Kniegelenke aufgetrieben, was tun?

Diskutiere Kniegelenke aufgetrieben, was tun? im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Hey, ich bin völlig fertig. War heute mit Sancho beim Not-TA. Er kann seine Hinterbeine kaum bewegen und frisst natürlich auch nicht. Die...

  1. #1 squsi76, 30.03.2014
    squsi76

    squsi76 Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    29.11.2008
    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    14
    Hey,

    ich bin völlig fertig. War heute mit Sancho beim Not-TA. Er kann seine Hinterbeine kaum bewegen und frisst natürlich auch nicht. Die Kniegelenke sind fast 4 x so dick wie normal. Was kann ich noch tun außer Schmerzmittel geben? Er bekommt schon länger ein homöopathisches Schmerzmittel und nun gebe ich noch Zeel dazu. Macht das alles noch Sinn? Er ist 6 Jahre alt. Weiß nicht mehr weiter.
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Nanouk

    Nanouk Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    30.05.2013
    Beiträge:
    2.884
    Zustimmungen:
    2.684
    Etwas antientzündliches und schmerzlinderndes geben! Metacam zum Beispiel in hoher Dosierung.
    Was hat denn der TA gesagt und gemacht?
     
  4. #3 squsi76, 30.03.2014
    squsi76

    squsi76 Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    29.11.2008
    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    14
    Ja, Metacam geb ich natürlich auch und nun auch noch Novalgin dazu. Hab ich vergessen zu erwähnen, sorry......... Was meinst du denn mit hoher Dosierung (per PN bitte dann)? Die TÄ hätte wohl am liebsten heute schon erlöst, hatte ich so das Gefühl. Es ist nicht das 1. Mal, dass er diese Schmerzschübe hat, aber es war noch nie soooo schlimm wie heute. Deswegen hab ich auch noch ein wenig Hoffnung, aber es ist schwer ihn gerade so zu sehen.
     
  5. #4 schweinchenshelly, 30.03.2014
    schweinchenshelly

    schweinchenshelly überzeugter Außenhalter

    Dabei seit:
    07.05.2008
    Beiträge:
    5.790
    Zustimmungen:
    588
    Wenn ein Tier bereits mehrmals solche Schmerzschübe hatte, sodass er nicht mehr laufen und fressen kann, und diese offensichtlich auch stärker werden, wäre für mich auch das Ende des Zumutbaren erreicht. Es ist als Halter schwer zu akzeptieren, aber ich bin in dem Fall auch der Ansicht, dass es besser wäre, dem Leiden ein Ende zu setzen, bevor der nächste Schub kommt. Wenn man bedenkt, dass Meeris sehr leidensfähig sind und Schmerzen lange verstecken, müssen sie schon sehr stark sein, wenn es ein solches Verhalten offen zeigt. Du weißt auch nicht, ob er nicht zwischendurch immer leichte Schmerzen hat, wenn die Knie normal aussehen und er dann einfach nur nichts zeigt. Viel Kraft für die nächste Zeit!
     
  6. jackie

    jackie Jedem Meeri mind. 1qm!

    Dabei seit:
    14.04.2008
    Beiträge:
    1.695
    Zustimmungen:
    1.556
    Hallo Yvonne,

    hast du denn eine Diagnose für Sancho? Hat er Arthrose? Wobei - so ein akutes Geschehen mit einer derartigen Schwellung passt ja nicht zu Arthrose - dann eher eine Arthritis. Diese müsste natürlich mit Antibiotika behandelt werden.

    Was immer gut ist für die Gelenke/Knorpel, ist Glucosamin ("Grünlippmuschelextrakt"). Ich habe gerade frisch angefangen, meine Arthrose-Patientin mit Cosequin zu behandeln (es ist noch zu früh, um sagen zu können, was es bringt). Aber das ist halt etwas für Fälle von Abnützungserscheinungen und chronischen Beschwerden - bei akuten Entzündungsreaktionen bringt das gar nichts.

    Ehrlich gesagt weiss ich jetzt auch nicht, wie lange ich bei einem alten Tier, das immer wieder solche schmerzhaften Schübe erleidet, noch zuschauen würde...

    Alles Gute für Sancho, hoffentlich bringen ihm die Schmerzmittel wenigstens Erleichterung!
     
  7. #6 Sunshine, 30.03.2014
    Sunshine

    Sunshine Fellnasen-Verwöhnerin

    Dabei seit:
    23.09.2008
    Beiträge:
    3.524
    Zustimmungen:
    2
    Aus dem selben Grund musste ich meinen fast 7jährigen Kastraten vor 3 Wochen einschläfern lassen :wein:. Er hatte trotz hoher Metacam-Gaben starke Schmerzen und ein geschwollenes Knie. Eine AB-Behandlung in dem Alter machte laut meiner TÄ keinen Sinn.

    Keine leichte Entscheidung für dich. Aber du hast alles getan, was man in so einer Situation machen kann. Ich wünsche dir viel Kraft, diesen letzten Gang mit deinem Sancho zu gehen :troest:.
     
  8. #7 squsi76, 30.03.2014
    squsi76

    squsi76 Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    29.11.2008
    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    14
    Er hat es geschafft. Hab ihn gerade erlösen lassen :heulen::heulen::heulen:
    Mehr kann ich gerade nicht schreiben..............
     
  9. #8 Emelie Erdbeer, 30.03.2014
    Emelie Erdbeer

    Emelie Erdbeer Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    22.02.2014
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    1
    ´Gute Reise kleiner Sancho, jetzt hast du keine Schmerzen mehr :engel:
     
  10. Nanouk

    Nanouk Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    30.05.2013
    Beiträge:
    2.884
    Zustimmungen:
    2.684
    :troest: ..............................................
     
  11. #10 Sunshine, 30.03.2014
    Sunshine

    Sunshine Fellnasen-Verwöhnerin

    Dabei seit:
    23.09.2008
    Beiträge:
    3.524
    Zustimmungen:
    2
    Ach je, ich hatte es schon befürchtet :heulen:. Das tut mir sehr leid. Ich weiß wie du dich jetzt fühlst. Bei uns ist es morgen 3 Wochen her :schreien:.

    Du hast das Richtige getan. Das müssen schlimme Schmerzen sein (hat auch meine TÄ gemeint).

    Komm gut über die RBB, kleiner Sancho :angel:. Und grüße meinen Mucki. Sag ihm, dass er uns furchtbar fehlt und wir jeden Tag an ihn denken :heulen:.
     
  12. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 squsi76, 31.03.2014
    squsi76

    squsi76 Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    29.11.2008
    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    14
  14. #12 Meerschweinchenfibsy, 31.03.2014
    Meerschweinchenfibsy

    Meerschweinchenfibsy Der große Bock

    Dabei seit:
    31.10.2006
    Beiträge:
    648
    Zustimmungen:
    684
    Er hat bei Dir sicherlich ein schönes Leben gehabt.
     
Thema:

Kniegelenke aufgetrieben, was tun?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden