Kieferabszess-Heilungschancen?

Diskutiere Kieferabszess-Heilungschancen? im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; es hört nicht auf... erst musste ich mich von meiner 7,5jährigen dame trennen, nun macht mir mein 6-7 jahre alter eckhardt sorgen. hab ihn vor 3...

  1. #1 migrantsoul, 30.04.2011
    migrantsoul

    migrantsoul Guest

    es hört nicht auf...
    erst musste ich mich von meiner 7,5jährigen dame trennen, nun macht mir mein 6-7 jahre alter eckhardt sorgen. hab ihn vor 3 jahren aus schlechter haltung geholt. seit ca. 5 wochen macht er schwierigkeiten. es fing an mit komischen kaubewegungen. der ta hat eine zahnbrücke behandelt und dann fing er auch wieder langsam an zu fressen. nun nach 4 wochen ging es wieder los. hab gestern beim abtasten fest gestellt, dass er eine verdickung am unteren kiefer hat. heute zum ta. die kennen mich schon alle in der klinik....:ungl:
    es wurde ein röntgenbild gemacht. dort wurde fest gestellt das er einen kieferabszess hat. das einzige positive...der knochen ist noch nicht betroffen. er wurde erstmal lokal betäubt...ein kleiner schnitt und dann kam auch schon ein wenig eiter. sie hat eine antibiotische salbe rein gemacht und nun muss ich ihn bis montag mit päppeln fit halten. mehr hat sie sich auf die schnelle nicht getraut. er frisst selber auch noch ein bischen. montag hab ich dann einen termin beim zahnspezialisten in der tierklinik. dann wird er gründlichst untersucht und entschieden. die ta meinte das generell die prognosen nicht rosig sind.

    nun wie viel hoffnung kann ich mir machen und wie groß ist das risiko einer narkose? hab hier irgendwie nur sorgenkinder......:runzl::runzl::runzl:
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Perlmuttschweinchen, 30.04.2011
    Perlmuttschweinchen

    Perlmuttschweinchen ehem. hoffix

    Dabei seit:
    04.11.2007
    Beiträge:
    7.799
    Zustimmungen:
    1.426
    Es kommt darauf an woher der Abszess kommt.
    Das der Knochen bisher scheinbar nicht betroffen ist is aber schonmal sehr gut, denn da eine Entzündung rausbekommen ist verdammt schwierig. Hatte das selber mal *aua*

    Drück euch die Daumen für Montag.
     
  4. #3 gummibärchen, 01.05.2011
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.557
    Zustimmungen:
    3.705
    Hast du Medikamente mit bekommen? Ein knochengäniges AB um den Knochen zu schützen wäre mehr als angebracht und in jedem Fall ein entzündungshemmendes Schmerzmittel.


    Das Risiko der Narkose hänge von der Verfassung des Tieres ab und davon, welche Narkoseform verwendet wird. Bei so einem alten Tier würde ich nur noch mit Gasnarkose oder vollständig aufhebbarer Injektionsnarkose arbeiten. Normale Injektionsnarkose wäre da wohl zu heikel.

    Wieviel Hoffnung besteht,dass es heilt kann man so nicht sagen, ich hatte schon Kieferabszesse, die waren nahc 3 Wochen ausgeheilt und es kam nie wieder was, ich hatte aber auch Schweinchen,die waren 6-8 Wochen krank und es kam nach einem Jahr wieder.
    Die Heilungschancen von Kieferabszessen hängen immer sehr stark von ihrer Ursache ab. Konnte man denn anhand des Röntgenbildes sagen, ob es von den Zähnen kommt? Wenn es eine Verbindung z.B. zum Backenzahn gibt, müsste dieser mit entfernt werden, sonst treten immer wieder Probleme auf...

    Das der Knochen nicht angegriffen ist, ist schonmal super, das geht bei sowas nämlich leider sehr schnell, Meerschweincheneiter ist sehr aggressiv.
     
  5. #4 migrantsoul, 01.05.2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 01.05.2011
    migrantsoul

    migrantsoul Guest

    sie hat nur antibiotiche salbe rein gemacht. morgen früh hab ich einen termin.
    der abszess liegt ziemlich nah am mund. wird schwer mit inhalationsnarkose. er bekommt novalgin.
    die ursache hat sie mir nicht gesagt. wie gesagt vor 4 wochen hatte er eine leichte brückenbildung. er hatte nie
    schwierigkeiten mit den zähnen.
     
  6. #5 gummibärchen, 01.05.2011
    Zuletzt bearbeitet: 01.05.2011
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.557
    Zustimmungen:
    3.705
    Ah stimmt, das mit dem Novalgin stand ja schon da, sorry.
    Ich würde morgen mal nach Metacam oder Meloxidyl fragen, da es auch eine entzündungshemmende Wirkung hat, das wäre jetzt glaube ich besser.

    Zudem bitte unbedingt ein knochengäniges Antibiotikum mitgeben lassen, da kommt man bei einem Kieferabszess nicht drum rum.

    Das kommt drauf an... Führende Zahntierärzte, wie z.B. Dr. Schweigart und Dr. Lazarz haben so einen kleinen Schlauch, der lediglich auf die Nasenlöcher gehalten wird, sie machen ja auch Zahnsanierungen im Mundraum unter Gasnarkose...

    Sollte dein TA diese Möglichkeit nicht haben, würde ich denke ich lieber zu einem Zahntierarzt fahren, schau mal hier findest du einen in deiner Nähe:

    http://www.tierzahnaerzte.de/

    Ansonsten, wenn es wirklich gar nicht anders geht, kann man noch mit einer vollständig antagonisierbaren Injektionsnarkose arbeiten.

    Edit:

    Wurde bei der Brückenbildung geknipst und nicht gefeilt? Dabei können nämlich Haarrisse in den Zähnen entstehen,durch die dann Bakterien in den Kiefer eindringen und dort Abszesse hervorrufen können. Dadurch bekam meine Kimberly ihre Abszesse auch.
     
  7. #6 migrantsoul, 01.05.2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 01.05.2011
    migrantsoul

    migrantsoul Guest

    nein alles fein säuberlich geschliffen.
    bis jetzt hat er immer unter gasnarkose operiert. das schöne...der ta hat selber meerschweinchen und nimmt sich wirklich zeit. deswegen bin ich froh das ich montag bei ihm bin. er ist spezialisiert für zahnheilkunde. hoffe mein kleiner kerl hält durch. das muss schon ein riese druck im kiefer sein. die beule stört ihn. morgen früh sehne ich schon herbei.
    übrigends genau zu dem herr ortmann in deiner liste in mühlhausen fahre ich.
     
  8. #7 gummibärchen, 01.05.2011
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.557
    Zustimmungen:
    3.705
    Ah, na das sind ja schonmal die besten Voraussetzungen. Klar, dieser Druck auf den Kiefer ist sehr unangenehm. Ich drücke für morgen die Daumen,dass alles gut geht.
     
  9. #8 migrantsoul, 01.05.2011
    migrantsoul

    migrantsoul Guest

    jetzt muss der kleine kerl das alles nur gut verkraften!:mist:
     
  10. #9 gummibärchen, 01.05.2011
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.557
    Zustimmungen:
    3.705
    Das hoffe ich. -Aber ich denke,ihr seid in besten Händen. Immer positiv denken. ;)
    Ich drücke ganz ganz feste die Daumen, halt uns mal auf dem Laufenden.
     
  11. #10 Pennywise, 01.05.2011
    Pennywise

    Pennywise Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    11.04.2010
    Beiträge:
    762
    Zustimmungen:
    1
    *daumendrück*
     
  12. #11 migrantsoul, 03.05.2011
    migrantsoul

    migrantsoul Guest

    dem kleinen gehts den umständen gut ...infos heut nachmittag
     
  13. #12 gummibärchen, 03.05.2011
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.557
    Zustimmungen:
    3.705
    Das freut mich schonmal, drücke weiter die Daumen.
     
  14. #13 Kickie1985, 03.05.2011
    Kickie1985

    Kickie1985 Guest

    Huhu,
    ich kann so wohl gutes als auch schlechtes Berichten.
    Mein Mino hatte einen Kieferabszess, allerdings musste ihm ein Schneidezahn und zwei Backenzähne entfernt werden. Der Abszess heilte aus aber letztendlich ist er gestorben weil er ein Abszess oder Tumor im Bauchraum hatte. Genau weiß man es nicht.

    Dann sitzt hier jetzt mein Gizmo. Er hat schon über ein Jahr einen Kieferabszess, bei ihm ist der Kieferknochen schon geschädigt. Keine Behandlung hat was gebracht. Mittlerweile tun wir nichts mehr dran, auch wenn manch einer das nicht für gut heißt. Aber ich möchte ihn nicht immer quälen müssen. Ihm gehts gut, hat nur n och drei Schneidezähne aber alles super. Er frisst und tollt mit den anderen rum. Er soll hier einfach Schweinbleiben so lange es geht.

    Drücke dir die Daumen das du es in den Griff bekommst.

    LG Janina
     
  15. #14 gummibärchen, 03.05.2011
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.557
    Zustimmungen:
    3.705
    Ich hoffe, es ist weiterhin alles gut?
     
  16. #15 migrantsoul, 04.05.2011
    migrantsoul

    migrantsoul Guest

    nun...aber

    also der kleine ist tapfer. er wurde montag mittag behandelt. der eiter lief wohl schon beim ersten schnitt. backzähne wurde nochmal leicht korriegiert. er konnte aber keine auffälligkeiten feststellen. er hatte eine injektionsnarkose mit gegenspritze bekommen. er war ganz schön schwach. er bekommt metacam und baytril. wurde die letzten 2 nächte gepäppelt, aber nur 2 mal 5ml. er frisst von alleine schon gut , braucht aber für manches futter noch etwas länger. er hat eine drainage drin. ich muss täglich spülen und salbe rein machen. is aber immer noch geschwollen. zwar besser als am anfang, aber scheinbar dauert es eine weile....
    heu nimmt er gut, er ist aktiv....nur genervt vom vielen raus nehmen. die drainage muss ich am we raus machen lassen. und hoffentlich ist er bald wieder richtig fit.
     
  17. #16 gummibärchen, 04.05.2011
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.557
    Zustimmungen:
    3.705
    Eine Drainage hatte Kimberly auch erst liegen. Hat ganz schön gesifft und gestunken, aber es hat geholfen.
    Freut mich,dass alles so gut gelaufen ist und er auch schon wieder frisst. Weiterhin gute Besserung.
     
  18. #17 migrantsoul, 08.05.2011
    migrantsoul

    migrantsoul Guest

    mal was neues....


    also die ganze woche gespült. nix rausgekommen. beule immer noch halb da. heute hab ich gespült und ein bischen gedrückt und da kam stinkendes etwas raus:eek: boah war das eklig... das ganze heute 3 mal ...nun hat sich der gute die drainage selber raus gezogen. lag einfach im gehege. nun haben wir heute 3 mal gespült. und schön salbe rein. die beule ist dafür so gut wie weg. montag muss ich zum ta, eigentlich sollte die drainage raus gemacht werden. wie groß ist die gefahr das es zuwächst und sich irgendwas verkapselt? natürlich hat nach heute wieder schlechter gefressen. das hat sicher weh getan.
     
  19. #18 migrantsoul, 08.05.2011
    migrantsoul

    migrantsoul Guest

    so...heute wieder dreimal gespült. und wieder stinkendes etwas. er hat garkeinen bock mehr drauf. hält zum glück selber sein gewicht.
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 migrantsoul, 10.05.2011
    migrantsoul

    migrantsoul Guest

    das loch ist so mini. aber beim drücken kommt immer noch stinkendes sekrett. die beule ist nicht mehr da. spülen geht garnicht mehr. drücks immer aus. und mach noch salbe rein. antibiotika kriegt er noch. ich hoffe das hört jetzt endlich auf mit dem sekret. nicht das es zu geht und ein rest drin bleibt. :uhh:
     
  22. #20 migrantsoul, 10.05.2011
    migrantsoul

    migrantsoul Guest

    beim drücken kommt immer noch zeug raus. sammelt sich über den tag an. spülen geht nicht mehr. woher kommt das noch? schlägt das ab nicht an? die beule ist fast nicht fühlbar.
     
Thema:

Kieferabszess-Heilungschancen?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden