Körnerfutter in großen Mengen

Diskutiere Körnerfutter in großen Mengen im Ernährung (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Hallo zusammen, in welchem Online-Shop kann man Körnerfutter in größeren Mengen günstig einkaufen (ab 5 Kilo) ? Hab schon bei Zooplus und...

  1. Nanook

    Nanook Guest

    Hallo zusammen,

    in welchem Online-Shop kann man Körnerfutter in größeren Mengen günstig einkaufen (ab 5 Kilo) ? Hab schon bei Zooplus und Petshop usw. geschaut, aber die Preise sind im Verhältnis nicht günstiger, als wenn ich ein Kilo kaufe. Zur Zeit nehme ich das Futter von DM (1KG = 1,35 Euro)
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Nanook

    Nanook Guest

  4. urmel

    urmel schweinelos

    Dabei seit:
    09.09.2001
    Beiträge:
    2.860
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    Ich halte nichts von Körnerfutter für Meerschweinchen.
    Ich finde es NICHT gesund.

    von Christine Breitkopf
    Ein ausgewachsenes, abwechslungsreich ernährtes Meerschweinchen in Wohnungshaltung benötigt kein Trockenfutter! Tragende, kranke Tiere,
    Tiere in Winteraussenhaltung oder Tiere im Wachstum können evtl. zusätzlich
    Trockenfutter bekommen, höchstens 1 Teelöffel getreidefreie Pellets pro Tier
    und Tag. Trockenfutter (auch Pellets jeglicher Art) ist als Energie- oder Kraftfutter zu betrachten. Aus folgenden Gründen halten wir die meisten Trockenfuttersorten für Ungesund:

    Es macht dick (auch wenn die Tiere normalgewichtig erscheinen wenn die Tiere viel Bewegung haben, bekommen sie z.B. Leberverfettung etc.)
    Pellets und auch Trockengemüse sowie Getreide quillt im Magen auf (Als Test mal einen Löffel Pellets oder Trofu in Wasser aufquellen
    lassen) und das belastet die einwandigen Magenwände von Meeries extrem und macht übermäßig satt.
    Es verlängert die Darmpassage. Der Darm der Meeries hat keine Peristaltik, er funktioniert nach dem Prinzip "oben rein unten raus".
    Durch Trockenfutter sind die Tiere zu satt (schon von einem Löffel tägl.) und fressen viel zu wenig Heu (manche werden sogar beim Frischfutter wählerisch).
    Durch das ständig satt sein wird zu wenig Heu aufgenommen, der Zahnabrieb ist nicht gewährleistet: Tiere mit angeborener Neigung zu
    Zahnfehlstellungen werden diese in den meisten Fällen auch bekommen
    Folgende Bestandteile haben weder im Trockenfutter noch sonst etwas im Meeriemagen zu suchen:
    Getreide (Weizen, Hafer, Gerste, Hirse etc.) und Nüsse. Kerne und Leinsamen sollten nur begrenzt gegeben werden.

    Ein gutes getreidefreies Einpelletfutter, ggf mit Trockengemüse, Trockenkräutern und Heusorten vermischt ist als Trockenfutter in Extremhaltung oder bei geschwächten Tieren zu empfehlen.
    mehr dazu:
    http://www.diebrain.de/Iext-trockenfutter.html

    Pelletfutter bekommst Du bei
    z.B.
    www.hansemanns-team.de

    Heu kannst Du bei
    www.scheunenlaedchen.com bestellen.

    Den Anbieter von ebay kenne ich noch nicht, aber es hört sich auch ganz vernünftig an.

    Grüsse
    Petra
     
  5. Paula

    Paula Notschweinchenfreundin

    Dabei seit:
    07.04.2004
    Beiträge:
    476
    Zustimmungen:
    116
    Körnerfutter - bzw. Getreide

    Hey,

    ich habe ja schon sehr lange Meerschweinchen und muß mich jetzt mal outen: ich füttere Körnerfutter und zwar ohne besonders schlechtes Gewissen.

    Lese zwar immer wieder, daß man seinen Tieren kein Trockenfutter geben soll, es dann aber wieder heißt, doch ein wenig, wenn das Tier "Kraftnahrung" braucht. Da ich immer wieder Fundtiere, Notfälle, irgendwelche unterentwickelten kleinen Krepper usw. habe, wird auch Trockenfutter angeboten. Es wird gefressen, nicht gerade heißhungrig, aber immer wieder mal ein paar Körnchen. Sonst hätte ich die ausgesetzten Weißlinge auch nicht durchgebracht, da bin ich sicher!

    Keins meiner Tiere ist fett, alle sind gut im Futter, aber keins hat irgendwelche Speckfalten. Ich kaufe mein Futter im einem Landhandel (20 kg Sack, kostet nicht ganz 15,00 €, d.h. 1 kg rd. 0,75 €), das Futter ist ziemlich ausgewogen und es gibt fast kein Körnchen drin, was sie nicht mögen. Den Namen weiß ich jetzt leider nicht, ist in einem großen Papiersack - wird aber bei mir umgefüllt in kleinere Futtereimer (wegen dem Ungeziefer). Mein TA ist auch sehr zufrieden mit dem Zustand meiner Tiere, also bleibe ich auch dabei. Allerdings macht schon das Grün- und Frischfutter/Heu den Großteil der Ernährung aus.

    Zu ebay: ich habe in den letzten Tagen auch über ebay mal Heu bestellt, wollte das mal ausprobieren (siehe Heuliste hier im Forum). Bei faeger und musikheil, beide waren sehr schnell mit der Lieferung, beide Heusorten sind sehr gut und riechen würzig (werden auch gerne von den Tieren gefressen). Diesen Anbieter kenne ich nicht, aber es hört sich doch ganz vernünftig an und der Preis ist auch o.k.

    Grüße Paula
     
  6. urmel

    urmel schweinelos

    Dabei seit:
    09.09.2001
    Beiträge:
    2.860
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Paula

    Jeder darf es so machen wie er möchte.

    Allerdings sollte man sich wirklich mal dies durchlesen:

    http://www.diebrain.de/Iext-trockenfutter.html

    Wenn Du dann sagst. Ich hab es wirklich gelesen und ich sehe es nicht so, ist es gut. Mehr kann ich dann auch nicht machen.
    Ich stimme Christine zu (beschäftige mich beruflich mit Ernährungpysiologie von Tieren)

    Ich gebe immer nur meine Meinung wieder, bin aber natürlich überzeugt, dass ich damit nicht verkehrt liege.
    Ich kenne so viele Tiere, die an falscher Fütterung gestorben sind. Nicht schnell, es dauert so einige Jahre bis sich falsche Ernärhung in Blasensteinen, Zahnprobleme und Magen, Darmproblemen niederschlägt.

    Grüsse
    Petra
     
  7. #6 Paula, 16.12.2004
    Zuletzt bearbeitet: 16.12.2004
    Paula

    Paula Notschweinchenfreundin

    Dabei seit:
    07.04.2004
    Beiträge:
    476
    Zustimmungen:
    116
    Hallo urmel,

    ich habe mir den Text durchgelesen. Nur möchte ich folgendes loswerden: Meerschweinchen fressen, dort wo sie eigentlich herkommen, keine Paprika, keine Äpfel, keinen Salat, keinen Fenchel, keine Karotten...........................

    Sie fressen Gras und Heu. Die Anden sind m. W. eine relativ karge Gegend (ich war nicht dort, meine Erdkundekenntnisse sind länger her, aber das stimmt doch, oder?).

    Sie werden bei uns aber mit Paprika, Äpfeln, Salat, Fenchel, Karotten usw. gefüttert und zwar nicht zu knapp.

    Jetzt meine Frage: welche Ernährung ist die bessere? Die Ur-Nahrung (Heu und Gras), die Frischfutterernährung, die Gemischt-Ernährung (mit und ohne Trockenfutter) oder..........

    Ich werde auch in Zukunft Trockenfutter füttern, keine riesigen Mengen (die 20 kg halten bei momentan 11 Tieren ne ganze Weile), aber 1 x in der Woche, wonach die Portion nicht nachgefüllt wird - die Schüssel wird erst nachgefüllt, wenn sie leer ist.

    Seit nunmehr über 30 Jahren habe ich Meerschweinchen, keine gezüchteten, es war immer der "Abfall", den andere Leute nicht wollten. Mein ältestes Tier wurde über 8 Jahre alt, trotz dieser Fütterungsweise! Ich bin überzeugt davon, daß meine Ernährung der Tiere so falsch nicht sein kann.

    Anmerkung am Rande: ich hatte noch nie ein Schwein mit Zahnproblemen! In der Ferienzeit hatte ich ein MS zur Pflege und weiß daher, was eine Zahnfehlstellung ist, welche Problem es mit sich bringt usw. Wie dieses Tier ursprünglich gefüttert wurde, weiß ich leider nicht - wobei es in dem spez. Fall ziemlich sicher eine angeborene Fehlstellung war.

    Grüße Paula
     
  8. Löne

    Löne Guest

    Unsere Meerschweinchen kann man NICHT mehr mit den Wildmeerschweinchen vergleichen, egal in welcher Hinsicht!

    Ich gebe meinen manchmal Pellets, wenn ich nett bin zum Beispiel :D. Körner gibts höchstens wenn mir irgendjemand mal wieder welche mitgebracht hat.
    Meine Tiere bekommen sehr unregelmäßig Kraftfutter und es hat ihnen nicht geschadet.
    Das nur mal so zu dem Thema an Trofu gewöhnen, umgewöhnen, abgewöhnen, meiner Meinung nach völliger Quatsch.
    Genauso haben meine Schweinchen manchmal nen Tag gar kein Frischfutter (nur Heu) und werden dann wieder mit Frischfutter überschüttet.
    Schadet ihnen alles nicht.
    Bis auf Heu gibt es also alles sehr unregelmäßig, hatte noch nie ein Schweinchen mir Verdauungs oder Zahnproblemen. Meine Schweinchen sind generell nie krank, nur Baby hatte jetzt einen Abzess, aber sowas kann man wohl nicht verhindern.

    Allerdings kann ich es nicht verstehen, wenn Leute klagen, dass sie zu wenig Geld haben für ihre Meeris, sie dann aber unbedingt mit Trofu füttern müssen. Für etwas Überflüssiges so viel Geld ausgeben, sinnfrei.
     
  9. #8 Settergirl, 16.12.2004
    Settergirl

    Settergirl "Danke Milka-Maus"

    Dabei seit:
    22.08.2001
    Beiträge:
    2.829
    Zustimmungen:
    26
    Hallo

    meine Tiere bekommen auch Trockenfutter. Ich hab Trofu eigentlich bis Schoko die Zahnfehlstellung bekommen hat kaum verfüttert. Seitdem aber bekommen meine Tiere wieder regelmäßig Trofu. Die zwei Babys fast jeden Tag und die großen 2 mal die Woche.

    Schoko hat fast nie Trockenfutter bekommen und starb trotzdem an einer Zahnfehlstellung.

    Durchfall oder ähnliches hatten meine noch nie, außer als sie Kokzieden hatten.
     
  10. #9 Jimmy, 16.12.2004
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16.12.2004
    Jimmy

    Jimmy Guest

    Ich füttere nie Trockenfutter. Ich habe eine Seniorengruppe.

    Mein jüngstes Schwein starb mit
    7 Jahren (Puschel)
    dann kam Tao Tao 8 Jahre
    danach Hop 7 1/2 Jahre
    mein Opa Hip lebt immer noch.

    Irgendwie glaube ich dran, dass die Ernährung - nämlich kein Trofu - hier eine Rolle spielt.

    Ich bin selbst seit 20 Jahren Vegetarier, nicht aus Gesundheitsgründen sondern aus ethischen Überlegungen und habe seit vielen Jahren keine Krankheit mehr gehabt. Deshalb bin ich ganz sicher, die Ernährung spielt eine Rolle.
     
  11. #10 Tasha_01, 16.12.2004
    Tasha_01

    Tasha_01 Chaos-Tante

    Dabei seit:
    17.08.2002
    Beiträge:
    5.609
    Zustimmungen:
    891
    Hi Janine,

    falls du eine Fressnapf in der Nähe haben solltest. Dort gibt es für 20.- € einen 20kg Sack Cavie Crispy C. Ist ein gutes Futter in dem auch nur sehr wenige Körner drin sind.

    Meine Schweine sind richtig gierig drauf. Lizzy wollte heute morgen mit dem Dosierbecher voller Futter flüchten :rofl:

    Wenn man Trofu nicht als Alleinfutter anbietet, sondern nur als Leckerei für zwischendurch finde ich es ok. Nur das Futter das komplett aus Körnern besteht kaufe ich nicht mehr.
    Das wird nur noch verfüttert wenn ich es mal wieder geschenkt bekomme.

    Meine Schweinchen sind bisher auch nicht wegen Verdauungsproblemen aufgefallen, sondern wegen viel exotischeren Krankheiten :ohnmacht:

    LG
    Tasha
     
  12. Wutzis

    Wutzis Guest

    Hallo!

    Meine bekommen auch täglich Trockenfutter, aber auf andere Weise.

    Ich mische Pellets (z.B. Tima Mega C) mit einer getrockneten Gemüsemischung. Mein Futter ist Körnerfrei. Ich halte davon nix und das war schon immer so. Meeris sind keine Körnerfresser.

    Das Gemüse brauchen sie nicht aus Spaß, sondern für alle lebenswichtigen Mineralien, Vitamine und Spurenelemente.
    In den Anden ist die Landschaft zwar karg, aber das Gras ist dafür reich an allem was sie brauchen.

    Also nicht vergleichbar.

    Heu ist ein Ballaststoff. Gut für die Zähne als Abrieb und lebenswichtig für den Transport der Nahrung im Darm.

    Hab ich noch was vergessen!? Mhh.

    Auch wenn nicht jeder meiner Meinung sein wird, aber ich konnte in meinem Bekanntenkreis schon zusehen wie durch Haltungsfehler (auch Einzelhaltung inbegriffen) und Fütterungsfehler Meeries verhältnismäßig jung (mit 3-4 Jahren) starben. Da wurde sich immer schnell eingeredet, eine unbekannte Krankheit hätte sie hingerafft. Alles Quatsch, die Halter waren es selbst in Ihrer Unkenntnis, an der sie nie was ändern wollen.

    So, nun hab ich gesagt wie ich es denke. Ist aber NICHT auf jeden bezogen, sondern nur auf einige.

    Liebe Grüße
    Susi
     
  13. urmel

    urmel schweinelos

    Dabei seit:
    09.09.2001
    Beiträge:
    2.860
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    Ich weiß, das es bei dem Thema Trockenfutter immer zu Diskussionen kommt und die zwei Seiten immer aneinander geraten.
    Solange sikutiert wird, ist das auch alles in Ordnung.

    Ich weiß auch, dass ich nicht alle davon überzeugen kann, kein Trockenfutter mehr zu füttern. Das ist klar.

    Ich bin nur immer froh, wenn die Leute mal über ihre Fütterung nachdenken und wenigstens weniger Trockenfutter füttern und darauf achten, dass wenig Körner in dem Futter sind und bitte keine Zusatzstoffe, wie Zucker, Melasse, Konservierungsstoffe, tierische Nebenprodukte (also Tiermehl).

    Es gibt leider soviel Müll, den die Futtermittelindustrei aus Kostengründen (abfallprodukte sind billig) und Geschmacksgründen (auch Meerschweinchen essen zucker gerne) in das Futter tut.

    Ich bin neben dem Trockenfutter auch der Meinung, dass die meisten Halter zuviel Grünfutter füttern (Grünfutter ist natürlich wichtig dass das Gras hier nicht so vitaminreich ist wie das Nadengras und darum der Vitaminbedraf gedekct werden muß über Grünfutter). Aber eine Handvoll reicht, um artgerecht zu füttern.

    Das Wildmeerschweinchen ist übrigens mit unserem Hausmeerschweinchen vergleichbar. Es ist die gleiche Art, absolut identisch in Nahrungsanspruch und Verhalten, Genetisch zu 100% gleich, gleicher Magen, gleiche Zähne.
    Einzig Fellfarbe und Grösse haben sich leicht verändert in 400 Jahren.

    Grüsse
    PEtra
     
  14. Löne

    Löne Guest

    Naja, ich meinte eigentlich auch weil dann wieder jemand meinte, dass es in den Anden auch kein Frischfutter gibt, aber das ist kein Argument es hier nicht zu verfüttern.

    Ich halte generell auch nur von Pellets mit extraviel Vitamin C was, würde auf jeden Fall nichts anderes mehr kaufen, wie gesagt.
     
  15. Irmi68

    Irmi68 Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    23.06.2003
    Beiträge:
    1.371
    Zustimmungen:
    0
    Ich füttere meinen jeden morgen eine bestimmte Menge Ovator (Pelletsfutter). Sonst bekommen sie kein Trockenfutter.
     
  16. Irmi68

    Irmi68 Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    23.06.2003
    Beiträge:
    1.371
    Zustimmungen:
    0
    Ich bestelle auch mein Heu über eBay. Den Verkäufer den du genannt hast kenne ich nicht. Mein heu kommt von faeger und mit diesem bin ich sehr zufrieden.
    Musikheil soll auch sehr gutes Heu haben.
     
  17. Franzi

    Franzi Guest

    Hallo,
    ich weiß zwar keinen Shop, wo man das kaufen kann, aber hat hier schon jemand mit dem Pelletfutter von Hansemans team erfahrung!?
    Und weiß jmd. ob man Ovator auch Online bestellen kann!?
    lg
    Franziska
     
  18. #17 Meerschweinchen-Mama, 21.12.2004
    Meerschweinchen-Mama

    Meerschweinchen-Mama Guest

  19. hoshy

    hoshy Guest

    Also, wie schon mal erwähnt..

    Ovator gibt es demnächst bei uns... Zu Sonderpreisen für Forumsmitglieder.

    Aber wir müssen noch aufs Arbeitsamt warten. Die Genemigungen dauern länger als erwartet....

    Immer mal reinsehen, bald dürfen wir..

    www.revierfutter.de


    Gruß Holger
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Franzi

    Franzi Guest

    Hallo Holger,
    die Seite ist aber echt gut *applaus* ! Hab ich jetzt das erste mal gesehen *g*! Nur mal eine Frage, es steht ja dort, dass es Onlineversand gibt. Wie teuer sind die versandkosten denn dann ungefähr!? Wenn es eröffnet ist, kauf ich nämlich glaube ich euer Eröffnungsangebot von dem Cavie c Zeug. Höhrt man ja nur gutes von :D :p !
    lg
    Franziska
     
  22. #20 Muckimaus, 22.12.2004
    Muckimaus

    Muckimaus Guest

    Hi!

    Nachdem ich schon viele Futtersorten ausprobiert habe und mich intensiv damit beschäftigt habe (Zusammensetzung, Vitamine, etc.), bin ich zu dem Schluß gekommen, dass es DAS ideale Futter, wie ich es gerne hätte, bisher nicht gab, oder es einfach zu teuer ist. Ich wollte kein Zucker oder andere Lockstoffe (übermäßig viel Melasse, künstlicher Krams,...) drin haben, es sollte kein Luzernegrünmehl drin sein (Heu kriegen die Schweinis eh zur Genüge, das braucht dann nicht als billiger Füllstoff im Pellet drin sein), ebenso sollte nicht der Abfall aus der Ölproduktion (=Sonnenblumenextraktionsschrot) im Schweinchen landen. Ich wollte kein Mischfutter, wo sich die Tiere nur das Leckere raussuchen, und es sollte eine GESUNDE Mischung an Vitaminen enthalten sein. Denn ein Zuviel (grade an fettlöslichen Vitaminen = A, E, D, K) ist ja auch sehr schädlich!
    Es sollten nur natürliche Geschmackstoffe drin sein (Erbse, Petersilie,...).
    Ich habe mir die Ohren heiß telefoniert und dann endlich einen Futter-Hersteller gefunden, der mir MEIN Futter hergestellt hat. Und weil ich davon dann gleich eine Tonne (=1000kg) herstellen lassen muss, gibt es das auch ab sofort bei mir im Online-Shop:
    Der 25 kg-Sack ist VERSANDKOSTENFREI, alles andere kostet nur 4,5 Euro Versand.
    Weil auch ich meinen Tieren gerne HOCHWERTIGE getrocknete Früchte und Gemüse anbiete, habe ich mir hiervon etwas aus der Lebensmittel-Herstellung besorgt. Alle getrockneteten Mischungen (Obst, Gemüse,...) haben LEBENSMITTELQUALITÄT!!!
     
Thema:

Körnerfutter in großen Mengen

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden