Kleines Meerschweinchen mit Zahnproblem und mehr

Diskutiere Kleines Meerschweinchen mit Zahnproblem und mehr im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Es geht um Sally. Sally wohnt seit 2 Wochen ca. bei uns. Sie ist im April 2017 geboren und wog, als sie zu uns kam, 570 g. Laut Züchterin kennt...

  1. Wassn

    Wassn Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    01.08.2017
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    125
    Es geht um Sally.
    Sally wohnt seit 2 Wochen ca. bei uns. Sie ist im April 2017 geboren und wog, als sie zu uns kam, 570 g.
    Laut Züchterin kennt sie Gurken und Salat, ebenso Heu und Pellets. Die Züchterin gab uns Pelltes mit, bis Sally "entwöhnt" sei.
    Meine Tiere bekommen gar keine Pellets. Ich habe an den ersten 2 Tagen minimal davon gegeben, dann die Pellets abgesetzt. Wahrscheinlich für das kleine Tier zu früh. Parallel "knatterte" Sally beim atmen. Ich konnte nicht unterscheiden, ist dies ein Meerigeräusch oder kommt es von der Atmung, da es nicht durchgängig war. Da mir aufviel, dass sie recht wenig aß, während meine anderen Drei nur so durch das Futter "pflügen" habe ich einen Termin bei meiner Tierärztin gemacht. Sie hat ihr in den Mund geschaut, eine Spitze von einem Backenzahn abgeknipst und sie abgehört. Da von der Lunge aus, ganz leichte Geräusche zu hören waren, hat Sally ein Antibiotikum + Darmbakterien bekommen. Weiter Diagnose: nicht so rosig, wahrscheinlich ist Sally ein Kümmerling oder sogar eine Inzucht, was ich nicht denke.
    Sally hat das Antibiotikum super vertagen und hat ohne Probleme Medis + Benb. gefuttert.
    5 Tag später, letzte Woche Donnerstag hatten wir unseren Kontrolltermin: Sally war etwas aufgegast, sie hat weiter an Gewicht verloren und es wurden noch mehr Spitzen von ihren Zähnen abgeknipst. Leider ist sie zu schwach für eine Narkose um ihr Gebiss noch besser angehen zu können. Sie hat zudem eine ganz leichte Entzündung im Mund.
    Das Röntgenbild zeigte die Aufgasung im Darmbereich. Ich habe dann Päppelfutter mitbekommen, Sab simpl. und ein Kotröhrchen. Meine Tierärztin hofft fast auf Parasiten, um sich den Zustand des Tieres erklären zu können. Irgendetwas ist nicht so wie es sein soll. Sally ist weiterhin munter und fiedel. Zu Hause habe ich sie von den anderen getrennt. Sie lebt nun auf der Etage. Freitag hatte ich sie mit auf der Arbeit und habe sie alle 2 std. gepäppelt. Sie hat mir die Spritze fast aus der Hand gerissen.
    Gestern, Samstag: eher Verweigerung bis oki, dann ess ich es halt. Ich rühre seit dem den Päppelbrei mit Fencheltee und Schmelzflocken an, zusätzlich zu dem Crit.care. Wieder alle 2 Std. gepäppelt, da das Gewicht weiter runter gegangen ist. Ich habe ihr wieder Pellets hingestellt, die sie auch frisst.
    Heute: fast totale Spritzenverweigerung, sie frisst aber Gras, Sellerieblätter, Löwenzahn und Endiviensalat. Was sie weiterhin regelmäßig von mir bekommt ist das Sabsimp. gegen die Blähungen + Fencheltee. Sie knabbert Heu und auch Stroh. Sie hat wieder ein bisschen zugenommen, ist jetzt immerhin bei 520g.
    Sie ist durch die Päppelei super zutraulich geworden und ist mir sehr ans Herz gewachsen. Ich hab nun echt Angst, dass sie nicht die Kurve bekommt. So, wie sie im Moment ist, kann ich sie nicht mit den anderen zusammen setzen. Sie ist die Letzte im Rudel und wird oft abgedrängt.
    Gibt es irgendwie ein Futter, was appetitanregend ist? Oder kann ich ihr auch Globulis geben? z.B, Belladonna.
    Oder habt ihr Erfahrungen mit solchen "Kümmerlingen"? Ich weiss, ihre Chancen sind im Moment alles andere als gut. Vielleicht habt ihr ja einen Tip für mich.
    Bis jetzt ist der Kelch "Problemschweinchen" an mir vorbeigezogen....und nu... ist er da.
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 B-Tina :-), 03.12.2017
    B-Tina :-)

    B-Tina :-) NotschweinchenHalterin

    Dabei seit:
    14.08.2011
    Beiträge:
    4.628
    Zustimmungen:
    8.215
    Zwei Dinge fallen mir spontan auf: Zähne von Schweinis dürfen niemals "abgeknipst" werden, sondern nur geschliffen!
    Vielleicht hat sie Schmerzen, bedingt durch ein Zahnproblem. Das könnte auch die Aufgasung erklären.
    Dass sie ein wenig frisst, ist ein gutes Zeichen. Vielleicht eingeweichte Science Selective anbieten, ein paar extra Haferflocken und Babygläschen unter den Päppelbrei mischen (Karotte, Pastinake, Fenchel). In Abstimmung mit der TÄ Schmerzmittel geben und Vitamine. Evtl. eine Infusion und dann doch Kiefer röntgen lassen, mit Gasnarkose.
    Gegen die Entzündung im Mund kann unterstützend Mucosa comp. ad us. vet. helfen.
    TA-Wechsel in Erwägung ziehen; nicht jeder Tierarzt ist auf die kleinen Nager spezialisiert.

    Das Thema "Inzucht" finde ich in diesem Zusammenhang weniger relevant; ich behaupte mal, fast alle meiner Notis sind Inzucht-Schweinchen. Trotzdem können sie "ganz normal" sein.

    Daumen und Pfötchen sind gedrückt!! :daumen:
     
    Helga, Mira und Manu911 gefällt das.
  4. Wassn

    Wassn Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    01.08.2017
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    125
    Danke für deine Antwort. Sie hat die Zähne geknipst + geschliffen. Der Mund ist halt sehr sehr winzig. Wie schaut das beim Päppeln aus, wenn sich das Schweinchen sehr stark wehrt. Trotzdem "stopfen"? Ich bin da echt unsicher. Sie windet sich dann teilweise wie ein Aal, klettert an mir hoch.
    Ich werde morgen mal einkaufen gehen. An Infusion habe ich auch schon gedacht. Morgen bin ich wieder mit der Kleinen beim Doc. Ich werde mal fragen wegen Röntgen des Kiefers und was ich machen kann, um sie zu stabilisieren.
    Ich denke, dass sie eh auch wegen ihrem Bauch noch einmal durchleuchtet wird.
    Was ich auch als gut sehe ist, dass sie alles mögliche versucht anzuknabbern. Auch an Haselnusszweigen knuspert sie herum. Science Selective werde ich morgen kaufen und ihr mal anbieten. Babybrei ist auch noch ungetestet. Also gibt es auf jeden Fall noch Möglichkeiten.
     
  5. #4 B-Tina :-), 03.12.2017
    B-Tina :-)

    B-Tina :-) NotschweinchenHalterin

    Dabei seit:
    14.08.2011
    Beiträge:
    4.628
    Zustimmungen:
    8.215
    Päppelbrei mische ich HerbiCare Plus mit CriticalCare fine grind 50:50. Scheint zu schmecken. 1 ml-Spritzen gehen am besten. Evtl. Konus von der Spritze mal in eine Gurke drücken und dann ins Mäulchen ...
    Bitte sprich die TÄ morgen auf Schmerzmittel an (Metacam). Alles Gute!
     
  6. Silvia

    Silvia Glücksschweinchen

    Dabei seit:
    27.12.2015
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    44
    Hallo, wenn sie von alleine ein wenig frisst ist das ja schon mal sehr gut,
    Ich würde sie nicht einzeln halten, ich würde sie mit mindestens einem anderen meeri
    Zusammen separieren, alleine fressen Meeris viel schlechter, würde einfach das netteste
    Meeri zu ihr setzen, das ich habe.
    Meine fressen das C C auch von einem Teller, einfach mal hinstellen und stehen lassen.
    Ich finde dieses kleine leichte Meeri darf so viel Pellet es wie sie will, hauptsache sie frisst,
    Und wenn sie nur an Heu Salat und Gurke und eben Pellet gewöhnt war, würde ich ihr die Pellet weiter hin geben,
    Spähter wenn sie wieder gesund ist kannst du ja mal nach Pellet suchen die kein Getreide drin haben,
    C.b. Cavia Complet fressen meine sehr gernen, und ist gut für den Zahnabrieb.
    Wenn es mein Meeris wäre würde ich ihr zweimal am Tag Metacam gegen die schmerzen geben
    So das sie sicher schmerzfrei ist und schauen das sie zur Ruhe kommt die Tierartzbesuche sind
    sind ja sehr stressig. Und unbedingt ein zweites Meeri dazusetzten.

    Noch ne Frage , ist die kleine ein Satinmeeri ?
     
    hoppla gefällt das.
  7. hoppla

    hoppla Gebrauchtschweinbesitzer

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    11.116
    Zustimmungen:
    3.096
    Ich würde dem Schweinchen auch als erstes einen netten Kumpel gönnen. Einzelhaft ist noch stressiger als Gruppenstress.
    Wenn du allen beiden Tierchen großzügig Futter zur Verfügung stellst, wird das gesunde Schweinchen bald ein gesundes Maß finden oder nimmt halt ein bissel zu. Ist dann halt so.

    Ansonsten wie schon geschrieben wurde: Kiefer röntgen, unbedingt Schmerzmittel, wenn es nix frisst und schauen, wo es hakt.
    Hier gabs auch Wunschkost.

    @Stopfen: Die Frage ist halt, warum das Tier nix frisst. Das ist die allerwichtigste Frage. Schließe mich an: Gibt's Tierarztalternativen? An sowas wie Schmerzmittel sollte ein Tierarzt selbst denken ;) Kurzfristig sehe ich es nicht so eng, ein Schweinchen zu stabilieren und etwas nachzuhelfen. Aber nur bis zu einem gewissen Grad. Sonst verschluckt es sich und wenn dann der Päppelbrei anstatt im Magen in der Lunge landet, hat sich das Thema schnell von selbst erledigt :(

    Versucht irgendwie ne Ursache zu finden, sonst hat das Tier keine Chance. Ist so ja auch kein Leben für das arme Tier! Kotprobe erfolgte? Manchmal haben sie Hefen durch den ganzen Stress, AB und Päppelei und ihnen ist quasi übel.

    Alles Gute!!!!!
     
  8. Wassn

    Wassn Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    01.08.2017
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    125
    Soo es gibt "News". Heute waren wir zur Kontrolle und haben die übers Wochenende gesammelten "Köttelchen" abgegeben.
    Das Gute:
    + Die Köttel sehen alle normal aus. Normale Größe, Form und Beschaffenheit. Morgen wissen wir mehr.
    + keine Blähungen mehr
    + Mund sieht auch klasse aus, keine Entzündung oder sonstiges.
    + Wacher Blick und sehr gesprächig und agil.
    + Lunge super und frei, keine Geräusche mehr.
    + keine Schmerzmittel im Moment notwendig. Aber strenge Kontrolle und Beobachtung.

    Das weniger Gute:
    + 10 Gramm weniger als am Donnerstag. Allerdings hatte sie am Wochenende einen Tiefpunkt und war noch weiter runter vom Gewicht, was sie wieder aufgeholt hat.
    + Weisses "Zeug" im Maul. Schwein hat wohl am Birkenast geknabbert, der als Hindernis zum Drüberhopsen im Gehege liegt. Dieser Ast liegt seit Anbeginn der Zeit dort. Allerdings lässt es den Verdacht aufkomme, dass dem Tier evtl etwas an Nährstoffen fehlt. Ergebnis: Es hat eine Vitamininfussion bekommen. und ich habe Vitamine zum Verabreichen mitgenommen.
    + Es ist wohl ein "Pelletschweinchen". Sie soll erst auch mal, ihre Pellets bekommen. Ich werde her die Idee von Silvia aufgreifen und mich über getreidefreie Pellets schlau machen. Das macht eine Eingliederung in die Gruppe einfacher und leichter.
    + Da das Schweinchen immer noch sehr "dürr"ist, haben wir von jeglicher Narkose erst einmal abgesehen und warten jetzt die Kotprobe ab. Parasiten währe da die "beste Lösung", bzw einfach zu behandeln.
    + neben Kopf röntgen ist auch die Blutprobe noch offen, stehen noch auf der Liste.
    + sie ist immer noch ein Wackelkandidat und hat eher zwei Beine in der Kiste als alle vier Beine auf der Wiese.


    Ich habe heute Hip-Frühkarotte gekauft. Bekommt sie heute noch einen Schub angeboten. Eben gerade wollte ich sie mir schnappen, da war sie aber selbst am Futtern. Sie ist super agil und ist nur am rumflitzen und popcornern. Was mir noch aufgefallen ist: sie isst nicht alles. Sie kann aber durchaus auch feste dicke Grashalme ohne Probleme futtern und abbeissen. Allerdings hört sie nach 4-5 längeren Halmen auf. Ich habe fast den Verdacht, dass sie nicht so dollen Appetit hat. Ich begebe mich jetzt in die Welt der Globuli und wühle mich mal durch. Morgen telefoniere ich wieder mit meiner Tierärztin.
    Evtl. werden wir auch noch mal die Schilddrüse unter die Lupe nehmen. Da sie dauerhaft Pellets zur Verfügung haben sollte, lebt sie im Moment alleine. Sie versteht sich am Besten mit unserem Kastrat. Dieser allerdings.. neigt zum Übergewicht und hat die Angewohnheit, anderen Wutzis die Leckerbissen aus dem Mund zu klauen. Er währe da eher kontraproduktiv. Was ganz klar ist, lange wird sie nicht alleine bleiben. Sie bewohnt im Moment die Etage des Geheges und hört und riecht die Anderen. Meine beiden Damen sind beide leider sehr dominant. Ich würde daher im Moment keine von beiden zu der Kleinen setzen. Sie würden sie "überrennen".
    Kurz gesagt: das kleine Schwein steht unter einer engmaschigen Beobachtung. Mal gucken.
     
    Silvia gefällt das.
  9. hoppla

    hoppla Gebrauchtschweinbesitzer

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    11.116
    Zustimmungen:
    3.096
    Das Schwein frisst nicht alleine und hört nach ein paar Halmen auf mit fressen. Was sollte denn noch für eine Indikation dazu kommen? Das ist das Mindeste, was man in der Situation versuchen sollte.

    Wieso wurde denn nicht geröntgt? Hatten wir auch schon mehrmals - vereiterte Backenzähne ( ohne Röntgen sah alles chic aus), Zähne, die schon fast durchs halbe Gesicht gewachsen sind usw. Eine Narkose braucht man dafür nicht zwingend, wenn es wirklich ein nagererfahrener TA ist. Ansonsten zumindest das erkennen, was trotz Wackelei zu sehen ist.

    Wenn sie sich mit dem Kastraten versteht - schnell hin zu hier! Was sollte passieren? Er wird nicht gleich platzen ;) In ein paar Wochen hat sich das mit dem Trockenfutter eingespielt und gut is. Es gibt viele Halter die dauerhaft TroFu zur Verfügung stellen - man kann ja da geteilter Meinung sein - und trotzdem keine Gewichtsprobleme haben.
    Auch wenn es ein Herz-und Sorgenschweinchen ist - es ist ein Meerschweinchen, was ein Meerschweinchenleben führen sollte. Dazu gehören zwingend Artgenossen.

    Solche Päppeltiere sind hier mehrmals tgl in ihre Futterbox gewandert, haben allerlei Leckerbissen bekommen und durften dann wieder zurück in die Gruppe. Generell hab ich auch immer recht großzügig gefüttert, so dass jeder genügend abbekommen hat.
    Wenn jemand krank ist, müssen halt alle ( oder in dem Fall vielleicht nur der Kastrat) auch etwas die Zähne zusammen beißen ;).
     
    Lucylu gefällt das.
  10. Wassn

    Wassn Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    01.08.2017
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    125
    Ich möchte mich mit keinem Streiten. Sie ist seit der Vitamindosis heute mittag viel agiler. Und eben habe ich sie gewogen und sie hat einiges im Magen, denn sie ist 15 g schwerer als heute morgen. Das Gras, was ich auf der Streuobstwiese gepflückt habe, ist zwar noch grün aber recht grob, also nicht wie auf einem Spielrasen. Sie faltet die Halme im Maul und kaut sie "doppelt". Was sie nicht mag, beisst sie ohne Probleme ab. Und was sie dauerhaft auch von selbst frisst, ist Heu und Stroh. Ebenso knabbert sie an Rinde. Sie meidet daher auf keinen Fall hartes oder raues Futter. Dies spricht gegen Schmerzen im Maul oder Kopfbereich. Sie hatte auch eine kleine Entzündung im Maul und hat dafür Schmerzmittel bekommen. Da hat sie ganz anders gefressen als jetzt.
    Ihr Fressverhalten ähnelt nicht einem "Schmerzbild" sondern eher "keine Lust" mehr. Ich kann dies schlecht erklären. Alleine die Vitamininfussion hat etwas bewirkt.
    Das Päppelfutter mit dem Karottenbrei zu mischen hat das bewirkt, dass sie etwas davon vom Löffel geschlabbert hat. Ich sehe es allerdings im Moment nicht so akut, dass sie auf jeden Fall sofort Gesellschaft braucht. Ein Kastrat sitzt ja auch seine Frist ab, wenn er frisch kastriert worden ist. Auf ein oder zwei Tage wird es wohl nicht ankommen. Wenn die Tendenz weiter so gut ist, dann wandert sie spätestens Mittwoch oder Donnerstag wieder in die Gruppe.
    Vorher möchte ich allerdings noch die Gereide freien Pellets haben und sehen, dass sie sie annimmt. Die "alten Pellets" möchte ich nicht meinen anderen Tieren geben. Eddy ist definitiv zu dick. Es liegt weder am Platz noch am Futter. Er scheint einfach die Veranlagung dazu zu haben.
    Und es geht nicht um ein paar Tage, sondern um eine längere Zeit. Die 4 sollen ja auf Dauer zusammenleben.
    Ich habe sie so einfach besser unter Kontrolle. Sie wird keine Woche alleine bleiben, dass ist sicher. Es geht nur um die akute Zeit.
    Mein Verdacht ist: dass sie bei ihrem vorigen Zuhause hauptsächlich Pellets und Heu bekommen hat. Vielleicht bisschen Gurke und Salat. Sie kennt weder Paprika, Fenchel, Kräuter. Sie frisst Gras, Löwenzahn, knabbert an Blattsellerie und Pimpernelle. Karrottengrün Fehlanzeige. Ich denke, dass sie nicht viel kennt in dieser Hinsicht.
    Karotten schneide ich ihr mit dem Spargelschäler in Streifen, diese knabbert sie auch.
     
  11. #10 hoppla, 04.12.2017
    Zuletzt bearbeitet: 04.12.2017
    hoppla

    hoppla Gebrauchtschweinbesitzer

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    11.116
    Zustimmungen:
    3.096
    Sind nur Erfahrungswerte ;) Wir hatten etliche Zahnschweinchen und einen Zahnchinchilla, der 15 Jahre (!!) mit einer schweren Zahnanomalie gelebt hat ( über ein halbes Jahr gepäppelt wurde und die restlichen 15 Jahre zu 85% nur Brei gefressen hat ;) )....
    Dass mit der "Unlust" kommt leider häufig vor. Aber ich würde mich an der Stelle wiederholen.

    Dem Schweinchen alles Gute! Ich klinke mich raus.
    ( Ich glaube nicht, dass es an der dortigen Fütterung lag...)
     
  12. Silvia

    Silvia Glücksschweinchen

    Dabei seit:
    27.12.2015
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    44
    Hoi, der Arztbericht höhrt sich gut an,
    +wacher Blick und sehr gesprächig und agiel, gefällt mir sehr gut :top:

    Ich denke die Kleine wird sich erholen, so ein Umzug ist eine grosse Belastung für
    Ein kleines Schweinchen und wenn es in eine neue Gruppe kommt , ist es auch oft schwierig
    Für so ein Kleines Meeri.
    Wenn die Kleine so dürr ist, braucht es ein bisschen Zeit bis sie wieder an Gewicht zugelegt hat
    Einfach alles an Futter anbieten was sie fressen mag.

    Wie gross ist dein Gehege, hättest du vielleicht die möglichkeit für die Kleine noch eine auch Kleine
    Freundin dazu zu setzen, natürlich nur wenn das Gehege gross genug ist, weil es ist super wenn zwei jungtiere
    Gemeinsamm miteinander aufwachsen können.
     
  13. Wassn

    Wassn Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    01.08.2017
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    125
    Ich befürchte dass das Gehege nicht groß genug ist. Die Grundfläche ist 2 x 1 m und die Etage hat 2 x 0,50 m. Benedita ist noch recht agil und hopst auch viel durch die Gegend. Allerdings muss ich gerade sagen.. so wie das "angeblich sehr ruhige Jungtier" gerade durch die Gegend flitzt.. fehlen mir die Worte.
     
  14. #13 rosinante, 04.12.2017
    rosinante

    rosinante Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    924
    Zustimmungen:
    1.700
    Wenn ein Meerschwein "keine Lust hat zu Fressen", liegen dafür meist zwei Gründe vor: Es hat Schmerzen oder ihm ist übel.

    Versuchsweise mal zwei Tage Schmerzmittel zu geben, um zu schauen, ob das das Fressverhalten verbessert (in Abstimmung mit dem Tierarzt), ist unkompliziert möglich und wäre in meinen Augen sinnvoll gewesen.

    Ich drücke die Daumen, dass es jetzt aufwärts geht.
     
    Paperhearts, hoppla und Lucylu gefällt das.
  15. Wassn

    Wassn Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    01.08.2017
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    125
    Sie hat ja Schmerzmittel bekommen. Jetzt ist die Zeit nach dem Schmerzmittel. Und im Moment gibt es keinen ersichtlichen Grund, warum sie weiterhin Schmerzmittel bekommen sollte.
     
    Schokofuchs gefällt das.
  16. Wassn

    Wassn Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    01.08.2017
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    125
    Hmmm.. das Cavia Complete, ist es das, was es bei Ama..on gibt?
     
  17. Silvia

    Silvia Glücksschweinchen

    Dabei seit:
    27.12.2015
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    44
    Gibt es auch bei Amazon, zooplus oder beim Fressnapf, ich bin eben aus der Schweiz und kaufen
    Es beim Fressnapf oder beim Zooplus.
    Google einfach mal Cavia Complete Versele Laga und schau dir die zusammensetzung an,
    Soll ja Getreide frei sein.
     
  18. Wassn

    Wassn Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    01.08.2017
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    125
    Alles klar. Ich lese mich gerade ein. Bis jetzt stand Trockenfutter nicht zur Diskussion. Aber nun hat sich dies ja geändert.
     
  19. Traudl

    Traudl Gurkentaxi seit 89

    Dabei seit:
    15.06.2015
    Beiträge:
    1.496
    Zustimmungen:
    672
    Wenn du bereit bist, es mit Homöopathie zu versuchen: Carbo vegetabilis D6
    Und zusätzlich mal einen Versuch mit Metacam
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 rosinante, 05.12.2017
    rosinante

    rosinante Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    924
    Zustimmungen:
    1.700
    Dass sie Schmerzmittel bekommen hat, hattest du nirgendwo geschrieben.

    Aber wenn ein Schwein aus unerfindlichen Gründen nur wenig frisst, was ja gestern noch der Fall war und was ja wieder neue Probleme mit sich bringt, muss man immer an Schmerzen in Mund/Kiefer-Raum denken. Und dann ist es hilfreich zu wissen, obs mit Schmerzmitteln besser geht, oder nicht.

    Wie sieht es denn heute aus?
     
    Paperhearts, Lucylu und hoppla gefällt das.
  22. #20 Angelika, 05.12.2017
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    8.445
    Zustimmungen:
    1.841
    Was war das für ein weißes Zeug im Maul, wie war die Beschaffenheit?
    Ich hatte vor vielen Jahren ein Tier, das hatte einen so heftigen Candida Albicans Befall, dass das ganze Mäulchen innen und vermutlich auch der ganze Verdauungstrakt mit einem weißen, zähen Film überzogen war, dazu entzündete Läsionen. Er hat's leider nicht geschafft, aber damals waren die TÄ auch noch nicht so schweinchenerfahren.
    Dazu würden auch Verdauungsbeschwerden etc. passen. Sollten also Hefen gefunden werden in der Kotprobe, bitte unbedingt behandeln lassen.
     
Thema:

Kleines Meerschweinchen mit Zahnproblem und mehr

Die Seite wird geladen...

Kleines Meerschweinchen mit Zahnproblem und mehr - Ähnliche Themen

  1. Haben sie jetzt im Winter mehr Hunger wie sonst?

    Haben sie jetzt im Winter mehr Hunger wie sonst?: Sie haben wirklich wieder ihre ganze Portion weg gefuttert. Bekommen aber nicht mehr wie sonst. Gut Mittags noch mal Häppchen vomSchnippeln. Sogar...
  2. Wohin mit meinen Meerschweinchen über Silvester?

    Wohin mit meinen Meerschweinchen über Silvester?: Hallo alle zusammen! Ich bin gerade etwas verzweifelt und weiß nicht weiter. Mein Freund und ich haben schon lange geplant, über Silvester...
  3. [BIETE] Schöne Meerschweinchen Häuser zu verkaufen

    Schöne Meerschweinchen Häuser zu verkaufen: Hallo Wir bauen selbst Meerschweinchen Häuser mit schönen Motiven und mehreren eingängen. Diese Häuser bieten wir bei uns im Online-Shop an....
  4. Schöne Meerschweinchen Häuser selbst gebaut

    Schöne Meerschweinchen Häuser selbst gebaut: [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH]
  5. Krallen schneiden bei panischen Meerschweinchen?

    Krallen schneiden bei panischen Meerschweinchen?: Hallo, ich bin ganz neu hier und habe letzten Dienstag zwei Meerschweinchenbrüder, Arnold und Alfred, aus dem Tierheim übernommen. Die beiden sind...