Kokzidien

Diskutiere Kokzidien im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo zusammen, Teddy, 9.5 Wochen alt, hatte Durchfall und wir sind sofort zum Tierarzt. Heute morgen kam die Diagnose : Kokzidien :.. ( Sie...

  1. Jayde

    Jayde Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    22.10.2019
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    23
    Hallo zusammen,

    Teddy, 9.5 Wochen alt, hatte Durchfall und wir sind sofort zum Tierarzt. Heute morgen kam die Diagnose : Kokzidien :.. (

    Sie meint das Medikament soll ich 3 Tage geben, 3 Tage Pause und wieder drei Tage geben.

    Ich habe unseren Züchter heute darüber informiert und sie hat Kontakt zu einer Notstation, die dazu rät bei so kleinen Tieren diese Dosierung nicht anzuwenden, weil sie zu hoch ist. Sondern nur ein mal.
    Ich habe keine Ahnung von dieser Krankheit und bin überfordert und will nix falsch machen. Weder zu viel noch zu wenig geben und würde tatsächlich erstmal nur eine Dosis geben wollen und dann darm Aufbau sachen verabreichen und jeden tag den fleece wechseln.

    Bitte, gibt es hier irgendwen mit Erfahrung? Ich weiß nicht was ich machen soll und lese überall nur das es sehr ernst ist und Jungtiere oft an den Durchfall Folgen sterben.

    ich hoffe mir kann hier jemand etwas mut machen oder mich irgendwie beraten.

    VG :(
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Silvia

    Silvia Glücksschweinchen

    Dabei seit:
    27.12.2015
    Beiträge:
    715
    Zustimmungen:
    359
    Hallo, das ist hart.

    Aber es gibt hoffnung, solange die Zwei gut fressen haben sie gut Chacen.

    Zum glück habe ich selber keine Erfahrung mit Kokzidien bei Meerschweinchen,
    Leider hatte eine befreundete Züchterkollegin einmal Kozidien in ihrem bestand und ich kann dir
    Nur ihre erfahrung weiter geben.
    Sie musst alle ihre Meeris auch 3 Tag behandeln und dann 3 Tage Pause und dann wider 3 Tage behandeln genau wie du.
    Bei ihr haben es 4 Meeris von ca. 40 Stk, nicht überlebt, wo von 2 zu späht behandelt wurden und 2 sehr alt und schon angeschlagen waren.
    Alle anderen haben es überstanden.

    Ich habe dir auch noch in meinem Buch Leitsymptome für Meerschweinchen nachgelesen und dort steht auch .

    Behandlungsschema 3-3-3 , mit Baycox .

    Mit was werden deine Behandelt ?
    Und sie fressen ja noch gut ? Oder ?
    Hast du vielleicht noch was für den Darm bekommen ?
    Sonst könntest du ihnen Päppelfutter hinstellen, Herbi Care oder Critical Care ist sehr gut für die verdauung und nehmen meine sehr gerne freiwillig.

    Ja nach jedem Behandlungsintervall sollten gründliche hygienische Massnahmen durchgeführt werden.
    Das heist ich würde die Fleec jeden Tag wechseln und 70 grad waschen , Kartonhäuschen rein und immer nach
    3 Tagen ersetzen.



    Ich würde es so machen wie mir es vom TA empfohlen hat, damit ihr die Kokzidien so schnell es geht wieder lohs seit.
    Gut beobachten sollange die Zwei gut fressen und einigermasen fit sind gehts, sobald sie nicht fit sind zum TA.

    Ich hoffe ich konnte dir ein bischen helfen, :daumen::daumen::daumen::daumen::daumen::daumen:
     
  4. Silvia

    Silvia Glücksschweinchen

    Dabei seit:
    27.12.2015
    Beiträge:
    715
    Zustimmungen:
    359
    Ich hoffe es schreiben hir noch Leute die die Behandlung gehegn Kokzidiene erfolgreich hinter sich gebracht haben.

    Das hat hier solche Leute :top:
     
  5. Jayde

    Jayde Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    22.10.2019
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    23
    Hi :(

    oh man, ein Graus.

    Ich weiß nicht welches Medikament sie bekommen, da ich beim Telefonieren dachte,es sei nur sowas wie Würmer, und wie sind hier nach ner Wurmkur einfach wieder durch. Ich gehe aber mal auch davon aus, das es Baycox geben wird.

    Ich finde es so schwer, wenn jemand mit viel Meerschweinchen Erfahrung sagt, das einmal reicht. Sie meinte, Neuzugänge der notstation haben das öfter und es reicht fast immer einmal, manchmal ein zweites mal.Und das diese mega Dosis die meisten umhaut.

    Sie wiegen halt auch nur 320 und 345 Gramm und das obwohl sie stätig zunehmen. Sie sind halt noch mini.

    Heute hatte keiner mehr Durchfall. Alle esse und benehmen sich normal (abgesehen von mir, ich dreh halb durch).

    Bzgl Fleece wird gemacht. Wir machen morgen nochmal alles sauber und dann jeden Tag alles einmal neu. Das mit dem verwenden von papphäusern ist ein guter Tipp, dann können die anderen Häuser im Ofen solange abgetötet werden.

    Ich bin wirklich am verzweifeln, weil ich nicht weiß was das richtige ist. Ich werd meines Lebens nicht mehr froh, wenn meine Entscheidung irgendwem das Leben kostet. Ich werde meine Bedenken morgen bei der Medikamentenabholung mal äußern. Wer weiß was sie sagt.

    Ich weiß nicht ob es das Tier auch das Leben kosten kann, wenn wir erstmal nur einmal geben. Denn wenn das auf jedenfall nicht zum Tod führen wird, dann würde ich das vllt doch noch vorziehen. Oh man ich weiß es nicht.

    Teddy hatte eine Woche keine Gewichtszunahme. Da stand er eine Woche bei 319. Nun ist er aber seit Freitag auf 345 gekommen. Was eig gut ist.

    Unsere Züchterin hat uns etwas empfohlen für den Darm, den TA werde ich auch nach etwas fragen.


    Herbi Care oder Critical Care - wie füttere ich das?

    Gerade essen beide wieder fleißig Heu. Zum Glück.
     
  6. Silvia

    Silvia Glücksschweinchen

    Dabei seit:
    27.12.2015
    Beiträge:
    715
    Zustimmungen:
    359
    Keine Panik, das wird schon, die Zwei sind ja munter und fressen,
    Ich denke der befall ist auch nicht so stark. Das werdet ihr überstehen.

    Heute kein durchfall ist super :top:

    Teddy wir spähter zu nehmen, wenn er wider gesund ist, solange er stabiel ist und nicht abnimmt , ist alles gut.
    Er kann spähter gross und stark werden.

    Frag deine TA morgen , sag im das du bedenken hast und ob es geht wenn du das Medi nur einmal gibst.
    Auch kannst du noch in einer andern Klinik nach der behandlung nach fragen,
    Ich kann dir leider keinen Klinik Tip geben weil ich aus der Schweiz bin, mach ein neues Tema auf
    Und frag nach einer guten Meeri Klinik in dein er Gegend.

    Herbi Care Plus und critical care sind päppelfutter , google mal, das so ein Heu in Pulfer, wird oft bei Zahproblemen gefüttert.
    Das macht man mit Wasser einen Brei und dann fressen es die Kranken Meeris.
    Ich stelles es meinen ab und zu hin und sie leken es dan freiwillig vom Teller ist gut für den Darm. Meine mögen das Herbi Care lieber.

    Kennst du www.diebrain.de da ist viel infos für Meeris

    So ich muss ins Bett , habe morgrn einen lagen Tag,
    fals du die Dosierung von Baycox aus meinem Buch zum vergleich möchtst schreib mir ein Private Nachricht .

    Alles gute :daumen::daumen::daumen:
     
  7. #6 B-Tina :-), 06.11.2019
    B-Tina :-)

    B-Tina :-) NotschweinchenHalterin

    Dabei seit:
    14.08.2011
    Beiträge:
    6.856
    Zustimmungen:
    14.035
    Kokzidien sind fies und lt. meiner TÄ bei Jungtieren gar nicht mal so selten. Mein :engel:Turbi hatte als Kleinschwein von ca. 10 Wochen welche mitgebracht und verkraftete die Behandlung gut.

    Nicht jedes Überträgertier muss zwangsläufig erkranken, aber die Biester sind hoch ansteckend, d.h. die ganze Gruppe muss behandelt werden und pingelige Hygienemaßnahmen eingehalten (täglich misten, Holzteile ausbacken etc.)
    Ich würde mich an die Verordnung des Tierarztes halten. Wir hatten auch Baycox 3 - 3 - 3.

    Etwas für den Darm und das Immunsystem zu geben ist sicherlich gut, ich würde das mit dem TA absprechen. Sobamin und Glucamun z.B. -

    Die "Eier" der Kozidien, Oozyten heißen die, wenn ich mich richtig erinnere, werden nicht mit jedem Kotabsatz ausgeschieden. Deshalb muss eine Kotprobe über 3 bis 5 Tage gesammelt werden (im Kühlschrank aufbewahren).
    Das macht auf jeden Fall Sinn, um nach abgeschlossener Behandlung untersuchen zu lassen, ob alles wieder okay ist.

    Daumen und Pfötchen sind gedrückt ... :daumen:
     
    gummibärchen, Fini und Jayde gefällt das.
  8. Fini

    Fini Crazy Guinea Pig Lady

    Dabei seit:
    19.10.2016
    Beiträge:
    1.378
    Zustimmungen:
    2.346
    Ich bin da bei B-Tina, ich selbst hatte noch keine Kokzidien, würde dir aber empfehlen die Kur zu machen, so wie es dein TA verordnet hat.
    Leider bleibt dir keine andere Wahl, Kokzidien sind fies, unbehandelt kannst du sie nicht lassen, dann würden sie sicher daran eingehen.

    Ich würde dir zusätzlich dringend raten, dich von solchen Gedanken zu befreien. Fehler werden passieren, keiner ist davon befreit. Auch ich habe schon ein Tier an einer Fehldiagnose verloren, mache den TA aber keine Vorwürfe, das bringt weder ihnen noch mir was und mein Tier bleibt trotzdem im Schweinehimmel.

    Hygiene ist hier da A und O. Würde Täglich 1-2 mal reinigen, Holzhäuser gegen Papphäuser tauschen und nach der Behandlung "gut durchwischen"
    Meine Wutzen hatten im Sommer Spulwürmer (woher weiß ich bis heute nicht), zur Unterstützung kannst du so etwas wie Benebac/Symbiopet oder Proprebac geben, das ist ein Probiotikum und wirkt auf den Darm positiv. Zusätzlich empfehle ich Sobamin oder Dysticum, das sind Huminsäuren, die auch sehr gut für den Darm sind. Du kannst auch gerne Magen-Darm-Tee geben oder frische Kräuter (Brombeerblätten, Kamille und Fenchel zb.). Ich habe das mit meinen Tieren auch so gemacht und dann ist man eigentlich ganz gut gegen das Medikament gewappnet (meine Motte hat sich das Wurmmittel sogar immer freiwillig abgeholt...verrückte Trulla *Kopf schüttel*

    Päppelfutter halte ich nur für sinnvoll, wenn das Tier nicht oder nur sehr wenig selbst frisst. Als Leckerli (zum Training zb.) oder zum Medizin verstecken geht es sicher auch.

    Alles Gute für euch ... und durchhalten:daumen:
     
    B-Tina :-) gefällt das.
  9. Jayde

    Jayde Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    22.10.2019
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    23
    Huhu,


    Ich finde es sehr schwer diese Gedanken nicht zu haben, weil man ja auch die Verantwortung hat :( Heißt, das Meerschwein kann nicht sagen: Hey, du siehst es zwar nicht, aber mir ist sehr schlecht und ich sollte es nicht nochmal bekommen - und das macht es so schwer.

    Aber ja, ich versuche mich zu beruhigen und drauf zu hoffen das alles gut geht, denn noch essen sie und noch rennen sie auch ihre Runden im Gehege. Sie hassen mich jetzt zwar, weil ich heute morgen und gestern Abend gewogen habe, um das exakte Gewicht zu ermitteln, aber auch das wird wohl vorbei gehen. Sie wollten auch keine Belohnung haben - nur zurück :D
    Ich bin aber ganz froh das in ihnen eher der strampel und Fluchtrieb ist, und keine Schockstarre. Beide zappeln beim untersuchen ^^ Ist mir irgendwie lieber als halb bewegungsunfähig da zu sitzen..

    Mit dem täglich zwei mal reinigen, also zwei mal den kompletten Fleece tauschen? Also ich hab genug, daran solls nicht liegen ^^

    Ich hab gelesen, dass man dann kein Heu vom Boden füttern soll. Aber sie essen aus den Raufen so grausam schlecht (wie ich jetzt weiß), sie essen vom Boden VIEL MEHR.

    kann ich trotzdem vom Boden geben, wenn ich eh jeden tag wechsel?

    Sollte ich mein jetziges Heu wegschmeißen, weil es auch daher kommen kann?

    @B-Tina :-)

    Danke für die Infos :)
    Vielleicht kann ich es auch etwas davon abhängig machen, wie es ihnen nach der ersten Dosis geht :/

    Ja, da lese ich wie wild herum. Nun habe ich auf einer Seite gelesen, dass Kokzidien bei BIO Produkten häufiger vorkommen wahrscheinlich. Und ich renn extra für die kleinen immer mit großem Umweg zum Bioladen weil ich dachte, es ist besser für sie, damit sie nicht so Chemie gespritztes bekommen :( :( :( Nun hab ich auch noch sehr wahrscheinlich selber Schuld daran.

    Ihr füttert wahrscheinlich alle kein BIO oder?


    LG an alle und danke für all die Infos
     
  10. Jayde

    Jayde Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    22.10.2019
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    23

    Bzgl Päppelfutter: Da ist aber Getreide drin, und sie kennen keins, weil ich gelesen habe man solle keines füttern o.o
     
  11. Silvia

    Silvia Glücksschweinchen

    Dabei seit:
    27.12.2015
    Beiträge:
    715
    Zustimmungen:
    359
    Ich fütter schon seit vielen Jahren wenig Getreide und meinen Meeris geht es gut und sie werden zum grössten Teil alt.
    Zum Glück kann das jeder machen wie er will.
    Ich finde Getreide im Mass gut, vorallem wenn ich ältere und untergewichtige Meeris habe.
    Auch wenig Haferflocken gebe ich gerne und sie lieben es, natürlich nicht für Meeris die schon zu dick sind aber für solche
    Die etwas aufgefuttert werden sollten ist es super. Aber auch da immer langsam anfüttern.
    Ich kenne Züchter die füttern ihren Babys von anfang an feine Hafedflocken.

    Kokzidien kann man auch mit Gras einschlepen, meine bekommen viel Gras.
    Ich denke deine haben es schon gehabt als du sie gekauft hast.
     
  12. #11 Manu911, 06.11.2019
    Manu911

    Manu911 Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    15.03.2005
    Beiträge:
    6.496
    Zustimmungen:
    783
    Das Problem dabei ist einfach, dass die infektiösen Oozysten über den Kot ausgeschieden und somit oral von anderen Tieren wieder aufgenommen werden können. Da reicht es schon wenn sich eine Fliege auf befallenen Kot setzt und solche Oozysten auf Futter überträgt indem sie danach dort landet. Daher sollten Lebensmittel nicht mit dem Kot in Berührung kommen und eben auch kein Heu auf dem Boden liegen. Die Tiere sitzen sonst drauf, kötteln drauf und da ist es egal ob der Kot nur 5 Minuten dort liegt oder 3 Stunden, wenn lebende Oozysten ausgeschieden wurden geht der Zyklus im nächsten Tier weiter.
    Nach der Aufnahme dieser Zysten dauert es etwa 5 Tage bis die Vermehrung im Wirtskörper abgeschlossen ist und auch dieses neu befallene Tier nun Oozysten ausscheidet. Diese Oozysten sind sehr widerstandsfähig, wenn Futter, Näpfe oder Käfige in einer befallenen Gruppe standen und da noch Oozysten dran sind weil die Reinigung nicht perfekt genug war, dann kann dadurch wieder eine Neuansteckung erfolgen. Somit sollte nicht nur das Heu in Raufen angeboten werden sondern auch das Frischfutter nicht auf den Boden gelegt werden. Idealerweise hängt man die Sachen an einem Seil über das Gehege so dass das Futter nicht auf dem Boden liegt. Klar es kann dennoch etwas runter fallen aber dann hat man zumindest das Risiko minimiert.

    Ansonsten würde ich mich auch an den Plan vom Arzt halten. Wichtig ist ja den Zyklus zu unterbrechen. Die Kokzidien im Körper abtöten klappt mit 1 Dosis aber das Tierhat ja welche ausgeschieden, das Nächste hat sie ggf. aufgenommen und daher eben auch dieser festgesetzte Abstand um wirklich 100% sicher zu gehen. Die Kokzidien entwickeln sich nämlich in einem komplizierten Zyklus in mehreren Phasen und nicht in allen Phasen sind sie anfällig für das Medikament und man will natürlich dennoch alle erwischen.

    Panik sollte dennoch keine aufkommen, wenn man gründlich reinigt, sich an den Plan hält und beim Futter etwas aufpasst dann ist man sie in der Regel schnell wieder los. Schwierig wird es nur, wenn die Tiere schon länger befallen und dadurch geschwächt sind. Dann kann es durchaus auch kritisch werden, insbesondere bei älteren Tieren. Einschleppen kann man sich die Kokzidien natürlich auch recht einfach - kontaminiertes Gras, Frischfutter o.Ä ... muss ja nur ein Wildkaninchen mit Kokzidien dort gewesen sein beispielsweise ... Selbiges beim Heu - da war ein infiziertes Tier auf der Wiese, es hat nicht mehr viel geregnet, der Kot und die Oozysten nicht weggespült, es wird gemäht, getrocknet, ... aber es ist im Grunde genommen wie beim Pilz. Der ist auch lästig und ansteckend und muss behandelt werden aber dennoch muss man keine Panik haben, denn Pilzsporen kommen auch überall in der Umwelt vor und wenn das Immunsystem gut ist dann passiert in der Regel nichts.
     
    Jayde, Dobbit und B-Tina :-) gefällt das.
  13. #12 B-Tina :-), 06.11.2019
    B-Tina :-)

    B-Tina :-) NotschweinchenHalterin

    Dabei seit:
    14.08.2011
    Beiträge:
    6.856
    Zustimmungen:
    14.035
    Doch, na klar!
    Nicht ausschließlich - je nachdem, was besser aussieht. Am liebsten regional.

    Ich schrubbe alles an Gemüse gründlich unter fließendem Wasser ab (und seit wir damals die Kokzidien hatten, erst recht). Ich schäle auch Pastinaken, Petersiliewurzeln und meist sogar Möhren.

    Kräuter, Möhrenkraut, Kohlrabiblätter etc. werden ordentlich gewaschen.

    Was ich nicht wasche, ist Wiese und Äste/Blätter. Bei diesen achte ich darauf, dass kein Vogelkot darauf ist, und die bevorzugten Hunde-Pipi-Stellen werden natürlich gemieden.

    Eine Garantie gibt es nicht, aber 2Bein kann versuchen, das Risiko zu minimieren. ;)
     
  14. #13 Manu911, 06.11.2019
    Manu911

    Manu911 Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    15.03.2005
    Beiträge:
    6.496
    Zustimmungen:
    783
    Ich bin da das krasse Gegenteil. In fast 30 Jahren Schweinehaltung habe ich selten bis nie Bio gekauft. Klar auch Mal beim Bauern aber in der Regel das günstige Gemüse aus dem Supermarkt nicht Bio.
    Dazu wasche ich nichts ab oder schäle es. Bei mir gibt es die Sachen so wie ich sie gekauft habe, außer sie sind sichtbar verdreckt. Ich wasche aber auch für uns Zweibeiner nicht groß ab, außer wir bekommen Besuch weil ich weiß, dass es für Andere meist sehr wichtig ist. In den 30 Jahren hatten wir 1 Mal Kokzidien und 1 Mal Spulwürmer bei den Schweinchen, bei uns nix.
     
  15. #14 Jayde, 06.11.2019
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13.11.2019
    Jayde

    Jayde Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    22.10.2019
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    23
    Sooooo,

    war nun beim Tierarzt. Mein Tierarzt war etwas verwirrt von meinen zweifeln und Ideen, und möchte auch erstmal noch mein Darmaufbau Präparat geben, weil da Zucker enthalten ist und sie momentan gar keinen Durchfall haben.

    Was sagt ihr dazu?

    Sie mögen ihr neues, spartanisches Karton Gehege hat nicht, :( ihr Vertrauen schwindet mit jedem hochnehmen.

    Sie haben mir schon beide Salat und Gurke aus der Hand abgenommen und sind draußen rum gewuselt wenn ich den fleece gesäubert habe, aber jetzt haben sie wieder wirklich große Angst vor mir, und auch Salat hilft da nicht mehr :(

    Ich hoffe ich bekomme das Vertrauen danach irgendwie noch wieder. Sie habe gegen 17 Uhr das Medikament bekommen. Bisher ist alles okay. Alle fidel.

    Ich habe mir die Dosierungsempfehlungen angesehen und sie hat wirklich sehr niedrig dosiert, sodass ich denke, das alles gut gehen wird. Es gab jetzt **** ml pro Tier von der 5% Lösung, die wohl geeigneter sein soll als die 2,5er.

    Was sagt ihr so dazu?
     
  16. Dobbit

    Dobbit Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    01.06.2007
    Beiträge:
    2.034
    Zustimmungen:
    612
    Ich stime Manu zu 100 % zu! Unbedingt die beiden Zyklen geben. Ich habe schon öfters Baycox wegen anderer Einzeller/Würmer gegeben und finde das Zeugs eigentlich ganz gut verträglich.
    Was die Desinfektion des Stalls angeht kann ich Dampfreiniger empfehlen!

    Alles Gute
    Dobbit
     
  17. Jayde

    Jayde Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    22.10.2019
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    23
    Welchen denn? Ich habe keinen und es gibt viele 0.0
     
  18. Dobbit

    Dobbit Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    01.06.2007
    Beiträge:
    2.034
    Zustimmungen:
    612
    Puh, ich habe einen solac Dampfreiniger, den meine Mutter vor vielen Jahren mal bestellt hat, 3x benutzt hat und der dann im Keller rumstand. Bis ich Meerschweinchen mit diversen Parasiten bekam. Da ging das Teil in mein Eigentum über (wurde auch schon von Esmeralda aus dem Forum erfolgreich getestet). Meiner hat was von einem Staubsauger: einen Kessel auf Rollen und einen Schlauch mit einer langen Düse. Ist nicht ganz so flexibel wie eine Dampfente aber hat den Vorteil, dass du auch in die hinterste Ecke des EBs kommst.
     
    Jayde gefällt das.
  19. Jayde

    Jayde Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    22.10.2019
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    23
    Okay, vielen Dank, ich hab mir mal einen bestellt :)

    Danke für all die Infos. Gestern haben wir schon alles neu gemacht und das Gehege desinfiziert und ich hoffe morgen kommt der Dampfreiniger, damit ich schnellstmöglich auch unter Hitze abtöten kann.

    Dsr erste Fleecewechsel heute morgen ist auch schon durch (ich komme definitiv zu spät zur Arbeit :D)

    Ich lese überall, dass Kokzidien ab 55 Grad sterben. Reicht eine 60 Grad Wäsche also? Meine Waschmaschine kann nur 60 oder 95 und das schnellste 95er Programm dauert 2.5 Stunden!! So komm ich hier mit Massen an fleece nicht voran.. Ich hab ja jeden Tag 4 Decken plus Pads durch das wechseln.

    Was meint ihr? Ob da 60 wirklich reichen? VG
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Meelimama, 07.11.2019
    Meelimama

    Meelimama Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    05.09.2012
    Beiträge:
    1.153
    Zustimmungen:
    219
    also kokzidien sind so sagt man wirtsspezifisch und kommen in jedem tier vereinzelt vor ebenso würmer e. coli und co. welche für durchfall verantwortlich sind. bei stress zb können diese sich im darm vermehren und verursachen symptome. daher kannst du diese nicht über wiesen oder kaninchen einschleppen. so bisher der kenntnisstand. also kannst du alles füttern abgewaschen oder nicht. du kriegst nie alles abgewaschen, aber keime können reduziert werden, was grundsätzlich ja empfehlenswert ist.
    übertriebene hygiene verursacht auch wieder stress und alles kann von vorne losgehen.
    meine erfahrung nach 1 jahr war: dampfreinigen kann helfen, muss aber nicht. du musst nämlich alles mehrere minunten lang bei mindestens 65 grad abkochen und zwar täglich. und das geht nicht mit allem.
    ich habe zum schluß bei jeder medikamentengabe zu beginn und zum ende alles unter heißem wasser abgewaschen und gewechselt und die medikamentengabe habe ich 3, 3, 3 gehabt und nachher sogar 2,5,2 und die habe einfach 2x durch gegeben. erst dann war das weg. meist muss der vorgang wiederholt werden, muss aber nicht.
    täglich alles reinigen und abdampfen brachte keinen erfolg. bis mir eine erfahrene tä sagte, manchmal muss man dem tier einfach ruhe gönnen und es nicht voll pumpen. und das wichtigste ist das medikament. das fand ich damals doof. auch mit der hygiene sollte ich so verfahren, wie ich es habe und sie hatte recht.
    also hör auf dein gefühl, aber keine panik. nach der ersten gabe kommen tote eier aus dem kot und daher sauber machen, zu ende geben. sauber machen, damit sich die tiere nicht neu anstecken. und bei der nächsten gabe genauso verfahren. kuschelsachen heiß abwaschen. holzsachen habe ich damals entsorgt.
    kokzidien ziehen manchmal auch seknúndärinfektionen für e.coli nach sich auch würmer können sich mit einschleichen. aber das ist alles behandelbar.
    sauge auch die fußböden bei dir mit ab oder wische sie, den eier sollen ja auch in die luft wirbeln angeblich. darum kannst du nicht alles klinisch rein kriegen.
    viel erfolg!
     
  22. Jayde

    Jayde Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    22.10.2019
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    23
    Huhu,

    @Meelimama danke für deine Erfahrungen. Meinst du also, täglich morgens und Abends alles Fleece wechseln, macht zu viel Unruhe?
    Vielleicht reicht ja auch Abends alles wechseln und morgens nur den Kot wegnehmen. Ach es ist alles so doof. gestresst sind sie auch. Sie mögen logischerweise noch nicht angefasst werden... Das ihr heim wieder anders aussieht, auch wenn es das selbe Gehege ist, stört sie auch..

    Aber immerhin sind sie gestern wieder ganz wild ihre runden gedreht ^^ sie rasen immer durch das Gehege ^^ Schade das sie ihre Rennstrecke noch nicht erforschen konnten ^^ Aber besser für mich, dass sie mit vielem aus dem Gehege noch nicht in Kontakt kamen.
     
Thema:

Kokzidien

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden