Löwenzahnarten

Diskutiere Löwenzahnarten im Ernährung (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Hi, bei uns im Dorf gibt es eine Wiese wo glaube ich viele Löwenzahnarten wachsen, zwei kenne ich und verfütter die auch, eben der normale und...

  1. #1 MeerieSandra, 15.06.2009
    MeerieSandra

    MeerieSandra Meerieland

    Dabei seit:
    31.08.2004
    Beiträge:
    2.916
    Zustimmungen:
    1
    Hi,

    bei uns im Dorf gibt es eine Wiese wo glaube ich viele Löwenzahnarten wachsen, zwei kenne ich und verfütter die auch, eben der normale und eine etwa stachelige Art, die einen stacheligen Stängel hat, an dem die Blätter wachsen. Nun ist auf der Wiese aber auch einer dessen Blätter wie ein Teppich auf dem Boden wachsen, eher schmal sind und auch nicht direkt weißen Saft haben, dann einer der weichen Flaum quasi hat und noch paar andere. Ist das auch Löwenzahn? Kann man den auch verfüttern? Hat jemand vielleicht ne schöne Bilderseite wo man sich die Arten ansehen kann?

    Vielen Dank schon mal für die Antworten :-)
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Iska

    Iska Guest

    Hast du Fotos?

    Löwenzahn wächst ja hier auch in Variationen. Mal sind die Blätter am Rand glatter, mal zackiger. Mal ist das von Pflanze zu Pflanze unterschiedlich, mal sind die älteren Blätter einer Pflanze anders als die jüngeren.

    Aber am besten wär es, du würdest Bilder davon reinstellen, dann kann ich's sicherer sagen, was du da jetzt hast.
     
  4. #3 MeerieSandra, 16.06.2009
    MeerieSandra

    MeerieSandra Meerieland

    Dabei seit:
    31.08.2004
    Beiträge:
    2.916
    Zustimmungen:
    1
    Ok :D Wenn morgen das wetter besser ist, geh ich mal Bilder knipsen :-)
     
  5. rike

    rike Guest

    Wenn die Löwenzahnartigen alle im beschützten Bereich wachsen, d.h. ohne Einfluss von Schadstoffen jeglicher Art, dann kannst Du sie sicherlich beide verfüttern.

    Die Unterschiede rühren wahrscheinlich nur daher, wie die Kultur über Jahre wachsen kann bzw. beständig daran gestört wird. :lach:
     
  6. #5 MeerieSandra, 16.06.2009
    MeerieSandra

    MeerieSandra Meerieland

    Dabei seit:
    31.08.2004
    Beiträge:
    2.916
    Zustimmungen:
    1
    Ja aber ich bin mir ja nicht sicher ob es auch eine Löwenzahnart ist :D Sieht zwar ähnlich aus, aber das heißt in der Pflanzenwelt ja nicht dass es auch dazu gehört und ungiftig ist. Hast du keine Internetseite wo man Bilder von den verscheidenen Arten sehen kann?

    Und ja, es wächst auf einer privaten Wiese, die ab und an gemähnt wird xD Wohne ja auf dem Land *g*
     
  7. #6 *Morgenstern, 16.06.2009
    *Morgenstern

    *Morgenstern Löwenzahn-Sammlerin

    Dabei seit:
    18.04.2004
    Beiträge:
    1.094
    Zustimmungen:
    3
    wo gibts denn heutzutage noch einen "beschützten Bereich ohne Einfluss von Schadstoffen jeglicher Art" ?? Demnach dürfte man ja eigentlich gar nichts sammeln... :eek3:
     
  8. #7 MeerieSandra, 16.06.2009
    MeerieSandra

    MeerieSandra Meerieland

    Dabei seit:
    31.08.2004
    Beiträge:
    2.916
    Zustimmungen:
    1
    Soo, hab paar Fotos gemacht. Natürlich dann gleich von mehreren Pflanzen, aber dafür mach ich ein extra Thread auf.

    So das ist die, die ich auch noch verfütter:

    [​IMG]

    Dann die Unbekannten:

    [​IMG]

    [​IMG]

    Bild bearbeitet, rechts große Ansicht und links die kleine Ansicht

    [​IMG]

    Und hier, dieses Stängelwirrwarr mit dem Löwenzahnartigem Fuß

    [​IMG]

    Danke schon mal an die Pflanzenkenner :top:
     
  9. Monkey

    Monkey Guest

    Hi,

    1. ist Kompasslattich (Lactuca seriola), kein Löwenzahn; Kompasslattich wird ab und zu als giftig bezeichnet; ich füttere ihn daher nicht (es gibt aber auch andere Angaben, die ihn als ungiftig bezeichnen)

    2. bzw. 3. ist Habichtskraut (Hieracium); könnte evtl. auch Bitterkraut (Picris) sein - da bin ich nicht ganz sicher) beides kann man jedenfalls füttern

    4. und 5. ist Wiesenpippau oder zweijähriger Pippau (Crepis biennis) - kann man ebenfalls füttern.

    LG
    Angela
     
  10. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 MeerieSandra, 16.06.2009
    MeerieSandra

    MeerieSandra Meerieland

    Dabei seit:
    31.08.2004
    Beiträge:
    2.916
    Zustimmungen:
    1
    Ah gut, dann lass ich den ersten wohl lieber weg, wobei meine Schweine fressen den sehr gerne und hatten nie was davon. Weißt du wie die Sympthome sind wenn er giftig ist?

    Und wegen dem rest, Super! Da wächst nähmlich viel davon, dann probier ich mal aus ob sie das mögen :top:
     
  12. #10 MeerieSandra, 16.06.2009
    MeerieSandra

    MeerieSandra Meerieland

    Dabei seit:
    31.08.2004
    Beiträge:
    2.916
    Zustimmungen:
    1
    Also das Habichstkraut bzw. bitterkraut mögen sie nicht besonders. Aluka so gar nicht, der mochte wohl nicht mal den Geruch :verlegen:
     
Thema: Löwenzahnarten
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. löwenzahnarten

    ,
  2. löwenzahnarten für meerschwe

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden