Kettenhalsband (Würger) für Hund?

Diskutiere Kettenhalsband (Würger) für Hund? im Andere Tiere (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Wir haben uns ja einen Hund gekauft. Sammy ist super intelligent und lernt sehr schnell und freudig. Jetzt dachten wir, Hundeschule könne nicht...

  1. #1 schwelke, 31.10.2007
    schwelke

    schwelke Guest

    Wir haben uns ja einen Hund gekauft. Sammy ist super intelligent und lernt sehr schnell und freudig.
    Jetzt dachten wir, Hundeschule könne nicht schaden. Sammy hat ein Geschirr und kennt kein Halsband.
    In der Huschu sagten sie, wir müssen Sammy einen Kettenwürger kaufen (gleich bei der Vorstellung, die kennen Sammy gar nicht), damit ma ihn richtig zurechtweisen könne und er wisse, daß es ernst ist.

    Sammy beherrscht den Apell bereits perfekt, kommt immer freudig an und dies ohne Würger. Ebenfalls läuft er mit und ohne Leine bei Fuß, macht Sitz und Platz und alles ohne je Gewalt angewendet zu haben. Sämliche Befehle, die er bisher kennt befolgt er freudig und mit viel Elan. Jetzt überlegen wir, ob wir überhaupt in die Huschu gehen sollen da die auf ihren Würger bestehen. Leider haben wir nur zwei Huschus hier, die andere kann man komplett vergessen.
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Heidi*

    Heidi* LIEBHABER

    Dabei seit:
    07.07.2004
    Beiträge:
    13.643
    Zustimmungen:
    370
    Hallo Elke,
    dat is ja echt grusig... nee nee. Halte ich nicht für sinnvoll.
     
  4. Inchen

    Inchen Black Tan-Liebhaber

    Dabei seit:
    04.08.2005
    Beiträge:
    693
    Zustimmungen:
    1
    Also diese Würger finde ich ganz grausam...das tut dem Hund mehr weh als alles andere..und durch schmerzen lernen..da macht keiner so wirklich mit...

    Bitte erspart das eurem Sammy und bringt ihm alles spielerisch bei...
     
  5. Nina

    Nina Guest

    das ist ganz normal, das hunde in der Hundeschule diese ketten tragen müssen...

    ist bei unserer auch so... doch, du musst sie nicht auf zug halten (also so, das es abschnürt) sondern, wenn der hund halbwegs gehorsam ist, kannst du ihn auch so anleinen, das da nichts zugeschnürt wird...

    ist bei unserer HuSchu auf jeden fall so!!
     
  6. ninash

    ninash Guest

    Hallo,

    wenn eine Hundeschule mal pauschal jedem Hund so nen Teil verpasst, dann sollten die Betreiber doch mal ernsthaft über ihre Methoden nachdenken.

    Bei uns auf dem Hundeplatz werden solche Halsbänder auch verwendet, aber es wird absolut darauf Wert gelegt das sie nicht auf Zug gehängt werden. Viele Hunde reagieren sensibeler auf die Kette. Ihnen wird dabei aber weder deutlich die Meinung gesagt noch daran geruckt oder gezerrt.

    Ich persönlich habe für Kira keinen, sie trägt auf dem Hundplatz ein ganz normales Halsband. Ich bin auch der Meinung, das jeder seinem Hund Halsband oder Geschirr tragen lassen sollte wie er besser zurecht kommt. Es gibt keine Erfolgsrezept das es immer so oder so besser klappt.

    Das einzige wo ich auf ein Geschirr bestehe ist beim Training mit der Schleppleine.
     
  7. #6 nicky83, 31.10.2007
    nicky83

    nicky83 Guest

    Meine Hunde tragen auch Kettenhalsbänder, auch wenn Sie diese nicht bräuchten.
    Sie tragen die weil die früher bei Prüfungen einfach Pflicht waren, und naja, ein Einwirken mit Kette (ohne Zug) ist bei Hunden die am Hals abgestumpft sind einfach sinnvoller als ein Nylonhalsband o.ä.

    Ich weiß jetzt nicht aus welchen Gründen du die Hundeschule besuchen möchtest.
    Ich gehe jetzt mal davon aus das du mehr mit deinem Hund machen möchtest, weil so scheint er ja schon recht gehorsam zu sein deiner Beschreibung nach.
    Ich würde in die Hundeschule gehen und denen einfach mal zeigen das es auch ohne Kette geht. Das es eben nicht bei allen Hunden von nöten ist mit Kette zu arbeiten und man auch über Geschirr oder andere Halsbänder Signale setzen kann.

    In manchen Vereinen wird das auch heute noch verlangt aus Versicherungsgründen...
     
  8. #7 Nicky774, 31.10.2007
    Nicky774

    Nicky774 Guest

    In die Hundeschule würde ich NICHT gehen.

    Scheint mir nicht danach auszusehen als würden die mit den Hunden individuell arbeiten, sondern einfach Programm abspulen, kassieren und gut.

    Kettenhalsbänder sind auch nicht ungefährlich - seitdem ich von einer Bekannten weiß deren einer Hund sich Zahn abgebrochen hat, weil er sich beim spielen in der Kette des anderen verfangen hat - neee.
     
  9. #8 anna-hedi, 31.10.2007
    anna-hedi

    anna-hedi Guest

    Versuch es doch mal mit Leckerlies oder Klicker. Das ist besser - gerade wenn du einen lernfreudigen Hund hast.
    Diese Zugbänder können auch Schäden an der Wirbelsäule verursachen, bitte bitte versuch es erst mal auf anderem Weg. Notfalls ne andere Hundeschule, ich habe 6 verschiedene besucht bis ich eine richtige Hundeschule gefunden habe :top:
     
  10. Valdyr

    Valdyr Guest

    In dem Fall würde ich eher sagen, kann man die beide komplett vergessen.
    Bei unserer Hundeschule hatten wir einen Einzelberatungstermin, wo sich die Trainerin den Hund in Ruhe angesehen hat, um ihn einer Gruppe zuzuordnen, und gearbeitet wird dort nur über Bestätigung.

    Ehrlich gesagt würde ich nicht in eine Hundeschule gehen, die pauschal einem diese Würger aufzwingt.
    Ist ja furchtbar....
     
  11. Lea78

    Lea78 Guest

    Davon halte ich absolut nichs. Die Hundeschulen die ich kenne arbeiten ALLE ohne dieses Teil und es funktioniert prima. In Ausnahmefällen kann es sein das sowas gebraucht wird aber sonst nicht!
     
  12. Laryma

    Laryma Guest

    Das machen viele HUndeschulen so, aber ich halte von den Dingern auch nichts.
    Mußte bissl suchen aber es gibt auch Hundeschulen die lieb zum Tier sind und nicht mit sowas abreiten.
    Liebe Grüße Larissa
     
  13. #12 schwelke, 01.11.2007
    schwelke

    schwelke Guest

    Hi!
    Danke für Eure Antworten! Wir wollen eigendlich nur mit ihm dort hin, weil wir die Begleithundprüfung machen wollen. Meine Schwester möchte die Prüfung mit ihm machen und evtl Fährtenarbeit und ich möchte Agility mit ihm machen. Leider braucht man für beides die Prüfung. Die nächste gute Huschu ist in Aschaffenburg. Das wären aber jedes mal hin und zurück 100km. Da sind Zeitaufwand und Benzinkosten etwas zu hoch. Vielleicht schaue ich mir nochmal den in Eschborn an. Die machen ja auch Rettungshundausbildung. Leider habe ich dafür keine Zeit, das wäre mein Traum. Aber dreimal die Woche Hundeplatz klappt bei Schichtdienst einfach nciht.
     
  14. devil

    devil Guest

    Manche Rettungshundestaffeln bieten auch Erziehungskurse für Familienhunde an.
    Ich halte es auch für richtig, nach einer anderen Hundeschule zu gucken.

    Ich habe auch schon solche Hundetrainer erlebt, ohne den Hund und die Vorgeschichte zu kennen erstmal den Würger auspacken. Ich muss dazu sagen, ich war so dumm, und habe zumindest eine Woche seinen Rat befolgt, mit dem tollen Ergebnis, das mein Hund mich gebissen hat, und er mir keinen Rat mehr geben konnte und mich nach Hause schickte.

    Dann habe ich eine tolle Hundetrainerin gefunden, die mir richtig helfen konnte, ohne Würger und Co., aber mit viel Sachverstand und einem geschulten Auge.
     
  15. #14 Trinity1984, 01.11.2007
    Trinity1984

    Trinity1984 Guest

    Hallo,

    also unser erster Hund war damals in einer Hundeschule vom TH hier vor Ort.

    Unser armer Hund hat damals auch so eine Kette verpasst bekommen, sie wurde so eingehakt, dass sie nicht auf zug war, trotzdem tat es dem Hund weh, wenn die Trainerin an dem Halsband geruckt hat. Es war dann so, dass er auf dem Platz der Hundeschule gehört hat, auf der Straße / im Garten oder auf dem Feld überhaupt nicht.
    Dort wurde mir mein Hund eindeutig zu hart erzogen, deshalb habe ich es erst gescheut mit unserem zweiten Hund in die HuSchu zu gehen, trotzdem haben wir nun einen ganz netten Trainer gefunden, der liebevoll mit den Tieren umgeht, sowas gibt es also auch. Dort wird alles ohne Zwang und nur mit Vertrauen gemacht, sowas gefällt mir um einiges besser als diese brutale Methode mit einem starken Leinenruck o.ä.

    Gruß,
    Trinity
     
  16. ninash

    ninash Guest

    Hallo,

    muss es denn unbedingt eine Hundeschule sein?

    Wenn ihr eh in Richtung Hundesport weitermachen wollt, empfiehlt sich gleich einen guten Hundesportverein zu suchen.

    Um mit Agility oder Fährten anzufangen braucht er die BH ja noch nicht, erst um dann später Prüfungen oder Tuniere zu laufen.
     
  17. #16 Tasha_01, 01.11.2007
    Tasha_01

    Tasha_01 Chaos-Tante

    Dabei seit:
    17.08.2002
    Beiträge:
    5.740
    Zustimmungen:
    1.054
    Meinen Eltern wurde auch so ein Würger empfohlen, geholfen hat es gegen das Ziehen NULL !

    Erst eine andere Hundeschule und ein Geschirr bzw. ein normales Halsband haben Erfolge gezeigt, Der Würger ist im Müll gelandet, Alfie hustet bis heute wenn er sich aufregt. Lt. TA liegt es u.a. am Würger das seine Luftröhre heute verrengt ist.

    Und der arme Hund darf bis an sein Lebensende husten :runzl:
     
  18. #17 Heissnhof, 01.11.2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 01.11.2007
    Heissnhof

    Heissnhof Guest

    Hallo Ihr,
    Kettenhalsband hin oder her. Jedes Hilfsmittel ist nur so scharf, wie die Hand des Ausbilders. Viele Halter quälen ihre TIer mehr mit einem GEschirr, an dem die Tiere ständig zerren, als wenn sie mit einem Kettenhalsband zum nicht-Ziehen erzogen werden. Ich würde keine Hundeschule deshalb abwerten, bevor nicht klar ist, wie mit diesen Mitteln umgegangen wird. Alle Sanftheit nützt nichts, wenn am Ende nicht das erwünschte Verhalten vom vierbeiner gezeigt wird.
    Wenn Dein Hund so prima gehorcht - dann benötigst Du bestimmte Dinge sicher nicht. Allerdings wird vielen Ausbildern erzählt, wie gut Schnuffi gehorcht, bis der Ausbilder das Gegenteil sieht.
    Im Übrigen werden die Würgehalsbänder von den wenigsten Trainern in Würgefunktion eingesetzt, in der Regel werden sie so eingehängt, daß diese gar nicht zum Einsatz kommt. Kein noch so scharfes Halsband wird einem Hund das ZIehen abgewöhnen, sondern nur eine vernünftige Erziehung und da ist es vollkommen egal, was er um dem Hals hat. Viele Nylon- oder Lederhalsbänder sind für den Hund viel weniger verträglich.
     
  19. Anne

    Anne Guest

    Den Hundeplatz würde ich sofort wieder verlassen. Was ist das denn für eine komische Methode, einem Hund den Gehorsam mit so`m Ding beizubringen?

    Für mich haben die 0 Erfahrung in Hundeerziehung und kann überhaupt nicht verstehen, das solche Würger überhaupt zugelassen werden.

    Für mich ist es ein echtes Armutszeugnis für den Besitzer, wenn sein Hund sowas tragen muß und nur unter den Bedingungen hört.

    Liebe Grüße

    Anne
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Heissnhof, 01.11.2007
    Heissnhof

    Heissnhof Guest

    HI Anne,
    wieviele Hunde hast Du denn schon erzogen, ausgebildet und korrigiert - und was für Rassen?
     
  22. #20 LaLabello, 01.11.2007
    LaLabello

    LaLabello Guest

    das ist auf gar keinen fall normal.

    wer einene ketten würger als normal bezeichnet, solle sich doch mal bitte selbst einen um den hals hängen und bisschen zuziehen :sauwütend

    und selbst wenn man den würger nicht auf zug führt, ist er meiner meinung nach unangenehm für den hund, da einfach sehr schwer und das gewicht hängt dem hund schließlich im nacken!

    und wer den würger dauerhaft ohne zug benutzt, braucht erst gar keinen zu benutzen.

    such dir eine andere hundeschule oder einen trainer der nach hause kommt oder versuch es alleine mit hilfe von büchern oder einem kompetenten internetforum.
    vlt kennst du ja auch einen erahrenen hundebesitzer der dir helfen könnte?
     
Thema: Kettenhalsband (Würger) für Hund?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. hundesport ohne würger

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden