Krallen schneiden

Diskutiere Krallen schneiden im Gästeforum Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo! Hätte mal eine Frage: Hab zwei Meeri-Damen (ca. 5 Monate alt) und schön langsam werden die Krallen etwas länger. Wie macht ihr das mit...

  1. #1 Unregistriert, 26.11.2010
    Unregistriert

    Unregistriert Guest

    Hallo!

    Hätte mal eine Frage: Hab zwei Meeri-Damen (ca. 5 Monate alt) und schön langsam werden die Krallen etwas länger. Wie macht ihr das mit dem Kürzen? Beim TA oder selber? Gibts irgendwelche Tricks hab nämlich Angst dass ich sie verletze vor allem weil meine Schweinis dunkle Krallen haben. Welches "Werkzeug" benutzt ihr zum Schneiden? Oder gibts vielleicht Dinge die man in den Käfig geben kann wo sich die Krallen von selbst abnützen?

    Danke für Antworten!
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Daggi

    Daggi Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    26.05.2005
    Beiträge:
    3.414
    Zustimmungen:
    14
    Hallo,
    ich benutze eine Krallenzange aus dem Zoohandel. Ein Nagelknipser geht aber ebenso.
    Am besten versuchst du es am Anfang mal zu 2.
    Einer hält , der andere schneidet.Falls sie auch nur eine helle Kralle haben , orientiere ich mich an dieser , was die Länge der dunklern anbelangt.
    Bei nur dunklen kann man mit einer Taschenlampe peilen , wo das Gefäß endet.
    Lieber weniger als mehr knipsen.
    Schau mal hier ist unter Haltung die Schnittführung und ein kleines Video zum Krallen kürzen:
    http://www.fraumeier.org/

    LG Daggi
     
  4. Meerle

    Meerle Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    04.01.2007
    Beiträge:
    6.208
    Zustimmungen:
    798
    Ich hab mir das Krallenschneiden damals vom Tierarzt zeigen lassen weil ich mir auch unsicher war...beim nächsten Mal hab ich es dann selber gemacht...
     
  5. Daggi

    Daggi Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    26.05.2005
    Beiträge:
    3.414
    Zustimmungen:
    14
    wobei ich lege meine nie auf den Rücken. Ich setze sie mir auf ein Handtuch auf den Schoß und dann nehme ich mir ein Füßchen nach dem andern. Also nur etwas anheben und von der Seite her schneiden. Klappt super.

    Man kann flachen Steine auf die Laufwege legen zur Abnutzung. Müssen aber rau sein.Dann nutzen sich die Krallen besser ab.
     
  6. #5 Fragaria, 26.11.2010
    Fragaria

    Fragaria Guest

    Hallo,

    ich habe auch eine Krallenzange und damit klappts ganz gut wenn ichs mal selber mache. Allerdings gehe ich, da jetzt fast alle langhaarig sind (vorher mit dem absoluten Mega-Haar-Cuy Kevin alleine), in regelmäßigen Abständen zur Tierfriseuse. Jaja hört sich lustig an.... aber die ist nur grad über die Straße rüber und hat die Schweinderl um einiges besser im Griff als ich (daheim fühlen sie sich ja eh stärker *puh*) und grad Popes und "Pi-Region" und Beine finde ich sind immer kniffelig und darauf kommts ja besonders an. Und da gehört ein kurzes Krallen-Prüfen immer mit dazu. Und da sie ja ansonsten sehr gepflegt sind und das Schneiden ratzfatz geht (vor allem, weil praktischerweise bei allen das Fell eher nach oben stippt und so die fragliche Region gut zu schneiden ist) zahl ich auch nur einen sehr niedrigen Preis. Das ist mir dann lieber als der Stress beim kompletten selbermachen.

    Am besten immer was daheim haben zum Blutstillen. Auch wenn man noch so aufpasst kann man mal zu weit schneiden. Und bei manchen Wutzis laufen die Gefäße dermaßen blöd und lang... hatte ich in meiner früheren Gruppe einen, natürlich dunkle Krallen, auweia, den haben sowohl Zoofachfrau als auch TA als auch ich immer mal wieder erwischt. Helle Krallen sind idR unproblematisch weil man gut sieht wie weit man schneiden kann. Ganz doof sind dunkle Krallen, die sich schon bei relativ kurzer Länge anfangen zu drehen (da hab ich jetzt Kandidaten - daher Tierfriseuse noch besser *g*).

    *wink*
    Gabi
     
  7. #6 Frischling, 26.11.2010
    Frischling

    Frischling Guest

    Bei mir hat es immer geholfen, wenn ich die Aufgänge auf die anderen Ebenen mit Sandpapier bespannt habe - da haben sich die Krallen quasi selbst abgewetzt.

    Ansonsten schneide ich die Krallen selbst mit einem Nagelklipser.

    Habe auch viele Schweine mit dunklen Krallen.
    Einmal hat es kurz geblutet, hat aber sofort wieder aufgehört.
     
  8. #7 Lillygypsy, 26.11.2010
    Lillygypsy

    Lillygypsy Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    18.11.2008
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    10
    Ich benutzte eine einfache Krallenschere aus´m Zoohandel.

    Die ersten male hab ich es meinen TA machen lassen und gut zugeschaut, und es selbst probiert (meine Schwester hält das Schweinchen und ich schneide). Machen wir jetzt schon ein Jahr so und klappt gut. Wir schneiden ca. alle 2 Wochen, aber jedesmal nur die Spitzen, weil ich Angst hab zu viel zu schneiden:nuts:
    Ist mir am Anfsang mal bei einer dunklen Kralle meiner Lilly passiert, seitdem hab ich Angst davor und schneide nur die Spitzte, die aber eben öfter ^.^
    Klappt super und ich muss keine Angst haben zuviel abzuschneiden =)
    glg
     
  9. Fufro

    Fufro Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    20.04.2008
    Beiträge:
    1.368
    Zustimmungen:
    10
    Ich schneide den meisten Meeris selbst die Krallen. Setze sie auch auf ein Handtuch und hebe dann Füßchen für Füßchen hoch (wie Hufeauskratzen beim Pferd :rofl:). Das lassen sie sich gut gefallen.
    Meine 2 Meeries mit schwarzen Krallen und 2 Panikschweinchen bringe ich aber zum TA. Hätte ich jemanden zum Halten, würde ich das aber auch selbst machen.
     
  10. #9 Unregistriert, 26.11.2010
    Unregistriert

    Unregistriert Guest

    Danke für eure Antworten, so wie ihr das beschreibt ist es auch kein Weltuntergang wenn man wirklich mal ein Blutgefäß erwischt. Möchte natürlich nicht dass meine Schweinchen Schmerzen haben. Liebe Grüße
     
  11. #10 Angelika, 26.11.2010
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    10.188
    Zustimmungen:
    2.993
    Ich nehme einen Nagelknipser. Ist super gerade bei gedrehten Krallen, da die Backen nur aufeinander treffen und zielgenau schneiden, aber nicht aneinander vorbei scheren (dabei verdrehen sie sich schon mal, werden gequetscht, und das kann zu Verrenkungen der Zehen und zu Schmerzen führen).
     
  12. #11 Unregistriert, 14.12.2010
    Unregistriert

    Unregistriert Guest

    Hallo

    Hallo Meine Mutter ist Tierärztin.
    Keine Angst: Nimm dir jemanden der dir hilft. Einer legt das Meeri auf den Rücken und hält es fest und einer schneidet. Es gibt spetielle Scheren dafür, die es bei den meisten TÄ oder Tierhandlungen zu kaufen gibt. Du brauchst dich nicht zu fürchten. Wenn du dir das genauer ansiehst erkennst du, dass die Kralle nach hinten dünkler wird. Versuche nur das hellere weg zu schneiden, dann wirst du schon alles richtig machen.

    Ich hoffe ich konnte dir helfen!
    Lg. Conny
     
  13. #12 Unregistriert, 19.12.2010
    Unregistriert

    Unregistriert Guest

    Hallo....Du kannst schon mal beginnen, sie dran zu gewöhnen. Also sie auf den Schoß nehmen und kurz mal die Pfötchen festhalten....danach gleich belohnen.

    So mach ichs grad mit meiner Kleinsten - sie ist noch lange nicht dran, aber wenn ich bei ihr dann auch schneiden muss, kennt sie das schon etwas.
     
  14. #13 butterfly, 19.12.2010
    butterfly

    butterfly Guest

    Ich habe bisher einen normalen Nagelknipser für Menschen benutzt, sind Krallenscheren (für Tiere :nuts:) besser oder ist es nur eine Geldverschwendung?
     
  15. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Unregistriert, 19.12.2010
    Unregistriert

    Unregistriert Guest

    Danke für die zahlreichen Tipps hab heute das erste mal Krallen geschnitten und es ist gut gegangen, Schweinchen waren ganz brav (mit Gurken-Ablenkung natürlich) und es ist nichts passiert. Lg
     
  17. #15 Schweinchentalk, 19.12.2010
    Schweinchentalk

    Schweinchentalk Guest

    Es kann auch sein, dass du gar nicht schneiden musst, ich schneide bei meinen Tieren generell nur, wenn es sein muss & nicht schon von Anfang an, habe bei meinen Tieren die Erfahrung gemacht, dass wenn man gar nicht erst damit anfängt dass diese prozedur gar nicht sein muss, kommt natürlich auch nen bissi auf die Haltung an, man kann um den ganzen auch aus dem weg zu gehen, ein bis zwei Backsteine mit in den Stall legen, wenn die kleinen da rüber laufen, nutzen die Krallen von alleine ab ... den einzigen Schweinchen wo ich Krallen schneiden muss, sind Tiere wo dazugekauft habe & die Vorbesi damit angefangen hat, da nüzt dann meist auch ein Backstein im Stall nix mehr ...

    Musst halt schauen, wie die Krallen wachsen, kann man halt nicht auf alle Schweinchen beziehen, sprech jetzt nur von mir ^^
     
Thema:

Krallen schneiden

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden