Kiwi ist an E.C erkrankt / erfahrung mit Encephalitozoon Cuniculi ?

Diskutiere Kiwi ist an E.C erkrankt / erfahrung mit Encephalitozoon Cuniculi ? im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo, jetzt haben wir unsere Oma Joy so gut durchgebracht, dann fängt Kiwi an uns sorgen zu bereiten sie fing an sich merkwürdig zu verhalten....

  1. Vivi

    Vivi Guest

    Hallo, jetzt haben wir unsere Oma Joy so gut durchgebracht, dann fängt Kiwi an uns sorgen zu bereiten sie fing an sich merkwürdig zu verhalten. Sie lag nur rum, man konnte sie so hochnehmen ( sonst lief sie weg). Und ich hatte das gefühl das ihr hinterteil beim laufen leicht Lähmte.

    Also ist Mama mit ihr zum T.A ich musste Arbeiten.
    Als ich wiederkam erschreckte ich mich über ihr Zustand, sie konnte garnicht laufen ehr seitlich krichen und wenn man sie rausnahm Vibrierte sie ganz mekrwürdig.

    Sie hat sich wohl mit Encephalitozoon Cuniculi Infiziert. Das ist eine Krankheit sie überwiegeng bei Kaninchen auftritt aber wohl immerhäufiger bei Meerschweinchen auftaucht. Ich habe zuvor noch nie etwas davon gehört.

    Sie bekommt Antibiotika & Wurmkur 1x Täglich. Ich habe das gefühl das sie sich total quält, der anblick tut mir total leid, das einzigst Positive ist das sie noch allein Frisst, was man vor ihr hinlegt. Sie sitz auch erstmal alleine, wegen der ansteckungsgefahr und die T.Ä meinte sie braucht Ruhe.

    Also kann mir irgendwer helfen? Wie stehen die heilungchancen, wie lange soll man es so versuchen? Hat jemand erfahrung mit der Krankheit gemacht?

    Ich bin bisher auf diese Seite gestoßen: http://www.silvias-meerschweinchen.de/html/e__cuniculi.html und die Syntome sind wirklich ALLE anzutreffen, bis auf die Futterverweigerung.

    :(
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Muggel

    Muggel Chef der Muggelbande

    Dabei seit:
    11.04.2005
    Beiträge:
    6.480
    Zustimmungen:
    1.665
    Hallo Vivi,

    ich wollte Dir gerade meine HP empfehlen.

    Unter der Behandlung kann es in den ersten 3-4 Tagen zu einer Verschlechterung kommen. Das ist ganz normal und sieht auch ganz fürchterlich aus.

    Sie jetzt einzeln zu setzen bedeutet allerdings für sie viel mehr Stress und Stress sollte bei E.C. absolut auf ein Minimum reduziert werden. Die anderen könnten sich schon längst angesteckt haben, denn Du weiß nicht wie lange sie diesen Erreger schon in sich trägt. Ein potenzieller Ausscheider wird sie schon lange gewesen sein.

    Wie verhalten sich denn die anderen Schweinchen ihr gegenüber, wenn sie in der Gruppe sitzt? Lassen sie Kiwi in Ruhe oder wird Kiwi da eher geärgert? Davon würde ich abhängig machen, ob ich sie einzeln setze oder nicht.

    Und ganz wichtig:

    Die anderen in der Gruppe sollten über eine Woche auch mit Panacur (Wurmmittel) behandelt werden!

    Kiwi muß zusätzlich noch hochdosiertes VitB bekommen. Der E.C. greift das Nervensystem an und das VitB hilft den Nerven sich wieder zu regenerieren.


    Ich wünsche Dir gute Nerven und Kiwi gute Besserung.
     
  4. #3 Mr. S & Mr. G, 24.10.2013
    Mr. S & Mr. G

    Mr. S & Mr. G Vielleicht mal Züchterin?

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    135
    Hallo,
    E.C. ist nur über einen Bluttest nachweisbar. Du hast ja schon die perfekte Seite gefunden. Wenn deine Maus wirklich E.C. hat, musst du alle Schweinchen behandeln lassen, da sich der Erreger über die Ausscheidungen verbreitet. Deshalb kannst du sie auch zu den anderen setzten oder zumindest ein Partnertier dazu setzen.
    Das alleine sitzen bedeutet unheimlich viel Streß und bei mein :engel: Hat durch das alleine Sitzen das Fressen eingestellt.

    LG und ich drücke natürlich die Däumchen, dass es das nicht ist.

    Übrigens: Ohrentzündungen, Schlaganfall etc. haben ähnliche Symptome.
     
  5. #4 schalkerin, 24.10.2013
    schalkerin

    schalkerin Guest

    Meine Twix hatte auch E.C. Ganz furchtbar wie ich finde. Der Gleichgewichtsverlust, ständiges im Kreis drehen, weil sie durch Orientierungslosigkeit nicht gradeaus gehen konnte. Twix hat sich nach dem ersten "Schub" gut erholt, blühte nochmal regelrecht auf. Bei Stresssituationen oder bei Aufregung (z.B. "oh Gott, es gibt FUTTER!!!") hat sie ihren Kopf wieder schief gehalten. Das Glück währte aber nur wenige Monate (3-4). Dann fing alles wieder von vorne an und sie hat es nicht geschafft...
    Das Futter hat Twix erst verweigert, als sie solche Koordinationssprobleme hatte, dass sie es einfach nicht geschafft hat zu packen.


    Wie schon gesagt, wichtig ist Panacur und hochdosiertes Vitamin B. Trennen würde ich die Nasen nicht. Egal wie ansteckend eine Krankheit ist, die Erreger sind so oder so bereits überall. Meine Erfahrung sagt mir, dass sich ein krankes Schweinchen auf seinem Lieblingsplätzchen in vertrauter Umgebung am besten erholen kann. Gerade bei Orientierungsproblemen halte ich eine neue Umgebung für nicht sinnvoll.
    Ich wünsch deiner Kiwi das allerbeste.
     
  6. Smoky

    Smoky Tierhomöopathin

    Dabei seit:
    23.08.2006
    Beiträge:
    2.320
    Zustimmungen:
    32
    hatte bisher nur ein kaninchen mit e.c.-symptomen.
    und einen ms-patienten, der wohl auch so diagnostiziert worden wäre.

    das kaninchen hat aber keinen ta gesehen, nur "ächte" homöopathie, und hoppelt wieder fröhlich rum, das ms läuft auch wieder grade aus.
     
  7. #6 Angelika, 24.10.2013
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    10.131
    Zustimmungen:
    2.964
    Es gibt noch andere Erkrankungen mit diesen Symptomen - deshalb ja die Empfehlung zum Bluttest.
    Da deine Tiere beide keinen TA gesehen haben, also auch keine Diagnose gesteltt wurde, hilft dein Beitrag nicht weiter.
     
  8. Noel

    Noel Guest

    Meine Tierärztin ist der Ansicht gewesen, dass viele Meerschweinchen mit E.C.- Verdacht/Diagnose eigentlich schwerwiegende Ohrentzündung mit/ohne Keimen, die die Blut/Hirnschranke überwunden haben oder gar eine bakterielle Hirnhautentzündung haben. Selten ist E.C. schuld.
     
  9. Smoky

    Smoky Tierhomöopathin

    Dabei seit:
    23.08.2006
    Beiträge:
    2.320
    Zustimmungen:
    32
    zu dieser behandlungsart benötigt man keine diagnosen, nur symptome (verhalten, futtervorlieben, trinken, gefühlte körpertemperatur, beschwerden usw) und diese symptome kann jeder sehen.

    ich will nur mal wieder kundtun, dass es auch anders geht als mit chemie, somit hilft er denen weiter, die nach anderen wegen suchen :rolleyes:

    und es wurde nach erfahrungen mit dieser krankheit gefragt, darauf habe ich reagiert, was ja wohl nicht verboten ist.

    krankheit: dieser begriff ist für mich gleichbedeutend mit entsprechender symptomatik, die sich hinter der "diagnose" verbirgt


    ach ja, die gruppenmitglieder hatten keinerlei probleme, weder während noch nach der symptomatik der betroffenen tiere, und wurden dementsprechend nicht behandelt.
     
  10. #9 Muggel, 24.10.2013
    Zuletzt bearbeitet: 24.10.2013
    Muggel

    Muggel Chef der Muggelbande

    Dabei seit:
    11.04.2005
    Beiträge:
    6.480
    Zustimmungen:
    1.665
    Das Homöopathie gut ist, ist keine Frage. Aber ich wage zu bezweifeln das Homöopathie gegen Parasiten wie den E.C. hilft.

    Ich bin da auch eher der Meinung, das es sich da nicht um den E.C. gehandelt hat, sondern das da eine andere Erkrankung vorlag. Zumal Du mit Deinem Tier nicht beim TA warst. Wie willst Du da sicher sein, das es sich tatsächlich um den E.C. gehandelt hat. Das kann man nicht nur an den Symptomen festmachen. Da gehört ein Bluttest dazu um da wirklich ganz sicher zu sein.

    Sorry, aber ich kann mir das einfach nicht vorstellen das ein so agressiver Parasit nur alleine durch Homöopathie zu behandlen ist. Bis die Globulis o.ä. wirklich so weit im Körper angeflutet sind das sie ihre Wirkung voll entfalten, wird der E.C. schon so viel Schaden angerichtet haben, das das Schweinchen entweder verstirbt oder es zu schwerwiegenden Beeinträchtigungen kommt.
     
  11. Muggel

    Muggel Chef der Muggelbande

    Dabei seit:
    11.04.2005
    Beiträge:
    6.480
    Zustimmungen:
    1.665
    Das stimmt so nicht ganz.

    Die E.C. Infektion ist nachweislich sehr oft auch bei Meerschweinchen zu finden. Die wenigsten TÄ wissen das der E.C. auch Meerschweinchen befallen kann. Im Prinzip kann sich jedes Säugetier (auch wir Menschen bei einer schweren Immunschwäche) daran infizieren. Die TÄ diagnostizieren da eher eine Ohren- oder Hinhautentzündung, als das sie da überhaupt an den E.C. denken.
     
  12. Vivi

    Vivi Guest

    Danke schonmal :)

    Wir haben auch erst an einen Schlaganfall gedacht, diesen konnte die T.Ä allerdings direkt ausschließen.

    Wir haben für die anderen 18.Schweinchen keine Wurmkur oder ähnliches mitbekommen, werde ich aber morgen mal nach fragen.

    Wegen dem allein sitzen, sie ist nicht in einer komplett anderen umgebung, wir haben im Innenteil ein Stück des E.B abgetrennt. Sie hat ca. 200g abgenommen und die andren klauen ihr das Fressen. Und noch frisst sie seeehr sehr viel alles was man direkt vor ihr legt. Und ich denke es ist so immernoch Stressfreier als wenn ich sie raus nehmen und mit der Spritze päppeln muss, weil sie nicht genug abbekommt.

    Aber ich bin grade nach der Arbeit direkt gucken gegangen und sie sitz /:liegt schon etwas mehr aufgerichtet aber als sie loslaufen wollte ist sie total umgekippt und auf die Seite gefallen.

    Können denn Gleichgewichts Schäden bleiben? Die Kopf Haltung schon aber auch das sie Umfällt usw?
     
  13. Vivi

    Vivi Guest

    Unsere T.Ä wusste wohl drüber Bescheid, sie meinte ist ursprünglich eine Kaninchen/ Hasen Krankheit tritt aber immer öfter bei Meerschweinchen auf :/

    Wie kann sie sich denn Infiziert haben?
    Sie war ja mit keinem Tier dieser Krankheit in Kontakt.
     
  14. Muggel

    Muggel Chef der Muggelbande

    Dabei seit:
    11.04.2005
    Beiträge:
    6.480
    Zustimmungen:
    1.665
    Es reicht aus, wenn sie mit einem Tier in Kontakt gekommen ist, das nur Ausscheider des E.C. war. Der E.C. muss nicht unbedingt Ausbrechen, um andere damit anzustecken. Wenn das Immunsystem von Kiwi zu dem Zeitpunkt geschwächt war, geht die Ansteckung schnell. Es kann auch sein, das Du einen Ausscheider in Deiner Gruppe sitzen hast, ohne das Du das weißt. Es kann Jahre dauern bis der E.C tatsächlich mal ausbricht. Es kann auch sein das er niemals ausbricht, sondern einfach im Körper “schlummert“.

    Kiwi kann nach überstandener E.C. Infektion auch potenzieller Ausscheider bleiben. Deshalb sollte einige Wochen nach der Behandlung ein zweiter Bluttest gemacht werden.

    Was ich jetzt noch irgendwo gelesen habe ist, das ein an E.C. erkranktes Tier niemals Baytril bekommen soll. DAs gilt auch nach überstandener Infektion. Ich hab nur leider vergessen wo ich das gelesen habe und warum das so ist.
     
  15. #14 Glubschi, 24.10.2013
    Glubschi

    Glubschi Reuschenberger Schnuten

    Dabei seit:
    15.04.2012
    Beiträge:
    1.381
    Zustimmungen:
    67
    Woher kann sie ausschließen dass es sich nicht um einen Schlaganfall handelt?! Wurde Blut genommen?

    Hatte leider das Pech, dass ich ja schon ein paar Schweine hatte die es mit dem Kopf nich so richtig hatten. Wo ich letztes Jahr dachte meine Pina hat EC, kam heraus bei der Patho, dass es sie Gehirnhautentzündung hat.
    Hatte auch eine mit nem Schlaganfall, meine Camelia. sah genauso aus wie bei Pina! Meine Lemmi hatte auch eine Gehirnhautentzündung, und die war am Ende komplett Bewegungsunfähig, konnte zwar fressen, aber krampfte und konnte ihre Beine nicht benutzen. (Sternguckerkrankheit)
    Mein Arkani hatte erst vor 3 Wochen plötzlich mit Koordinationsproblemen zu kämpfen, konnte nichts mehr sehen und hören. Mittlerweile aber wieder gesund bis aufs sehen und Hören. Auf Grund des Augenzuckens was er hatte gehen wir von ner Blutung aus.
    Und alle tests die bei den Schweinchen gemacht wurden waren negativ auf EC.

    Eine Sache gibt es noch, die noch untersucht wird, nämlich Leptospirose... haben Hunde oft, aber es übertragen Ratten und Meeris können es auch bekommen. Die Lösen auch solche Symptome aus! Hatte ich vorher auch nicht gewusst, aber wegen Arkani habe ich nächtelang gegooglt. Die Ratte war ja nu mal hier. :mist:

    Aber egal was sie hat, Hauptsache sie bekommt die wichtigsten Sachen die in dieser Situation helfen. AB, Cortison, Vitamin B Komplex, Panacur und auch Vitamin C !

    Alle Symptome die die Meeris zeigen, Umfallen, Kopf schief, wacklig laufen, Kopf hin und her werfen können alle bleiben, aber auch wieder verschwinden. Es braucht Zeit bis sie sich erholt, aber leider erholen sich manche leider nicht. :(
    Bei einem Menschen mit Schlaganfall können auch nicht alle mehr rehabilitiert werden. :mist: Beispielsweise-
     
  16. Vivi

    Vivi Guest

    Woher bekomme ich Vitamin B ausser vom T.A und um welches Vitamin B handelt es sich genau?
     
  17. Muggel

    Muggel Chef der Muggelbande

    Dabei seit:
    11.04.2005
    Beiträge:
    6.480
    Zustimmungen:
    1.665

    Hast ne PN mit einem Vitamin B Komplex und Dosierung.
     
  18. #17 Jojo :), 26.10.2013
    Jojo :)

    Jojo :) Großgruppensklave

    Dabei seit:
    25.11.2011
    Beiträge:
    765
    Zustimmungen:
    280
    Vitamin B haben wir heute morgen nun doch beim TA geholt. Wurde ihr aber am ersten Tag auch direkt gespritzt. Jetzt heußt es Daumendrücken ...
     
  19. Vivi

    Vivi Guest

    .. es wird einfach nicht besser, so schlimm es ist ich denke wir müssen morgen einen schwierigen schritt gehen und sie erlösen :heulen:

    Es fällt mir unendlich schwer eben weil weil sie noch frissz aber sie liegt nur auf einer stelle laufen geht garnicht :( ich habe so gehofft, das es wenigstens ein ein bisschen besser ist..
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Jojo :), 28.10.2013
    Jojo :)

    Jojo :) Großgruppensklave

    Dabei seit:
    25.11.2011
    Beiträge:
    765
    Zustimmungen:
    280
    Ja, es bringt einfach nichts mehr.

    Man sieht ihr an, dass sie alles andere als glücklich ist und ich glaube sie hört auch langsam auf zu kämpfen, denn sie merkt, dass sie nicht laufen kann, versucht es auch gar nicht mehr..

    Um 15 Uhr haben wir einen Termin beim Tierarzt, und ich denke wir müssen jetzt einfach vernünftig sein, auch wenn es schwer fällt..
     
  22. #20 Mr. S & Mr. G, 28.10.2013
    Mr. S & Mr. G

    Mr. S & Mr. G Vielleicht mal Züchterin?

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    135
    Oh, ich wünsche euch viel Kraft bei dem Schritt.:troest:

    Musste erst am Freitag ein Meerschweinchen einschläfern lassen.:heulen: Sie hat auch noch gefressen, aber sie hatte einfach keine Kraft mehr.

    LG
     
Thema: Kiwi ist an E.C erkrankt / erfahrung mit Encephalitozoon Cuniculi ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. homöopathische mittel Kaninchen ec

    ,
  2. e.c. kaninchen homöopathie

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden