Kokzidien

Diskutiere Kokzidien im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Meine TA meinte, 2 tage lang Baycox dann 14 Tage warten und dann noch mal 2 Tage lang. Also die Varitante hab ich noch nie gehört, ich hatte...

Schlagworte:
  1. #21 angelssend, 23.11.2017
    angelssend

    angelssend Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    01.09.2012
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    18
    Also die Varitante hab ich noch nie gehört, ich hatte leider auch schon 2 mal das "Vergnügen" und als Pflegestelle hört man auch viel dazu
    Gänging ist eigentlich 3 Tage Baycox- 3 Tage Pause- nochmal 3 Tage Baycox.

    Sehr informativ zum Thema ist auch diese Seite hier Kokzidiose beim Meerschwein
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22 Flora_sk, 23.11.2017
    Flora_sk

    Flora_sk Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    08.10.2012
    Beiträge:
    987
    Zustimmungen:
    517
    Ja, täglich!
    Am besten ist es, wenn Du gar keine Einstreu verwendest im Übergangs-Gehege, sondern nur Zeitungen. Diese packst Du täglich zusammen in einen Müllsack (Entsorgung mit dem Hausmüll).
    Das Übergangs-Gehege kannst Du dann auch täglich oder mindestens jeden 2. Tag abdampfen. Ich hielt die Schweinchen eine Woche lang in diesem Übergangs-Gehege und behandelte sie während dieser Zeit mit Baycox nach dem Schema 3 Tage Behandlung, 3 Tage Pause, 3 Tage Behandlung.

    PS. Nicht vergessen, Hände desinfizieren, Schuhe desinfizieren, nicht vom Übergangs-Gehege mit gleichen Schuhen ins definitive Gehege laufen, sonst bringst Du die Oozyten gleich wieder mit.
     
  4. #23 Esmeralda, 24.11.2017
    Esmeralda

    Esmeralda Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    27.09.2010
    Beiträge:
    1.184
    Zustimmungen:
    797
    ich hatte hier Giardien......selbes Spiel. Ich habe die Stinker in einen 1,40er-Plastik-Knast umgesiedelt, den ich allerdings mit Einstreu gefüllt und alle zwei Tage mit einem Desinfektionsspray (nicht Bakta*ol - schon was stärkeres - musste eine Std. einwirken) desinfiziert habe. Köttel jeden Tag mit Einmalhandschuhen rausgeprökelt. Zeitungen sind aber eine Super-Idee! Hygiene-Handwaschzeugs stand an jedem Waschbecken.

    Holzeinrichtung habe ich 20 min bei 120Grad ausgebacken - mache ich heute noch. Ebenso Kuschelsachen bei 90 Grad + Hygienespüler gewaschen. Die Medi-Spritzen wurden mit kochendem Wasser desinfiziert. Die Klamotten, die ich bei der Medi-Gabe anhatte, wurden auch bei 90 Grad gewaschen.

    Den Holz-EB hatte ich zunächst auf der Terrasse (lt. TA sollte Sonnen-/UV-Strahlung die Viecher abtöten - war allerdings Sommer) und später vor dem Wiedereinzug abgedampft.

    Noch heute beobachte ich die Stinker mir Argusaugen aber es scheint alles ausgestanden. Es waren harte zwei Monate.

    Alles Gute Euch!
     
  5. SamV

    SamV Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    22.11.2017
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    13
    Vielen Dank erstmal allen für die Antworten.
    Das Zwischen Gehege habe ich gestern aufgebaut.
    Unser Gehege ist quasi in das Zimmer eingebaut. Wir können es leider nicht raus tragen oder ähnliches.

    Ich häng euch mal ein Bild an, damit ihr wisst was ich meine.


    20171008_125930.jpg
     
    Helga gefällt das.
  6. #25 Meelimama, 24.11.2017
    Meelimama

    Meelimama Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    05.09.2012
    Beiträge:
    753
    Zustimmungen:
    70
    kokzidien kann man nicht desinfizieren. es gibt zwar ein insektizid aber das wäre in meinen augen schädlicher als eine normale hygiene. wenn du das medikament gibst, brauchst du nicht täglich alles saube rmachen. die kokzidien kommen dann nur noch tot aus dem darm. 2-5-2 schemas gibt es ebenso wie 3-3-3 alles dasgleiche. gibt sogar inzwischen schon 1-5-1. hör am besten auf deinen ta du wirst hier immer verschiedene meinunge zu verschiedenen erfahrungen hören. letztendlich musst du deinem ta vertrauen und nach deinem eigenen gefühl gehen u deine erfahrungen dazu machen leider. du hast da aber doch decken drin, das geht soch leicht sauber zu machen. wenn kein kot am holz klebt, nutze ihr gehege normal weiter
     
  7. #26 Meelimama, 24.11.2017
    Meelimama

    Meelimama Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    05.09.2012
    Beiträge:
    753
    Zustimmungen:
    70
    also ich wasche ja prinzipeill fast alles u immer bei 60 grad aber 90 grad was hast du denn für kleidung die das mitmacht?
     
  8. VI0NA

    VI0NA Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    13.01.2006
    Beiträge:
    666
    Zustimmungen:
    75
    Hallo SamV
    vielleicht hilft dir unser Erfahrungsbericht von Würmern und Kokzidien. Ich war nach einer Internet-Recherche über das Thema auch erst völlig schockiert und ratlos. Letztlich waren die Infos von unserer Tierärztin dann beruhigend und haben auch den gewünschten Erfolg gebracht.
    Vielleicht findest du hier ein paar Antworten:
    Die etwas andere Meerschweinchenseite - Desinfektion
    LG und alles Gute für deine Schweinchen!
    VI0NA
     
    SamV, Helga und B-Tina :-) gefällt das.
  9. #28 Esmeralda, 25.11.2017
    Esmeralda

    Esmeralda Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    27.09.2010
    Beiträge:
    1.184
    Zustimmungen:
    797
    Ich war auch erstaunt, dass eigentlich alles was ich in der Zeit gewaschen habe, die 90 Grad ausgehalten hat. Für die Medigabe und das Saubermachen habe ich mir immer alte Klamotten angezogen, wo es nicht so schlimm gewesen wäre, hätten sie die 90 Grad nicht überlebt - haben sie aber :-) Auch die ganzen Kuschelsachen.

    @ Viona so ähnlich lief es bei mir auch ab. :top: Es war´ne Menge Arbeit aber es hat sich gelohnt!
     
  10. SamV

    SamV Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    22.11.2017
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    13
    Hallo Zusammen,

    ich dachte mir, bevor ich nun einen neuen Treed öffne, schreibe ich mal hier eine Ergänzung ein.
    Die Kokizidien sind wir wohl mittlerweile los. Da allerdings die Durchfälle zum teil weiter anhielten, wurde wieder und wieder und wieder auf alles mögliche getestet. Nun kam zumindest mal ein weiterer Befund raus, wir haben kryptosporidien. Der Kot ging noch zu einem anderen Labor um ihn zusätzlich auf trichomonaden zu untersuchen.
    Ich muss nun ganz ehrlich sein, ich habe von beiden noch nie was gehört. Ich habe keine Ahnung was uns erwartet oder wie nun weiter behandlet wird.

    Könnt ihr mich aufklären? Was sind eure Erfahrungen dazu?

    Ich hoffe so sehr, dass wir bald alles hinter uns haben. Es ist nicht nur eine endlose Kostenrechnung entstanden, sondern wir sind einfach auch körperlich und geistig fertig. Wir putzen nur noch und päppeln wenn es einem Schwein wieder akut schlecht geht. Ich weiß gar nicht wie oft ich in letzer Zeit auf dem Boden im Gehege eingeschlafen bin, mit Schwein bei mir eingekuschelt, da sie dann oft die Temperartur nicht mehr halten konnten, immer mit meinem wecker daneben, damit wir die nächste Fütterung nicht verpassen.
    Ich bin einerseits wirklich froh, dass uns bisher noch kein Schwein daran verstorben ist, denn es sah zeitweise bei 2-3 wirklich sehr kritisch aus. Ich bin aber einfach nur noch am Ende.

    Falls jemand was weiß, wäre ich sehr dankbar.
    Ganz liebe Grüße,
    Sam
     
  11. Silvia

    Silvia Glücksschweinchen

    Dabei seit:
    27.12.2015
    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    73
    Hoi, super das ihr alle durch gebracht habt, da hat sich die viele Arbeit gelohnt .

    Zur Erkrankung kann ich dir nichts sagen, habe da zum Glück keine Erfahrung damit.

    Drücke aber die Daumen, und wünsche Euch gute Besserung :daumen:
     
    SamV gefällt das.
  12. SamV

    SamV Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    22.11.2017
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    13
    Danke Silvia!:danke:
    Das andere Labor konnte weder die kryptosporidien bestästigen noch haben sie trichomonaden oder andere Einzeler gefunden. Das heißt, wir sind wieder am Anfang. Haben schwer kranke Tiere, wissen aber nicht warum. Das ist irgendwie das schlimmste. Wir kämpfen gegen unsichtbares.
    Ich hoffe, wir haben es nun bald geschafft. Übers Wochenende werden wir nun den Darm wieder mit verschiedenen Mitteln aufbauen und hoffen, dass es besser wird.

    Liebe Güße,
    Sam
     
  13. Traudl

    Traudl Gurkentaxi seit 89

    Dabei seit:
    15.06.2015
    Beiträge:
    1.632
    Zustimmungen:
    738
    Ja, jede Diagnose ist besser als die Ungewissheit. Weil ich es erst hinter mir habe- Klebsiellen könnten zu den Symptomen passen und sind schwer nach zu weisen.
    Wäre eine Rotlichtlampe eine Hilfe? Da können sie dann Wählen, ob die Wärme wollen.
     
  14. SamV

    SamV Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    22.11.2017
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    13
    Da sagst du was... Wie habt ihr es denn geschafft diese nachzuweisen? :gruebel: Meine Tierärztin meinte, sie hat nichts dazu gefunden und noch nichts von Klebsiellen bei Meerschweinchen gelesen:gruebel:
    Darf ich fragen wie es therapiert wurde?

    Oh man, ich weiß langsam nicht mehr woran es liegen kann oder was ich tun kann um an ein Ergebnis zu kommen. :hmm:

    Ich hab noch eine Rotlichtlampe, ich hab da nur immer Angst, dass sie nicht ausschaltet wenn sie zu heiß wird oder eben mal umkippen könnte.
     
  15. Helga

    Helga Meerschweinchensüchtig

    Dabei seit:
    01.03.2017
    Beiträge:
    629
    Zustimmungen:
    345
    Ich bin unendlich stolz auf Dich, was Du für die Schweinchen tust!
    Zu der / den verschiedenen Krankheiten kann ich auch nichts sagen, aber Rotlicht ist immer gut, wenn die Tiere sich aussuchen können, ob sie drunter wollen oder nicht. Umfallen ist ein Problem. Hat Deine Lampe irgendetwas, wo man sie dran aufhängen kann, z.B. noch so einen gebogenen Metallfuß ? Dann kann man sie von der Decke hängen lassen ( Dübel mit Haken in die Decke, Lampe dranhängen).

    Ich drücke Euch alle vorhandenen Daumen, dass Ihr es bald geschafft habt und alle wieder gesund sind!!!
     
    SamV gefällt das.
  16. Traudl

    Traudl Gurkentaxi seit 89

    Dabei seit:
    15.06.2015
    Beiträge:
    1.632
    Zustimmungen:
    738
    Man kann bei I. Hamel nachlesen. leider liesen sie sich hier erst in der Obduktion eines verstorbenen Tieres nachweisen. Soweit kommt es hoffentlich nicht bei dir. aber im Blut, Nasenabstrich und Urin kann man suchen. wir haben Doxycyklinmonohydrat gegeben. eine Zeit l ang wurde auch ein Versuch mit Clindamycin discutiert. Soweit kam es zum Glück nicht. In den USA ist Doxycyklinmonohydrat ein gängiges Meerschweinchenantibiotikum. hier ist in der Verinärmedizin nur das andere Salz des Doxycycyklin zugelassen und für Meerschweinchen kein Doxycyklin-und hier gibt es immer wieder große Schwierigkeiten mit Doxy. Aber ich habe mit meinem TA geredet, das ich das Doxycyklinmonohydrat aus der Humanmedizin möchte und bekam es.Meine Tiere hatten mit dem Antibioticum keine Schwierigkeiten.Clindamycin kann plötzliche Todesfälle auslösen. deshalb wird es dem Meeris ungerne gegeben.
     
    SamV gefällt das.
  17. SamV

    SamV Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    22.11.2017
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    13

    Ganz Herzlichen Dank, liebe Helga, für deine lieben Worte :heart:
    Ich hab leider nur eine alte Rotlichtlampe aus Plastik, die man nicht aufhängen kann. Ich hab mir aber nun schon ein snuggelsafe bestellt was ich meiner Genie rein legen kann, sie schläft gerade nur noch in ihren Kuschelhäuser und hat nun gestern und heute das Frischfutter verweigert. Das ist bei ihr besonders auffällig, da sie schon immer die erste über den Napf war und sie selbst bei starken Durchfall immer konstant gut gefressen hat. Derzeit hat sie keinen Durchfall, aber frisst einfach nicht. Den Päppelbrei nimmt sie gerade sehr gerne, aber es zeigt ja ganz deutlich, dass etwas nicht stimmt. Sie wurde bereits mehrmals auf Alles durch gecheckt, bis auf eine leicht vergrößerte Niere ist alles unauffällig.
    Ich hoffe sehr, dass sie weiter durch hält, die kleine Maus ist so anhänglich, läuft mir meist hinterher und kommt immer gleich an geflietzt, wenn ich im Gehege sitze. Sie ist scon ein kleines Herzensschwein.
    Falls das mit dem snuggelsafe nicht ausreicht, kauf ich vielleicht nochmal eine Rotlichtlampe für Küken oder Ferkel, die man aufhängen kann.


    Wow, Traudl, ich find es sehr beeindruckend, was du alles weißt :eek: Ich werd das alles 1:1 an meine Tierärtzin weitergeben. So lange wir aber natürlilch nichts gefunden haben, fühl ich mich ganz unwohl Antibiotikum zu geben. Wir haben ja bereits über Weihanchten/Neujahr alle mit Baycox behandelt.
    Gerade ist mal eine Durchfall Pause. Selbst meine 9 Jährige hat sich wieder bekrabbelt und hat wieder Böhnchen. Genie ist derzeit die einzige die immer mal wieder Durchfall hat, aber auch sie ist derzeit stabil was das angeht.
    Was mich immer so verwundert ist die Unregelmäßigkeit. Ein paar Tage sieht es so aus, als haben wir es geschafft und dann ist plötzlilch doch irgendwo wieder Matschkot oder Durchfall. Ich glaube langsam weiß ich schon gar nicht mehr, wie ein richitg gesundes Meerschweinchen Böhnchen aussieht. Manche sind haben auch so Spitzen dran und sind dann nicht oval. Ich hab irgendwo gelesen, dass das auf Luft im Darm hindeutet. Kannst du das auch bestätigen?
    Dir auch vielen Dank für die Infos. :danke:

    Liebe Grüße,
    Sam
     
  18. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. #37 Traudl, 01.02.2018
    Zuletzt bearbeitet: 01.02.2018
    Traudl

    Traudl Gurkentaxi seit 89

    Dabei seit:
    15.06.2015
    Beiträge:
    1.632
    Zustimmungen:
    738
    hallo Sam, ich halte Gas im Darm und zipfelige Böhnchen für2 verschiedene Symptome der selben Sache:eine gestöhrte Verdauung. Hast du es schon mal mit Colosan versucht. Wenn Luft im Darm ist, geht die damit zuverlässig weg und meist kommt dann wieder mehr Hunger.
    und Wissen kommt mit der Dauer, wielange man die Tiere hält, den die meisten Ärzte haben keine Zusatzausbildung für kleine Heimtiere. Mit Kleintierpraxis ist leider nur eine Praxis, die sich gut mit Hund und Katz auskennt gemeint. So schadet es uns nicht, wenn wir selbst ein bisschen schauen, das wir auf dem Laufenden bleiben.
     
    Meelimama gefällt das.
  20. SamV

    SamV Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    22.11.2017
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    13
    Hallo Traudl,
    Colosan haben wir da und geben es immer sobald ein Schwein Probleme hat. Bei den Tierärzten weiß ich leider, dass die meisten keine Ahnung haben. Ich fahre zu unserem Schweine Spezialisten eine Stunde hin und eine wieder zurück. Ich kann da nur leider nicht spontan hin, so wie bei meiner TA in der Nähe, die sich schon soweit sie konnt bei Meeris eingelesen hat. Alles was ich so rausfinde schreibe ich mir immer in mein kleines Büchlein, damit ich es bei neuen Notfällen auch gleich wieder weiß,was wir wie gemacht haben. Ich hab jetzt am Freitag einen Termin bekomm bei der Fachärztin und hoffe, dass sie noch Ideen hat.
     
    Traudl gefällt das.
Thema:

Kokzidien

Die Seite wird geladen...

Kokzidien - Ähnliche Themen

  1. Hilfe Kokzidien!

    Hilfe Kokzidien!: Gestern ist was ganz schreckliches passiert: Ich kam gestern morgen um 5 Uhr zum Gehege und Elvis lag da tot an einem seiner Lieblingsplätze...
  2. Kokzidien

    Kokzidien: Hallo, bei meinen Meerschwein wurde Anfang der Woche Kokzidien festgestellt. Habe ziemlich gruslige Sachen über diese Parasiten gelesen. Die...
  3. Hilfè Kokzidien im Bestand

    Hilfè Kokzidien im Bestand: Hallo komme gerade mit meinem Durchfallschweini vom TA. Es hat Kokzidien, und damit mein gesamter Bestand. Nun habe ich ein Mittel...
  4. Kokzidien

    Kokzidien: Hallo, ich habe die Befürchtung das ich mir Kokzidien eingefangen habe. =( Ich weiß nicht genau wie, da ich alle Neulinge per Kotprobe IMMER...
  5. Kokzidien,Hygiene- das richtige Maß?

    Kokzidien,Hygiene- das richtige Maß?: Huhu, ich mache hier einen neuen Thread auf weil ich hier gezielt auf Kokzidien hinaus will und befürchte, das es im anderen Thread bei...