Lungenentzündung und dann am Schock gestorben?

Diskutiere Lungenentzündung und dann am Schock gestorben? im Regenbogenwiese (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Hallo Liebe Meerie Freunde, leider ist heute meine Super 3 Jährige Meerie Dame verstorbenl. Am Mittwoch fand ich sie Morgen "aufgebläht" im...

  1. #1 SuperMeerie200, 01.05.2010
    SuperMeerie200

    SuperMeerie200 Guest

    Hallo Liebe Meerie Freunde,

    leider ist heute meine Super 3 Jährige Meerie Dame verstorbenl.
    Am Mittwoch fand ich sie Morgen "aufgebläht" im Käfig (Ist mit einem Rudel von 7 weiteren Meeries zusammen). Ich kontrolliere jeweils Montags jedes einzelene Meerie nachdem Gesundheitszustand, außer an diesem Montag war ich Mo+Di 2 Tage bei meinen Eltern zu Besuch.

    Vor 2 Wochen war mal ein Husten zu hören "1x" mein Einladen nach draußen, habe mir aber nichts bei gedacht Abends nochmal geguckt und frisst wie verrückt.

    Wie gesagt am Mittwoch dann der Schreck aufgebläht und mit Akuter Luftnot schnell zum TA gefahren dort bekam sie 54 Minuten Intensiv behandlung, u.a auch Rönten.
    Der Magen total aufgebläht (doppelt so groß wie Normal und nur Luft drinne), dann der noch schlimmere Schreck, die Lunge nur zu 50% belüftet links überall weissen Zeug zu sehen, so stark das das Herz nicht zu sehen war.


    Am Mittwoch Abend dann eigentlich die Todestunde für die kleine, Mund offen und Schnappatmung der TA war 30 Minuten entfernt. Eingeladen und beim TA angekommen, war die schlimme Stunde bereits überstanden, dort gab es Bronchen erweiternde Medikamente die ihr sehr halfen.

    Die Luftnot wurde nun von Stunden zu Stunden besser. Leider musste ich sie Zawangsernähren, was aber auch immer besser wurde, die fraß schon fleißig Heu weil ihr die Breispritze wohl nicht so gut fand.

    Freitag dann ein Super Bild sie Putzte sich und war recht Aktiv, nur mit dem fressen wollte sie nicht so recht, der Stuhlgang war wieder voll eingesetzt und der Bauch fast komplett "entbläht" seit Mittwoch bekam sie Antibiotika was nun mit der Wirkung einsetzte.

    Gestern Abend gab ich ihr dann ihre "letze Mahlzeit" aus der Spritze gab ihr noch Sinosil (oder so) und mit der Luft war schon Super. Sie frass dann noch selber Heu dazu was mich sehr freute.

    Heute Morgen dann das Ende der Hoffnung, als sie wieder nicht fressen wollte holte ich wieder die Spritze raus und ihr die Medikmente und den Brei einzugeben.
    Ich durfte sie im Käfig nicht berühren sie hockte nur in einer Ecke und Sprang wie Wild durch die Gegend. Ich beruhigte sie mit meinen Worten und sie wurde auch ruhiger, als ich ich sie dann auf dem Bauch zum füttern hatte regte sie sich scheinbar so auf als sie die Spritze sach das sie die Augen verdrehte und zusammenbrach. Es dauerte nicht lange vielleicht 30-40 Sekunden, ich hatte ein Stetoskop und hörte sie ab, ihr Herz hörte ich nicht nur noch ihr Luftschnappen.

    Dann strampelte sie noch 2 mit den Beinen und es kamen "weisse" Tränen aus ihren Augen, dann war sie im Meerie Himmel angekommen.



    Sie war erst 3 Jahre und 4 Monate alt, warum warum?????
    Hätte ich ihr die Medikamente nicht geben sollten?
    Ich mache mir so Gedanken das ich sie so aufgeregt habe.

    Die Tierärztin sagte mir aber bereits am Donnerstag das wenn sie sich fängt es immer noch zum Herzinfarkt durch Stress kommen kann da die Meeries sehr empfindlich auf Stress seien.

    Habe sie beerdigt und eine Blume auf ihrem Grab gepflanzt, sie liget nun direkt neben ihrem Vater der ebenfalls nach einer Kastration bei einer Kontrolle einen Infarkt bekam das war genau das gleich ich war auch dabei das ist Schrecklich.


    Was ich jetzt noch gerne wissen würde die Leichenstarre setzt nach 10-15 Minuten ein ist das Normal oder lag sie evtl. schon im Sterben und hatte Unterkühlung bzw. was mag es gewesen sein? Die Ärztin tippte auf Lungenetzündung oder geplatzter Lunegabzess.


    Auch wenns schwer fällt einen Lieben Gruß an alle Meerie Freunde
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. NILE

    NILE Guest

    Das tut mir sehr leid!

    Fühl´ Dich:troest:

    Alles Liebe & viel Kraft!
     
  4. #3 carmen3195, 02.05.2010
    carmen3195

    carmen3195 Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    30.01.2006
    Beiträge:
    7.002
    Zustimmungen:
    889
    was für ne traurige geschichte.....:troest:

    machs gut kleine maus........:engel:
     
  5. #4 Schweinchen4ever, 02.05.2010
    Schweinchen4ever

    Schweinchen4ever 1x Schwein, immer Schwein

    Dabei seit:
    30.12.2008
    Beiträge:
    1.099
    Zustimmungen:
    2.159
    Komm gut an kleine Maus :wein:

    Fühl dich ganz fest gedrückz und mach dir keine Vorwürfe, du hast alles für dein schweinchen getan :troest:
     
  6. #5 meerlie-fan, 03.05.2010
    meerlie-fan

    meerlie-fan Guest

    Das tut mir leid, mögen dir all die schönen Erinnerungen ein Trost sein!:angel:
     
  7. #6 CaraGrande, 11.05.2010
    CaraGrande

    CaraGrande Guest

    Huhu

    ich weiss, wie du dich fühlst. Mein Schwein ist am Freitag auch an einem Herzinfarkt nach einer Untersuchung gestorben. Ich mache mir auch schwere Vorwürfe aber wir müssen uns immer eins sagen : Wir wollten nur das Beste für die Tiere.

    Fühl dich gedrückt :heart:

    Und Schweinchen komm gut auf der Regenbogenwiese an :angel:
     
  8. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Lungenentzündung und dann am Schock gestorben?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden