Komische Atmung

Diskutiere Komische Atmung im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo ihr, ich brauche mal euren Rat. Es geht um meinen 5jahre alten Bock. Er atmet seit gestern komisch. Es "zuckt" beim atmen am Bauch...

  1. Julius

    Julius Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    24.04.2017
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    6
    Hallo ihr,
    ich brauche mal euren Rat. Es geht um meinen 5jahre alten Bock. Er atmet seit gestern komisch. Es "zuckt" beim atmen am Bauch (Flankenatmung). Ansonsten ist er fit, frisst und läuft umher. Morgen geh ich mit ihm zum Tierarzt.
    Nun ist es so, dass er seit Montag zwei neue Partner hat. Die drei verstehen sich gut und es gab nur am Angfang etwas Gerangel.
    Soll ich nun die beiden kleinen mitnehmen zum Tierarzt? Hab Angst, dass sie sich nach eine Trennung nicht mehr verstehen. Was würdet ihr machen?
    Danke und liebe Grüße
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Traudl

    Traudl Gurkentaxi seit 89

    Dabei seit:
    15.06.2015
    Beiträge:
    2.601
    Zustimmungen:
    1.283
    Unbedingt mitnehmen. mit Partnertier ist der TA stressärmer
     
  4. #3 Schweinchenfan, 04.05.2017
    Schweinchenfan

    Schweinchenfan Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    12.09.2007
    Beiträge:
    4.988
    Zustimmungen:
    2.094
    Wenn die Fahrt nicht allzu weit u. stressig ist u. du eine geräumige Transportbox hast, dann nimm alle drei mit.
    Kannst die zwei neuen dann auch durchchecken lassen.
    Allerdings habe ich auch schon die Erfahrung gemacht, dass ein Begleitschwein manchmal doch nicht so gut ist u. es auf der Fahrt durch die ungewohnte Stresssituation erst zu Problemen kommt u. sich die Schweine deswegen anzicken, Ist dann für das angeschlagene Krankschwein auch nicht gut - dann besser alleine in die Box.
    Probleme beim Zurücksetzen nach einem TA-Besuch hatte ich in all den Jahren noch nie dabei. Das Krankschwein war immer froh, endlich wieder in seiner gewohnten Umgebung zurück zu sein, seine Artgenossen wieder um sich zu haben. Diese wiederum beschnuppern erst mal - je nach Charakter - ausgiebig, neugierig oder auch vorsichtig u. zurückhaltend den/die Heimkehrer u. die Box, die vielleicht noch im Gehege steht (damit das Kranke von allein aus der Box in sein Gehege zurück gehen kann).

    Ich denke, dass eine so kurze Trennung für einen TA-Besuch noch keine Probleme bereiten wird. Eher schon, wenn ein längerer Aufenthalt außerhalb der Gruppe erforderlich wird (OP, stationäre Aufnahme b. TA).

    Allerdings hatte ich bisher auch keine reine Bockgruppe, bei denen gemeinsame TA-Fahrten ja eher empfohlen werden.
    Was mir grad so einfällt: Sollte dein Altbock doch alleine zum TA, dann lass ihn beim Zurückkommen ins Gehege u. setz dafür die zwei anderen eine Zeitlang in die Box. Dann kann der Alte den Stallgeruch wieder annehmen in der Zwischenzeit.

    Alles Gute für dein Sorgenschwein, dass nichts Ernstes kommt!
     
  5. #4 Angelika, 05.05.2017
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    10.110
    Zustimmungen:
    2.950
    Meine Jungs reisen überwiegend entspannter alleine in der Box. Wenn im Gehege schon keine Harmonie herrscht wäre es mir zu riskant alle zusammen auf engen Raum zu zwingen.
     
    B-Tina :-) und Nanouk gefällt das.
  6. Nanouk

    Nanouk Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    30.05.2013
    Beiträge:
    3.419
    Zustimmungen:
    2.960
    Die paar Stunden Trennung wegen eines Tierarztbesuches würde ich keinem Schweinchen zumuten, daß nicht mit muß!
    Die kurze Trennungszeit ändert nichts an der Rangordnung.

    Die Schweins sitzen zusammen in einer recht engen Transportbix, was bei Streß zu Beissereien führen kann.
    Auf dem Untersuchungstisch ist das Krankschwein sowieso alleine. So eine Trennung bedeutet dann Streß für alle in ungewohnter und beängstigender Umgebung.

    Streß ist es für das Krankschwein so oder so.
    Hier wird keinem gesunden Tier das unnötig zugemutet.
     
  7. Julius

    Julius Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    24.04.2017
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    6
    Hallo,
    also ich war eben mit Zenzi beim Tierarzt. Ich hab die beiden kleinen zuhause gelassen, weil ich Angst hatte, dass sie sich in der engen Transportbox in die Haare kriegen. Er hat wohl Schnupfen und die Temperatur war etwas zu niedrig meinte die Ärztin (37,5). Er hat jetzt Bromhexin Pulver zum auflösen bekommen und ich soll bis Montag abwarten. Er frisst sehr gut und es scheint ihm ganz ok zu gehen. Lunge und Herz waren ok. Nun hab ich eben bei den kleinen auch bemerkt, dass sie sich die Nase abputzen (ich seh kein Sekret) und ab und zu niesen. Was mach ich jetzt? Soll ich den beiden auch Bromhexin geben oder nochmal zum TA?
    Danke und liebe Grüße
    Yvonne
     
  8. Hexle

    Hexle Schweinchenversteher seit 1997

    Dabei seit:
    08.03.2002
    Beiträge:
    1.111
    Zustimmungen:
    464
    Ich würde beim TA anrufen und fragen. Wenn er nicht geldgierig ist, gibt er Dir kostenfrei einen Rat. So macht es meine zumindest.
    Könntest Du mir über PN die Dosierung des Bromhexin schreiben? das wäre noch mal eine Alternativbehandlung für meinen seit Wochen erkälteten Bock.

    LG Hexle
     
  9. Julius

    Julius Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    24.04.2017
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    6
    Hallo,
    ich habe nochmal eine Frage an euch. Unserem Zenzi geht es so weit sehr gut. Er frisst, rennt rum, bromnselt, niest ganz selten mal, hat keinen Nasenausfluss und keinen Husten, die Atmung ist noch etwas auffällig, aber besser geworden. Er bekommt 2 mal täglich Bromhexin. Nun bin ich mir unsicher, ob ich mit ihm gleich nochmal zum Tierarzt gehen soll oder nicht. Am Samstag beim Nottierarzt meinte die Ärztin, dass ich am Montag nochmal gehen soll, wenn es sich verschlechtert. Will ihm ja eigentlich den Stress gern ersparen, aber weiß halt nicht genau.

    Danke für eure Hilfe!!!!
     
    Silvia gefällt das.
  10. #9 B-Tina :-), 09.05.2017
    B-Tina :-)

    B-Tina :-) NotschweinchenHalterin

    Dabei seit:
    14.08.2011
    Beiträge:
    6.662
    Zustimmungen:
    13.424
    Hallo Julius,
    freut mich, dass es Zenzi besser geht!

    Nicht stressen wollen ist natürlich ein Argument.
    Aber: das Schweinchen ist 5 Jahre alt, und die Atmung ist noch etwas auffällig.
    Ich würde das Tierchen lieber noch mal vom TA abhören lassen, ggf. sogar röntgen.

    Das schreibe ich aus einem bestimmten Grund.
    In einer ähnlichen Situation hatte ich auf Nachuntersuchung (Röntgen) verzichtet, weil es dem Schweinchen augenscheinlich wieder super ging und ich es nicht stressen wollte.
    Bei der ersten Röntgenaufnahme wegen akuter Beschwerden (leider konnte ich in der Kürze der Zeit nur einen TA aufsuchen, der sich mit den kleinen Nagern nicht besonders gut auskennt) war das Herz nicht zu erkennen gewesen, weil die Lunge es verschattet hatte. Diagnose Lungenentzündung, die wir zum Glück zunächst erfolgreich therapieren konnten.
    Ich verzichtete danach auf einen weiteren TA-Besuch, s.o. Alles schien wieder okay zu sein.

    Ca. ein Vierteljahr später stellte die Kleine plötzlich das Fressen ein und hatte Flankenatmung. In der Tierklinik kollabierte sie beim Röntgen.
    Unsere TÄ sagte mir, sie hatte ein deutlich vergrößertes Herz und dadurch Wasser in der Lunge ...

    Vielleicht bestand kein Zusammenhang. Vielleicht aber doch, und deshalb mache ich mir heute noch Vorwürfe.

    Wenn es nämlich "nicht nur eine Lungenentzündung" war, sondern das Nachröntgen einen Herzfehler offenbart hätte, der behandelbar gewesen wäre ... dann wäre mein Herzensschweinchen vielleicht nicht schon mit 4,5 Jahren auf die Regenbogenwiese gewuselt.
     
    Helga und Nanouk gefällt das.
  11. Julius

    Julius Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    24.04.2017
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    6
    Hallo!
    Also ich war mit ihm nochmal beim Röntgen. Es sieht alles gut aus. Herz und Lunge sind unauffällig. Es ist wohl doch nur ein Infekt und er bekommt jetzt Antibiotikum.
    Danke!
     
    B-Tina :-) gefällt das.
  12. #11 B-Tina :-), 13.05.2017
    B-Tina :-)

    B-Tina :-) NotschweinchenHalterin

    Dabei seit:
    14.08.2011
    Beiträge:
    6.662
    Zustimmungen:
    13.424
    Weiterhin gute Besserung! :streicheln:
     
  13. Julius

    Julius Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    24.04.2017
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    6
    Hallo,
    ich bin es nochmal. Also, Zenzi bekommt jetzt ja Antibiotikum. Es geht ihm auch gut und er ist fit. Leider frisst er seitdem kaum Frischfutter. Er mümmelt Heu und knabbert an Pellets, aber Möhre, Fenchel, ... rührt er nicht an. Nur Paprika frisst er ein paar Bisse. Reicht das Heu oder soll ich ihn päppeln? Hab gelesen, dass es bei Antibiotikum zu Appetitlosigkeit kommen kann.
    Danke und liebe Grüße
     
  14. #13 B-Tina :-), 14.05.2017
    B-Tina :-)

    B-Tina :-) NotschweinchenHalterin

    Dabei seit:
    14.08.2011
    Beiträge:
    6.662
    Zustimmungen:
    13.424
    Zenzi sollte 2 Stunden zeitversetzt zum Antibiotikum BeneBac bekommen, falls das noch nicht der Fall ist.
    Vielleicht mal Dill und Chicorrèe anbieten.
    Heu fressen ist schon mal gut. Dann frisst er sicherlich auch Gras?
    Wenn Zenzi nicht abnimmt, brauchst Du nicht zu päppeln. Ggf. Vitamintropfen ins Trinkwasser, z.B. Complexamin (vom TA).

    :daumen:
     
  15. Nanouk

    Nanouk Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    30.05.2013
    Beiträge:
    3.419
    Zustimmungen:
    2.960
    Vielleicht mag er etwas anderes an Frischfutter fressen?
    Kommst Du an etwas Gras/Grünzeug?
    Oder versuch doch mal etwas anderes Blättriges wie Petersilie, Salatsorten.
    Sowas wird meist sehr gerne gefressen.

    Nur Heu reicht meiner Meinung nach nicht aus.
     
  16. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. Julius

    Julius Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    24.04.2017
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    6
    Danke für eure Antworten. Gras bekommen sie nicht, das ist mir zu unsicher wegen Parasiten, Verschmutzungen... wir wohnen mitten in der Stadt. Ja, ich werd mal Petersilie versuchen. Ansonsten liebt er Fenchel, Möhre,.... eigentlich alles. Das rührt er nicht an. Gurke verschlingt er sonst auch, aber da will ich ihm halt jetzt eigentlich nichts geben, wegen des AB. Bene Bac bekommt er.
    Mach mir etwas Sorgen
    LG, Yvonne
     
  18. Julius

    Julius Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    24.04.2017
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    6
    Hallo,
    ich muss euch nochmal um Rat fragen. Ich war nun nach 10 Tagen Baytril mit Zenzi nochmal beim Tierarzt. Die Flankenatmung ist unverändert. Ansonsten ist er fit, frisst, flitzt rum. Er hat 45 g abgenommen. Nun soll er noch eine Woche lang ein anderes Antibiotikum nehmen. Wr wurde ja geröntgt, Herz und Lunge sind ok. Kotprobe auch ok. Was hat er denn nur????? :(
    Liebe Grüße
    Yvonne
     
Thema:

Komische Atmung

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden