Knie/Bein verdreht

Diskutiere Knie/Bein verdreht im Krankheit (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Bitte erst komplett lesen! Der Reihe nach: Das Foto von Samstagabend kam so nur beim wiegen zustande,beim laufen war weder im Gehege noch auf...

  1. Sari

    Sari Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    283
    Zustimmungen:
    0
    Bitte erst komplett lesen!

    Der Reihe nach:
    Das Foto von Samstagabend kam so nur beim wiegen zustande,beim laufen war weder im Gehege noch auf der Waage etwas zu sehen.Deshalb habe ich zunächst nichts schlimmeres angenommen und war auch nicht gleich Samstag noch beim TA.Sonntag vormittag schien auch alles wieder i.O.und die Kleine war einfach nur putzmunter,hat normal gefressen und auch gepopcornt.Da habe ich das von Samstag schon wieder nur für Einbildung gehalten ,aber gegen Abend habe ich sie zufällig wieder dabei "erwirscht",dass sie im sitzen das Bein abspreizt(Foto 1)aber nur manchmal und nicht beim laufen.Gleich nach dem Foto hat sie das Bein wieder angezogen und ist normal weitergerannt.Später beim Wiegen habe ich mir nur gedacht das Bein mal von unten anzuschauen(Foto 2),von oben drauf gesehen ist sie wieder ganz normal gesessen und auch beim laufen war wieder nichts zu sehen.Wie kann das aus der Perspektive nur so furchtbar aussehen und sie ist trotzdem gut laufen?Deshalb habe ich zunächst das Foto eingestellt,aber die Erklärung dazu ist wohl nicht Ausführlich genug ausgefallen.Das "verdrehen"ist und war kein permanter Zustand,was mich zu der Annahme verleitet hat,daß nichts gebrochen oder ausgerenkt sein kann.Zudem hat sie während der ganzen Zeit keinerlei Anzeichen für Schmerzen gezeigt,kein quieken o.ä.bei Berührung,gefressen hat sie wie ein Scheunendrescher und sie hat sich auch im übrigen verhalten wie ihre Geschwister.Wenn ich irgendwelche Schmerzsymptome übersehen haben sollte bitte ich um weitere Anzeichen an denen ich Schmerzen hätte festmachen können.Wegen der zumindest scheinbaren Schmerzfreiheit und des nur kurzzeitig sichtbaren Symptoms hätte ich am liebsten noch gewartet,bis meine Haustierärztin wieder Sprechstunde gehabt hätte(auch weil ich wusste welcher TA gestern Notdienst hatte).Nachdem ich gestern Abend noch die ersten Kommentare gelesen hatte,habe ich wieder besseren Wissens den Diensthabenden Nottierarzt angerufen und ihm das ganze per Telefon geschildert:"Wenn es bis Dienstag nicht besser ist solle ich doch zur normalen Sprechstunde kommen".
    Der nächste Anruf in der Tierklinik mit Notdienst brachte ein ähnliches Ergebnis:"Sie frisst noch normal und kann Kot und Urin absetzen,Dienstag Termin geben lassen".
    Dann habe ich bis heute morgen gewartet und ein anderer TA den Notdienst übernommen hatte."Kann gleich vorbeikommen ist sowieso gerade wegen eines Hundes mit Schnittverletzung in der Klinik".
    Er hat sie erst einmal ein Stückchen laufen lassen und dann abgetastet(wider ohne Schmerzen?),zumindest scheint nichts gebrochen oder ausgekugelt,die anschließende Vitaminspritze(wegen weicher Knochen?)hat sie lautstark kommentiert.Um zu verhindern,da sie das Beinchen wieder "abspreizt"hat er dann beide Hinterbeinchen zusammengetapet.Hört sich vielleicht unbequem an,sie scheint es aber relativ wenig zu stören.Morgen früh soll ich sie nochmal bringen,dann wird geröntgt und vielleicht gibt es dann eine eindeutige Erklärung.

    Hätte die Kleine zu irgendeinem Zeitpunkt Schmerzen gezeigt oder wäre dieses "Verdrehen"ein Dauerzustand gewesen wäre natürlich schon beim ersten Auftreten zum TA gegangen.Aber ich kenne wie gesagt die Notdienste hier und die wollen oder können selbst mit "einfachen"Meerschweinchenkrankheiten nichts anfangen-auch nicht zu ihren regulären Sprechzeiten-.Deshalb auch die Fotos,wenn man bei denen nicht schon möglichst mit einer Diagnose und der passenden Behandlung auftaucht gibt es im Notfall für sie nur zwei Möglichkeiten:abwarten,ob es sich von alleine bessert oder einschläfern.

    Das soweit als Versuch einer Erklärung und als weiterer Kommentar:
    Ich bin bei weiten niemand,der bei Problemen lieber zuwartet mit einem Gang zum TA.Eine mündlich Bestätigung könnt ihr von meiner Haustierärztin erhalten("wenn irgendwas sein sollte,wäre ich ja sowieso blitzschnell wieder da").Und ich war schon immer wieder-auch wegen zum Glück nur eingebildeter Katastrophen-beim Nottierarzt.

    Der Zusatz,daß es sich um ein Notschweinchen handelt kam nur und ausschließlich,weil
    sie bisher keinerlei gesundheitliche Probleme(Milben,Pilz,Ballenabszesse o.ä.)hatten.
    Solange sie hier sind,sind es meine eigenen Schweinchen und es werden keinerlei Abstriche-seien es Tierarztbesuche,Haltung oder Futter-gemacht.Dies gilt natürlich auch für anfallende Tierarztkosten.


    Jetzt könnt ihr die Mistgabeln und Fackeln wieder rausholen und mir sagen,was ich hätte besser machen sollen(ich versuche zumindest das aus meiner Sicht beste Ergebnis für die Schweinchen zu erreichen),wenn es zu einer Verbesserung für die Schweinchen führt ist jedes:schimpf:,:boese:und:evil:willkommen.
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22 Familie Sauerrich, 03.10.2011
    Familie Sauerrich

    Familie Sauerrich Wutzchenliebhaber

    Dabei seit:
    09.03.2005
    Beiträge:
    2.856
    Zustimmungen:
    6
    Ich hätte wohl dann von Anfang an den Thread anders gestartet und auch die Situation mit den TÄs genannt. Es gibt hier viele die nur Bilder posten und meinen so um den TA rum zu kommen.

    Hier meinen es alle nur gut für das Tier.

    Hoffe es ist nix schlimmes, wenn morgen die Diagnose per röntgen bestellt wird.
     
  4. #23 gummibärchen, 03.10.2011
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.369
    Zustimmungen:
    3.515
    Kann mich da den Worten von Familie Sauerrich nur anschließen, und hoffe das beste für das Schweinchen.
     
  5. Nanu

    Nanu Kinnkrauler

    Dabei seit:
    27.09.2007
    Beiträge:
    2.398
    Zustimmungen:
    6
    Waaas? Da ist nix gebrochen oder ausgekugelt? Sieht aber stark danach aus...komisch.:verw:
    Geröngt wird erst noch?
     
  6. Olli

    Olli Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    15.09.2011
    Beiträge:
    366
    Zustimmungen:
    610
    Sari,
    du bist ja nun lange schon hier Mitglied im Forum und weißt daher sicherlich auch, dass man solche Fotos am besten in Text anbettet, damit jedem klar ist, was schon gemacht wurde und was noch gemacht wird. Mal ehrlich- hättest du deinen Thread so gelesen, wärst du wirklich auf andere Gedanken gekommen und könntest unsere kritischen Stimmen nicht verstehen?

    Ich hoffe, der Kleinen kann geholfen werden und sie hat keine Schmerzen. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass man ihnen die Schmerzen nicht unbedingt anmerken muss, sie sind echt großartige Schauspieler die Kleinen.
     
  7. #26 gummibärchen, 03.10.2011
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.369
    Zustimmungen:
    3.515
    Ich bin gespannt, was beim röntgen raus kommt. Hoffe auch,dass der kleinen geholfen werden kann.

    Schmerzen muss man ihnen in der Tat nicht ansehen, sie sind meister im Verstecken von Krankheiten und Schmerzen und nur weil das Tier noch frisst, heißt das nicht,dass es keine Schmerzen hat. Fressen ist ein natürlicher Selbsterhaltungstrieb, wenn erst das fressen eingestellt wird, ist es meistens schon fünf vor zwölf!
     
  8. Sari

    Sari Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    283
    Zustimmungen:
    0
    Also von Anfang an ein paar mehr Details und Hintergrundinfos-gut-
    Bilder habe ich nur gepostet damit ich durch ein paar mögliche Ferndiagnosen(schwierig ich weis) dem Nottierarzt entsprechend "Kopfnüsse" austeilen kann,auf was er untersuchen soll usw.(war leider schon oft bitter notwendig).

    Zumindest nach dem vorläufigen Befund des Tierarztes nicht.Falls sich aber morgen doch etwas anderes ergeben sollte,kann man bei einem 150g Schweinchen ein Gelenk wieder einrenken(mit oder ohne Narkose)und wie sähe es im Falle eines Bruchs aus(Gips o.ä.)?Nur vorsorglich,falls der TA auf dumme Ideen käme.


    Doch ich glaube durchaus euch von Anfang an verstanden zu haben und Kritik die dem Schweinchen nur helfen soll ist kein Problem für mich.

    Ich hoffe dass zumindest etwas eindeutiges herauskommt und eine Behandlung in irgendeiner Form möglich ist.
    Schmerzen auf den ersten Blick zu erkennen ist sicher nicht immer möglich,aber irgendwelche Hinweise müsste es doch geben.Es ist ja nicht nur,dass sie normal frisst sondern eher das Gesamtbild:Beim Füttern wird mit den Geschwistern gepopcornt
    (auch noch mit den getapeten Füsschen);nach dem TA-Besuch hat sie eine Runde durch die Weidenbrücke gedreht und wollte gleich wieder ein "Leckerchen"(gibts sonst eher nach dem Wiegen);sie hat seit gestern stolze 12g zugenommen,die anderen beiden "nur"10g.
     
  9. #28 gummibärchen, 04.10.2011
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.369
    Zustimmungen:
    3.515
    Für das wieder einrenken, falls es wirklich ausgekugelt sein sollte, kann es jetzt u.U. zu spät sein, da sowas schnell gemacht werden muss.

    Bei einem gebrochenen Beinchen können die meisten TÄ nichts machen, ich habe da mal selber aus einem Aquarienschlauch etwas gebastelt,damit das Beinchen halbwegs gerade wieder zusammen wachsen kann,was auch geklappt hat.

    12 g Gewichtszunahme ist natürlich schon klasse, mal abwarten,was der TA besuch ergibt. Komisch ist die Geschichte schon, dass man ihr sonst gar nicht anmerkt.

    Vielleicht stimmt auch was mit den Kreuzbändern nicht?!
     
  10. Sari

    Sari Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    283
    Zustimmungen:
    0
    Laut Diagnose anhand des Röntgenbildes soll wirklich nichts gebrochen oder verrenkt sein.Zwei Tierärzte dieser Praxis haben sich das Bild angesehen und konnten nichts dergleichen finden.

    Der TA-Termin war heute wohl doch etwas mehr Stress,sie hat im Vergleich zu gestern 5g verloren.
    Ursache für die Fehlstellung sollen jetzt tatsächlich zu "weiche"Bänder aufgrund einer Mangelerscheinung sein.Zur Behandlung soll sie jetzt erst einmal "getapet"bleiben und über einen längeren Zeitraum ein Vitaminpräperat bekommen.

    P.S.der TA will mir noch per mail das Röntgenbild schicken,dass ich dann u.a. an meine Haustierärztin weiterleiten kann.
     
  11. #30 gummibärchen, 05.10.2011
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.369
    Zustimmungen:
    3.515
    Hab ich mir schon fast gedacht.

    Drücke die Daumen,dass ihr das hilft und das Beinchen sich irgendwann nicht mehr verdreht.
     
  12. Olli

    Olli Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    15.09.2011
    Beiträge:
    366
    Zustimmungen:
    610
    Wie gehts der kleinen Maus denn heute? Hab ihr die Daumen gedrückt!
     
  13. #32 Sari, 05.10.2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 05.10.2011
    Sari

    Sari Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    283
    Zustimmungen:
    0
    Soweit ich es beurteilen kann,geht es ihr ganz gut,sie verhält sich wie immer und auch das Tape stört nicht.

    Nur mit der Dosierung der Vitamintropfen bin ich mir nicht ganz sicher:
    In den Anweisungen stehen *** Tropfen über einen Zeitraum von 30 Tagen und bei besonderer Belastung könne man die Tagesdosis vorübergehend verdoppeln.
    "Besondere Belastung"liegt wohl vor(Bänder und in Aufzucht),aber sie hat im Vergleich zu einem ausgewachsenen Schweinchen wieder ein geringeres Gewicht(?).

    Inzwischen ist auch das Röntgenbild angekommen:
    [​IMG]
     
  14. #33 Eliza, 05.10.2011
    Zuletzt bearbeitet: 05.10.2011
    Eliza

    Eliza Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    25.05.2008
    Beiträge:
    5.942
    Zustimmungen:
    629
    Wenn ich mich nicht irre liegt das Problem im Bereich der Hüfte!

    Ich würde mir auf jeden Fall eine 2. Meinung einholen und eventuell noch einmal ein Kontrollbild machen in dem der Fokus auf die Hüfte gelegt wird, der richtige Röntgen Winkel macht es manchmal das die Ursache zu Tage kommt!

    Alles gute für die Kleine!


    LG Claudia
     
  15. #34 Perlmuttschweinchen, 05.10.2011
    Perlmuttschweinchen

    Perlmuttschweinchen ehem. hoffix

    Dabei seit:
    04.11.2007
    Beiträge:
    7.644
    Zustimmungen:
    1.244
    Ich find das Bild ehrlich gesagt nicht wirklich aussagekräftig.
    Würde dann nun aber erstmal abwarten und weitermachen und demnächst ein vernünftiges Kontrollröntgenbild machen lassen
     
  16. #35 gummibärchen, 05.10.2011
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.369
    Zustimmungen:
    3.515
    Welches Vitaminpräparat gibst du gleich nochmal?

    Finde das Röntgenbild jetzt auch nicht unbedingt optimal, aber es ist bei Jungtieren generell schwierig,da sie meist nicht stillhalten wollen.
     
  17. Sari

    Sari Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    283
    Zustimmungen:
    0
    Vorerst kann ich mich mit der Interpretation des Bildes nur auf die Tierärzte verlassen;hoffen wir mal,dass sie wissen was sie sagen.

    Die zweite(dritte)Meinung werde ich morgen 10 Uhr bei meiner Haustierärztin einholen;nach Möglichkeit wird dann auch nocheinmal die Hüfte geröntgt.Leider kenne ich hier keinen TA der für vernünftige Röntgenbilder bekannt wäre.

    Wenn ich das öffentlich machen darf:

    Multivitamine(Flüssiges Ergänzungfuttermittel) für Kleinnager,Zwergkaninchen und Igel
    Dr.Albrecht Gesundheit fürs Tier
    www.albrecht-vet.de
     
  18. #37 Perlmuttschweinchen, 05.10.2011
    Perlmuttschweinchen

    Perlmuttschweinchen ehem. hoffix

    Dabei seit:
    04.11.2007
    Beiträge:
    7.644
    Zustimmungen:
    1.244
    Na dann mußte dem TA demnächst mal sagen er soll das so machen ähnlich wie ein HD-röntgen beim Hund ;) Dann wirds zumindest gleichmäßig und viel besser zu beurteilen. Manchmal brauchen TA nen kleinen (oder großen) Schubs
     
  19. #38 gummibärchen, 05.10.2011
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.369
    Zustimmungen:
    3.515
    Hast ne PN wegen dem Vitaminpräparat.

    Das HD Röntgen wird bei Hunden meist in Narkose gemacht, hatte da in dem Fall auch schon dran gedacht (Gasnarkose) aber ob man das dem kleinen Wuselchen wirklich schon zumuten muss...
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #39 Perlmuttschweinchen, 05.10.2011
    Perlmuttschweinchen

    Perlmuttschweinchen ehem. hoffix

    Dabei seit:
    04.11.2007
    Beiträge:
    7.644
    Zustimmungen:
    1.244
    Das mit der Narkose liegt daran das da die Gelenke auf überstreckt werden und die sich das wach nich gefallen lassen.
    Deswegen schrieb ich ja so ähnlich wie. Also das Schweinchen nicht nur unter den Achseln festhalten und irgenwie knipsen, sondern das eine Helferin die Hinterbeinchen zumindest recht grade hält damit das Bild gleichmäßiger wird. Dann kann man besser vergleichen und beurteilen.
     
  22. #40 gummibärchen, 06.10.2011
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.369
    Zustimmungen:
    3.515
    Bei uns werden die Muckels immer in eine Vorrichtung gelegt und von zwei TA Helferinnen festgehalten,damit sie vernünftig liegen bleiben...
     
Thema:

Knie/Bein verdreht

Die Seite wird geladen...

Knie/Bein verdreht - Ähnliche Themen

  1. Bein im 90Grad Winkel vom Körper

    Bein im 90Grad Winkel vom Körper: Hallo, Ich sitze gerade im Wartezimmer vom tierärztlichen Notdienst. Als ich heute Abend nach Hause kam, stand Rabaukes Bein in 90 Grad vom...
  2. Totel verdrehte Kralle bei Kastrat und lange Kralle bei Mädel

    Totel verdrehte Kralle bei Kastrat und lange Kralle bei Mädel: Huhu, ich hab heute bei meinem Kastraten gesehen, dass vorn ein Zeh / Nagel total verdreht ist, wie ein Korkenzieher. Sobald ich mit der...
  3. Schwein humpelt. Erfahrungen mit gebrochenem Bein?

    Schwein humpelt. Erfahrungen mit gebrochenem Bein?: Hallo ihr lieben. Seit Dienstag humpelt mein Kastrat auf 3 Beinen durch die Gegend. Er schont massiv das rechte hinterbein. am Mittwoch War ich...
  4. Das Restarante 2 Bein,mit Kuschelstunde.

    Das Restarante 2 Bein,mit Kuschelstunde.: Vom Alltag mit den Schweinchen,Fütterung mit Kuschelstunde.Denise stellt die Bilder dann ein,wenn sie da ist. Ja,von meinen sind auch wieder mal...
  5. 3 Beine, krummer Fuss

    3 Beine, krummer Fuss: Hallo zusammen Ich habe eine Frage hat jemand von euch ein Meerschweinchen mit nur 3 Beinen das amputiert worden ist? Wenn ja wie lebt es mit 3...