Lilly gehts schlecht (Lungenentzündung)

Diskutiere Lilly gehts schlecht (Lungenentzündung) im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo, Lilly hat eine Lungenentzündung. Sie pumpt, sitzt nur noch rum und frisst nicht mehr. Es gibt hier keine vernünftige TA-Praxis. Die in...

  1. #1 hovie84, 07.04.2012
    hovie84

    hovie84 Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    25.08.2006
    Beiträge:
    3.484
    Zustimmungen:
    106
    Hallo,
    Lilly hat eine Lungenentzündung. Sie pumpt, sitzt nur noch rum und frisst nicht mehr.
    Es gibt hier keine vernünftige TA-Praxis. Die in der ich gerade war, die haben nur Baytril! Ich dreh durch, ich will kein Baytril geben, das hat hier noch NIE geholfen. Meine TÄ, die alles mögliche an ABs da hat, erreiche ich erst am Dienstag. Hoffentlich hält Lilly durch. Der Witz ist, dass hier nicht mal die Tierkliniken nagertaugliche ABs vorrätig haben. Was anderes außer Baytril kennen die meisten hier nicht.

    Gibts hier jemanden aus Dresden, der für den Notfall noch Marbocyl, Cotrim, oder ähnliches zu Hause hat?

    lG Julia
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Aurida

    Aurida Schweinchen-Junior

    Dabei seit:
    16.04.2009
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    2
    Wenn du Cotrim möchtest, dann lass dir von einem TA ein Rezept dafür ausstellen, das kriegst du dann in jeder Apotheke!

    Alles Gute für Lilly
     
  4. #3 hovie84, 07.04.2012
    hovie84

    hovie84 Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    25.08.2006
    Beiträge:
    3.484
    Zustimmungen:
    106
    Ich komm da jetzt nicht mehr hin, war jetzt 3 Stunden unterwegs um zu diesem TA zu kommen. Die haben jetzt auch schon Feierabend. Ich werd sehen ob Baytril was bringt. Die letzten 2 Stunden hat sich ihre Atmung sehr verschlechtert. Die Atmung wird immer langsamer und kräftiger.
     
  5. #4 hovie84, 07.04.2012
    hovie84

    hovie84 Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    25.08.2006
    Beiträge:
    3.484
    Zustimmungen:
    106
    Gerade beim Päpplen hab ich festgestellt, dass ihre Lymphknoten total geschwollen sind und sie ist ingesamt irgendwie aufgeschwemmt. Ihre Lippen sind auch total blass und die Zunge schon blau.
    Ich will nicht schon wieder ein Schwein verlieren. Und warum müssen sie immer so elendig sterben?
     
  6. #5 hovie84, 07.04.2012
    hovie84

    hovie84 Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    25.08.2006
    Beiträge:
    3.484
    Zustimmungen:
    106
    Hallo,
    habe Lilly vorhin noch zu einem anderen TA gebracht. Ich habe drum gebeten sie dort zu lassen, damit die bei Verschlechterung handeln können. Heute abend muss ich sie wieder abholen. Mir grauts. Ich kann ihr doch dann nicht mehr helfen wenn es noch schlimmer wird.
    Hab noch mal wegen Wasser in der Lunge gefragt. Der TA meinte das würde man hören. Naja, irgendwie glaube ich trotzdem noch dass es Wasser ist. Sie hatte auch starke Untertemperatur, 36,4°C.

    lG Julia
     
  7. #6 Angie-Tom, 07.04.2012
    Angie-Tom

    Angie-Tom Guest

    Wieso wurdenicht geröngt?
    Dann sieht man Wasser inder Lunge!
    Und so wie duschreibst, ist da auchwelches.
    Furosenid ist dann lebensnotwendig zum Entwässern.

    Es gibt zu viele miese TA's. Unglaublich.
    Oder man muss denen sagen, was sie tuen sollen.
     
  8. #7 hovie84, 07.04.2012
    hovie84

    hovie84 Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    25.08.2006
    Beiträge:
    3.484
    Zustimmungen:
    106
    Ich weiß es nicht. Er meinte röntgen macht keinen Sinn. Und Wasser würde man hören. Ich werde ihn noch mal darum bitten ihr Furosemid zu geben. Wenn er es nicht tut ist mir eben eingefallen, dass ich noch 2 Tabletten hier habe. Die werde ich ihr dann einfach geben, bzw, eine halbe. Ich denke ich werde mit Lilly gegen 21 Uhr wieder zu Hause sein. Gleich rufe ich an ob ich sie abholen kann.

    @Angie-Tom
    Wie lange dauert es bis man durch Furosemid eine Verbesserung der Atmung erkennt? Müsste doch relativ schnell gehen, oder?
     
  9. #8 MeerieMaid, 07.04.2012
    MeerieMaid

    MeerieMaid Guest

    Also mal ganz ehrlich ihr wettert immer gegen die Tierärzte... es ist wirklich so dass man wasser in der Lunge hört!!! Röntgen sollte man nach Möglichkeit vermeiden...
    Und nicht jedes pumpen ist mit entwässerung hinzubekommen. :schimpf: Es wäre sogar eher schlecht wenn man auf eigene Faust behandelt! Furosemid würde ja so dem Körper lebensnotwenidge wasserreserven entziehen... will ich nur mal zum bedenken geben.
    Aber wie ist es denn nun ausgegangen??
     
  10. #9 hovie84, 08.04.2012
    hovie84

    hovie84 Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    25.08.2006
    Beiträge:
    3.484
    Zustimmungen:
    106
    Hallo,
    ihr Zustand wird immer schlechter. Das Herz schlägt sowas von extrem und sehr langsam. Die Atmung ist ruckartig und die Haut noch immer bläulich. Sie schwemmt auch immer mehr auf. Ich hab ihr Dimazon gegeben, aber sie nimmt glaube nicht genug davon auf. Spuckt es wieder aus.
    Beim Päppeln regt sie sich sehr auf und kriegt noch mehr Atemnot.
    Sie hat keinen Nasenausfluss. Beim Niesen kommt nur bisschen Flüssigkeit wie Wasser raus.
    Ich denke sie hat einen Infekt, der sich im ganzen Körper breit gemacht hat. Der Urin stinkt auch ganz doll.
     
  11. #10 hovie84, 08.04.2012
    hovie84

    hovie84 Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    25.08.2006
    Beiträge:
    3.484
    Zustimmungen:
    106
    Sie hat 14Uhr hochdosiert Furosemid bekommen. Warum pinkelt sie nicht? Sie hat schon ewig nicht mehr gepinkelt. Wie lange dauert es etwa bis Furosemid oral anschlägt?
     
  12. #11 Baierchen, 08.04.2012
    Baierchen

    Baierchen Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    12.12.2010
    Beiträge:
    789
    Zustimmungen:
    377
    Ich hoffe, du weißt im Sinne des Schweines wann genug ist..

    Und das es durchaus legitim ist, das Schweinchen VORHER gehen zu lassen..es muss ja nicht ersticken..

    Ansonsten drücke ich die Daumen, dass eine Therapie noch hilft
     
  13. #12 hovie84, 09.04.2012
    hovie84

    hovie84 Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    25.08.2006
    Beiträge:
    3.484
    Zustimmungen:
    106
    Hallo,
    bin mit Lilly heute noch mal in die Klinik gefahren, weil sie einfach nicht pinkelt.
    Habe dem Arzt, der heute Dienst hat, gesagt, dass ich mir sicher bin, dass sie den ganzen Körper voller Wasser hat. Das verneinte er und meinte, das könne ich doch gar nicht wissen.
    Heute (leider zu spät) wurde nun endlich mal ein Röntgenbild vom ganzen Schwein gemacht. Und was hat man darauf gesehen?? Alles voller Wasser!!! Lunge und Herz komplett zu mit Wasser. Das alles hätte man schon am Samstag feststellen können, dann wäre es vielleicht noch nicht zu spät gewesen.

    Da Lilly trotz Entwässerungsmedi nicht mehr gepinkelt hat, ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass die Nieren nicht mehr arbeiten und nichts mehr durchlassen. Deshalb lagert sich alles im Körper an. Ihr Kreislauf war extrem schlecht. Sie konnte keine Infusion mehr bekommen, weil das zu riskant gewesen wäre. Päppeln war erst mal auch nicht mehr möglich laut TA.


    Ich habe sie nun dort gelassen für einen letzten Versuch. Sie wurde in die Sauerstoffbox gesetzt und hat noch mal Entwässrungsmedi gespritzt bekommen. Der TA meinte die Prognose ist sehr schlecht, da die orale Medi schon keine Wirkung zeigte und die Nieren ja anscheinend nicht mehr arbeiten, also kann sie das Wasser gar nicht mehr ausscheiden. Außerdem kann der Kreislauf jede Sekunde zusammenbrechen.

    Wenn es bis heute abend keine Verbesserung gibt, wird sie heute noch erlöst, wenn sie nicht schon vorher einschläft...

    Ich bin so wütend und traurig. Am Samstag hätte sie vielleicht nocht eine Chance gehabt, da konnte sie auch noch pinkeln und ihr Kreislauf war stabiler! Und nur weil man sich nicht aussuchen kann, an welchen Arzt man gerät!

    lG Julia
     
  14. #13 Schweinemama96, 09.04.2012
    Schweinemama96

    Schweinemama96 Guest

    Drücke euch die daumen,
    aber du weist selbst wie schlecht es aussieht :uhh:
    Fühl dich gedrückt
     
  15. #14 Angie-Tom, 09.04.2012
    Angie-Tom

    Angie-Tom Guest

    Drücke die Daumen.

    Ich habe es befürchtet.....
     
  16. #15 hovie84, 09.04.2012
    hovie84

    hovie84 Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    25.08.2006
    Beiträge:
    3.484
    Zustimmungen:
    106
    Ja, dass es Wasser ist war mir auch irgendwie von Anfang an klar. Ich hatte den Arzt am Samstag angebettelt ihr Furosemid zu spritzen, aber er wollte absolut nicht. Nagut, dachte ich, ich hab ja auch noch Tabletten zu Hause, die müssten auch helfen. Haben sie aber nicht. Mittlerweile denke ich, das ganze geht von den Nieren aus, da das Wasser im ganzen Körper zu sein scheint und die Nieren nichts mehr durchlassen. Und wie gesagt hat der letzte Urin am Samstag extrem gestunken.

    Ich hab eben angerufen. Die TA-Helferin konnte mir keine Auskunft geben und der Arzt ist noch im OP, unnd das Wartezimmer ist noch voll.

    Ich hoffe so sehr, dass die wissen, dass ein Meerschwein einen Stopfdarm hat und ständig gepäppelt werden muss... Habe es leider schon einige male erlebt, dass meine Schweinchen einfach nur abgestellt worden sind und sich nicht ausreichend gekümmert wurde.

    Meine arme Lilly. Jetzt sitzt sie mit ihrem Leiden in einer Metallbox in fremder Umgebung und weiß gar nicht was los ist.

    lG
     
  17. #16 Fränzi, 09.04.2012
    Fränzi

    Fränzi Guest

    Oh je, das tut mir sehr leid.:runzl::troest: Arme Lilly!
    Wie alt ist sie denn?

    Wenn die Nieren bereits versagen, ist so ein "letzter Versuch" wirkungslos, denn diese Organe erholen sich dann nicht mehr. Manchmal verstehe ich die Tierärzte auch nicht so ganz.
    So ein totales Organ-Versagen, wie Du es beschreibst, ist hoffnungslos...

    Grad kürzlich hatte ich einen alten Kastraten, der massiv Wasser in der Lunge hatte durch Herz-Insuffizienz. Ich legte mir schon Argumente zurecht, was ich der TÄ in der Notfall-Klinik sagen wollte, nämlich, dass sie ihn sofort einschläfern und nicht noch irgendwelche Massnahmen ausprobieren solle.

    Zu meiner Erleichterung sagte sie sofort und sehr bestimmt: Da bleibt nur Einschläfern, und ich nickte ihr dankbar zu. Unverzüglich wurde Stevie eingeschläfert, denn jedes weitere Herumprobieren wäre für ihn nur noch eine weitere Qual gewesen.

    Ich hoffe, dass es Lilly jetzt überstanden hat und drücke Dich! :troest:
     
  18. #17 Krümelchen, 09.04.2012
    Krümelchen

    Krümelchen Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    29.08.2005
    Beiträge:
    384
    Zustimmungen:
    165
    Das ist ja meist das Problem, wenn man zu "wildfremden" Tierärzten muss, weil außerhalb der normalen Praxiszeiten irgendwas ist. Der vertraute TA kennt einen und die Schweinis ja und weiß, dass man nicht aus Jux darum bittet, ein schwerkrankes Schweinchen einschläfern zu lassen oder aber eine bestimmte Untersuchung, z. B. Röntgen, möchte.

    Meine TAs (Praxis mit Mutter und Sohn) wissen zum Glück sehr genau, was sie noch machen können, um einem kranken Schweinchen zu helfen, ohne es zu quälen. Sie lassen ein stationäres Meerschweinchen, dem es sehr schlecht geht, auch nicht über Nacht in der Krankenstation im Keller allein. "Mutter TA" setzt es dann in die Transportbox um und nimmt es mit rauf in die Wohnung, um es zu beobachten, zu behandeln und ggf. auch bei weiterer Verschlechterung einzuschläfern (die hat sich vor einigen Jahren tatsächlich die halbe Nacht um die Ohren geschlagen beim Versuch, meinen Shoshonee zu retten, als es ihm nach der Blasenstein-OP so schlecht ging). Von den TA-Helferinnen habe ich dann erfahren, dass sie sowas wohl öfter macht. :blumen:
    Intensivstation Privatwohnung .... :heart:
     
  19. #18 rumkugel, 09.04.2012
    rumkugel

    rumkugel Gemüseschnippler

    Dabei seit:
    15.02.2010
    Beiträge:
    936
    Zustimmungen:
    10
    Ach mensch arme Lilly. Das tut mir echt leid ,Hovie.
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Baierchen, 09.04.2012
    Baierchen

    Baierchen Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    12.12.2010
    Beiträge:
    789
    Zustimmungen:
    377
    Mir tut das arme Schweinchen leid..

    DU hast sie doch selber gesehen?? WIeso dieder letzte Versuch, wenn das Schwein schon so leidet!!
    Ist diesen TÄ das Geld immer noch wichtiger? :(
     
  22. #20 hovie84, 10.04.2012
    hovie84

    hovie84 Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    25.08.2006
    Beiträge:
    3.484
    Zustimmungen:
    106
    Hallo,
    ich glaub ich habs falsch gemacht. Der TA wusste gestern abend auch nicht was er mir raten sollte. Wir haben uns drauf geeinigt, dass er mich nachts anruft, falls erlöst werden muss. Und ausgerechnet in dieser Nacht ist meine Telefonanlage zusammengebrochen!! Ohne die Zustimmung des Besitzers dürfen die keine Tiere einschläfern. Ich hoffe nicht, dass er versucht hat mich anzurufen und Lilly es allein schaffen musste, weil das Telefon nicht funktioniert hat.
     
Thema: Lilly gehts schlecht (Lungenentzündung)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. meerschweinchen atmet schwer und hat blaue lippen

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden