Locke eine Tyrannin?

Diskutiere Locke eine Tyrannin? im Haltung/Verhalten/Pflege Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo ihr Lieben, seit dem 24.09.17 darf ich nach nun 5 Jahren Meerschweinchenpause wieder zwei kleine Wutze beherbergen. Es war eher Zufall, wie...

  1. #1 Lunastar, 07.10.2017
    Lunastar

    Lunastar Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    07.10.2017
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ihr Lieben,

    seit dem 24.09.17 darf ich nach nun 5 Jahren Meerschweinchenpause wieder zwei kleine Wutze beherbergen.
    Es war eher Zufall, wie ich zu den kleinen gekommen bin, aber das soll nun nicht das Thema sein.
    Locke, eine kleine crested die etwa 6-8 Wochen alt sein dürfte, stammt von einer Geburtstagsüberraschung (aus der Tierhandlung) für ein kleines 5 Jähriges Mädchen, die dann Anzeichen einer Meerschweinchenallergie zeigte.
    Milka ist am 15.08.17 aus einem "überraschungswurf" eines Privatnmann, der 4 erwachsene Schweinchen in einem 100cmx60cm Käfig ohne jegliche Versteckmöglichkeit hielt.
    Bei dem ersten Meerschweinchen-TÜV haben wir bei Locke eine kleine Kruste am Ohr bemerkt. Da keine Anzeichen von Juckreiz vorhanden waren, haben wir für die ersten Tage die Ohren mit Sonnenblumenöl eingeschmiert.
    Nach etwa 4 Tagen fing Locke an aufzutauen, Sie frisst bereits ihre Basilikumleckerlis direkt aus der Hand und freut sich beim Rascheln von der Heutüte.
    Milka versteckt sich den ganzen Tag in ihren Häuschen und kommt nur raus wenn es nötig ist.
    Seit dem Kann man auch stark beobachten, dass Locke das Dominante Weibchen ist. Liegt Milka im Häuschen, kommt Locke rein, will Milka rauszwicken. Diese ordnet sich definitiv mit ihrer Haltung und den Lauten unter, rennt aber nicht weg sondern bleibt zusammengekauert da wo sie ist, bis Locke mehrmals zwickt und sie rausschiebt. 5cm weiter (schon außerhalb des Häuschens) bleibt sie sofort wieder stehen und Locke wiederholt es. nach 5-8 Mal rennt Milka in ein anderes Häuschen und Locke direkt hinterher und das "Spiel" beginnt von vorne. Kein Urin-Abwehrspritzen Seitens Milka. Nur klägliches Fiepsen.
    Nachdem wir bei einem Tierarzt waren, da sich Locke mittlerweile Kratzt sind auf den ersten Blick keine Milben zu sehen gewesen. Eine Probe zwecks Pilzverdacht sind unterwegs Richtung Labor, da beide Schweinchen am Hintern leichte Schuppige Stellen hatten. Nach vielen Gesprächen mit der Tierärztin hat sie beiden Schweinchen Advocate hinter die Ohren geträufelt. Auch wenn sie meinte, dass sie ja im Mikroskop keine Milben gesehen hat und dann nur ein Pilz in betracht gezogen werden kann. Der Juckreiz und die kleine Kruste am Ohr kenne ich nur zu gut und das Verhalten von Locke deutet auf Juckreiz hin. Der nächste Termin ist in 4 Wochen, dann sind auch die Pilzergebnisse da.

    So nun zu meiner Frage an Euch. Meine Schweinchen haben denke ich genug Platz (120x60cm Käfig + Dauerauslauf von 100x150cm mit kleinem Rampenzugang, den beide gerne benutzten). Kein Schweinchen hat Bisswunden.
    Mögen sie sich einfach nur nicht soo dolle, oder ist die Vergesellschaftung fehl geschlagen? Oder sollte ich warten, bis die beiden wieder voll Gesund sind und hoffen, dass es an der Krankheit lag? Ich hatte bisher nie Schweinchen die nicht gerne miteinander Zeit verbracht haben und nie gespielt haben.

    Vielen Dank für eure Tipps.


    Viele Grüße

    Luna, Locke und Milka
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Angelika, 07.10.2017
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    8.445
    Zustimmungen:
    1.841
    Verstehe ich das richtig, dass die beiden Tiere 6 -8 Wochen alt sind und das zweite mit ca. 7 Wochen von der Mutter getrennt wurde?
    Das ist dann leider alles andere als ideal - ein erwachsenes Tier sollte dabei sein, damit sie schweinische Manieren lernen.
    Die Rennstrecke finde ich zu kurz, wenn es Streit gibt, muss ein Tier flüchten können, hier liegt die Fluchtdistanz (ab der dann nicht mehr verfolgt wird) bei ca. 2 m gerade Strecke ohne Hindernis.
    Wenn das Tier Parasiten hat, wird der Zeitrauam von 4 Wochen bis zur nächsten Behandlung zu lang sein. Egal ob Milben oder Haarlinge - hier hat sich eine Wiederholung der Spot on Gabe nach 7 bis 10 Tagen bewährt.
     
    Nanouk und B-Tina :-) gefällt das.
  4. #3 Flora_sk, 07.10.2017
    Flora_sk

    Flora_sk Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    08.10.2012
    Beiträge:
    972
    Zustimmungen:
    494
    Beide Tiere leiden offenbar unter Stress (Milben, Pilz), was auch klar verständlich ist bei ihren Lebensbedingungen. Da gibt es gleich mehrere Punkte, die verbessert werden sollten, wenn Du den Tieren ein gutes Leben bieten möchtest:

    - "Gruppen"-Zusammensetzung: Äusserst ungünstig, erstens zwei Mädels, kein Kastrat, beide gleich alt, keine erwachsenen Tieren, welche den Kleinen Sicherheit und Ruhe geben können. Am besten holst Du einen erwachsenen Kastraten oder noch besser gleich zwei Erwachsene, 1 Kastrat und 1 Mädel, dazu, damit Du eine "gesunde", artgerechte Gruppe hast. Wie Du sicher weisst, sind Meerschweinchen Rudel-, bzw. Sippentiere, die in Familien leben. Zwei verunsicherte Babys sind alles andere als artgerecht, kein Wunder, dass sie viele Stressanzeichen zeigen.

    - "Käfig:" Ein Käfig von 115 x 55 (120 x 60 sind nur die Aussenmasse, innen drin ist es viel kleiner :dage: ) ist ungeeignet für Meerschweinchen-Haltung, selbst wenn sie noch einen Auslauf zur Verfügung haben sollten. Mehr dazu kannst Du bei den Meerschweinchen-Infos Diebrain nachlesen: Klick mich.
    Du solltest daher so rasch wie möglich ein anderes Gehege bauen mit mind. 2 m2 ebenerdiger Fläche, Anregungen und Beispiele sind ebenfalls im obigen Link zu finden.

    - Häuschen: Da die beiden sich streiten, Milka unter Dauerstress leidet, jedoch nicht flüchten kann, solltest Du auch die Häuschen-Situation ändern. Meerschweinchen-Häuschen aus dem Zoohandel sind in der Regel viel zu klein, nur grad für winzige Babys geeignet. Ausserdem haben sie meist nur einen Eingang, was ebenfalls zu Stress und Mobbing führt, wie Du ja selber beobachten kannst.
    Also solltest Du grosse Häuser mit zwei Eingängen oder noch besser Unterstände und Weidenbrücken anbieten. Einen Unterstand kannst Du ganz einfach erstellen, einfach an ein Brett 4 Füsse anschrauben. Mit diesen Änderungen ist auch bereits klar, dass der Winz-Käfig bei weitem nicht die richtige Lösung ist.

    - Milben und/oder Pilz: Als Unterstützung zu diesen Stress-Alarmsignalen kannst Du vermehrt Vitamin C geben, da das Supermarkt-Gemüse meist nicht mehr genug Vitamine enthält. Du kannst in der Drogerie sehr günstig 10 gr Ascorbin-Säure (= reines Vitamin C) holen und ca. 2-mal pro Woche eine Messerspitze davon über Gurkenscheiben stäuben. Was zuviel ist, wird mit dem Urin wieder ausgeschieden.

    Ich hoffe, dass mit diesen Massnahmen Ruhe einkehrt und Du Dich an gesunden, vergnügten Tieren erfreuen kannst.
     
    B-Tina :-) und Mrs. Meeri gefällt das.
  5. #4 Lunastar, 07.10.2017
    Lunastar

    Lunastar Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    07.10.2017
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Angelika,

    Ja das mit dem Alter ist wohl richtig. Allerdings wären die beiden in einer Tierhandlung gelandet. Klar wäre es schöner wenn ich den kleinen mehr Platz am Stück bieten könnte. Leider ist das erst in nem halben Jahr nach Umzug möglich.

    Ich versuche das Beste aus der Situation für die Kleinen zu machen.

    Grüße Luna
     
  6. #5 Mrs. Meeri, 07.10.2017
    Mrs. Meeri

    Mrs. Meeri Meerschweinchen sind Gruppentiere!!!
    Moderator

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    821
    Zustimmungen:
    2.150
    Hallo Luna und herzlich Willkommen im Forum. :blumen:

    Flora_sk hat dir ausführlich beschrieben, was du verändern sollst. Bitte nimm dir die Tipps zu Herzen, nur so, kannst du den kleines ein artgerechtes und glückliches Leben ermöglichen.

    Du schriebst:
    Ich versteh das nicht ganz. Du hast einen Käfig aufgestellt, mit 120x60 plus einen Auslauf 100x150, den du mit einer Rampe verbunden hast.
    Somit wäre also Platz vorhanden, ihnen eine ebenerdige Grundfläche von mindestens 2qm zu bieten.


    Unter anderem find ich es unverantwortlich von deinem TA, dass du 4 Wochen(!!!), auf einen Befund vom Labor warten musst. Die armen Tiere können doch daran zu Grunde gehen. :ungl:

    Vielleicht magst du dir einen anderen TA suchen, der dich auf Heimtiere spezialisiert hat?
     
    B-Tina :-) gefällt das.
  7. #6 Angelika, 07.10.2017
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    8.445
    Zustimmungen:
    1.841
    Ich würde den Käfig ganz weg nehmen und den Dauerauslauf entsprechend um die Ausmaß des Käfigs vergrößern. Woraus besteht der Auslauf denn?
    Ein Gehege kannst du leicht aus Regalbrettern oder Plexiglas-Scheiben bauen, die du mit Panzertape verbindest (Achtung, nicht bündig legen, die Bretter etc. müssen sich bewegen lassen, also etwas Abstand dazwischen lassen!). Gewebeplane oder Teichfolie drunter - fertig.
    Zum Häuschen: Ich hoffe, sie haben keine Fenster. Wenn ein kleines Schweinchen drinnen Stress hat, versucht es schon mal, durch das Fenster zu entkommen. Das geht so lange gut, wie das Tier klein ist - irgendwann ist der Bauch zu dick und es bleibt stecken. Bei uns hatte sich mal eins angewöhnt, durch's Fenster aus der Hütte zu springen - glücklicherweise blieb es stecken, als wir daneben standen. Fenster also am besten mit einem Kreuz als Holzstäbchen für solche Abenteuer blockieren.
     
    B-Tina :-) gefällt das.
  8. #7 Lunastar, 07.10.2017
    Lunastar

    Lunastar Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    07.10.2017
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ok ich versuche mal auf alle Punkte kurz ein zu gehen.

    Käfig: leider habe ich im Moment nicht den Platz für einen EB. Die Meerschweinchen Stehen auf einem alten Tisch mit abgesägten Füßen etwa 30 cm höhe. Der angrenzende Auslauf ist halb unter dem Tisch nach vorne rausragend.
    Ich hatte den Fertigkäfig gewählt, da ich den kleinen einmal alle paar Tag einen beaufsichtigten Zimmerauslauf gewähren will (Mit der Möglichkeit in ihr sicheres Zuhause jeder zeit zurück zu können). In der neuen Wohnung wird auf jeden Fall ein extra Zimmer für die Kleinen eingeplant mit der Möglichkeit die Gruppe zu vergrößern. Wahrscheinlich habe ich das einfach fehlkalkuliert und werde mal die Tage schauen welche Möbel weichen um den kleinen mehr Platz zu bieten.

    Dauerauslauf: wie erwähnt ist dieser eine Etage tiefer mit einer großen Röhre verbunden. Die Einzäunung besteht aus HDF-Platten mit bekannter Tape Klebeverbindung. Evtl kann ich diesen etwas vergrößern.

    Häuschen: Vorhanden sind 2 Häuschen mit einem Eingang, 2 Röhren und 1 Häuschen mit zwei Eingängen. Wenn Fenster vorhanden, sind diese mit nem Kreuz blockiert.

    Tierärztin: ich bin in einer Kleintierpraxis mit mehreren Ärztinen, die eigentlich sehr Empfohlen wurden. Sie hatte gemeint, dass die Tiere nur am Hintern eine kleine Stelle haben (nichtmal 1cm durchmesser). Und sie meinte der Juckreiz passt garnicht dazu. Das Advocate meinte sie, hält 3-4 Wochen. Ich habe mir den Termin geben lassen, falls es besser wird, dass ich dann nochmal hin gehe. Sollte es schlimmer werden/die schuppigen Stellen größer, geh ich auf jeden fall früher hin. Zum Glück scheint Locke schon entspannter und kratzt sich weniger seit dem Termin.

    Leider bin ich grad unterwegs und kann nicht gut auf alles eingehen.
    Ich werde auf jeden Fall mal schauen, dass ich mehr Platz schaffen. Danke für die hilfreichen Beiträge.
     
  9. #8 B-Tina :-), 08.10.2017
    B-Tina :-)

    B-Tina :-) NotschweinchenHalterin

    Dabei seit:
    14.08.2011
    Beiträge:
    4.629
    Zustimmungen:
    8.215
    Hallo Lunastar,
    anstelle der Häuschen mit einem Eingang kannst auch ausgeschnittene, umgedrehte Pappkartons hineinstellen. So sind 2 - 3 Türöffnungen auf die Schnelle kein Problem. ;)

    Die Brain hat Flora_sk ja bereits verlinkt. :top:
    Diese Seite hier mag ich auch sehr gern: Die etwas andere Meerschweinchenseite - Startpunkt

    Daumen und Pfötchen sind gedrückt, dass alle Beteiligten sich ganz bald rundum wohl fühlen!
     
  10. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 lunalovegood, 08.10.2017
    lunalovegood

    lunalovegood Deichläuferhexe

    Dabei seit:
    28.10.2012
    Beiträge:
    660
    Zustimmungen:
    813
    ganz schnelle häuschen: die kartons aus dem supermarkt, in denen 12 x 1l zb. milch ist.
     
  12. #10 Lunastar, 25.10.2017
    Lunastar

    Lunastar Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    07.10.2017
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo an Alle,

    da sich viele so viel Mühe gegeben haben mir zu Helfen, möchte ich ein kleines Update geben.
    Meine Schweinchen sind nun mittlerweile ins Wohnzimmer gezogen und haben einen 185cm x 110cm großen Songmics-Käfig mit Fleecehaltung. (Musste nur das komplette Wohnzimmer umräumen und den PC meines Partners in die Küche verbannen... :D) Nun rennt auch Milka gerne durch die Gegend (lag eventuell am Untergrund, dass sie sich so wenig bewegt hat und nie weggerannt ist - auch im offenen Gelände). Geplant ist noch eine Halbe Etage oben drauf zu packen, aber das muss ich erst Planen. Seit dem ersten Tierarztbesuch ist nun einige Zeit vergangen. Das Advocate schien den Juckreiz nach ein paar Tagen stark zu mildern. Die kleinen Stellen wo Schuppen/kahl waren fangen schon an nachzuwachsen. Das Gewicht steigt auch stetig kontrolliert an wie bisher.
    Bisher brommselt Locke immer noch fleißig vor sich hin und versucht Milka klar zu machen, wer die Herrin über das Futter ist. Doch scheint sich auch das gebessert zu haben. Immerhin darf Milka beim Erkunden auch mal vorranwatscheln ohne Gemecker von hinten. Nur noch selten verfolgt Locke Milka bis in eines der 3Häuschen/2Röhren/2Unterstände und scheucht sie sofort raus.
    Wir kehren einmal Täglich den Käfig aus und einmal Wöchentlich wird eine Großreinigung mit Desinfektion durchgeführt - mit Ausbacken der Häuschen usw.

    Nun habe ich gerade einen Anruf bekommen, dass der Pilztest positiv war. Heute nach der Arbeit werde ich sofort zu der Tierärztin fahren und die Medikamente holen. Am Telefon hat die Dame mir erzählt, dass ich die Handhabung und Dosierung vor Ort mit einem Plan erklärt bekomme. Ich kann bisher sagen, dass das eine Mittel mit einem Kamm eingekämmt werden soll, bis das Schwein feucht ist?! Und eines Oral verabreicht wird, falls dieses nicht anschlägt. Das klingt mir sehr suspekt, da ich weiß, dass Bademittel für Schweinchen schon veraltet sind. Sie meinte aber dass das Schwein ja nur gebürstet wird und somit nicht Gebadet (trotzdem soll es feucht werden?!). Vielleicht hatte ich die Auszubildende am Telefon - ich werde später ausgiebig nachhacken.
    Ich habe mir den Fachbegriff von dem Pilz geben lassen (eine Unterart des Atroderma Denhaniae) aber leider finde ich im Internet unter dem Begriff keine Behandlungsempfehlungen wirklich. Allgemein zu Pilzen findet man ja viele Empfehlungen in Foren aber ob diese dann wirklich bei diesem Pilz passen, weiß ich natürlich nicht - sonst könnte ich gezielt nachfragen. Aber ich warte erst mal ab, was mir später erzählt wird.

    Auf jeden Fall scheint es nun stark Berg auf zu gehen. Der Hautarzttermin für uns Zweibeiner ist auch schon ausgemacht. Hoffentlich sind wir den Pilz alle bald los.
     
Thema:

Locke eine Tyrannin?

Die Seite wird geladen...

Locke eine Tyrannin? - Ähnliche Themen

  1. lockerer Zahn bei altem Schweinchen - entfernen?

    lockerer Zahn bei altem Schweinchen - entfernen?: Mein 8 Jahre altes Schweinchen hat einen wackelnden unteren Schneidezahn und das Zahnfach ist entzündet. Ich weiß nicht, ob er locker wurde, weil...
  2. 51105 KÖLN: Kastrat Locke, Glatthaar in spw, geb. 2007

    51105 KÖLN: Kastrat Locke, Glatthaar in spw, geb. 2007: [IMG] Locke Glatthaar in schildpatt-weiß, geb. 2007 Abgabe ab sofort - kann ab sofort in Damengesellschaft Unterbringungsort: Hauptstelle...
  3. 51105 KÖLN: Kastrat Mc Locke, Peruaner in spw, geb. 2009

    51105 KÖLN: Kastrat Mc Locke, Peruaner in spw, geb. 2009: [IMG] Peruaner in schildpatt-weiß, geb. 2009 Abgabe ab sofort - kann ab sofort in Damengesellschaft Unterbringungsort: Hauptstelle Köln-Poll...
  4. 55268 Suche Weibchen Lunkarya oder andere Locken, silberagouti-weiß

    55268 Suche Weibchen Lunkarya oder andere Locken, silberagouti-weiß: Hallo, zur Erweiterung meiner Gruppe bin ich auf der Suche nach einem langhaarigen lockigen Weibchen in silberagouti-weiß. Bitte nur...
  5. Curly kriegt Locken....

    Curly kriegt Locken....: vielleicht wird sie ja doch ein Lunky??? [IMG] [IMG] [IMG] [IMG]