Kokzidien,Hygiene- das richtige Maß?

Diskutiere Kokzidien,Hygiene- das richtige Maß? im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Huhu, ich mache hier einen neuen Thread auf weil ich hier gezielt auf Kokzidien hinaus will und befürchte, das es im anderen Thread bei...

  1. Ani

    Ani Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    19.02.2010
    Beiträge:
    483
    Zustimmungen:
    23
    Huhu,

    ich mache hier einen neuen Thread auf weil ich hier gezielt auf Kokzidien hinaus will und befürchte, das es im anderen Thread bei untergeht (über die Krankheitsentwicklung schreibe ich im anderen Thread weiter).

    Also, wir behandeln jetzt mit Sulfonamiden gegen Kokzidien. 5-3-5 ist der Plan.
    Heute Abend sollen sie die erste Spritze kriegen.
    Muss ich dann heute schon komplett reinigen oder erst ab morgen oder übermorgen?

    Ich habe viiiiel im www gelesen über die Hygiene, aber es wiederspricht sich zum Teil, bzw. es wird so viel unterschiedliches geschrieben was mich ein wenig verunsichert.
    Ich habe jetzt soooo viel mist hinter mir mit den Schweinchen und ich möchte alles richtig machen damit sie sich, (falls es Kokzidien sind) nicht wieder neu anstecken. Falls sich jetzt jemand fragt, warum wir auf Verdacht behandeln, wir sind am Ende mit unserem Latein. Könnt ihr im Hefen-Thread nachlesen.

    Mein Plan war bei den Meeris die im Innengehege leben:

    - Alle Häuser verbrennen (mal wieder)
    - Das Gehege während der gesamten Behandlungszeit räumen und die Schweinchen in provisorischen Gehegen unterbringen (das Gehege besteht aus
    Holz und Plexiglas). Das Holz, auf dem das Plexiglas drauf steht, wollte ich abschrauben und ersetzten. Die Holzseitenwände muss ich reinigen da ich die
    schlecht abgeschraubt bekomme. Die Teichfolie wollte ich nach der Behandlung gegen neue ersetzten. Plexiglas wir auch gereinigt.
    - Tgl. Fleece wechseln und bei 90 ° waschen
    - Die gesamte Wohnung mit dem Dampfreiniger bearbeiten (da ich ja die Kokis mit den Schuhen rumgetragen habe).
    - Papphäuser nutzen
    - Alle Schuhsohlen mit Unkrautbrenner abflemmen.

    Bei den Kanichen (die mitbehandelt werden) leben in Außenhaltung auf einer art Dachterasse, habe ich geplant:

    - alle Holzsachen raus und entsorgen
    - bis auf das teure Katzenhaus. Das wollte ich desinfizieren und 2 Wochen in die Sonne (oder Regen) stellen und einmal mit dem Unkrautbrenner
    abflemmen (aber nicht niederbrennen ;-))
    - die Erde aus der Buddelkiste kommt weg und wird nach der Behandlung gegen Sand ersetzt
    - die Toiletten werden tgl. gereinigt, sowie das Stroh am Schlafplatz.
    - die Steinplatten spritze ich mit dem Schlauch (evtl. Dampfstrahlgerät) tgl. ab, danach behandle ich die Steinplatten tgl. mit dem Unkrautbrenner


    Hier kommen mir aber schon Fragen auf.
    - Muss ich eigentlich jeden Tag die Papphäuser wechseln??? (Wäre schwer für 10 Schweine tgl. Pappkartons ranzuschaffen).
    - Und welches Reinigungsmittel hilft bei Kokis? Da war die TÄ überfragt und im www steht verschiedenes.
    - Die TÄ meinte Näpfe und Wannen etc. müssen richtig abgekocht werden. Nur mit kochendem Wasser übergießen reicht wohl nicht.
    Habe im Netz aber immer gelesen das sie heißes Wasser nur drüber kippen. Was stimmt denn da nun? Ich kann ja nicht die Transportkiste oder zum
    Beispiel Käfigwannen (als Provisorium) abkochen.

    Wie gesagt, möchte jetzt nicht falsch machen und hatte (zum Glück) mit so einer Sauerei noch nie was zu tun.
    Hoffe die, die schon Kokzidienerfahren sind können mir da etwas weiter helfen.

    LG, Ani
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Noel

    Noel Guest

    AW: Kokzidien,Hygiene- das richtige Maß?

    Ich würde erstmal ab morgen vor der nächsten Gabe nur misten und alles trocken halten soweit.

    Als ich letzten Sommer das Problem hatte mit NAchweis von Kokzidien habe ich jeden Tag gemistet und am Ende der jeweiligen Gabenende eine Grundreinigung gemacht mit heissem Zitronensäurewasser. Mehr nicht Kokzidien waen danach keine mehr nachweisbar.

    Näpfegab es in der zeit nur die habe ich mit heissem Wasser ausgegossen und kurz stehen gelasen danach gespült und neu befüllt.
     
  4. VI0NA

    VI0NA Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    13.01.2006
    Beiträge:
    678
    Zustimmungen:
    105
    AW: Kokzidien,Hygiene- das richtige Maß?

    Hallo Ani,
    bei der Suche im Internet nach Kokzidien-Bekämpfung bin ich damals auch fast wahnsinnig geworden. Alles widersprüchlich und zum Schluss kommt man zu dem Entscheid, dass man wohl alles nur in die Luft sprengen und neu bauen kann.
    Wir haben die Kokzidien dann aber doch gleich beim ersten mal besiegen können (und das wohlgemerkt ohne Sprengstoff oder Neubau). Ich hab hier alles aufgeschrieben, vielleicht beantwortet dir das einige deiner Fragen.

    Desinfektion bei Kokzidien

    Es ist sicher nicht der Weisheit letzter Schluss und es wird immer auch andere Meinungen geben. Aber bei uns hats damals auf diese Weise direkt funktioniert.
    Viel Erfolg!
    LG
    VI0NA
     
    Susel gefällt das.
  5. #4 Krümelchen, 10.03.2015
    Krümelchen

    Krümelchen Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    29.08.2005
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    138
    AW: Kokzidien,Hygiene- das richtige Maß?

    Warum werden die Kokzidien mit Sulfonamiden behandelt? Gibt es dafür einen speziellen Grund, warum deine TÄ kein Baycox verordnet hat? Eigentlich ist Baycox 5 % das Mittel der Wahl - es ist speziell für die direkte orale Gabe entwickelt worden (pH-Wert ca. 7, also neutral und nicht schmerzhaft beim Schlucken wie das Baycox 2,5 %, das hochgradig alkalisch ist mit einem pH-Wert von 11). 5%-iges Baycox kann als einmalige "Hochdosis" gegeben werden (so wie es im Beipackzettel angegeben ist), es kann aber auch eine etwas niedrigere Dosierung gegeben werden, dann aber nach einem Schema wie z. B. 3 Tage geben, 3 Tage Pause, 3 Tage geben. Vielleicht mag deine TÄ mal bei der Firma Bayer anrufen und sich erkundigen, wie man Baycox 5 % bei Meeris dosiert? Bitte sie doch darum, direkt morgen früh!

    Sulfonamide helfen zwar auch, müssen aber, um gegen Kokzidien zu wirken, so hoch dosiert werden, dass es zu tödlichen Nierenschäden kommen kann (Papillenspitzennekrose).

    Als vor einigen Jahren Sadies Meerschweinchenhaus noch existierte, hatten wir auch mal Probleme mit Kokzidien - 2 alte Kastraten waren richtig heftig krank mit Durchfall und haben nichts mehr gefressen. Wir haben die gesamte Gruppe (12 oder 13 Tiere waren es insgesamt) mit einer einmaligen "Hochdosis" 5 %-igem Baycox behandelt, keiner hatte irgendwelche Nebenwirkungen und die beiden alten Herren haben am Tag nach der Medigabe wieder angefangen, freiwillig zu fressen. Einige Zeit später hatten die Schweinchen im Nachbarzimmer Kokzidien, da gab es dann auch nach bewährtem Schema Baycox und es hat gut geholfen. Also: Keine Panik vor Baycox!

    Vor Kokzidien gibt es keinen 100-%igen Schutz. Wichtig ist es, das Gehege trocken zu halten, dass heißt, zusätzlich zum normalen Ausmisten täglich die Pipiecken zu säubern. Im trockenen Milieu können die ausgeschiedenen Oozysten nicht weiter zu infektionsfähigen Formen weiterreifen und das nächste Meerschweinchen krank machen.
     
  6. Ani

    Ani Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    19.02.2010
    Beiträge:
    483
    Zustimmungen:
    23
    AW: Kokzidien,Hygiene- das richtige Maß?

    Ich danke euch für eure Antworten.

    Dann bin ich ja schon ein wenig erleichtert. Ja, nachdem ich mich im www belesen hatte, dachte ich echt, ich müsste alles abreißen.:nut:
    Sie haben eben die erste Dosis bekommen.

    Krümmelchen: sie bekommen Borgal weil das beim letzten mal gut geholfen hatte als wir gegen E Colis behandelt haben, aber noch nicht davon ausgingen, das es Kokzidien sein könnten. Es fehlte hier nur der 2. Behandlungsinterval.
    Wir haben hin und her übelegt wegen Baycox aber sie ist zu dem entschluss gekommen, keines zu geben, da schon bekannt ist, das es hin und wieder zu heftigen Reaktionen kommen kann. Das wollten wir nicht riskieren. Bei und läge aber auch kein hochgradiger Befall vor, da wir sonst in den Sammelproben mal etwas hätten finden müssen.
    Wie gesagt, das sie das Borgal vertragen wissen wir, ob sie Baycox vertragen leider nicht. Ich werde sie da auch nicht umgestimmt bekommen, da sie einfach gründlich abgewogen hat.
    Und da wir halt nicht 100% sicher sind, ob es Kokis sind wäre Baycox echt ne Keule. Im Blut wurde eine Infektion nachgewiesen, aber da wir nicht wissen wo und was hätten wir so wenigstens die Infektion mit abgedeckt, falls es sich nicht um Kokzidien handelt.
    Ach, das ist alles schwer zu erklären.:mist:
     
  7. #6 ÖffÖffs, 11.03.2015
    ÖffÖffs

    ÖffÖffs Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    18.11.2014
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    78
    AW: Kokzidien,Hygiene- das richtige Maß?

    Ich hab zwar nur bei den Kaninchen Erfahrung, dafür aber mehrfach. (Neuankömmlinge aus schlechter Haltung)
    Behandlung mit Baycox 1-5-1 Schema, einen Tag nach der Behandlung am Kaninchen jeweils mit Cava Desclean (von Canina) desinfiziert (gibts als fertige Lösung oder Konzentrat, ich würde letzteres empfehlen) das Cava muss NICHT angewaschen werden sondern ausdünsten reicht.
    Dazwischen normale Stallhygiene (im Falle Schwein heißt das natürlich tgl. Streu bzw. Fleece wechseln, bei den Nins waren nur die Toiletten nötig) in denen ich auch kein einziges mal desinfiziert habe.

    Das musste ich 3x so machen und jedes mal waren die Tiere danach auch die Plagegeister los. Ich hab mich hier an die Empfehlungen von unserer TA und zwei Foren gehalten. Erlich gesagt bin ich schon etwas schockiert was hier für ein unnötiger Aufwand wegen Kokkis empfohlen und praktiziert wird... genau so auch bei Hefen (die ja nicht mal Parasiten sind sondern in jedem Schweinedarm vorhanden und für die Verdauung nötig).
     
    Snow-Snow gefällt das.
  8. #7 ÖffÖffs, 11.03.2015
    ÖffÖffs

    ÖffÖffs Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    18.11.2014
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    78
    AW: Kokzidien,Hygiene- das richtige Maß?

    Achja. Ein Kokkibefall wird von Tierarzt erst dann behandelt, wenn auf dem Sichtfeld unter dem Mikroskop mind. 5 Kokzidien sichtbar sind.
    Also nicht im gesamten Köttel, sondern auf dem Sichtfeld, das ja nur einen Teilbereich ausmacht.
     
    Snow-Snow gefällt das.
  9. #8 Amy Rose, 11.03.2015
    Amy Rose

    Amy Rose Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    21.06.2008
    Beiträge:
    2.510
    Zustimmungen:
    1.400
    AW: Kokzidien,Hygiene- das richtige Maß?

    Hallo,

    ich klinke mich mal mit einer Frage ein; bei mir wurde zwar noch nichts überprüft und jetzt nur Theorie; wie macht man das mit einem 24qm dauerhaften Freilauf? Man kann ja schlecht über den Boden rutschen und jedes einzelne Böhnchen auf den Boden einsammeln? :mist:
     
  10. #9 ÖffÖffs, 11.03.2015
    ÖffÖffs

    ÖffÖffs Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    18.11.2014
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    78
    AW: Kokzidien,Hygiene- das richtige Maß?

    Auf Naturboden kann man wohl Klinofix verwenden, das muss völlig unschädlich sein. Ansonsten gibts bei starkem und hartnäckigem Befall leider nur eine Lösung: Die oberen Zentimeter Erde abtragen und durch neue ersetzen.
     
    Amy Rose gefällt das.
  11. #10 Amy Rose, 11.03.2015
    Amy Rose

    Amy Rose Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    21.06.2008
    Beiträge:
    2.510
    Zustimmungen:
    1.400
    AW: Kokzidien,Hygiene- das richtige Maß?

    Und wenn noch keine Erde drauf ist? Reicht dann dieses Klinofix und dann obendrauf Erde?
     
  12. #11 Kornblume, 11.03.2015
    Kornblume

    Kornblume Guest

    AW: Kokzidien,Hygiene- das richtige Maß?

    Hallo Ani,

    mein Meerschweinchen ist vor kurzem gestorben. Es war schon etwas älter (7,5 Jahre alt).
    Hatte u.a. Kokkzidiose und wurde mit Melosus (Folgemedik. von Metacam) und Baycox behandelt.
    Es fraß nach der 3-tägigen Gabe kaum noch und nahm auch kein Futter mehr an. Ich musste es einschläfern
    lassen, weil es sich sehr quälte. Eine MS-Notstation, die ich kontaktierte und der hinzugezogene Nottierarzt sagte
    mir, dass man Baycox nur verdünnt geben darf und dass der Tierarzt mir das in der Spritze aufgezogen geben muss.
    Dies geschah beides nicht. Die Mitarbeiterin der Notstation sagte mir, dass aufgrund der Baycox-Gabe bei ihren Meerschweinchen
    gleich mehrere gestorben waren und dass es sanftere Mittel gäbe.
    Ich finde das sehr schlimm.
    Ich wünsche Dir alles Gute für Deine!

    Kornblume
     
  13. Ani

    Ani Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    19.02.2010
    Beiträge:
    483
    Zustimmungen:
    23
    AW: Kokzidien,Hygiene- das richtige Maß?

    Hallo zusammen,

    Ich danke euch herzlich für eure Antworten.

    Also da ich generell auf fleece halte, ist zum Glück immer alles trocken. Bin froh von euch zu lesen das man es doch gut in den Griff bekommen kann.
    Ich werde mich mal nach diesem desinfektionsmittel umhören. :-)

    Oh je kornblume, das tut mir leid. Aber genau deshalb wollten wir baycox nicht geben. Habe nämlich auch von solchen Fällen gehört. :-(
    Gegen Kokzidien behandeln wir wie gesagt deshalb, weil wir nicht mehr weiter wissen und das Borgal vor kurzem scheinbar geholfen hatte. Im kot war nichts nachzuweisen :-(
     
  14. #13 Ani, 14.03.2015
    Zuletzt bearbeitet: 14.03.2015
    Ani

    Ani Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    19.02.2010
    Beiträge:
    483
    Zustimmungen:
    23
    AW: Kokzidien,Hygiene- das richtige Maß?

    So, ich weiß nicht aber ich habe, wie soll ich sagen, ein ekeliges Gefühl.

    Habe den Eindruck ich bin mit all dem total überfordert.

    Am Donnerstag habe ich den ganzen Tag gereinigt aber wofür?
    Es ist doch überall verkleimt.
    Habe zuerst das ausengehege gemacht. Alles raus. Erde entsorgt. Dann alles mit dem hochdruckreiniger abgespritzt und dann alles abgeflämmt. Die Holzsachen auch. Haben jetzt eine schöne Färbung von den Flammen. Dann habe ich die steinröhren und Toiletten wieder rein. Alles andere bleibt bis nach der Behandlung draussen und wird noch ein paar mal abgeflämmt.
    Dann habe ich drinnen in der Wohnung mit dem dampfreniger abgedampft. Auch das Schweinchengehege. Dann wieder neuer fleece rein. Holzhäuser habe ich bei 120° für 60 min. in den Ofen, da ich nicht genügend pappkartons kriege.
    Und ich ertappe mich immer wieder dabei die schuhüberzieher zu vergessen oder Sachen anzupacken nach dem ich aus dem Gehege komme.

    Gestern habe ich nur bei den schweinen die köttel angesammelt und den futterplatzfleece neu gemacht. War den ganzen Tag arbeiten und habe mehr einfach nicht geschafft :-(

    Heu kann ich auch nicht vom Boden fern halten weil die es aus den Taschen rauszupfen und runterwerfen :-(
    Ich habe jetzt das Canina bestellt, kommt heute. Ist heute auch der 5. Tag und heute wird alles gründlich desinfiziert.
    Ach ich bin echt überfordert bei 10 Schweinen 2 ninis und 2 Gehegen :-(
     
  15. #14 Hermanns-Harem, 14.03.2015
    Hermanns-Harem

    Hermanns-Harem Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.01.2011
    Beiträge:
    1.368
    Zustimmungen:
    1.314
    AW: Kokzidien,Hygiene- das richtige Maß?

    Hast Du denn niemanden, der Dir bisschen zur Hand gehen kann, bis sich die Situation etwas entspannt hat? Und vor allem moralische Unterstützung bietet ?

    Auch wenn es sich salopp liest, das wird wieder. Ich weiss, wie das ist, man denkt, ich seh kein Licht mehr am Horrizont. Aber das wird wieder, ganz bestimmt. Wir Menschen können das - uns immer wieder selbst an den Haaren aus der Grube ziehen. Ich drück die Daumen, dass es ganz schnell wieder bergauf geht.
     
    Ani gefällt das.
  16. #15 Ani, 15.03.2015
    Zuletzt bearbeitet: 15.03.2015
    Ani

    Ani Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    19.02.2010
    Beiträge:
    483
    Zustimmungen:
    23
    AW: Kokzidien,Hygiene- das richtige Maß?

    Tja, theoretisch ist da mein Mann. Aber der steht mir eher in den Füßen. Wenn ich zwischendurch bei etwas Hilfe brauche, kommt er aber sofort.
    Ich bin am Donnerstag völlig Plan-und Kopflos an die Sache ran gegangen. Heute habe ich mir einen exakten Plan geschrieben was ich in welcher Reihenfolge mache damit ich nicht wieder Schmutz in den reinen Bereich bringe.

    Das Canina ist gekommen und ich habe heute Mittag direkt los gelegt. Habe es 4% angewendet. Ist ja schon ein heftiges zeug aber wenn's hilft ist ja gut.
    Bin erst jetzt fertig geworden mit schrubben.
    Aber es ist (hoffentlich) jetzt alles sauber. Und ich bin fix und alle und Hundemüde.
    Morgen berichte ich ausführlicher. ;-)

    Ps: Nein, moralische Unterstützung gibt es nicht. Mein Mann ist mittlerweile auch am Ende mit den nerven, auch wenn er die Tiere auch liebt, aber es ist einfach zu viel die letzten Monate. Und meine Mutter meint ich wäre bekloppt. Ich soll sie abschaffen. Habe ihr dezent mitgeteilt, das sie mich aber schlecht kennt :-(
     
  17. #16 Krümelchen, 15.03.2015
    Krümelchen

    Krümelchen Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    29.08.2005
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    138
    AW: Kokzidien,Hygiene- das richtige Maß?

    @ Kornblume:

    Das stimmt nicht so ganz! 5%-iges Baycox darf man unverdünnt geben ===>siehe weiter unten. Das mit dem Verdünnen betrifft nur das 2,5 %-ige Baycox, das ursprünglich für Geflügel entwickelt worden ist und ins Trinkwasser gegeben wird. Hierdurch wird es genug verdünnt, sodass der extrem alkalische Wirkstoff Toltrazuril die Schleimhäute nicht mehr schädigt.
    Wenn man einem Meerschweinchen 2,5%-iges Baycox geben will und je 1 Teil Baycox + 1 Teil Wasser + 1 Teil Propylenglycol zusammenmischt (so war das Rezept, das ich vor etlichen Jahren mal vom Tierarzt bekommen habe), hat man aber immer noch eine extrem alkalische Flüssigkeit (ich habe mal mit Indikatorpapier gemessen: pH 11 (elf !!!!), die dem Tier beim Schlucken Schmerzen bereitet, da die Schleimhäute angeätzt werden. Ich musste dieses gräßliche Gemisch mehrere Tage lang geben und hatte schon nach dem 1. Mal genug, weil alle drei Meerschweinchen nach dem Schlucken mir jeweils fast an die Decke gesprungen sind und geschrieen haben. Deswegen hatte ich den TA angerufen und der meinte nur: "Ja, kann sein, das Mittel ist stark alkalisch..." Deswegen habe ich den pH-Wert davon gemessen und war geschockt. Nie wieder gebe ich 2,5%-iges Bacox!!

    Die Baycox-Variante mit 5% Toltrazuril enthält zur pH-Neutralisierung eine Säure (ich meine, es wäre Zitronensäure), also hat das 5%-ige Baycox einen pH-Wert von ca. 7 und ist damit pH-neutral wie z. B. Wasser. Es kann direkt so ins Mäulchen gegeben werden. Beim 5%-igen Baycox ist aber die Menge des Wirkstoffs Toltrazuril prol ml Suspension doppelt so hoch wie beim 2,5 %-igen, daher darf man vom 5%-igen nur die halbe Menge dem Meerschweinchen eingeben, damit die Dosis die Gleiche ist.
     
    Ani gefällt das.
  18. Ani

    Ani Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    19.02.2010
    Beiträge:
    483
    Zustimmungen:
    23
    AW: Kokzidien,Hygiene- das richtige Maß?

    So, jetzt bin ich wieder verunsichert. Habe das Canina Capha als 4% ige Lösung angesetzt. Jetzt habe ich gelesen das es 10% haben soll.
    War meine ganze putzaktion gestern für die Katz?

    Ich denke aber auch, im Kot war nie etwas nachweisbar. Dann können die doch so sehr auch gar nicht in der Wohnung verteilt sein, oder habe ich nen knick in der Denkweise?

    Häuser habe ich 1 std. bei 130° ausgebacken. Ich hoffe das reicht.
    Wie viel Grad hält das Holz im backofen eigentlich aus bevor es Feuer fängt?

    Und wie lange muss ich den Unkraut Brenner auf eine steinplatte halten damit die viecher abgetötet werden?

    Mensch, ist ja echt ne Wissenschaft für sich. :rolleyes:
     
  19. #18 ÖffÖffs, 28.03.2015
    ÖffÖffs

    ÖffÖffs Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    18.11.2014
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    78
    AW: Kokzidien,Hygiene- das richtige Maß?

    Wenn im Kot bei mehreren Kotproben nie etwas nachweisbar war, dann können die rein theoretisch gar nicht in der Wohnung verteilt sein, weil sie gar nicht vorhanden sind. Aus dem Grund war deine Putzaktion in meinen Augen tatsächlich für die Katz' und ich kann nach wie vor nicht nachvollziehen warum du das machst. Kokzidiostika sind eine Bombe und sie in nachweisbar nicht befallene Tiere zu stecken finde ich ein Unding. Meine Tierärztin hätte das nie zugelassen.
     
    Snow-Snow gefällt das.
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Ani

    Ani Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    19.02.2010
    Beiträge:
    483
    Zustimmungen:
    23
    AW: Kokzidien,Hygiene- das richtige Maß?

    Tja, wenn du die Tiere leiden siehst und alles versuchst, eine ganze Tierklinik und andere TA nicht mehr weiter wissen, siehst du das vielleicht nochmal mit anderen Augen.
    Da die Symptome ja auch zu Kokzidienbefall passen, wollten wir das nicht unversucht lassen.
    Die putzaktion habe ich tatsächlich mehr für meinen Kopf gemacht, weil ich das eklige Gefühl, es "könnte" alles verseucht sein, nicht los wurde.

    Ich mache das ja nicht, weil ich zu viel Zeit oder Geld habe. Die Schweine haben mich in diesem Jahr schon über 1000 Euro gekostet :-(
    Wir sind einfach am Ende.
     
  22. #20 eye_see, 29.03.2015
    eye_see

    eye_see Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    04.02.2008
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    28
    AW: Kokzidien,Hygiene- das richtige Maß?

    Hast du vielleicht ein Quelle um an Meerschweinchen-Kot zu kommen von gesunden Meerschweinchen? Ich habe zum Aufbau der Darmflora nur gute Erfahrungen damit gemacht (Mörsern, mit Wasser aufschlämmen) wäre ein Versuch die wahrscheinlich die Darmflora aufzubauen.
     
    Ani gefällt das.
Thema: Kokzidien,Hygiene- das richtige Maß?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kokzidien Mikroskopie Meerschweinchen

    ,
  2. kokzidien meerschweinchen

    ,
  3. Entwicklung kokzidien Meerschweinchen

    ,
  4. hygiene meerschweinchen
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden