Kleinen wachsen endlich

Diskutiere Kleinen wachsen endlich im Nachwuchs Forum im Bereich Meerschweinchen; So habe in meiner Vorstellung ja von meinen kleinen schon erzählt... Ich wiege sie fleißig jeden Tag zwei mal, morgens vor der Arbeit und...

  1. Piraya

    Piraya Guest

    So habe in meiner Vorstellung ja von meinen kleinen schon erzählt...

    Ich wiege sie fleißig jeden Tag zwei mal, morgens vor der Arbeit und Abends...

    Sie nehmen gut zu endlich...

    Tequiero der kleinste wog bei Ankunft 133 g, erst hat er weiter abgenommen, doch seit paar Tagen nimmt er nur noch zu, ist jetzt bei 178 g.

    Tequila wog 156 g bei ankunft, er nahm viel ab, mehr als Tequiero im Vergleich, wiegt aber jetzt 208 g. Er hat auf einmal ganz große Sprünge gemacht, seitdem gehts gut bergauf.

    Strubbel war der größte und wog 222 g, hatte aber auch zu- und abnahmen in schwanken. er wiegt jetzt 241 g.

    Alle drei haben ab dem 2. Tag bei mir (am ersten kamen sie ja erst abends an, und hatten genug Stress mit Auto fahrne, neuem Stall, neue Leute und ohne die anderen) Katzenaufzuchtsmilch 2 mal am Tag.
    Strubbel, hat immer gut aus der Flasche getrunken, immer freiwillig und viel. Musste ihn nie festhalten, raus genommen, auf den Schoß gesezt Flasche hingehalten und er hat gierig genuckelt.
    Die anderen beiden, na ja mussten von ihrem Glück immer erst leicht überzeugt werden, in dem man den Rückwäretsgang verhinderte.

    Zudem wurde mir schon geraten Trockenfutter noch anzubieten, da es auch dickmacher seien, das fressen sie auch. Habe auch gutes Trofu, ohne Körner etc, da ich ja weiß, dass es nicht gut ist, habe bei einer Firma bestellt die hier mehrfach empfohlen wurde.
    Das fressen sie auch seit knapp 5 Tagen (wo endlich nur noch zunahemn zu verzeichnen sind, und keine abnahmen mehr) gebe immer nur ca eine Handvoll rein, da ich eben nicht will dass sie sich zu sehr dran gewöhnen. irgendwann sollen sie eben nur Heu, udn genügen Frischfutter und trockenobst fressen. das ist bis auf ein paar Krümel auch immer leer jetzt.

    Dann kriegen sie sau gutes Heu ohne ende, aus meinem Reistall, kann ich das mit nehmen zum Glück. Albwiesenheu. Ersten Tage nur drin versteckt, jetzt verputzen sie es auch. gebe immer neues dazu wenn das alte wenig wird.

    Und klar jeden Tag verschieden Frischsachen. Am meistens sind sie hinter der Gurke her. Kriegen aber auch Möhren, Äpfel und haben gestern das erste mal Paprika bekommen. Mit Kohl etc wollte ich noch nicht, da man da ja eh mit vorsichtig sein soll, und ich sie erst mal alle übern BErg bringen will, und auf einem guten Gewicht haben will und alt genug, um dann zu experimentieren was sie sonst so mögen.

    Nun aber meine Fragen: Ist es normal, das sie morgens mehr wiegen? Strubbel hat immer ca nen Verlust von mindestens 5 g am Tag, gut am nächsten Tag wiegt er dann morgens wieder mehr, als am Vortag morgens, aber trotzdem macht mich das oft stutzig wieviel er da ab und anverliert, die zwei kleinen liegen immer bie ca 2-3 g was ich auf das viele spielen und laufen zurück schiebe...

    Und was kann ich noch geben um auf zufüttern? Oder ist das genug, und musseinfach abwarten jetzt? Bin ja immer bisschen besorgt, das sie ja recht klein sein.... Und wie lange die Milch noch geben? Bis sie die mindestens 250g erreicht haben? oder später/früher? aufhören?

    Danke für die Tipps schon mal.

    Nicole
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Piraya

    Piraya Guest

    Schade, scheinbar doch keine neuen mit Fragen erwünscht? Hatte mehrere Tage extra nur hier geguckt, und mich dann für dieses Forum, wegen der Kompetenz entschieden. Scheinbar doch der falsche Entschluss :verw:
     
  4. Iska

    Iska Guest

    Es ist ja mal gerade ein Tag vergangen! Nu werd' doch nicht gleich ungeduldig.
    Und es hat niemand gesagt, dass du unerwünscht bist !!!

    Ich kann dir leider auch nur wenig weiterhelfen. Beim Gewicht kann das sein, dass sie über Tag vielleicht viel "abtrainieren". Laufen die viel? Und nachts laufen sie dann eben weniger. Könnte ein Grund sein.

    Mit der Milch hab ich überhaupt keine Erfahrung, aber wenn sie die immer noch gerne nehmen, dann kannst' die ruhig noch geben, denk ich.
     
  5. #4 Sternfloeckchen, 22.09.2009
    Sternfloeckchen

    Sternfloeckchen Guest

    Hallo!

    Ich kenne die Vorgeschichte Deiner Lütten nicht, aber die von Dir genannten Gewichte bei Ankunft deuten darauf hin, dass Du sie im Alter von ca. 14 Tagen übernommen hast.

    Das ist zum Absetzen von der Mutter ein Minimum und natürlich seeeehr früh.

    Katzenaufzuchtsmilch zu geben ist schon sehr gut in dem Fall. Du kannst das ohne weiteres wie gehabt beibehalten für jedes Schwein bis es gut 300 - 350 gr. wiegt. Das "Abstillen" kannst Du über eine Woche machen, in der Du zunächst nur noch 1 x täglich die K-Milch gibst, z. B. 3 Tage und dann noch jeden 2 Tag 1 x. Also langsam abstillen.

    Biete nicht viel Gurke an, denn zuviel Gurke kann aufgrund des Wassergehaltes zu Durchfall führen. Auch mit der Salatfütterung sparsam dosieren wg. demselben Grund und Blähgefahr. Besser ist Beißkost, wie Möhre, etwas Apfel, 1 kleines Büschel Petersilie p.P. und etwas Paprika fürs Vit. C., auch ein bißchen Sellerieknolle und kleine Menge Selleriegrün z. B. Viel Heu, wie Du schon machst und hochwertiges TroFu in berechneter Menge ist auch gut.

    Bei jungen MS stellt sich die Verdaung und damit die Darmflora nach dem Milchabsetzen um und bildet Fermente aus. Dazu brauchen sie das Heu. Damit die Umstellung nicht abrupt geschieht, wird die K-Milch "ausgeschlichen". Die Darmflora bei abgestillten Jungtieren ist noch nicht sofort stabil, daher sind sie anfällig für Durchfall bei ungeeigneter Fütterung. Dieser Prozeß braucht etwa sechs Wochen, so dass man erst im Alter von 3 Monaten etwa von einer stabilen Darmflora sprechen kann.

    Gewichtsschwankungen sind bei Jungtieren normal, nachts fressen sie übrigens auch, und eine tägliche Gewichtszunahme von 3 gr. ebenfalls normal. Mehr ist auch gut. Jedes Schweinchen entwickelt sich individuell, hauptsache, sie nehmen kontinuierlich zu.

    Das zugenommene Gewicht geht dann vom vollen Bauch so langsam in die Schweinchenlänge und Schweinchenbreite und so werden sie dann groß.

    LG von
     
  6. Piraya

    Piraya Guest

    @Iska war vlt wirklichw as schnell, aber wnen man sieht wie schnell andere Threads hier beantwortet werden und voll sind, war ich halt verwundert ;-)

    @Sternfloeckchen Ah danke für deine Hilfe, das beruhigt mich ja... Gurke kriegen sie immer nur kleine Stückchen, und Äpfel, Möhren und Paprika auch. Mit dem Rest habe ich eben noch nicht angefangen, weil ich mir eben nicht sicher war. Aber jetzt hast du es mir ja bestätigt :-)

    Die drei waren viel zu jung und zu klein. Unter Uservorstellung hatte ich das geschrieben. Die drei kommen aus Freilandhaltung vom Bauernhof eines BEkannten, der zig Meeris hat. Die zwei kleinsten sind Brüder, der andere evtl vom selben Papa also Halbbruder. Beide Mütter sind dort leider vom Mader geholt worden, der sich durch den Käfig gebissen hat.... Und daher waren die 3 kleinen von jetzt auf gleich Waise, plus die Schwester von dem größen.... Daher sind die noch so klein und jung gewesen... genaues Alter wussten wir zwar nicht, aber ungefähres eben, und vom Gewicht her kam das ja auch hin...

    Na ja der einzige der das gierig nimmt ist der Große, die zwei kleinen muss man immer überzeugen, und die trinken auch nicht so viel von der Katzenmilch... Aber alle drei fressen sehr gut, und viel. Besonders das Heu hat es ihnen angetan, und alle drei nehmen auch das TroFu an. FirFu lieben sie eh...

    Gut, danke für die Tipps! und hilfen! Das beruhigt dann doch sehr, da es die ersten Meeris sind, die im Babyalter zu mir kamen, und Waisen sind. Hatte zwar bei meinen alten Meerschweinen einen Wurf, aber da war eben das Muttertier dabei und hat alles erledigt... Und möchte die drei ungern verlieren :-(
     
  7. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 Sternfloeckchen, 22.09.2009
    Sternfloeckchen

    Sternfloeckchen Guest

    Wenn Du sie über das erste halbe Jahr bekommst, geht es auch weiter.

    Ein Risiko bei mutter(Milch)losen Jungtieren ist immer die reduzierte Immunabwehr gegenüber "richtig gemilchten" Kindern.

    Da jetzt die Erkältungssaison anfängt, kannst Du darauf achten, nicht in Käfignähe herumzuniesen (Tröpfchenflug) und vor dem Anfassen Hände waschen. Einfache Hygiene bringt viel.

    Alles Gute,

    LG von
     
  9. Piraya

    Piraya Guest

    Oh danke, daran hatte ich jetzt z. B. gar nicht mehr gedacht... Oh man.. Vielen Dank!
    Dann drückt mir mal die Daumen das sie es alle drei schaffen.... :-)
     
Thema:

Kleinen wachsen endlich

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden