Kotprobe bei Durchfall-Schwein

Diskutiere Kotprobe bei Durchfall-Schwein im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Wie macht ihr das? Ich würde Fines Kot nun doch gerne mal auf Hefen usw. untersuchen lassen, weil sie heute wieder starken Durchfall hat, der...

  1. #1 Katrina, 17.11.2011
    Zuletzt bearbeitet: 17.11.2011
    Katrina

    Katrina Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    24.08.2002
    Beiträge:
    5.667
    Zustimmungen:
    2.178
    Wie macht ihr das?

    Ich würde Fines Kot nun doch gerne mal auf Hefen usw. untersuchen lassen, weil sie heute wieder starken Durchfall hat, der echt übel riecht :ohnmacht:

    Ihr Immunsystem ist sowieso im A... und sie hat derzeit fast alles, was Schwein so haben kann. In der Klinik war sie die letzte Zeit Dauerpatient.

    Aber wie sammle ich Kot, wenn er nur in Form von echt weichen Kötteln oder Matschekot, wie heute, rauskommt? Sollte ich ihn über 3 Tage sammeln? Muss die letzte Probe, also vom 3. Tag, möglichst frisch sein oder kann ich das Tütchen auch noch einen Tag im Kühlschrank lagern?

    Nehmt ihr euer Schwein mit, wenn ihr lediglich die Kotprobe abgeben wollt?
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Ca-rina, 18.11.2011
    Ca-rina

    Ca-rina Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    15.10.2009
    Beiträge:
    911
    Zustimmungen:
    10
    Hi

    Entweder du nimmst sie mit und lasst in der TK einen Afterabstrich machen oder du holst dir einen Kotprobenbehälter, das ist ein Plastikröhrchen mit einem Löffelchen am Deckel.
    Setzt sie für eine Weile auf ein sauberes Tuch in den Caddy oder so und schaufelst dann den Matsch ins Röhrchen.

    LG Carina
     
  4. #3 gummibärchen, 18.11.2011
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.560
    Zustimmungen:
    3.712
    Ja, so machen wir es auch immer.

    Wir sammeln allerdings meist 5 Tage und bringen den Kot dann sofort zum TA.
     
  5. #4 Katrina, 18.11.2011
    Katrina

    Katrina Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    24.08.2002
    Beiträge:
    5.667
    Zustimmungen:
    2.178
    Aber ein Tag dürfte zu wenig sein, oder? Wenn es "nur" um eine Probe geht, würde ich sie schon wg. des Stresses gerne zu Hause lassen, da ich die Probe ja hoffentlich direkt vorne abgeben kann ohne große Warterei. Das ist jedenfalls mein Plan :rolleyes: :nuts:
     
  6. #5 Sabine und Thomas, 18.11.2011
    Sabine und Thomas

    Sabine und Thomas Notstationsbetreiber

    Dabei seit:
    25.03.2002
    Beiträge:
    4.956
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    nimm über 3 Tage den Kot, denn nicht in jedem Kot wied der TA fündig.
    Wichtig ist, das Du die Probe bis zur Abgabe im Kühlschrank lagerst, da sich sonst eventuell vorhandene Quälgeister stark vermehren.
    Wenn es im eine reine Überprüfung des Kots get braucht das Tier nicht mit - sprich wenn bekannt ist wo der Durchfall herkommt. Falls das noch nicht geklärt ist muss das Tier beim TA vorgestellt werden.
    Oft sind Darmparasiten oder Hefen nur eine Sekundärerscheinung
     
  7. #6 gummibärchen, 18.11.2011
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.560
    Zustimmungen:
    3.712
    Immer über mehrere Tage sammeln, ist sicherer. Manche Parasiten werden nicht immer mit ausgeschieden.
     
  8. #7 Katrina, 18.11.2011
    Katrina

    Katrina Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    24.08.2002
    Beiträge:
    5.667
    Zustimmungen:
    2.178
    Wo bekomme ich denn solch einen Kotprobenbehälter her? Sicher doch nur vom Tierarzt, richtig? Dafür müsste ich durch die halbe Stadt bzw. überhaupt mit dem Auto los. Reicht ein normales Tütchen, wenn auch nicht steril? So habe ich zumindest vor einigen Jahren auch schon mal Kot abgegeben. Der war allerdings fest.

    Heute war es wirklich extrem. Beim Päppeln musste ich schon ordentlich die Luft anhalten... :ohnmacht:

    Wo der Durchfall herkommt, weiß ich. Fine hat stark mit ihrer SDÜ und Zysten zu kämpfen. In den letzten Wochen ging es mit dem Kot allerdings und seit gestern ist es mal wieder Durchfall, meistens nach ein paar Tagen wieder vorbei. Auf Darmparasiten wurde sie bisher aber nicht untersucht. Ich denke, das schadet aber bei dem Gestank nicht...

    Ich würde wohl einfach ab morgen sammeln, aber eben im Tütchen (ich habe aber auch noch eine leere Dose eines Pulvermedikaments, wenn das ausgespült brauchbar ist), und dann am Montag dort abliefern (lassen).
     
  9. #8 gummibärchen, 19.11.2011
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.560
    Zustimmungen:
    3.712
    Du kannst auch ein leeres gut ausgewaschenes Glas mit Deckel nehmen, oder etwas ähnliches. Muss nur sauber sein und verschließbar.
     
  10. #9 hovie84, 19.11.2011
    hovie84

    hovie84 Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    25.08.2006
    Beiträge:
    3.484
    Zustimmungen:
    106
    Hallo,

    wenn Fine eine SDÜ hat, dann bekommt sie sicher Tabletten, die Milchzucker enthalten, oder? Es gibt Schweine, die extrem mit Durchfall auf Milchzucker reagieren. Das kann auch ganz plötzlich kommen.
    Also wenn ihr sonst keine andere Ursache findet, dann könnt ihr ja mal versuchen auf milchzuckerfreie Tabletten umzusteigen.

    Solche Kotröhrchen müsste es in der Apotheke geben. Sind bei Durchfall wohl besser geeignet, als eine Tüte.
     
  11. #10 Katrina, 19.11.2011
    Katrina

    Katrina Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    24.08.2002
    Beiträge:
    5.667
    Zustimmungen:
    2.178
    Für ein Röhrchen wird es nun zu spät sein. Die Apotheke schließt in 4 Minuten.

    Ich werde also das eine Gefäß gut auswaschen und das dann nutzen.

    @hovie, genau, aber wir hatten die Klinik schon mal auf andere Tabletten (Carbimazol) angesprochen, aber gebracht hat es nichts. Ich denke, da muss ich nochmal nachfragen, denn ich hatte eigentlich auch die Erfahrung gemacht, dass Fine bei zu viel Felimazole mit Durchfall reagiert. Aber ein AB, das sie kürzlich bekam, hat meiner Meinung nach ihre SD durcheinander gebracht, so dass die Dosis auf einmal nicht mehr reichte. Irgendwas musste ich also machen...

    Ich muss mal sehen, wie ich das nun alles organisiere...
     
  12. #11 gummibärchen, 20.11.2011
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.560
    Zustimmungen:
    3.712
    Wir geben Carbimazol, da ist aber auch Milchzucker enthalten.
     
  13. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 hovie84, 20.11.2011
    Zuletzt bearbeitet: 20.11.2011
    hovie84

    hovie84 Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    25.08.2006
    Beiträge:
    3.484
    Zustimmungen:
    106
    Es gibt aber auch milchzuckerfreie Tabletten. Zur Not ein Rezept mit dem Wirkstoff ausstellen lassen und in der Apotheke holen. Einen Versuch ist es wert.

    Thiamazol und Carbimazol von Hexal sind laktosefrei.

    lG Julia
     
  15. #13 hovie84, 20.11.2011
    hovie84

    hovie84 Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    25.08.2006
    Beiträge:
    3.484
    Zustimmungen:
    106
    Oh, ich habs gerade gelesen. Tut mir sehr leid, dass sie es nicht geschafft hat :uhh:
     
Thema:

Kotprobe bei Durchfall-Schwein

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden