Lähmungen - E.cuniculi?

Diskutiere Lähmungen - E.cuniculi? im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo zusammen, ich berichte mal kurz die Vorgeschichte, damit der aktuelle Fall im Zusammenhang steht. Vor ca. 6 Monaten musste ich ein...

  1. #1 Honigtau, 13.02.2014
    Honigtau

    Honigtau Guest

    Hallo zusammen,

    ich berichte mal kurz die Vorgeschichte, damit der aktuelle Fall im Zusammenhang steht.
    Vor ca. 6 Monaten musste ich ein Schweinchen von mir einschläfern lassen. Sie zeigte damals schnell voranschreitende Lähmungen, die zuerst die Hinterfüße betraf. Ich war beim Tierarzt und sie wurde auf Arthritis behandelt. Das half aber nicht.
    Die Lähmung zog sich auf der linken Seite nach vorne, so dass gar keine Bewegungen mehr möglich war. Sie hielt damals auch den Kopf schief.
    Eigentlich wollten wir dann auf Verdacht mit einer Behandlung gegen E. cuniculi beginnen, aber sie hatte plötzlich Wasser in der Lunge und ließ sich auch nicht mehr päppeln. Da hab ich sie erlösen lassen.

    So, nun zum aktuellen Fall.

    Seit Wochen schlage ich mich mit Aufgasungen bei meinem Schweinchen Birne rum. Das eingeschläferte Schwein war ihr Partnerschwein. Nach ihrem Tod holte ich einen Kastraten aus einer Notstation.
    Die Aufgasungen waren vor 3 Wochen so schlimm, dass sie zweimal unter Gasnarkose entgast werden musste, weil der Magen fast Tennisball-groß war.
    Das überstand mein Birnchen erstaunlich gut.
    Ich ließ dann alles, was irgendwie im Ansatz blähen könnte, weg und gab nur noch sehr kleine Mengen Grünfutter.
    Vor zwei Tagen begann der Spaß mit extremen Aufgasungen wieder. Zwischendurch war es ab und an mal leicht, aber das bekam ich mit Sab etc wieder gut in den Griff (man hat ja seine Schweineapotheke zuhause).
    Die Aufgasung ist heute auch wieder viel besser und sie frisst wieder von allein.

    Das Problem ist, dass ich letztes Wochenende feststellte, dass sie etwas langsam war, wenn sie aufstehen musste. Die kleine Dame ist nun schon 7 1/2. Da erwarte ich kein großes Rumgehüpfe. Also erst mal beobachtet.
    In den letzten 24-36 h ist es nun aber so rapide schlechter geworden, so dass ich heute zum TA gefahren bin, da sie kaum noch laufen kann.

    Habe direkt E. cuniculi angesprochen, weil wir das ja damals auch im Verdacht hatten. Wir haben dann genug Blut für einen Test bekommen, der aber wahrscheinlich erst Montag fertig ist. Einige Werte werde ich morgen schon haben können, aber E. cuniculi dauert wohl etwas länger.
    Weil ich aber nicht warten wollte, habe ich um Panacur gebeten. Hat meine Tierärztin mir auch mitgegeben, weil sie weiß, dass ich mich ganz gut auskenne. Das hab ich vorhin das erste Mal gegeben. Vitamintropfen hab ich auch verabreicht.

    Meine Tierärztin faselte auch direkt was von Meerschweinchenlähme. Von der Diagnose bin ich aber nicht so der Freund, weil das ja meist einfach so diagnostiziert wird, wenn man nicht weiter weiß.

    Hat jemand sonst vll noch ne Idee, was ich machen könnte. Ich schließe zwar einen extremen Vitaminmangel aus, der zur Lähmung führen könnte, aber ich gebe trotzdem Vitamintropfen. Oder sollte ich mir lieber was für subkutane Injektionen geben lassen, weil der Magen-Darm-Trakt durch die Aufgasungen vll irgendwie Vitamine nicht so aufnimmt, wie er soll?

    Ich geh irgendwie davon aus, dass es was Ansteckendes ist, wegen der Sache von vor 6 Monaten. Das wäre ansonsten ja schon ein erheblicher Zufall.

    Ich bin froh um jeden Tipp oder Rat.

    Danke.

    Gruß
    Rebecca
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Honigtau, 14.02.2014
    Honigtau

    Honigtau Guest

    Hi,

    ich nochmal.

    E.cuniculi war negativ. Schon mal gut. Weiße Blutkörperchen sind erhöht. Liegt also eine Infektion vor.

    Da sie sehr knochig ist, nicht zunimmt und nun dauernd aufgast, soll ich eine Sammelkotprobe abgeben.
    Darmparasiten würden schon Sinn machen. Kot ist zwar vorbildlich, aber können ja trotzdem Parasiten sein.
    Vll nimmt sie deshalb auch nicht mehr genug Nährstoffe auf und deshalb lahmt sie. Oder der Erreger geht auch aufs ZNS.

    Ich sammel nun bis Montag und bring es dann zum TA. Hoffentlich kommt was dabei rum.
     
  4. #3 B-Tina :-), 14.02.2014
    B-Tina :-)

    B-Tina :-) NotschweinchenHalterin

    Dabei seit:
    14.08.2011
    Beiträge:
    6.667
    Zustimmungen:
    13.451
    Alles Gute für das :wusel:!
    :daumen:
     
  5. #4 Angelika, 15.02.2014
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    10.124
    Zustimmungen:
    2.959
    Da kommen alle möglichen Dinge in Frage, für die Lähmung von Vitaminmangel über altersbedingten Verschleiß bis zu Tumoren. Wurde denn in den letzten Tagen mal geröngt - ich lese nur von Blutabnahme?
    Lähmung und Aufgasung müssen keine gemeinsame Ursache ahben.
    Bei Entzündung - was das Verdauungsgeschehen angeht - mal an die Bauchspeicheldrüse denken.
    Auch eine mechanische Verlegung des Verdauungstrakts (Tumor, Bezoar) kann Aufgasung oder gar einen Verschluss hervorrufen.
    e.c. wäre m. E. schon deshalb unwahrscheinlich gewesen, weil du nichts von Nystagmus schreibst, der ein Leitsymptom dafür wäre.
     
  6. #5 Honigtau, 15.02.2014
    Honigtau

    Honigtau Guest

    Hi,

    Als vor 3 Wochen die.Aufgasung so schlimm war,wurden mehrere Röntgen in der Klinik gemacht und danach Kontraströntgenbilder über mehrere Stunden. Tumore wurden nicht gesehen, Darm funktioniert, Knochen sahen auch gut aus. Darum wurde nun Blut abgenommen und Montag bring ich dann die Sammelkotprobe hin.
    Da das mit den Füßen jetzt innerhalb weniger Tage rapide schlechter wurde, glaub ich nicht, dass es normaler Verschleiß ist. Ich kann ihr auch gar kein Frifu mehr geben,ohne dass sie direkt aufgast. Irgendwas ist da mit dem Verdauungstrakt nicht in Ordnung.
    Wir versuchen ja schon alles mögliche rauszukriegen, aber das scheint nicht so einfach zu sein.
    Bis darauf, dass sie sich beim Laufen sehr schwer tut, ist sie sehr fit.
     
Thema:

Lähmungen - E.cuniculi?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden