Kostengünstiger Untergrund für temporäres Eigenbau-Zuhause?

Diskutiere Kostengünstiger Untergrund für temporäres Eigenbau-Zuhause? im Eigencreationen Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo, meine 3 Meeries müssen im September für 4 Wochen mit mir zu meinen Eltern umziehen, da ich das Haus hüten muß. Umzug des Eigenbaus ist...

  1. #1 Pawprints, 23.06.2009
    Pawprints

    Pawprints Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    20.01.2009
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    meine 3 Meeries müssen im September für 4 Wochen mit mir zu meinen Eltern umziehen, da ich das Haus hüten muß. Umzug des Eigenbaus ist technisch nicht möglich, Käfig möchte ich ihnen so lange nicht zumuten. Auslauf in einem ungesicherten Raum ist nicht möglich, da der Kater sie sonst als Zwischenmahlzeit zu sich nimmt.

    Daher kamen wir auf die Idee, in meinem alten Kinderzimmer ca 2x2m mit Brettern abzutrennen (feste Konstruktion, Kanthölzer in den Ecken). Drunter ist Echtholzparkett und ein Teppich (selbiger wird für die Zeit wohl rausfliegen). Was packe ich da am besten als Untergrund drunter damit nicht aufs Parket gepieselt wird und am wichtigsten wie SICHERE ich das gegen "Auslaufen" der Pfützchen, vor allem in den so beliebten Ecken?

    Ist Teichfolie da die beste Alternative? Falls ja, wie wird diese befestigt? Einfach an den Rändern hochziehen und am Holz festtackern/mit doppelseitigem Klebeband befestigen? Oder bietet sich da dünnes PVC besser an? Was ist günstiger?

    Mein bisheriger Plan: Dünne Teichfolie, ca 10cm die Ränder hochgezogen und festgetackert und dann als "echten" und vor allem rutschfesten Boden dann PVC einfach "so" draufgelegt. Einstreu kommt natürlich auch drüber.

    Schön soll das Teil nicht werden, nur für 4 Wochen funktionell :)

    Naddy
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Sonali

    Sonali Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    14.11.2005
    Beiträge:
    7.487
    Zustimmungen:
    61
    Würd ich auch so machen, allerdings ohne zusätzlich PVC.

    Oder wie wär es mit einem großen aufblasbaren Plantschbecken?
     
  4. #3 Petersilchen, 23.06.2009
    Petersilchen

    Petersilchen Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    07.03.2009
    Beiträge:
    826
    Zustimmungen:
    305
    Dann müsste man sich noch was wegen der Katze ausdenken. Vll. in einen Raum stellen, den man abschließen kann? Ist zwar auch blöd, weil die Wutzis dann ja gar nicht an dem Geschehen um sie herum teilhaben können, aber auf jeden Fall die sicherste Variante.
     
  5. #4 Pawprints, 24.06.2009
    Pawprints

    Pawprints Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    20.01.2009
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Tips!
    Das mit dem Planschbecken muß ich mir echt mal überlegen, wäre eine tolle Alternative. Wenn ich eins in "optimaler" Größe finde!

    Würde da wohl eins mit 28cm Rand reichen (dieses hier z.B. oder wäre was höheres besser? Momentan haben sie 50cm und zumindest einer der Drei ist ein kleines Hüpf-Schwein.

    In einen seperaten Raum kommen die Wuseltiere sowieso, das Ganze auch noch durch einen Korridor und eine zweite Tür vom Kater-Teil des Hauses getrennt - fungiert top als "Schleuse", damit er auch ja nicht versehentlich reinhuschen kann.

    Klar, am "täglichen Geschehen" nehmen sie so tatsächlich für 4 Wochen nicht teil, aber ich denke das ist vertretbar, da sie sich eh nur über mich freuen, wenn ich Gurken bringe und sie zum Spaß haben ja einander nerven können ;)
     
  6. Sonali

    Sonali Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    14.11.2005
    Beiträge:
    7.487
    Zustimmungen:
    61
    Also ich denk, dass 28 cm reichen dürften. Sollte da wirklich eins abhauen, kann es zumindest nicht weit fallen, steht ja aufm Boden...

    Ich glaub auch, dass sie da 4 Wochen drinn überleben werden :lach: Hauptsache lecker Fressen...
     
  7. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 Blacky1, 24.06.2009
    Blacky1

    Blacky1 Guest

    Du kannst auch Siloplane nehmen, diese habe ich selber im EB als Untergrund. Reissfest, leicht zu verarbeiten und kostengünstig. Einfach am Holz festtackern fertig.

    Gruß
    Anke
     
  9. Annika

    Annika Allons-y Alonso!

    Dabei seit:
    15.11.2001
    Beiträge:
    3.888
    Zustimmungen:
    104
    Hallo,

    der Untergrund für ein zwei Wochen Urlaubsgehege bestand hier aus Müllbeuteln, so große schwarze 60 Liter Beutel aus dem Aldi, die habe ich doppelt verlegt (erst eine Schicht glatt auf den Boden, dann das provisorische Bodengehege raufgestellt und noch mal eine Schicht, die dann 5 cm an den Wänden hochgezogen) und jeweils mit Paketklebeband verklebt, hat wunderbar dicht gehalten. (War nur blöd, dass Ronja und Neele dann in den letzten drei Tagen anfingen, das Klebeband ein wenig von den Wänden zu ziehen...)
     
Thema:

Kostengünstiger Untergrund für temporäres Eigenbau-Zuhause?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden