Lebererkrankung

Diskutiere Lebererkrankung im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Hällochen liebe Foris! Ich sag euch, ich hab langsam die Faxeb dicke mit den Organerkrankungen :( Erst hats meine Lucy (möge sie in Frieden...

  1. Danni

    Danni Guest

    Hällochen liebe Foris!

    Ich sag euch, ich hab langsam die Faxeb dicke mit den Organerkrankungen :( Erst hats meine Lucy (möge sie in Frieden ruhen) erwischt mit nem Herzfehler. Allerdings ging es ihr unter dem Medikament bis zum Schluss gut.
    Dann hats Amy erwischt, die Niere. Leider hat ihr das Renes/Viscum nicht geholfen und sie hat weiter abgenommen.
    Nun hats Bommel, meinen Kastraten, erwischt. Er hat stark Gewicht verloren. Erst hab ichs auf Alter geschoben (ca. 7) und auf die Umstellung nach draußen. Nun hat er aber erhöhte Leberwerte :(
    Ich gebe jetzt einmal täglich einen Tropfen Vitamin B und D dazu und ich hab angefangen mit homöopathischer Therapie mit Coenzyme compositum und Carduus compositum. Morgen spreche ich mit einer TÄ, die viel Erfahrung mit Homöopathie.

    Habt ihr Tips, wie ich ihn wieder auf den Damm kriege? Sonst ist er super fitt, kommt zum Futter angelaufen und frisst auch gut. Leider nimmt er weiter ab, ist schon nur noch bei 784g :( Ich habe mit der Therapie gestern erst angefangen, sprich heute hat er seine Homöopathika zum zweiten mal bekommen.

    Danke schonmal und liebe Grüße!

    Danni
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Angelika, 13.09.2013
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    10.110
    Zustimmungen:
    2.950
    Es wäre hilfreich, zu wissen, welcher Art die Lebererkrankung ist?
    Hat das Tier in letzter Zeit Medikamente bekommen?
    Mit 7 Jahren ist er nicht mehr der Jüngste, im Alter nehmen viele Tiere ab. Wenn es aber eine kontinuierliche Abnahme ist, liegt der Verdacht nahe, dass z. B. ein Diabetes vorliegt, oder ein Karzinom?
    Die Leber stärkt Mariendistel.
     
  4. #3 Snow-Snow, 13.09.2013
    Snow-Snow

    Snow-Snow Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    01.11.2012
    Beiträge:
    828
    Zustimmungen:
    421
    Erstmal ganz ruhig und langsam...

    Welche Leberwerte wurden getestet? Im Nagerprofil der Labore ist nun GLDH drin. Du brauchst ALT und AST auch damit man eine Schädigung nachweisen kann...wobei sie nur wenn alle zusammen erhöht sind auf ein wirkliches Leberproblem schließen lassen.

    Du schreibst er hat abgenommen....hier kann es zu einer Hepatischen Lipidose kommen. Meist istz die Ursache für erhöhte Leberwerte posthepatisch also vor der Leber....es wird zu viel Fett mobilisiert weil das Tier aus irgendwelchen Gründen schnell viel Gewicht verliert und damit ist die Leber schnell überlastet.

    Was ich damit sagen will ist das die Leberwerte von Tieren die über kurze Zeit viel Gewicht verlieren immer ansteigen....und man nicht sagen kann das die Leber die eigentliche Ursache ist.
    An der Therapie ändert das erstmal nichts, Vitamin B-Komplex, Homöopatische Unterstützung und Mariendistel sind perfekt. Und natürlich die eigentliche Ursache suchen.

    Ich hatte schon einige Tiere mit erhöhten Leberwerten aber nie war es die Leber sondern immer eine Fettmobilisationsstörung.
     
  5. #4 Danni, 13.09.2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13.09.2013
    Danni

    Danni Guest

    Also wir haben ALT und ALKP zum testen bei uns in der Praxis. Die beiden Werte waren erhöht.
    Ja, durch schnelle Gewichtsabnahme ist die Leber überlastet. Ich bin davon ausgegangen, das es einfach bedingt durch das Alter und die Umstellung nach draußen so schnell abwärts ging.

    Was ist eine Lipidose?

    Ich werde morgen die andere Tierärztin mal fragen, nehme ihn zur Sicherheit mit, sodass man im Zweifel nochmal Blut abnehmen kann.

    Das heißt also wir müssen die Ursache finden, weshalb er so abgenommen hat. Andererseits ist er wie gesagt alt und ich hab auf Außenhaltung umgestellt. Er hat immer gut gefressen und ein Schutzhaus ist auch vorhanden.

    Mariendistel ist im Carduus compositum enthalten. Bekomme ich das auch so zu kaufen, sodass ich zufüttern kann?

    Danke für deine schnelle Antwort. :)
     
  6. #5 Angelika, 13.09.2013
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    10.110
    Zustimmungen:
    2.950
    Du kannst Mariendistelpellets z. B. bei Cavialand bestellen.
    Snow-Snow kann ich nur zustimmen, was den Zusammenhang zwischen schlechten Leberwerten und starker/schneller Gewichtsabnahme angeht (das ist beim Menschen übrigens nicht anders).
    Sucht nach einer (anderen) Ursache. Röngten/Ultraschall zur Abklärung eines Tumors wäre eine Möglichkeit.
     
  7. Danni

    Danni Guest

    Okay, ich frage morgen wie gesagt nochmal.
    Bekomme ich denn die Leber wieder hin? Oder ist das immer unterschiedlich?
     
  8. #7 Snow-Snow, 14.09.2013
    Zuletzt bearbeitet: 14.09.2013
    Snow-Snow

    Snow-Snow Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    01.11.2012
    Beiträge:
    828
    Zustimmungen:
    421
    Wenn eine andere ursache zu Grunde liegt udn die beseitigt oder verbessert wird dann erhohlt sich die Leber recht schnell wieder aber es kann auch schon an der Umstellung auf Aussenhaltung liegen.

    Die genauen Abläufe einer Hepatischen Lipidose zu erklären sprengt hier denke ich den Rahmen. Es gibt schöne Artikel dazu einfach mal google fragen....auch unter Fettmobilisationsstörung findet man Infos dazu die mal mehr mal weniger verständlich für den Leihen geschrieben sind.

    ALKP ist auch nicht leberspezifisch sondern auch bei Tumoren, Osteodystrophie, Frakturen, Diabetes und Schilddrüsenüberfunktion erhöht.

    Also hast du spezifisch nur das ALT was auf ein akutes oder chronischen Leberproblem hinweist. Ich würde dir raten mal ein komplettes Blutbild mit sämtlichen Organwerten machen zu lassen udn auch die Schilddrüse. Nur so kannst du es eingrenzen.

    EDIT: Die Mariendistelpellets haben meine nie angenommen, nicht mal die gesunden Schweinchen. Ich habe einfach Kapseln gekauft und den Inhalt unter den Päppelbrei (den man ja meist eh verabreichen muss) gemischt. Genau wie das Vitamin B.
     
  9. Enkidu

    Enkidu Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    17.06.2011
    Beiträge:
    448
    Zustimmungen:
    203
    Man muss unterscheiden zwischen pflanzlichen Medikamenten und Homöopathie.

    Pflanzliche Sachen wie z.B. Mariendistel enthalten einen pflanzlichen Wirkstoff und können deshalb nützlich sein und helfen.

    Homöopathie dagegen enthält nur Zucker (Globuli) oder Alkohol (bei flüssigen Mitteln), aber keinen Wirkstoff. Denn der Wirkstoff, der vielleicht irgendwann mal drin war, ist so weit verdünnt, dass er nicht mehr nachweisbar ist. Der Rest ist Mythologie.

    Alkohol und Zucker bei einem Schweinchen, das eh schon vielleicht Leberprobleme hat? Erscheint mir nicht weise.
    ;)

    Naja, ich denke mit 7 Jahren dürfen die Leberwerte vielleicht auch etwas erhöht sein. Wenn es ihm sonst gut geht, dann ist es wahrscheinlich nicht so schlimm.

    Von der Tierärztin hatte ich mal ein Medikament namens Hepatosan bekommen, ist wohl eine geballte Ladung Vitamine und anderes. Mariendistel ist auch drin. Es diente als Vorbereitung für eine OP, weil die Leberwerte nicht so gut waren, und das Schweinchen fit für die OP werden sollte. Ich weiß nicht, ob Hepatosan ein gängiges Medikament für Meerschweinchen ist. Ich glaube, man kennt es eher von anderen Haustieren. Ich sollte es in Wasser auflösen und eingeben, das hat auch ganz gut funktioniert. Vielleicht wär das noch eine Option, wobei man bei Vitaminen wohl generell auch vorsichtig sein muss, dass man nicht zu viel gibt.
     
  10. #9 Snow-Snow, 14.09.2013
    Snow-Snow

    Snow-Snow Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    01.11.2012
    Beiträge:
    828
    Zustimmungen:
    421
    Ich denke nicht das wir hier die Wirksamkeit oder Nicht-Wirksamkeit von Homöopathie besprechen sollten.

    Zucker ist alles andere als sachlacht bei einem Leberproblem da er schnell und leicht in Energie umgewandelt wird ohne das der Körper viel tun muss. Außerdem besteht Hepatosan auch zu 10% aus Zucker....also hinkt das doch etwas. Denn dann ist viel mehr Zucker im Tier wenn man dieses Medi verabreicht als bei 1-3 Globuli am Tag.

    Ob jemand Homöopathie anwenden will ist demjenigen selbst überlassen....die tropfen auf Alkoholbasis sind wirklich nicht doll aber meist verabreicht man ohnehin die Injektionslösung oral.....kein Alkohol, kein Zucker...also nix schlimmes;)

    Also nicht etwas verteufeln worüber man nur die Hälfte zu wissen scheint.
     
  11. Danni

    Danni Guest

    Danke Snow-Snow ;)
    So ungeföhr hätte ich es jetzt auch ausgedrückt.
    Also auch die andere TÄ sagte, es hätte schon die Umstellung nach draußen gereicht, dass er viel Gewicht verliert und damit die Leber ins Hinken kam.
    Er bekommt jetzt Globulis, die einen einmal am Tag und etwas höher dosiertes einmal im Monat.
    Die Flüssigkeiten soll ich weglassen. Ich werde auf jeden Fall Mariendistel Pellets bestellen! Kann ich die als normales "Haptfutter" nehmen oder wäre das nur für Bommel speziell?
     
  12. #11 Flora_sk, 15.09.2013
    Flora_sk

    Flora_sk Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    08.10.2012
    Beiträge:
    1.075
    Zustimmungen:
    644
    Wann genau hast Du ihn denn nach draussen gesetzt?

    Dass die Organe im höheren Alter langsam ihren Dienst aufgeben, ist eigentlich "normal" und ein Vorgang, den man nicht aufhalten, geschweige denn reversibel machen kann. Das muss man als Meerschweinchen-Halter einfach akzeptieren.

    Deine Ansätze tönen gut, mit Homöopathie lässt sich sicher auch noch vieles erreichen, nur muss das seriös diagnostiziert werden, um das richtige Mittel zu finden.

    Wie sieht es mit seinen Zähnen aus, alles ok?

    Ich würde mich vor allem darauf konzentrieren, ihm die Beschwerden zu lindern und auf eine gute Lebensqualität zu achten. Solange diese noch vorhanden ist, soll er seinen Alterssitz noch geniessen.

    Alles Gute für den alten Herrn.
     
  13. Danni

    Danni Guest

    Nach draußen sind sie dieses Frühjahr gezogen.
    Also die Mittel die ich bekommen hab (gebe die Namen noch rein), hab ich von einer TÄ bekommen, die sehr viel mit Homöopathie macht und auch grad bei Kleintieren gut bewandert ist. Sie konnte mir noch immer helfen bisher! Ich werde sehen, ob es sich einstellen lässt.
    Seine Zähne sind in Ordnung, alles gut!

    Ich habe heute festgestellt, dass er etwas "Schlagseite" hat, anscheinend lässt sein rechtes Hinterbein jetzt nach. Mal gucken was das gibt, ich denke ich nehme ihn morgen nochmal mit!
    Schon wieder ein Sorgenschwein :/
     
  14. Danni

    Danni Guest

    Wir haben heute geröntgt, er hat Arthrose in den Kniegelenken, weshalb er auch so komisch wegknickt. Er bekommt nun Schmerzmittel!
    Ansonsten scheint er sich etwas zu berappeln, wog heute schon wieder 855g! Ich freu mich so, die Globulis scheinen anzzuschlagen :)
     
  15. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Snow-Snow, 16.09.2013
    Snow-Snow

    Snow-Snow Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    01.11.2012
    Beiträge:
    828
    Zustimmungen:
    421
    Uhhhh...Schmerzmittel auf ne kaputte Leber ist aber keine gute Idee.

    Hier hät ichs erstmal mit Traumeel/Zeel versucht, kann man ja auch als Salbe direkt am Beinchen anwenden.
     
  17. Danni

    Danni Guest

    Ich hab mit Traumeel noch nicht so gute Erfahrungen gehabt, zumal die Arthrose schon ziemlich stark ist... Ich hatte auch erst dran gedacht, aber als ich die Beinchen gesehen hab, hab ich das wieder verworfen. Meine Chefin meinte das kann dann wenn auf die Niere schlagen, nicht aber auf die Leber.
    Ich habe übrigens grad einiges an Kräutern/Trockengemüse bestellt, unter anderem auch die Mariendistelpellets.
     
Thema: Lebererkrankung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. lebererkrankungen meerschweinchen

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden