Liebhaber: Aus welchem Grund so viele Meeris?

Diskutiere Liebhaber: Aus welchem Grund so viele Meeris? im Meerschweinchenumfragen (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Huhu! Mich würde mal interessieren, warum ihr (Liebhaber, nicht Züchter) so viele Meerschweinchen habt. Ich meine, im Endeffekt kann ich es...

  1. #1 SchweinchenMama, 24.08.2005
    SchweinchenMama

    SchweinchenMama Guest

    Huhu!

    Mich würde mal interessieren, warum ihr (Liebhaber, nicht Züchter) so viele Meerschweinchen habt.

    Ich meine, im Endeffekt kann ich es mir selber denken, ich hätte gerne auch gaaaanz viele *g* - aber wie ist das bei Euch abgelaufen? Hattet ihr erst 2 oder 3 und es sind dann einfach so viele (damit meine ist so 7-20) geworden oder hattet ihr das von Anfang an geplant?

    Ich bin ja auch ein Meeri-Suchtel und ich kanns einfach nicht lassen jeden Tag auf die "Wir suchen ein Zuhause"-Seite zu gehen und erwische mich beim planen, wie ich denn in der neuen Wohnung (wenn mein Schatz und ich zusammengezogen sind) noch mehr Meeris halten könnte...

    Ich hab mir sogar schon überlegt, irgendwann ne Notstation (bzw. Zweigstelle) aufzumachen! Wäre froh über ein paar Antworten von Euch :-)
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Molchi

    Molchi Guest

    Ich habe mit 2 angefangen, dann kam Schwein 3 dazu, aber er war immer über und hockte meist alleine herum und so durfte er sich einen eigenen Kumpel aussuchen.

    Die Vierekonstellation fand ich sehr schön, da ist einfach mehr Leben, als bei nur 2 Schweinen.

    Leider verstarben 2 der alten Truppe im letzten Jahr und ich habe nun eine neue 4er Truppe und 2 ältere und kranke Herren, die aber extra sitzen, weil die anderen einfach zu wild sind und sie ihre Ruhe brauchen.

    Somit habe ich zur Zeit 6 Schweine - geht schneller als man denkt :-)
     
  4. Elli

    Elli Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.04.2005
    Beiträge:
    4.147
    Zustimmungen:
    161
    Ich habe von meiner Schwester ihr Meeri geschenkt bekommen, da sie es auch nur genommen hat, damit ihre Freundin glücklich ist und weiß, dass es in gute Hände gekommen ist. Aber meine Schwester hat keinen großen Draht dazu, also hat sie mir Gisa geschenkt. Ein Jahr später (Gisa war 2 Jahre alt) kam dann der Benny dazu, damit sie nicht alleine sein muss. Da sie in diesem Jahr drei tote Kinder bekam und sehr unglücklich war, durfte ausnahmsweise noch ein Baby dazu. So sind wir bei 3 Meeris, obwohl ich ein viertes noch ganz schön fände :rolleyes: . Aber nun ja, aber es soll ja kein Tier mehr dazukommen...
     
  5. JaSi

    JaSi Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    12.08.2004
    Beiträge:
    2.339
    Zustimmungen:
    0
    Tjaa, wir haben angefangen mit dem üblichen Kinderschwein :cool:

    Der bekam ein Weib und sie zusammen Kinder. Die ersten zogen aus . Vom zweiten Wurf blieb uns nur ein Bub, der kam zu Papa und fürs Mädchen gabs ein Weib.
    Mittlerweile haben wir hier 4 Gruppen bzw Pärchen. Es hat eine Weile gedauert bis es so war wie es jetzt ist. Haben halt für jeden den richtigen Partner suchen wollen.

    Voila.. nu sinds 9 :nuts:
     
  6. Dari

    Dari Guest

    *grins*
    geplant war das nicht..
    Ich bin mit Kind,Hund und 2 Meeris beim Ex ausgezogen.Die Meeris kannten Garten und großen Stall und saßen nun hier in der Bude im Käfig..
    Sie sollten einen größeren bekommen..und dazu sollte dann ein Kastrat,damit er die beiden alten Mädels auf Trab bringt..
    dann kam ich ins Forum und sah Fusselchen..tja..habe ich gedacht,Tammi muß seine Kastartionszeit noch absitzen,die beiden alten Damen saßen im großen Käfig und trauten den Treppen nicht,also warum nicht ein 4 tes dazu,ein Baby aus der Nostation..
    Da waren es dann vier,eine der alten Damen starb kurz danach,war das Schweinchen meines Sohnes,er wollte ein ganz bestimmtes Meeri,und kurz danach fanden wir das auch..also wieder 4..
    Nun..Sohni sah auf der Ausstellung US Teddys und wir hatten in der Zwischenzeit einen Eigenbau..jo..was soll ich sagen..Nummer 5 zog ein..

    Kurz danach habe ich einer HP gelesen,das eine züchterin aufgeben muß und schnell Hilfe braucht..och son Lockenmeeri..eines ..paßt noch..Nummer 6,7, und 8 zogen ein..

    Zwischenzeitlich habe ich die Hp für Terra Meeri bearbeitet..ooooooooh..ist die süüsssss..du ahnst es!Nummer 9... ;)

    Dann wurd mein altes Mädel von den anderen gemobbt,weil sie krank wurde..sie berappelte sich wieder und saß alleine..bei Meeri in Not war ein älteres Mädel..jawohl..Nummer 10..

    Und Nummer 11 ,dagegen konnte nun gar nichts machen..ehrlich nicht.. :cool:
     
  7. #6 SchweinchenMama, 24.08.2005
    SchweinchenMama

    SchweinchenMama Guest

    @Dari :D :D :D

    Hmmmmja. Also ist es wohl so, dass bei den meisten aus wenigen viele wurden *g*

    Also im Endeffekt suche ich nur nach einer Möglichkeit, meinen Schatz mit noch ein paar Meerschweinchen zu überrumpeln.... es gibt sooo süße Meeris in den Notstationen, aber weder die Worte "soooo süüüß" noch die Worte "guter Zweck" fruchten bei ihm...

    Und ob ich jetzt 2 Karotten pro Tag schnibble oder 20.... :D

    Vielleicht kommen ja noch ein paar Beiträge die mich auf die Lösung dieses Problems bringen... ;)
     
  8. #7 Dari, 24.08.2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24.08.2005
    Dari

    Dari Guest

    Ìch schwöre..ich kann nix dafür! :rofl: Die kamen einfach so..hatten Koffer in der pfote und wollten einziehen!Ehrlich :rofl: :rofl:

    Ach ja..mein Sohn hatte ein tolles Argument für..naja..Mama,guck mal,von allen haben immer zwei..nur von Knöpfchen (Ch-Teddy) und von Muffin (US-Teddy) nicht..und beim durchgucken der Meeris ist ihm dann aufgefallen,das wir auch nur einen Texel haben.. :bier:
     
  9. #8 SchweinchenMama, 24.08.2005
    SchweinchenMama

    SchweinchenMama Guest

    Genauso sag ich das meinem Schatz, wenn ich tagsüber die Notstation "ausgeräumt" habe :rofl:

    Nur wie baue ich versteckt das große Gehege für die Schweinis? "Du Schatz, ich finde meine 3 Säue brauchen mehr Platz, bau mir mal ein 4 m²-Gehege" :rofl:
     
  10. Dari

    Dari Guest

    jo..je mehr Platz desto schöner für die Schweinchen :slove2: Naja und um Zysten (Eierstock) einzudaämmen brauchst eben einen Kastraten..außerdem bringt er die Mädels ein bissi in Schwung

    Naja..und je größer die gruppe ,desto interessanter wurde es!ist besser als Fernsehen :cool:
     
  11. #10 SchweinchenMama, 24.08.2005
    SchweinchenMama

    SchweinchenMama Guest

    @Dari

    Kastrat hab ich ja schon... ein paar Mädels wären halt noch interessant, mein Trüffel hätte sicher auch nichts dagegen *g*

    Und Meeri-TV ist eh das beste, was es gibt. *seufz*

    Gibt es noch ein paar Leute, bei denen es so oder anders lief??? Erfahrungen! Erzählt mich Eure Erfahrungen *lechz* :D
     
  12. #11 Simone Kl, 24.08.2005
    Simone Kl

    Simone Kl Guest

    Hallo!

    7 Stück waren bei mir eigentlich auch nicht geplant, aber nun sind sie einmal da, nun dürfen sie auch bleiben :-) . Kann sie ja schlecht wieder vor die Tür setzen *grins*.

    Bei mir lief es so ab:
    Ich hatte meinen damals 5 1/2-jährigen Quicki in Einzelhaltung :nuts: . Durch das Internet habe ich weitere MS-Freunde kennengelernt. Damals war ich noch bei ZOOPLUS im Forum. Quicki sollte Gesellschaft bekommen und somit holte ich meinen heute fast 5-jährigen Yester im Alter von 4/5 Wochen von einer Züchterin aus Herrenberg. Doch leider ging die Vergesellschaftung total in die Hose, weil Quicki kein Sozialverhalten kannte und somit keinen Partner zuließ. Quicki hatte regelrechten Schiss vor Yester. Also beschloss ich, Quicki sein "altes" Leben wieder zurückzugeben, auch wenn's nicht artgerecht war, und holte für Yester einen kleinen Freund, meinen heute fast 5-jährigen Schwips im Alter von 4 Wochen, ebenfalls von der Züchterin aus Herrenberg.
    Dann hatte ich also schon mal 3.
    Die Zeit verging, Quicki verstarb leider im Alter von 6 Jahren dann auch.
    Als ich dann schon hier in diesem Forum war, bekam ich eine Zeitungsanzeige gezeigt, in dem jemand einen 3-jährigen Rosettenbock abgeben will. Ich holte diesen Bock, eigentlich mit den Gedanken, ihn bei "Meerschweinchen-in-Not" abzugeben. Doch auf der Heimfahrt im Auto verliebte ich mich in Max und beschloss, ihn zu behalten *grins*. Doch Max brauchte ja auch Gesellschaft. Also holte ich aus Lauffach von Alexandra den kleinen schwarzen Lupo in Alter von 4 Wochen ab und vergesellschaftete beide. Lupo hatte es nicht leicht bei Max, doch ich hatte noch Hoffnung, dass sich die beiden noch zusammenraufen. Damals wussten wir noch nicht, dass Lupo eigentlich totkrank war, was sich dann später bemerkbar machte. Ich musste Lupo von Max trennen, damit er seine Ruhe hatte, die er bei Max leider nicht fand. Für Lupo suchte ich einen neuen Partner und bekam von Brigitte aus Mannheim Philo-Bällchen angeboten. Ein sehr ruhiger und gemütlicher Bock, genau richtig für Lupo. Für Max holte ich ebenfalls von Brigitte aus Mannheim Veikko dazu. Auch diese Gruppe klappte nicht so gut. Im Oktober 2003 starb dann Lupo leider und ich holte ebenfalls von Brigitte aus Mannheim den kleinen damals 4-wöchigen Duplo als neuen Partner für Bällchen. Ebenfalls ein Traumpaar. Und wie es das Schicksal so wollte, starb Bällchen ganz unerwartet. Ich weiß bis heute nicht, warum. Somit war Duplo dann alleine. Ich trennte Max und Veikko, weil die beiden sich überhaupt nicht verstanden, und setzte Veikko zu Duplo. Max ließ ich kastrieren, weil er endlich ein Mädel bekommen sollte. Nach seiner Kastration zog Zoe aus dem Würzburger Tierheim als zukünftige Partnerin für Max hier ein. Doch auch hier wurde mir wieder mal ein Strich durch die Rechnung gemacht *seufz*. Max erholte sich von seiner Kastration leider nicht mehr, und nachdem wochenlang zwei Kastrationsabszesse behandelt werden mussten, starb er leider. Nun war also Zoe wieder alleine, und ich holte somit ihre Tochter Flo auch noch aus dem Würzburger Tierheim.
    Dann verging wieder ein bißchen Zeit, und ich musste erkennen, dass die Kombination Veikko - Duplo nicht gut lief. Also, schloss ich mich mit Snoopy hier aus dem Forum kurz, die beide für mich kastrieren ließ (weil ich nach Max's Tod den Nerv dazu nicht mehr hatte). Nach ihrer Wartezeit kam Veikko zu Zoe und Flo und für Duplo holte ich die kleine Pia aus buffy's Notstation.
     
  13. #12 SchweinchenMama, 24.08.2005
    SchweinchenMama

    SchweinchenMama Guest

    @Simone *puh* Du hast ja einiges hinter Dir.

    Hast Du Käfige oder hast Du den eben "schnell" selber was gebaut?

    Züchter in Herrenberg - hier bei Böblingen?

    Mein größtes Problem wäre ja die Unterbringung... einen so teuren Eigenbau wie meinen jetzigen kann ich mir nicht mehr leisten...
     
  14. #13 Simone Kl, 24.08.2005
    Simone Kl

    Simone Kl Guest

    Ja, hab einiges hinter mir *seufz*, könnte ein Buch drüber schreiben *grins*.
    Ich hab mir immer Käfige gekauft, so wie die MS kamen. War ein teures Spiel auf Dauer, aber was macht man nicht alles *seufz*. Und seit Oktober 2004 habe ich nun endlich einen Eigenbau und brauch mich nicht mehr mit den Käfigen abzuschleppen.

    Ja, Herrenberg bei Böblingen ;) .
     
  15. #14 Lollirock Star, 24.08.2005
    Lollirock Star

    Lollirock Star Guest

    Tja... das ist ne gute Frage.

    Im Internet gibts ganz gemeine Seiten von Züchtern und Notstationen und da kann ich einfach nicht immer gefühllos weggucken, wenn da ein total süßes Meeri sitzt!

    Angefangen hats bei mir auch mit zwei Meeris!

    Bussal
    Lollirock Star
     
  16. #15 Aikamaus, 24.08.2005
    Aikamaus

    Aikamaus Guest

    Hallo,

    ja die Meeringitis greift schneller um sich als man denkt :D

    Angefangen hats bei mir mit einem Meerschweinchen und einem Kaninchen :o
    Als die beidne gestorben waren zogen zwei Meerschweinmädchen ein Soweit so gut, bis eine der beiden starb und MIcky alleine war. Zu meinem Glück *g* züchten Verwandte von uns (um zig Ecken) Meerschweinchen. Also hingegangen angeschaut und Hexe ausgesucht. Okay, Hexe zog bei Micky ein, es sollten Zwei bleiben ... Micky war zu dem Zeitpunkt schon 4 Jahre alt und Hexe erst wenige Wochen alt. Micky wurde dann auch ziemlich krank und konnte aufrgund einer verkümmerten Wirbelsäule nicht mehr mti Hexe umher laufen, also zog für Hexe Grace ein. Aber was ist schon eine Damengruppe ohne einen Kastraten? ;) Also hab ich mir Basti ausgesucht.
    Als Micky starb, zog Lena ein.
    Dann waren es ne zeitlang nur die 4 in einem normalen Kleintierkäfig.
    Dann las ich hier im Forum von einem Notfall auf einem "Gnadenhof" und das MS in Not dort helfen wollte, es waren gerade Sommerferien und ich hatte wohl zu viel Zeit *lach* und beschloss mitzufahren und zwei der Tiere bei mir aufzunehmen.Meine Mutter meinte noch "Wehe Du bringst ein trächtiges Weib mit nach Hause" ... Was macht Yvi? Bringt ein trächtiges Weibchen (Lea) und einen kleinen Jungspunt (Emily) mit. LEa brachte dann 3 Babies zur Welt: Paula, Floh und Emma. Emma blieb. Paula und Floh zogen aus.
    Tja der Käfig war längst zu klein und so zogen die Schweine in unseren ersten Eigenbau. Die eine Gruppe beherbergte Hexe, Grace, Lena und Basti und die andere Lea, Emily, Emma und dann noch Kastrat Luca. Okay, da wären wir bei acht Schweinchen .... wenn da nicht Irmi gewesen wäre ;) die mir das Foto einer kleinen CH-Teddydame zeigte :schäm: Ich konnte nicht widerstehen und nach einigem hin und her zog Lucy hier ein. Da wir nun eh anbauen mussten, war in der Bastigruppe auch noch Platz für ein Schweinchen und so zog Paula, meine Wunschrosette ein. Jetzt hieß es aber endgültig: es langt! 10 Schweine sind genug.
    Joa, dann starb Grace .... :heul:
    Als ich dann für meinen Hund ein neues SPielzueg kaufen wollte, brachte ich Sally aus der Zoohandlung mit :nuts:
    Tja und dann kam Joey. Er gehörte dem Sohn der Chefin von meiner Mutter und lebte mit zwei Kaninchenrammlern in einem viel zu kleinen Käfig. Die Kaninchen machten das Meerschweinchen fertig und nach langem überreden konnte ich Joey abholen. Er wog mit einem 3/4 Jahr nur 340 g und seine gesamte Muskulatur war verkümmert. Die erste Zeit hab ich viel mit ihm auf dem Sofa verbracht, hab ihn verhätschelt und gefüttert ;) Alleine bleiben sollte er nicht und so zog Chandler ein. Ein übrig gebliebener Bock aus einem Liebhaberwurf.
    Eigentlich wollte ich Joey weiter vermitteln, aber irgendwie hat mich das Schlawiner um seinen Finger gewickelt :heart: Und wo Joey ist, da ist auch Chandler also sind es im Moment 12 Schweine und nun soll wirklich Schluss sein.
    Der EB wird demnächst auch noch einmal erweitetr für die beiden Jungs.

    Und das Ganze innerhalb von 4 Jahren. Aber es sollten ja nur 2 Schweinchen werden .... :elach: :D
     
  17. #16 SchweinchenMama, 24.08.2005
    SchweinchenMama

    SchweinchenMama Guest

    @Aikamaus

    Das ist auch eine schöne Geschichte. 4 Jahre... also muss ich noch ein wenig warten, bis wir "expandieren" *g*

    Wie hat Euer Umfeld so reagiert? Habt ihr nicht irgendwannmal nen Vogel gezeigt bekommen? Wurde das als Euer Hobby akzeptiert?
     
  18. #17 schweinchenbiene, 24.08.2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24.08.2005
    schweinchenbiene

    schweinchenbiene Guest

    :top: Hallo


    Also ich hab ja auch ganz klein angefangen.
    Mit 11 sind wir an einer ZH vorbei gegangen und da hab ich Dixi gesehen.
    Wir hatten ja schonmal ein MS und ich hba mich brav drum gekümmert also sagte meine Mutter auch ja. Zum Glück kamen wir an eine einigermaßen gute Verkäuferin die uns sagte wir müssen ein zweites mitnehmen.
    Das einzige andere Mädel im Gehege (hatte Glück dass ich nicht 2 Überraschungseier gekauft hatte) war Jacky also wanderte sie gleich mit.
    Ich war sofort infiziert und kam zufällig zu diesem Forum, es hatte mich so gepackt dass der erste "Ausseneigenbau" hermusste. Die Gartenhütte war in Entstehung und ich entdeckte ein Foto von einem 4er Wurf bei Elke.
    Da wars dann soweit die 3 Mädels aus dem Wurf waren reserviert, denn durch den neuen EB hatte ich genug Platz.
    Kurz bevor die Mädels zu mir ziehen sollten schrieb mir Elke, dass sie jetzt einen neuen Notkastraten bei sich sitzen hätte und da ich ja für die Mädels swieso einen Boss wollte zog Cremi ebenfalls zu mir.
    Als nächstes sah ich in besagter ZH (wo die ersten beiden herkamen) ein kleines Baby sicher nicht älter als 2 Wochen, es lag ganz leblos da und ich wollte es unbedingt mitnehmen, angeblich auch ein Mädel also musste es einfach mit.
    Es stellte sich heraus dass die kleine Pebbles eigentlich ein Bmabam war.
    Also Frühkastration und ab zur Gruppe, ich hatte Glück und es funktionierte.
    Kurz darauf wurde unsere Little Joe als Schlangenfutter in einer ZH angeboen, keine Frage sie musste mit!
    Im Oktober ein Jahr später war ich mit zwei von den 3 Zuchtmädels auf einer Ausstellung in Hainburg bei Elke, dort entdeckte ich Annabelle wie sie mit ihren 3 Babys bei den anderen Nottieren saß. Ich bettelte ein wenig bei meiner Mutter und bekam ein ok.
    Es war klar dass die Tochter (unsere Pocahontas) bleibt,aber Elke nahm nach drei Wochen die Böckchen zur Weitervermittlung wieder zu sich (DANKE!).
    Zu unserer Überraschung hatte der kleine Peanut (ihr Sohn) Annabelle wieder gedeckt und ein zweiter Wurf war da. Klaudia (eine Züchterin aus Angern) war sofort begeistert und wollte die beiden haben. Also zogen sie in ein schönes Zuhause.Dann kamen (aus Liebe auf den ersten Blick) Hurby (meine 10jährige Blinde) und Lady Magnum aus dem TH zu uns. Lady MAgnum musste Bald eingeschläfert werden. Da Hurby alleine war und die große Gruppe zuviel Stress war bekam sie ein kleines Merinobaby zu sich unsere Anna Bolena.
    Dann musste ich für ein Jahr nach Krems ins Internat und meine Mutter wollte bzw. konnte die ganzen Tiere nicht mehr alle alleine Versorgen. Elke meinte sie würde ihre drei schwarzen Schönheiten wieder zurücknehmen und nahm auch Little Joe bei sich auf. (Little Joe verstarb vor kurzem an einer Lungenentzündung)
    Ich kam aus Krems zurück und habe nun ein Jahr Pause und kann mich wieder meinen Tiere voll widmen.
    Ich erfuhr dann vom Tod von Little Joe und dassdie Schwarzen ein neues Zuhause bei der eigentlichen Urlaubsbetreuung gefunden hatten.
    Danach kamen dann Kilijan und Dunja von der ebay Aktion.
    Kurz darauf folgte die 5er Nottruppe von Birgit und zwei Zuchttiere bei denen es Klick gemacht hatte.
    Dann wurde Ray aus der Kinderzimmerzucht geholt und Taro und Quirly kamen von Natascha (Gallier-Zucht) aus Deutschland hierher.
    Und als letztes kamen die Babys von Dunja (Keks bleibt wahrscheinlich)

    Nun wohnen 23 Schweinchen hier zusammengefasst
    Dixi, Jacky, Cremi,Bambam, Anabelle, Pocahontas, Hurby, Anna Bolena, Dagobert, Gitti, Mona, Lena, Marie, Yasmin, Atlanta, Kilijan, Dunja, Keks, Bailys, Snoopy, Ray, Taro und Quirly (3 Ninchen)

    Von uns gegangen:
    Lady Mangnum
    Little Joe

    Ausgezogen:
    Solaris
    Black Moon
    Black Ferrari

    So kam dass alles, obwohl ja die Nottierchen auf ein neues Zuhause warten
     
  19. #18 Anima8, 24.08.2005
    Zuletzt bearbeitet: 24.08.2005
    Anima8

    Anima8 Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    27.02.2004
    Beiträge:
    3.262
    Zustimmungen:
    210
    Bei mir fing es mit einem Meerschwein an (lebte mit dem von meiner Schwester zusammen)
    Nach einem jahr kam mein zweites dazu (Floh).
    Nachdem mein Schweinchen gestorben war, sollte wieder eins dazu kommen, im Zoogeschäft sah ich dann aber zwei Babyweibchen (115 und 135g) und nahm beide mit...
    Twinny und Lilly vertrugen liebten sich in der ersten Zeit, später zickten sie sich nur noch an, und es war klar das ein Kastrat einziehen sollte.
    Als ich dann aber im Zoogeschäft war, sah ich Milka... und da fünf (Babe von meiner Schwester, die drei Weibchen und der Kastrat) ja ne ungerade Zahl gewesen wäre (ich brauchte halt nen Grund *g*) udn sie so zuckersüß war, kam sie mit.
    Einige Wochen später kam dann auch Kastrat Whity dazu.
    Mein Bruder bekam auch ein Weibchen.
    Dann sollten meine Schweine wieder ins Haus kommen, und weil es ja im Winter nicht so gut ist, wenn sie nur zu zweit sind, blieb Twinny bei den Schweinen meiner Schwester (und weil sie Lilly immer weniger mochte). Zum "Trost" kam Hexe dazu.
    Zwischendurch holte ich Twinny wieder zu mir, wo sie eine riesige Unruhe verbreitete, und schließlich wieder zu Babe zog.
    Weil ich fünf Schweine so wenig fand, kam Nelly dazu.
    Nach einigem betteln durfte ich ein weiteres Schwein aufnehmen, es sollte ein kleines Notschwein werden, in das ich mich verliebt hatte, als ich das erste Bild von ihr sah. Leider wurde die Kleine sehr krank und so konnte ich sie doch nicht nehmen, stattdessen zog Ronya von der Notstation bei mir ein.
    Eines Tages war ich dann wieder im Zoogeschäft, sah Krümel und meinte nur noch "die will ich" zu meiner Mitschülerin, meine Mutter war nicht begeistert, aber sicherheitshalber wurde die Kleine erstmal reserviert (nur wenige augenblicke später kam ein Päarchen, dass sie auch haben wollte) und nahm sie am folgenden Tag mit.
    Und irgendwann begab ich mich dann auf die Suche nahc einem Teddy-Mädel in Sonderfarbe und fand Jacy.

    Schweinchen Nr. 10 wird hoffentlich in ca. sechs Wochen geboren...

    Edit: die ersten Schweine zogen im Aug. 02 ein
    Aug. 03 Nr. 1 (von meinen jetzigen)
    Dez. 03 Nr. 2
    März 04: Nr: 3
    Mai 04: Nr. 4
    Sep 04: Nr 5+6
    Okt 04: Nr: 7
    Nov 04: Nr 8
    Feb 05: Nr 9

    Nur mal zu der Geschwindigkeit *g*
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Annika

    Annika Allons-y Alonso!

    Dabei seit:
    15.11.2001
    Beiträge:
    3.888
    Zustimmungen:
    104
    Hallo,

    ich bezeichne 5 Meerschweinchen zwar nicht als viel ;) aber ich erzähle trotzdem mal kurz, wie es dazu kam.

    Es fing bei mir alles mit 2 Meerschweinchen an, Rocky und Dacky im Sommer ´94 ;) Rocky bekam Junge (Zooladenmitbringsel) und davon haben wir Poldi behalten, hatten nach 4 Wochen also drei Meeris.
    Die leben ja leider nicht ewig :( und schließlich war nur noch Rocky übrig, da fragte mich meine ehemalige Friseusin ob ich gerne noch Meerschweinchen hätte, ihres hätte Junge bekommen..klar wollte ich ;) und da zogen drei Wochen später dann Bangi und Floh ein..eigentlich hatte ich nur eines dazu holen "dürfen" laut meines Vaters, aber meine Mutter war mit die kleinen holen und sie meinte, dass wir das eine Kleinschwein ja nicht zurück lassen können und so hatte ich wieder drei Meeris :-)

    Meine Rocky verstarb dann 8 Monate später und wie der Zufall es will, sprach mich meine Friseusin wieder an, ob ich noch Platz hätte für ein Weibchen, sie hätten sich jetzt ein Kaninchen gekauft und mit den beiden Böcken im Käfig (!) war es zu voll geworden. So kam dann die Schwester von Bangi und Floh zu mir, Puschel. Dazu die Information, das Puschel möglicherweise in der 2. Woche trächtig ist, da einer der Böcke nicht kastriert war...

    Sie war dann tatsächlich trächtig, zum Glück das erste Mal und am 26.06.01 brachte sie drei Babyschweins zur Welt. Etwa zwei Wochen war ungewiss, ob ich eines davon behalten durfte, oder nicht...schließlich durfte ich und Pert blieb hier, die anderen beiden habe ich vermittelt.

    Tja und dann sah ich 1 1/2 Jahre später Yasu, damals hies er noch Goldi, wenn ich mich nicht irre, hier im Forum bei den Vermittlungsschweinchen, zart und klein, 700g leicht, wirkte irgendwie zerbrechlich, war aber von den Farben her das genaue ebenbild meiner Pert. Ich war sofort hin und weg :elach: komischerweise machte es kaum Mühe, meine Eltern von der Notwendigkeit eines Kastraten zu überzeugen, später erfuhr ich erst, dass ich ihn wohl nicht bekommen hätte, wenn es mir zu dem Zeitpunkt nicht sehr schlecht gegangen wäre (Bandscheibenvorfall). Naja, jedenfalls nahm ich dann Kontakt zu Danynany auf, die ihn vermittelte und meine Eltern holten ihn dann Anfang Dezember 2002 ab, ich konnte ja leider nicht ;) und nun hab ich hier einen riesigen Kastrat sitzen :D nicht mehr zu Vergleichen mit damals.

    Seitdem hab ich also 5 Meeris und bin rundum zufrieden :-)
     
  22. #20 Tuuli83, 24.08.2005
    Tuuli83

    Tuuli83 Guest

    Tja, geplant war es eigentlich überhaupt nicht. Auf die Idee Meeries zu halten hat mich der Vater meines Freundes gebracht, als er meinte wir sollen doch EIN Meerie zu unseren Kaninchen ins Gehege setzen, da die ja Ratten fernhalten.
    Diesen Schwachsinn hab ich Gott sei Dank nicht geglaubt, aber mein Interesse an Meeries wurde geweckt.

    So und dann waren wir im TH Stuttgart beim Tag der offenen Tür letztes Jahr im Juni. Das TH hatte nur Böckchen, aber die MSH hatte dort einen Stand. Nach langem Überlegen haben wir halt mal den Stand und die Liste der Vermittlungstiere angeguckt. Boah und da hat es mich so was von erwischt: Tigger & Tuuli! Eine Woche später haben wir die beiden abgeholt. Da die beiden ja draußen wohnten, musste mindestens noch 1 Schweinchen her. Das haben wir dann von jemanden übernommen, der sie nicht mehr haben wollten. Somit zog dann im Juli 2004 Nezumi ein. Tja und dann hatte mich der Virus endgültig befallen und ich mein Schatzi angebettelt noch 1 Schweinchen von der MSH zu nehmen. Nach 3 Tagen hatte ich ihn dann soweit und Kuuki sollte bei uns einziehen. Sie war schon fest reserviert, als mich ein schlechtes Gewissen überkam. Bei Kuuki saß noch Fluffy mit dabei. Beide sind zuckersüße Himi-Mäuschen. Jetzt konnte ich doch Fluffy da einfach so alleine zurücklassen. Also Schatzi wieder bekniet, dass Fluffy auch noch einziehen darf. Okay! Eine Woche später holten wir die zwei.
    Damit waren es 5 Schweinchen. Eigentlich sollte jetzt Schluss gewesen sein.

    Dann passierte etwas, was überhaupt nicht geplant war: Tyyni! Ich hab die kleine verschreckte Maus mitten auf einem Parkplatz vor einem Zooladen gefunden. Eigentlich wollte ich nur nach Heu gucken gehen und da stand der kleine Karton. Tyyni war noch sehr klein damals und hatte panische Angst. Ich hab sie dann erst mal mitgenommen und mit Schatzi überlegt, was wir machen. Da sie so klein war und Schatzi sich nicht mehr von ihr trennen wollte, haben wir sie behalten.
    Im Mai diesen Jahres zog dann noch Bijou ein, auch weil sie nicht mehr in ihrem Zuhause bleiben durfte.

    Jetzt sind es mittlerweile 8 Schweinchen. Ich wollte aber schon immer ein Rex- oder Teddymädel haben. Bei Claudia (Clau-di aus dem Forum) wurden wir dann fündig. Und somit zog dann noch Suki (alias Hanni) bei uns *winke-winke-an-claudi*. Das ist Schweinchen Nummero 9! Und jetzt wird der EB um- und angebaut :rofl:
     
Thema:

Liebhaber: Aus welchem Grund so viele Meeris?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden