Lisa Blasenprobleme?

Diskutiere Lisa Blasenprobleme? im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; So, nicht das wieder aufkommt, meine Tiere sind krank, weil sie im Turm leben müssen...... Lisa habe ich schon krank übernommen, wie ich ja...

  1. #1 Mottine, 22.05.2014
    Mottine

    Mottine Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    23.09.2009
    Beiträge:
    4.153
    Zustimmungen:
    2.611
    So, nicht das wieder aufkommt, meine Tiere sind krank, weil sie im Turm leben müssen......

    Lisa habe ich schon krank übernommen, wie ich ja schon hier erzählte.
    Nun macht sie seit Monaten "Probleme", genaues kriegt man nicht raus und ich könnte sie zum schauen eröffnen, was ich aber auf "gut Glück" nicht will.

    Angefangen hat es, seit sie da ist. Ab und an hat ein Schweinchen gestöhnt. Zuerst dachte ich an Réglisse, da sie ab und an mit Blasengrieß zu tun hat. Und, gebe ich zu, konnte ich den kurzen Laut keinem so recht zurodnen........bis ich es dann auch sah:
    es ist Lisa.....wenn sie Pipi macht, stöhnt sie und legt oft dann auch den Kopf dabei in den Nacken. Also hat sie starke Schmerzen.
    Urin aufgesammelt und sofort zum TA.
    Der Urin war rötlich: aber kein Blut drinne. Auch keine Entzündungswerte festzustellen. Auch kein Blasenschlamm oder -Grieß. Aber beim Abtasten zeigte sie Unmut, später auch Schmerzlaute.

    Der Schmerzlaut bim Pipi machen ist, wenn es schlimm ist, so 2-3x am Tag, ist es fast weg, 1x am Tag oder jeden 2./3. Tag. Also unregelmäßig und ich denke, das ein Schwein auch öfter am Tag pieselt, hieße ja, nicht bei jedem Pipi.

    Ultraschall: o.B.

    Also bekam sie erstmal HM9 Tropfen. Und es wurde gut.

    Nach Absetzen fing es nach Tagen, nein eher Wochen wieder an.
    TA: diesmal AB, das sie gut vertragen hat und Novalgin.
    Alles ok, dann s.o.

    Wieder röntgen, Ultraschall, sterilen Urin genommen, 2. Meinung (TK hat noch kleineren Schallkopf): außer Geld gelassen: alles o.B.

    Also gab ich ihr einfach jeden Tag 2 Tropfen Novalgin. Alles ok.

    Dann s.o.

    Meine TÄ´tin riet dann zu Rudi Care uro. Und sofort: alles ok.

    Diese Schmerzstöhner gehen halt auch mir durch und durch..........

    Nach Absetzen: s.o.

    Ich habe nun folgende Möglichkeiten:
    1.
    so lassen, was keine Möglichkeit ist
    2.
    Schmerzmittel geben
    3.
    HM9 oder Rodi Care uro geben (denke, was besser ist als Novalgin)
    4.
    da keiner was findet, man eine gereizte Blasenwand vermutet, den Grund, wenn es das ist, nicht erkennen/erklären kann: Lisa aufzumachen und reinzuschauen.
    Hier mit den Möglichkeiten:
    a) o.B.
    b) man erkennt was es ist, weiß aber nicht warum-wie behandeln?
    c) man weiß was es ist, kann es aber nicht behandeln-Krebs

    Irgendwie ist mir das Risiko einer OP zu hoch. Weiß ja auch keiner, wie alt Lisa wirklich ist.

    Verhalten:
    Lisa frißt, ist die dickste, läuft herum, zeigt sich neugierig, ist mittendrinne, ist die, die eher zickt, als gezickt wird.
    Also nicht das fast apathische Schwein, das ich übernommen habe, sondern ein für mich sonst normales Wutzi.

    Aber 2 Dinge noch:
    1.
    Lisa hat einen dicken Bauch. Also wenn man sie sieht, vermutet man Zysten. Aber sie hat wirklich keine.
    2.
    mir fällt auf, das sie viel trinkt. Da sie sehr laut trinkt, höre ich genau, wenn sie an der Tränke sitzt. Und das ist am Tag 5-7x, Trinkzeit so 10-15 Sekunden. Da sie auch Futter mit "Wasseranteil" bekommt, finde ich das viel.
    Hatte aber schon mal ein Schwein, das aus Spaß trank und das hatte dann auch immer einen dicken Bauch.
    Da es aber ein Bock war, dachte da keiner an Zysten, sondern "fette Sau".

    Vielleicht weiß einer einen Tip. Hoffe habe nichts vergessen aufzuzählen.

    Blut: das wurde nicht gemacht! Weil sie sich fruchtbar anstellte, und da der Urin immer ok war, haben wir das erstmal gelassen.
    Gemacht wurde also:
    mehrfach Ultraschall, röntgen, Urinstick, steriler Urin, Keimuntersuchung (ansetzen in Petrischale), Mikroskopansicht.
    Schmerzmittel AB, homöopathische Mittel, Blasen-Nierentee.

    Dank´ Euch.

    PS: seit ca. 3 Wochen bekam sie nichts, gerade eben, deshalb schreibe ich das jetzt: ein Stöhner.
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Mottine, 02.06.2014
    Mottine

    Mottine Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    23.09.2009
    Beiträge:
    4.153
    Zustimmungen:
    2.611
    Leider weiß auch keiner Rat.
    Seit ich das geschrieben habe: nichts mehr. Trotzdem nochmal einen anderen TA gucken lassen. Wieder außer Geld losgeworden: alles o.B.

    Und eben stöhnt sie wieder so auf, immer beim Pipi machen, aber halt nicht immer. Was tut ihr nur ab und zu weh? Wenn ich eine Blasenentzündung habe, tut jedes Pipi machen weh.........

    Aber ich kann sie doch nicht auf gut Will aufmachen.........:eek2:
     
  4. Trine

    Trine Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    31.07.2005
    Beiträge:
    703
    Zustimmungen:
    82
    Also wenn das Rodi Care bzw. die Tropfen helfen, würde ich ihr das weiterhin geben. Damit hat sie ja zumindestens eine Erleichterung. Eine OP würde ich auch nicht wagen wollen.
    Ist der Urin mal im Labor untersucht worden? Eine Blutprobe würde ich aber auch nochmal angehen, um Diabetis & Co ausschließen zu können. Ggf. kurz an die Inhalation hängen, falls es im wachen Zustand zu stressig ist.
    Gute Besserung! :daumen:
     
  5. #4 Hermanns-Harem, 03.06.2014
    Hermanns-Harem

    Hermanns-Harem Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.01.2011
    Beiträge:
    1.369
    Zustimmungen:
    1.318
    Hallo
    Was fütterst Du denn ? Bekommen Deine Tiere auch Trockenfutter? Oder recht viel Obst? Ich weiß von einer Freundin, dass deren Schweinchen Probleme mit zu stark angesäuertem Urin auf Grund von zu hoher Zuckeraufnahme hatte. Der Urin reizte den Harnleiter dann so sehr, dass ihr Schweinchen auch beim Absetzen schrie. PH-Normalwert bei Schweinchen liegt bei 9.

    Wenn Kristalle, Steine ausgeschlossen werden, wüsste ich nicht weiter. Tumore in Blase und Harnleiter sind bei Witzis ja eher selten.

    Alles Gute dem Schweinchen
     
  6. #5 Lucilla, 03.06.2014
    Lucilla

    Lucilla Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    29.04.2014
    Beiträge:
    856
    Zustimmungen:
    627
  7. #6 Mottine, 03.06.2014
    Mottine

    Mottine Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    23.09.2009
    Beiträge:
    4.153
    Zustimmungen:
    2.611
    Da ist jemand! Ich danke Euch!
    Obst kriegen meine gar nicht, mal für 6 Schweine einen halben Apfel ohne Gehäuse. So alle 2-3 Monate einen, also kann ich sagen: kein Obst.

    Trofu fressen sie nur im Winter. Im Sommer gibt es frisches Grün, das sie mal am Trofu knabbern, aber ein Napf (Inhalt jetzt schnell geschätzt ca. 1/2 kleine Kaffeetasse) für 6 Schweine steht dann gut 2 Wochen da.

    Aber warum macht Lisa das nur ab und an? Meine TÄ´tin konnte nur tröstend sagen: wenn es wirklich was schlimmes wäre, würde es schlechter werden, aber nicht so lange Pausen haben, wo alles ok ist.

    Gehe mal Link lesen.
    Und danke Euch!
     
  8. Nanouk

    Nanouk Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    30.05.2013
    Beiträge:
    3.419
    Zustimmungen:
    2.960
    Ich würde mich damit nicht zufrieden geben, denn offenbar hat sie doch wirklich Schmerzen, zumindest zeitweise.
    Ich würde einen Ultraschasll mit kleinem Schallkopf machen lassen und evtl. nochmal ein Röntgenbild.

    Und was meinst Du mit "sterilen Urin entommen"?
     
  9. #8 Lucilla, 03.06.2014
    Lucilla

    Lucilla Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    29.04.2014
    Beiträge:
    856
    Zustimmungen:
    627
    wurden die Harnleiter untersucht?
     
  10. #9 Mottine, 03.06.2014
    Mottine

    Mottine Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    23.09.2009
    Beiträge:
    4.153
    Zustimmungen:
    2.611
    Ja, alles gemacht, extra zu einem Urologen gefahren, in der Uni gewesen, bei TÄ´ten, in TK´en.
    Alle sagen, hatte Filme mit, ja, da ist was, auch das sie beim Abtasten des Bauches das nicht toll fand, aber keiner findet was.
    Habe auch die Wirbelsäule/Becken röntgen lassen. Kann ja auch da was sein.......Rückenschmerzen können ja auch im Bauch weh tun. Nix.

    Es könnte auch etwas chronisches sein, das man evt. nur im akuten Stadium finden würde oder "Phantomschmerz". Und keiner weiß, warum nur ab und zu gestöhnt wird. Nur ich zucke jedesmal zusammen, wenn ich es höre.
    Oder das da was chronisches ist, das aushaltbar für Lisa ist und bei "Veränderungen" weh tut.
    Ähnlich wie Kopfweh, das spüre ich, kann aber weiter machen, aber Migräne ...uiuiui. Das wären dann meine Stöhner.

    Steriler Urin: da wird mit einer Nadel durch den Bauchraum direkt in die Blase gestochen und Urin entnommen, Kulturen angelegt. Denn wenn man Pipi auffängt, kann das verunreinigt sein durch den Harnleiter, Popo, Auffangbehälter.........
    Aber der war auch 3x ok!

    Meine TÄ´tin sagt, es wäre ja alles ausgeschöpft worden. Und aufschneiden rät sie mir auch nicht. Ich werde nun über 3 Wochen mehrmals am Tag Urin auffangen und einen Teststreifen reintunken. War ein Tip.....vielleicht erkennt man so eine minimale Veränderung am Urin, die einen Hinweis bringen könnte.
     
  11. Nanouk

    Nanouk Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    30.05.2013
    Beiträge:
    3.419
    Zustimmungen:
    2.960
    Wenn Steinchen in der Harnröhre stecken, dann tut es beim Pieseln weh und der Urin kann aber, so entnommen, unauffällig sein. Man sieht sie aber nicht unbedingt im Ultraschall.
    Schwierig bei so einem kleinen Tier das zu untersuchen.
    Aber irgendwas hat es.
    Ich würd mal den Urin untersuchen lassen, der spontan ausgespieselt wird.
     
  12. #11 Hermanns-Harem, 04.06.2014
    Hermanns-Harem

    Hermanns-Harem Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.01.2011
    Beiträge:
    1.369
    Zustimmungen:
    1.318
    Der Urin wurde doch untersucht. Da hätte man bei Steinneigung auch die Vorstufe- nämlich Kristalle - erkennen müssen. Die seh ich sogar in einer Urinprobe durchs Mikroskop :)
     
  13. Nanouk

    Nanouk Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    30.05.2013
    Beiträge:
    3.419
    Zustimmungen:
    2.960
    Ja, weiß ich! :-)
    Aber irgendwas muß ja sein, denn nur zum Spaß hat das Tier ja nicht Schmerzen beim Pieseln!
    So ein Urin-Stix aus der Apotheke kostet fast nichts. Kann man sogar selbst machen.
    Da kann man zumindest den ph-Wert abschätzen und ob Blut drin ist.

    Eins meiner Schweinis hatte einen dicken Steim in der Harnröhre und der Urin-Befund, ebenfalls steril durch die Bauchdecke entnommen war völlig in Ordnung!

    Ich würde trotz aller vorangegangner Untersuchungen nochmals Ultraschall mit kleinem Schallkopf machen und Spontan-Urin untersuchen lassen.


    Alles ist besser als untätig zuzusehen! :-)
     
  14. #13 Hermanns-Harem, 04.06.2014
    Hermanns-Harem

    Hermanns-Harem Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.01.2011
    Beiträge:
    1.369
    Zustimmungen:
    1.318
    Ich gehe mit Dir konform: ich würde auch genauso wie Du schreibst, vorgehen. Wobei der Stein meines Kaninchens zB auf dem Röntgenbild hervorragend sichtbar war. Selbst Gries kann man sehen - wenn nicht auf dem Röntgenbild, dann beim Ultraschall. Ich hoffe, es wird der Grund der Schmerzen bald gefunden.

    :-)
     
  15. #14 Mottine, 04.06.2014
    Mottine

    Mottine Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    23.09.2009
    Beiträge:
    4.153
    Zustimmungen:
    2.611
    Ja, irgendwas muß es ja sein, aber was, ich drehe noch durch.

    Selbst beim TA hat sie ohne Probleme normal gepieselt. Als er die Blase gedrückt hat, kam sofort Urin ohne das Lisa das blöd fand. Nur wenn sie sitzt, man den Bauch palpiert, das findet sie doof.

    Ich habe nun über 300€ für nichts gezahlt. Mir wurde auch gesagt, ob ich sicher sei, das das Schmerzlaute sind. Ja, bin ich, denn meine TÄ´tin konnte es (zum Glück) einmal selber hören und sehen. Dann such nicht mehr......

    Im Ultraschall sah man weder Blasenschlamm noch -Grieß. Im Röntgen keinen Stein.
    Ich habe sogar die Lunge röntgen lassen, weil ich an einen Tumor dachte, den man einfach nicht erkennt, aber keine Metastasen oder organische Veränderungen im Röntgen erkennbar. Zum Glück.

    Grieß und einen Stein sah man bei Lisa ja auch deutlich. Der mußte entfernt werden und erst als wir sie aufmachten, sah ich, das die Blase zystisch verändert war: der Stein war ein Tumor......ich hatte dann die Wahl: schließen und 3 Wochen mit Schmerzmitteln oder in der Narkose lassen.....ich habe letzteres getan.
    Aber da sah man was, wenn such dann etwas anderes zum Vorschein kam.

    Bei Lisa sieht man nichts.......ich drehe durch.......zum Glück verhält sie sich sonst normal, frißt, nimmt nicht ab, poppt die anderen gerne mal an........

    Ich weiß nicht, wie alt sie ist.......kann es was ganz anderes sein, was ab und zu beim Pieseln so weh tun kann? Verspannungen im Rücken? Das mal gebrochene Becken? Ich bin ja kein TA, hoffe/denke aber, das irgendein Hinweis dazu führt, das ein TA ruft: stop! Da war doch mal was......damals.......

    Und danke für die Geduld mit mir! Ich weiß, ich drehe mich im Kreis, aber reden hilft.
    Urinsticks habe ich ja, bisher alle ok.
     
  16. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. #15 Perlmuttschweinchen, 05.06.2014
    Perlmuttschweinchen

    Perlmuttschweinchen ehem. hoffix

    Dabei seit:
    04.11.2007
    Beiträge:
    7.799
    Zustimmungen:
    1.426
    Nieren?
    Mein Teufelchen hat eine vergrößerte Niere (wohl gestaut) und dadurch auch ganzer Bauch Aua
     
  18. #16 Mottine, 05.06.2014
    Mottine

    Mottine Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    23.09.2009
    Beiträge:
    4.153
    Zustimmungen:
    2.611
    Das wurde so nicht gesagt, hake da nochmal nach.
    Hoffe nur, das da nichts gesagt wurde, weil man nichts sah.....und nicht übersah.
     
Thema:

Lisa Blasenprobleme?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden