Kraftfutter für Zahnschweinchen

Diskutiere Kraftfutter für Zahnschweinchen im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo, kleine Vorgeschichte meine Nele hatte einen abgebrochenen oberen Schneidezahn - ich ging mit ihr zum Ta - dort wurde festgestellt das beide...

  1. Mele

    Mele Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    26.07.2017
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    3
    Hallo,
    kleine Vorgeschichte meine Nele hatte einen abgebrochenen oberen Schneidezahn - ich ging mit ihr zum Ta - dort wurde festgestellt das beide unteren Schneidezähne vereitert waren. Wir haben es mit drei verschiedenen Antibotikas probiert die unteren Schneidezähne erhalten zu können - leider kam ein Abszess an der Backe und am Kiefer - somit mußten die unteren Schneidezähne mit Zahnwurzel gezogen werden. Nele hat die OP gut überstanden und die Wunden sind verheilt. Allerdings wiegt sie gerade mal 710 g. Sie hat gleich wieder selber gefressen, das Problem ist sie kann nicht alles was ich zur Verfügung stelle fressen. Im Mom füttere ich 3 tgl. Herbi care zusätzlich, damit ich ihr Gwicht halten kann. Sie bekommt von JR Farm Grainless Herbs, Haferflocken, getr. Spinat, Energie Mix etc., Karotte geraspelt, Paprika in Streifen, Brokkoli, Gurke, Salat in Streifen etc.sowie eingeweichtes Futter.

    Wer hat Erfahrung und kann mir und Nele helfen - wir suchen Futter welches gehaltvoll ist damit sie etwas zu nimmt und man dann die Breifütterung verringern kann?
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Hexle

    Hexle Schweinchenversteher seit 1997

    Dabei seit:
    08.03.2002
    Beiträge:
    1.143
    Zustimmungen:
    493
    Meine Erfahrung ist,dass durch "Weichfutter" der Zahnabrieb zu kurz kommt . Die Spirale beginnt...Egal was, Zahnabrieb muss gefördert werden. Es sei denn du sagst-ich möchte ihr das Leben noch schön machen,solange es geht-. Dann sind die Breie allein eine gute Kraftquelle Heu wäre gut,wenn sie es kauen kann. Hexle
     
    Nanouk gefällt das.
  4. #3 Angelika, 26.07.2017
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    10.207
    Zustimmungen:
    3.018
    Außer den Haferflocken die du bereits gibst fällt mir leider nichts ein.
     
  5. Mele

    Mele Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    26.07.2017
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    3
    Natürlich bekommt sie auch Heu.
     
  6. #5 Igelball, 26.07.2017
    Igelball

    Igelball Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    08.07.2015
    Beiträge:
    1.478
    Zustimmungen:
    667
    Ein krankes Tier bekommt hier erstmal alles um es stabil zu halten und eine evtl. Zunahme zu erreichen. Wenn es sich stabilisiert kann man versuchen ob es mit anderen Mittel oder alten Gewohnheiten klar kommt, wenn nicht muss halt das bisherige wieder greifen.

    Bei kranken Tieren, auch Zahnschweinchen denke ich nicht mehr langfristig was könnte sein, wenn ich das so füttere. Dann kriegt das Tier auch das ungseunde Futter. Mir ist da wichtiger das Wohlbefinden.
     
    Esmeralda gefällt das.
  7. Hexle

    Hexle Schweinchenversteher seit 1997

    Dabei seit:
    08.03.2002
    Beiträge:
    1.143
    Zustimmungen:
    493
    Ich stimme dir im Prinzip zu und habe mir lange keine Gedanken gemacht. Hatte ein Zahnschwein (Backenzähne), die spätestens nach 4 Wochen unter Narkose gekürzt werden mussten. Ein an sich quicklebendiges Tier, dass außer der Zahnsache, die dann Verdauungsprobleme auslöste, extrem lebensfroh war. Wegen der Zähne fraß sie kaum Heu und bei Frischfutter z.B. nur das Weiche der Tomate. Dadurch zu wenig Rohfaser, dadurch unregelmäßige Verdauung und natürlich kaum Zahnabrieb. Also wieder Schleifen. Ein unguter Kreislauf. Ich habe ihr auch Päppelbrei gegeben und denke manchmal, dass das zwar Energie gab, aber den Kreislauf letztendlich beschleunigte.
     
  8. #7 Igelball, 26.07.2017
    Igelball

    Igelball Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    08.07.2015
    Beiträge:
    1.478
    Zustimmungen:
    667
    Klar auf Rohfaserzufuhr sollte bei Zahnschweinchen usw. schon geachtet werden. Aber besonders bei Gewichtsverlust kann Kraftfutter hilfreich sein, das Gewicht stabil zu halten oder sogar eine Zunahme zu erreichen.
     
  9. #8 Summsebine, 27.07.2017
    Summsebine

    Summsebine Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    14.10.2016
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    309
    Moin,

    Ich habe so einen ähnlichen Fall wie du Zuhause sitzen.
    Mein calli hat vorne nur noch oben Zähne. Die unteren mussten entfernt werden, bzw einer ist ausgefallen und weg geblieben.
    Ich habe ihm am Anfang auch immer herbi care mit Schmelzflocken gemischt gegeben, damit er nicht weiter abnimmt.

    Kennst du diese Spiralschneider? Damit schneide ich Gurke, Möhre immer in Streifen, die kann er super essen. Wir haben erst geraspelt, aber schnell gemerkt das es zu mühsam für das Schwein ist immer neue Anfänge zu suchen. Mit den Spiralen kann man ja längere schneiden und er zieht es dann wie ne Spagetti rein. Chicorée etc schneide ich auch in dünne Mund gerechte Streifen.
    Leckerchen wie zb Erbsenflocken werden kurz angedrückt damit sie etwas kleiner sind und vor ihm gekrümelt. Manchmal erwische ich mich sogar dabei wie ich selbst leckerchen (so Heu knubbel Dinger zum knabbern) selbst einmal durch beiße, damit er es mit einem habs ins Maul bekommt.
    Schmeckt nicht gut :totlach:

    Aber auf diese Weise haben wir es geschafft das er sogar mehr wiegt als vor den zahnproblemen. Klar die anderen beiden haben auch ein klein wenig mehr angesetzt, aber ich sehe sowas immer als Notfallspeck.

    Ach und ca alle 2 Wochen fahren wir zum Zähne schleifen, klar weil wenn unten keine Zähne können die oben sich logischerweise nicht abnutzen. :eek3::rofl:
     
  10. Nanouk

    Nanouk Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    30.05.2013
    Beiträge:
    3.419
    Zustimmungen:
    2.960
    Kommst Du an Gras und Wiesenfutter?
    Das ist dünn, sodaß es gut aufgenommen werden kann.
    Es fördert den Zahnabrieb wie kein anderes Frischfutter und ist gehaltvoll an Kalorien und Nährstoffen wie kein anderes Frischfutter.
    Zusätzlich kannst Du gerne weiterhin Brei geben, da hinein würde ich Haferflocken geben.

    Wichtig ist, daß der Zahnabrieb funktioniert, sonst hast Du in sehr, sehr kurzer Zeit neue Zahnprobleme.
    Und wichtig ist, daß die Kalorienzufuhr stimmt.
    Beides kann ganz normales Gras! Zudem schmeckt es den Schweins ausgesprochen gut.
     
  11. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Mele

    Mele Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    26.07.2017
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    3
    Danke,

    ja an Gras komme ich mein Papa hat mir vom eigenen Garten getrocknet welches ohne Schadstoffe ist. Sie frisst Heu auch Gras. Habe gestern recheriert und werde zusätzlich JR-Schmaus und weizen etc. in der Kaffeemühle zerkleinern mal sehen um sie es annimmt.

    Welche Marke ist der Spiralschneider?
     
  13. #11 Summsebine, 27.07.2017
    Summsebine

    Summsebine Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    14.10.2016
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    309
    Huch keine Ahnung :lach:
    Haben den im vorbei gehen bei Weltbild gekauft.
     
Thema: Kraftfutter für Zahnschweinchen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kraft Futter Meerschweinchen bilder

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden