungenentzuendung!

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden