Kontra kastration???

Diskutiere Kontra kastration??? im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Hey Leute ich muss jetzt einfach mal ein neues Thema aufmachen und zwar geht es um folgendes: Ich lese immer öfter das Neu-Meeri-Haltern die...

  1. #1 HikoKuraiko, 14.03.2013
    HikoKuraiko

    HikoKuraiko Schweine-Bändiger

    Dabei seit:
    09.04.2011
    Beiträge:
    1.325
    Zustimmungen:
    103
    Hey Leute ich muss jetzt einfach mal ein neues Thema aufmachen und zwar geht es um folgendes:

    Ich lese immer öfter das Neu-Meeri-Haltern die sich zwei Jungs angeschafft haben von einer Kastration abgeraten wird da sich durch diese ja eh nix ändern würde und es nur rausgeschmissenes Geld wäre. Ich finde das absolut nicht nachvollziehbar und würde da gerne mal eure Meinung zu hören.

    Ich selbst hab ja eine 6er Kastratengruppe und muss sagen das ich immer die Jungs die hier einziehen kastrieren lassen würde oder aber schon als fertige Kastraten holen würde. Ich finde es einfach wichtig die Jungs kastrieren zu lassen egal ob sie zu Mädels oder zu Jungs sollen. Kann da echt nicht nachvollziehen wie einige der Meinung sind, das es absolut nicht notwendig wäre und sowas auch noch totalen Anfängern erzählen (ganz aktuell gerade ein Fall bei Facebook: die kleinen gerade mal 12 Wochen alt und von einer Kastra wird abgeraten -.-)
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Martina A., 14.03.2013
    Martina A.

    Martina A. Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    1
    Ich empfehle immer die Kastration - auch bei Bockhaltung. Zwar wird durch den Eingriff der Sexualtrieb nicht genommen, wohl aber die Produktion der männlichen Hormone auf einem sehr niedrigen Niveau gehalten. Und ohne Testosteron sind die Jungs nun mal friedlicher.
     
  4. #3 schalkerin, 14.03.2013
    schalkerin

    schalkerin Guest

    Ein guter Grund gegen eine Kastration ist für mich eine schlechte Verfassung des Tieres durch Alter, Krankheit usw.
     
  5. #4 Süße_Schnuten, 14.03.2013
    Zuletzt bearbeitet: 14.03.2013
    Süße_Schnuten

    Süße_Schnuten Outdoorhalter

    Dabei seit:
    11.01.2011
    Beiträge:
    6.375
    Zustimmungen:
    105
    Ich stimme dir vollkommen zu und habs genau aus diesen Gründen auch auf der HP schon so stehen. Ich berate auch Haltungsanfänger genauer dazu - zeige Situationen auf, wo eine Kastra einfach dann auch Altersabsicherung uns generell ist - nenne Beispiele. Außerdem kann ich aus persönlicher Erfahrung und Beobachtung sagen, dass es eben doch einen Unterschied macht. Natürlich verstehen sich 2 völlig unpassende Charaktäre nicht aufgrund einer Kastra - aber vielerlei Gerappel fällt geringer aus und vielerlei Streitausartungen treten nicht oder geminderter auf wenns eben Kastraten sind statt Vollböcke.

    Vieles spielt bei Jungsgruppenhaltung eine Rolle, für mich gehört in Liebhabhände aber eben die Kastratenvariante.

    Viele "pro-Kastra-Gründe" hab ich in der Info-Ecke meiner HP auch stehen und beschrieben. Bislang - ganz ehrlich - viele Interessenten sind sehr erfreut über das Angebot: Kastra schon hier, kein Risiko, keine Nachsorge für sie, fertiger Kastrat, Wunde verheilt (bei Jungshaltung jetzt, bei Harem oder Mischgruppe natürlich erst bei "frist rum") - zumal man mal rechnen muss - wenn man hier nen Kastraten übernimmt, hat man die Kastra für nen Hammerpreis (im Vergleich zu beispielsweise Bub und selbst kastrieren ;))...

    P.S.: Und es mag sein - unkastrierte verstehen sich auch (meine Zuchtjungs sind mir da ja ein Beispiel :hand:), DENNOCH sehe ich einfach keinerlei Grund, warum man den Jungs nicht in gesunder junger "Verfassung" diesen einen kleinen Eingriff "antut", der dann später echt nur Vorteile bringen kann. Selbst ich - und ich habe jede Möglichkeit auch nen unkastrierten Buben hier unter zu bringen - würde meine Liebhabschätze ausschließlich als Kastraten halten. Sehe keinen Grund dazu sie unkastriert zu lassen...

    Ok, DAS ist auch für mich ein Grund. Und zwar der einzig vernünftige (außer es ist ein Zuchtbub ;))

    Letztendlich muss es jeder selbst wissen, ob er es für seine Jungs will oder nicht... ich vermittle allerdings generell nur kastriert (außer in erfahrene (Züchter)Hände).
     
  6. #5 HikoKuraiko, 14.03.2013
    Zuletzt bearbeitet: 14.03.2013
    HikoKuraiko

    HikoKuraiko Schweine-Bändiger

    Dabei seit:
    09.04.2011
    Beiträge:
    1.325
    Zustimmungen:
    103
    Genau das meine ich Denise. Ich würde auch nur Kastraten halten wenns um ne Liebhabertruppe geht. Tue ich ja auch. Sehe da auch keinen Grund für warum ich die kastra nicht hätte machen sollen. Mir wird aber permanent gesagt das ne Kastra auf deutsch gesagt "sinnlos und bescheuert ist wenn sie doch eh nur unter jungs bleiben wollen und es eh nix am verhalten ändert". Bei solchen aussagen gerade wenn es um Neu-Meerihalter geht finde ich einfach unter aller sau. Da kann ich auch noch so gut es geht gegen Argumentieren aber es bringt nix.
    Wenn ein Bock aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr Kastriert werden kann, dann kann ich das auch verstehen und sage da nix zu aber wenn es um kleine Babys von 12 Wochen oder ein paar Monaten (evtl. auch 1-2 jahren) geht dann versteh ich es einfach nicht.
     
  7. #6 Heidi*, 14.03.2013
    Zuletzt bearbeitet: 14.03.2013
    Heidi*

    Heidi* LIEBHABER

    Dabei seit:
    07.07.2004
    Beiträge:
    13.640
    Zustimmungen:
    369
    Tierschutz

    Das wäre die Ausnahme.

    Ansonsten ist Kastra für mich Tierschutz.

    Und, einer bleibt immer übrig.

    Erfahrung hier vor Ort. Nach ausführlicher Beratung zum Thema Kastra, entschließen sich die meisten zu.
    Der Rest kommt hier eh nicht an, denn für 10/15 Euro gibbet hier bei mir kein Tier zu kaufen - in Mainhattan.
     
  8. #7 Süße_Schnuten, 14.03.2013
    Süße_Schnuten

    Süße_Schnuten Outdoorhalter

    Dabei seit:
    11.01.2011
    Beiträge:
    6.375
    Zustimmungen:
    105
    Vielleicht hilft es, wenn man diesen Argumenten mal ein Bild gegenüberstellt, wie sich 2 Vollböcke, vollrappelnd gegenseitig zugerichtet haben :mist:
    Ok, alles wie gesagt auch mit anderen Faktoren verbunden, Sozi ist ne wichtige Sache, Platz, Struktur, charaktäre usw usw... trotzdem von mir ein klares "PRO-KASTRA" ;)

    :hand:
     
  9. #8 HikoKuraiko, 14.03.2013
    HikoKuraiko

    HikoKuraiko Schweine-Bändiger

    Dabei seit:
    09.04.2011
    Beiträge:
    1.325
    Zustimmungen:
    103
    An manchen leuten beiß ich mir noch mal wirklich die zähne aus. Na klar ändert eine Kastra nix am Charakter aber sie werden im allgemeinen etwas ruhiger. Das konnte ich hier doch selbst sehen. Maiky und Murphy sind als vollböcke trotz Platz (balkon von 3x1,50m) total an einander geraten und ich musste trennen weil Maiky ihm die Bindehaut zerbissen hatte -.- jetzt als Kastraten verstehen sie sich super und fressen auch gemeinsam nebeneinader ohne sich an die Gurgel zu gehen. Also ich finde das ne Kastration immer sinn macht aber versuch das mal leuten zu erklären die meinen nur weil bei ihnen ne Vollbockgruppe klappt das es auch bei allen anderen klappen würde und deshalb von einer Kastra abrät -.-

    Aber Denise du hast recht. es spielen da noch sehr viele andere Faktoren eine wichtige rolle aber bei zwei kleinen Jungs von ein paar Wochen die ohne Erzieher aufwachsen kann man ja nicht von einer guten Sozialiesierung sprechen oder?

    Ach was ich noch vergessen habe: eine kastra gibt zwar nie eine 100%ige Garantie das es für immer klappt aber man hat im zweifel eines Falles alle optionen offen -.- aber sowas wird ja dezent ignoriert und sich nur drauf gestützt das man dann ja nicht kastrieren muss wenns eh keine garantie dafür gibt das sie für immer sich vertragen *augenroll*
     
  10. #9 Minnie Mäuschen, 14.03.2013
    Minnie Mäuschen

    Minnie Mäuschen Guest

    Hallo,
    ich trau mich gar nicht richtig was zu sagen... Aber meine beiden Böckchen wurden bisher von der Kastra auch verschont...
    (Bisher!! am 27.03 ist es bei ihnen nun auch soweit, weil halt bei mir nun auch das erste mal 2 Damen eingezogen sind, und die beiden sich zwar einigermaßen gut verstehen, aber es ja schon besser ist, wenn jede mit ihrem Kastrat zusammen leben würde)

    Habe aber vorher nie an die Kastration gedacht, weil die beiden Böckchen Brüder sind, und von anfang an, ein Herz und eine Seele waren...
    Genau wie meine andern beiden Jungs die ich Jahre zuvor hatte... auch zwei Brüder, und ein Herz und eine Seele... Deswegen hab ich da bisher nicht so drüber nach gedacht!

    Aber inzwischen sehe ich es auch so wie ihr, und nachdem die beiden dann anfang Mai irgendwann ihre Frist abgesessen haben, freue ich mich schon drauf, das jeder sein Mädel bekommt!
    Und ehrlich gesagt, bin ich inzwischen auch soweit, das ich nur noch Kastraten zu mir holen würde... Auch wenn ich vorher noch nie an Kastra bei den Jungs gedacht habe...
    Aber eine gemischte Gruppe hat echt ihre besonderheiten denk ich! Und ich glaube ich werde durch Euch und im Mai durch meine kleine Gruppe sicher auch noch weiter dafür bestärkt!

    :wavey:
     
  11. #10 meerlifrauchen, 14.03.2013
    meerlifrauchen

    meerlifrauchen Meeritisinfizierte

    Dabei seit:
    14.06.2008
    Beiträge:
    617
    Zustimmungen:
    493
    Hab in letzter Zeit ziemlich oft Anfragen ob ich ein verwitwites unkastriertes älteres Böckchen aufnehmen könnte. Ist für mich dann wirklich ein problem, weil ich jetzt nur noch die Aufnahme zur Weitervermittlung anbieten kann.

    Hab vorgestern ein fast 5jährigen Bock kastrieren lassen, der auch noch eine Schilddrüsenüberfunktion hat.
     
  12. #11 HikoKuraiko, 14.03.2013
    HikoKuraiko

    HikoKuraiko Schweine-Bändiger

    Dabei seit:
    09.04.2011
    Beiträge:
    1.325
    Zustimmungen:
    103
    Hey das nimmt dir doch keiner Übel das deine Jungs noch nicht kastriert sind. Man sollte sich halt nur immer vor Augen halten das es irgendwann auch nicht mehr funktionieren kann und dann sollte man wissen was man tun könnte. Vorsicht ist besser wie Nachsicht und ich glaube in deinem Fall werden sich die Jungs über ihre Mädels freuen und umgekehrt auch. Ich hab ja nur Jungs hier sitzen und hab trotzdem alle kastrieren lassen. So bin ich für alles gewapnet und würde es auch jederzeit wieder so machen.
     
  13. Mira

    Mira Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    31.05.2009
    Beiträge:
    3.137
    Zustimmungen:
    2.215
    ... Eben.
    Man muss auch an die Zukunft des Tieres denken. Ein unkastrierter, älterer Bock hat nun mal viel schlechtere Karten als ein Kastrat. Dem kann man einen oder mehrere (Früh-)Kastraten beigesellen oder auch Mädels - und Letzteres ohne sechswöchige Kastrafrist, die der arme Pelzmann alleine absitzen muss.
     
  14. #13 HikoKuraiko, 14.03.2013
    HikoKuraiko

    HikoKuraiko Schweine-Bändiger

    Dabei seit:
    09.04.2011
    Beiträge:
    1.325
    Zustimmungen:
    103
    Seh ich genauso wie du Mira.

    Ich bin echt froh das ich nicht mit meiner Meinung allein dastehe wobei mich das auch ehrlich gesagt gewundert hätte. Wobei ich da einige Leute wirklich nciht vestehen kann wie sie so gegen eine kastra sein können.

    Hab jetzt in nem andern Forum den fall das da jemand 6 Jungs kastrieren lassen hat und einer dabei gestorben ist. Von ihr kam dann auch das sie nie wieder Jungs kastrieren lassen will weil die ja dabei sterben können :uhh: und sie ja eh den Sinn darin nicht wirklich sehen könnte. hab sie dann nach der Narkoseart gefragt und sie meinte nur das es per Spritze wäre, sie aber die Wahl gehabt hätte es auch per gasnarkose machen zu lassen. Auf die nachfrage warum sie das dann nicht gleich per Gasnarkose hat machen lassen kam nur ein: "Die hätte mich 60 EUR pro Schwein gekostet und das war mir viel zu viel". :ohnmacht: Äh ja das geld hätte ich dann aber auch in Kauf genommen (und wenns sein gemusst hätte auch erst mal nur die hälfte der jungs kastrieren lassen) wenn ich die Wahl hätte.

    Am schlimmsten finde ich dann aber wie gesagt immernoch wenn man anfängern erzählt das man die jungs nicht kastrieren lassen muss weil das auch unkastriert super funktionieren würde :eek3:
     
  15. #14 Angelika, 14.03.2013
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    10.096
    Zustimmungen:
    2.936
    Ich hatte zwei Generationen Böcke, in der dritten hat es dann nicht funktioniert zwischen zweien - kamen dann die erstesn Kastraten. Einer dieser Drittgenerationsböcke ist jetzt 7,5 und der einzige der 7 - 8 Tiere, die hier gewöhnlich sitzen, der noch Hoden hat. Alle anderen sind kastriert oder werden es kurz nach dem Einzug. Einmal, weil sie dann doch etwas weniger hartnäckig ihre Differenzen lösen (glaube ich), zum anderen auch, weil ja auch mir jederzeit durch Krankheit oder Tod die Versorgung nicht mehr möglich sein kann - und dann haben sie kastriert einfach bessere und vielfältigere Chancen.
     
  16. #15 Süße_Schnuten, 14.03.2013
    Süße_Schnuten

    Süße_Schnuten Outdoorhalter

    Dabei seit:
    11.01.2011
    Beiträge:
    6.375
    Zustimmungen:
    105
    Das Narkoserisiko hat man immer. Allerdings muss man auch mal dazu sagen - ein tier, dass die Narkose nicht verträgt, hat im Normalfall auch etwas - sei es Herzfehler oder oder oder. Ich hab mal mit einer TÄ zum Thema Frühkastra telefoniert (da gings um Nutella, bei dem ich echt Angst hatte, einfach, weil er nunmal Päppelkind war, viel schwererer Lebensstart und der mögliche angeborene Herzfehler im Raum stand). Sie sagte mir, dass ihr erst ein einiziges Mal ein Bub bei einer Früh/Kastra unter der Narkose kollabiert und nicht mehr zu retten war. In Rücksprache mit der Besitzerin hat sie obduziert (sie wollte einfach wissen, warum) - Ergebnis war ein angeborener Herzfehler - sprich - das Tier hatte auch so schlechtere Prognosen. Ein Fall von ... ich weiß nicht wieveielen, die alle wunderbar gingen.
    Ich hab nun wirklich schon viele Jungs zur Kastra und Frühkastra gegeben. Mir ist klar, dass was sein kann, allerdings glaube ich wirklich, dass ein erfahrener TA das Risiko so minimalisiert, dass dieses risiko vertretbar ist dafür, dass die Schätze einfach ne viel gesichertere Zukunft haben.

    P.S.: Außerdem ganz ehrlich - ich möchte hier nicht als Beispiel (ich hatte noch nie soviele, aber möglich wärs ja theoretisch nach 2 großen reinen Bubenwürfen oder so und wenn die Vermittlungen schleppend wärn) 10 unkastrierte überdrehende Hormonjungsppunde sitzen haben ;) Und abgeben eben auch nicht ;)

    @Minnie Mäuschen: Für die Haltung dann mit Mädels ists ja eh ZWINGEND ;) Aber eben auch in reiner Bubenhaltung bringts nen Unterschied.

    Ich hoffe einfach die Entwicklung geht hin zu Mischgruppüen (mehrere Kastraten (wenn größere Gruppen besonders - 1 Kastrat auf 10 Mädels finde ich echt zu wenig ;)) und Kastatengruppen - see darin eben auch eine noch viel schönere Chance grade für die Jungs - die oft länger suchen usw..
     
  17. #16 HikoKuraiko, 14.03.2013
    HikoKuraiko

    HikoKuraiko Schweine-Bändiger

    Dabei seit:
    09.04.2011
    Beiträge:
    1.325
    Zustimmungen:
    103
    Wegen deinem letzten Punkt Denise hab ich auch nur Jungs. ich habe früher als ich nur Maiky und Spike hatte dran gedacht beide zu kastrieren und ihnen dann Mädels zu geben. Aber als dann Shiko + Murphy zu mir kamen als Notis stand schnell fest das es nur Jungs bleiben würden. Schließlich brauchen die auch ein schönes zuhause. Aber dann bitte alle kastriert.

    Ich möchte nämlich auch keine 6 hormongesteuerten Jungs hier haben die sich im schlimmsten Fall alle total zerbeißen und die ich dann alle einzeln setzten muss.
     
  18. #17 Süße_Schnuten, 14.03.2013
    Süße_Schnuten

    Süße_Schnuten Outdoorhalter

    Dabei seit:
    11.01.2011
    Beiträge:
    6.375
    Zustimmungen:
    105
    Vorallem was ist ohne Witz denn schlimmer ?
    Eine Kastration oder im schlimmsten Fall minimum 6 Wochen einzeln sitzen müssen nach nem Riesenkrach, ggf. Wunden, weiß nicht was an Tierarztbesuchen usw. ?
    Oder eben der Fall - ein 5jähriger bleibt alleine zurück - unkastriert ... da mal eben nen Partner finden... da mal spontan noch ne Kastra... nee...

    Klar, muss alles nicht, aber mir wäre die dazu bestehende Chance einfach nicht wert. Das Risiko der Kastra ist dagegen meiner Meinung nach echt klein und vertratbar.
     
  19. #18 Minimuff, 14.03.2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14.03.2013
    Minimuff

    Minimuff Guest

    Es hat durchaus seine Berechtigung, sich gegen die Kastration zu entscheiden, wenn nur Böcke gehalten werden sollen.

    Die Risiken werden von den Befürwortern gerne heruntergespielt. Kastrationsabszesse, die auch immer mal tödlich ausgehen können, sind ja nun auch nicht so selten, und können auch noch Monate nach der Kastration auftreten.

    Wenn ein Kastrat daran stirbt, wird sogar der Zusammenhang verleugnet, und gemutmaßt, das Tier müsse noch eine andere Krankheit gehabt haben.


    Ich bin kein grundsätzlicher Gegner der Kastration. Ich finde, dass jedes Weibchen/jede Weibchengruppe einen Kastraten dabei haben sollte, und wenn Notstationen ausschließlich Kastraten vermitteln, finde ich das ebenfalls nachvollziehbar und sinnvoll.


    In den USAgibt es übrigens Notstationen, die nicht nur alle Böcke sondern auch alle weibchen vor der Vermittlung kastrieren lassen. Es ist wohl nur eine Frage der Zeit, bis dieser trend bis nach D vordringt.

    Wenn die Amputation der Hoden aber als obligatorisch dargestellt wird, als unvermeidlich wie das tägliche Heu, finde ich das doch fragwürdig.

    Ich greife niemanden an, der seine Böcke kastrieren lässt, auch wenn der eine oder andere daran stirbt oder mit langwierigen Komplikationen zu kämpfen hat, lasse mir im Gegenzug aber auch von niemandem weismachen, dass meine Böcke, die friedlich zusammen leben, einen Nachteil davon hätten, dass sie ihre Hoden behalten können, oder dass ich gar verantwortungslos sei.
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. moni89

    moni89 Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    11.07.2012
    Beiträge:
    677
    Zustimmungen:
    41
    ich hab schon mehrfahr gehört, dass sich jungs nach der Kastra nicht mehr verstehen. Ich selbst berate auch bei Bockhaltung zur Kastra und sage immer, dass sie die gleichzeitig kastrieren lassen sollen damit sie dann zusammen wieder aufwachen können.

    Hab sogar schon Jungs zurückbekommen weil sie nach der Kastra nicht mehr in die Kastratengruppe intigierbar waren.

    Ich hab just diese Woche eine 6er Gruppe kastrieren lassen, schön alle zusammen und sie sind auch alle zusammen aufgewacht. Gab keine Probleme.

    Leider expoldieren zumindest hier die Kastrakosten und ich denke das ist auch ein Grund warum Leute nicht kastrieren. Hier sind 63 Euro pro Kastra und das ist schon heftig. Ich denke das sich dann viele dagegen entscheiden solange sich die Jungs verstehen
     
  22. #20 HikoKuraiko, 14.03.2013
    HikoKuraiko

    HikoKuraiko Schweine-Bändiger

    Dabei seit:
    09.04.2011
    Beiträge:
    1.325
    Zustimmungen:
    103
    Hier wurde niemanden unterstellt das er verantwortungslos handelt wenn er seine Jungs unkastriert hält. Ich finde es nur gerade für anfänger leichter wenn sie schon Jungs haben das sie diese dann kastrieren lassen, einfach zu vorbeugung. Denise (Süße_Schnuten) hat ja auch selbst Unkastrierte Jungs in ihrer Jungsgruppe laufen und auch das geht ohne probleme von statten. Ich bin nur der Meinung das jedem vorher klar sein sollte was im ernstfall passieren kann und was man dann tun sollte oder könnte. Und nicht von vorn herein die Kastration als unnütz darzustellen. Meine Jungs liefen ja zu zweit auch über ein Jahr unkastriert zusammen und erst dann habe ich sie kastrieren lassen als sich zwischen Shiko und Murphy merklich spannungen bemerkbar machten (sie haben sich öfters gejagt oder auch mal in den Po gezwickt... also nix dolles aber trotzdem) auch wenn sie schon immer zusammen waren.
     
Thema:

Kontra kastration???

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden