kennt jemand "Bärentatzen"

Diskutiere kennt jemand "Bärentatzen" im Ernährung (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Hallo! Meine Oma hat früher (vor über 10 Jahren) immer für meine Meerschweinchen Bärentatzen gepflückt, die mochten sie immer gerne. Habe...

  1. #1 regina24455, 09.05.2008
    regina24455

    regina24455 Guest

    Hallo!

    Meine Oma hat früher (vor über 10 Jahren) immer für meine Meerschweinchen Bärentatzen gepflückt, die mochten sie immer gerne. Habe schon lange keine mehr gesehn.

    Gestern fand ich beim joggen am Waldrand welche. Die sind schon sehr selten. Weiß nicht wie man die normalerweise bezeichnet. Damit meine ich aber nicht diese Klette "Bärenpflanze"!
    Das sind so große grüne Blätter mit haarigem Blätterstiel. Gestern bekamen meine 2 süssen mal solche Blätter zum kosten. Sie mochten Sie gleich von Anfang an! Vielleicht kann ich die Blätter mal fotografieren und euch zeigen welche ich meine. Ich kenne Sie von früher her nur als "Bärentatzen".

    lg
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Manu911, 09.05.2008
    Manu911

    Manu911 Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    15.03.2005
    Beiträge:
    6.360
    Zustimmungen:
    649
    Bärentatzen sind soweit ich weiß ein leckeres Weihnachtsgebäck aus nem Teig mit Nüssen und Schoki *g* - sie meinte sicherlich Bärenklau allerdings hab ich das auch schon ewig nimmer gesehen und es gibt auch verschiedene Arten. Riesenbärenklau kann zum Beispiel wenn man den Saft auf die Haut bekommt und die Sonne scheint zu starken Verätzungen führen. Da muss man dann schon genau wissen was man sammelt sonst besser auf Löwenzahn beschränken :winke:
     
  4. #3 regina24455, 09.05.2008
    regina24455

    regina24455 Guest

    Hab mal gegooglet: Nein! der Bärenklau ist es eindeutig nicht. Wird auch nicht so hoch.
    Danke für deine Antwort!
     
  5. #4 athenchen, 09.05.2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 09.05.2008
    athenchen

    athenchen Guest

    ich glaub, ich weiß was du meinst, zumindest kenn ich auch bärentatzen und deine beschreibung passt auf die pflanze die ich unter diesem namen kenne - meine schweinchen mögen die auch ganz gern :verlegen:


    hab mal ein bisschen gegoogelt, also das was ich unter bärentatze kenne ist der "wiesenbärenklau"

    http://www.pflanzengallen.de/pflanzen_images/heracleum2opt.jpg
    http://www.forum.kaninchen-at-home.com/pages/pflanzen/heracleum spondylium.jpg

    blühend hab ich ihn allerdings glaub ich noch nie gesehen - vielleicht aber auch nur nicht aktiv wahrgenommen ;)
     
  6. Sonali

    Sonali Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    14.11.2005
    Beiträge:
    7.487
    Zustimmungen:
    61
    Ja, ich kenn Bärentatzen... allerdings weiss ich nicht, wie die in echt heißen :elach: Weiss auch nicht, ob man die zum verfüttern nehmen kann.

    Gruss, Sabine
     
  7. #6 Schweinchenfan, 11.05.2008
    Schweinchenfan

    Schweinchenfan Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    12.09.2007
    Beiträge:
    4.971
    Zustimmungen:
    2.061
    Bei uns ist mit "Bärentatze" jedenfalls auch der Wiesenbärenklau gemeint. Hat weiße Blütendolden. Früher wurde das bei uns gerne für Kaninchen gesammelt. Auch die Schweinchen fressen es gerne. Irgendwo stand aber mal, dass man nicht zuviel davon füttern sollte (weiß aber die Quelle jetzt nicht mehr und warum).
    Es gibt verschiedene Arten anscheinend davon. Aufpassen muß man beim Riesenbärenklau (auch Herkulesstaude genannt). Der wird bis zu 3 m hoch, und enthält ein Reizgift, das bei Berührung mit der Haut die von Manu beschriebenen Symptome hervorruft. Den würde ich auch nicht verfüttern.
     
  8. Sonali

    Sonali Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    14.11.2005
    Beiträge:
    7.487
    Zustimmungen:
    61
    Dann glaub ich hab ich diese Pflanze berührt... ist schon etwas her, hab davon aber immer noch rote Flecken auf der Haut. :heul: Sieht nicht schön aus...
     
  9. #8 Frische, 11.05.2008
    Frische

    Frische Guest

    Laut wildkraeuterkunde.de könnte es sich auch um die Knoblauchsrauke handeln. Zu sehen auf dem letzen Bild unten rechts, einfach anklicken.
     
  10. #9 Manu911, 11.05.2008
    Manu911

    Manu911 Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    15.03.2005
    Beiträge:
    6.360
    Zustimmungen:
    649
    Ohweh jo ich weiß der immer aus beim Spaziergang, wir haben hier so massenhaft von der Pflanze dass ich mich schon oft frage was das dann eigentlich für Naturschutz sein soll weil der ist ja soweit ich weiß nicht heimisch sondern wurde eingeschleppt und wird im Normalfall von Spezialtrupps in Schutzanzügen nachts entfernt. Wir haben hier bald einen Riesenbärenklau-Wald *schüttel* und da gabs letztes Jahr noch den Fall irgendwo dass ein Kind rücklings reingefallen ist weil es einen Ball fangen wollte. Das Kind benötigte mehrere Hauttransplantationen. Da kann das für mich Naturschutzgebiet sein soviel es will aber am Wegesrand ist das doch lebensgefährlich :ohnmacht:


    Aber ich finds lustig dass Bärenklau echt auch Bärentatze heißt das war mir wirklich neu. Ich kenn die wirklich nur so http://www.kochbuch-info.de/BackBaerentatzen.htm *g*
     
  11. Sonali

    Sonali Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    14.11.2005
    Beiträge:
    7.487
    Zustimmungen:
    61
  12. Conny

    Conny Pinker Wombat

    Dabei seit:
    21.01.2008
    Beiträge:
    1.292
    Zustimmungen:
    297
    :rofl: Ich weiß nicht wieso, aber das hat jetzt bei mir einen spontanen Lachanfall ausgelöst und die Stimmung von giftigen Pflanzen weg sehr gelockert! Sieht irgendwie aus wie so ein "Killer-Klumpen", der grade die Welt erobern will :elach:
     
  13. #12 Manu911, 12.05.2008
    Manu911

    Manu911 Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    15.03.2005
    Beiträge:
    6.360
    Zustimmungen:
    649
    *lach* schmeckt aber überaus genial weil schön saftig und doch knusprig :winke: und is garantiert harmlos *lach*
     
  14. #13 Schweinchenfan, 12.05.2008
    Zuletzt bearbeitet: 12.05.2008
    Schweinchenfan

    Schweinchenfan Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    12.09.2007
    Beiträge:
    4.971
    Zustimmungen:
    2.061
    Habe jetzt grade bei Wikipedia gesehen, dieser Riesenbärenklau ist heuer zur Giftpflanze des Jahres erkoren worden. :eek:

    Wird auch Herkulesstaude genannt und als Zierpflanze gesetzt. Habe bei uns ein paar mal sowas gesehen. Sieht wirklich hübsch und ungemein dekorativ aus - aber die Ausmaße dieser Pflanze sind schon gewaltig!
    Und wegen der toxischen Wirkung ist sie ja auch nicht gerade ungefährlich, sollte also zu Dekorationszwecken auch nicht unbedingt eingesetzt werden. Gibt ja auch andere schöne Pflanzen.
    Leider scheint sie sich über die Jahre ja schon sehr verbreitet zu haben. :eek:
     
  15. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. linva

    linva Guest

    Bei uns warnen sie sogar vor der Pflanze und sie soll nur mit Schutzhandschuhen beseitigt werden!! Die Giftigkeit sollte man wohl wirklich nicht unterschätzen!
     
  17. Conny

    Conny Pinker Wombat

    Dabei seit:
    21.01.2008
    Beiträge:
    1.292
    Zustimmungen:
    297
    In der Grundschule war ich viel an unserem Flüsschen hier ein paar Meter neben dem Haus mit ein paar Freundinnen, da wuchs auch schon Bärenklau (wollte eben schreiben Löwenzahn aber nein, das war ein anderer Thread). Wir wurden als Kinder eingängig davor gewarnt und eine Freundin erzählte mir, sie hätte gehört, dass zwei Kinder schwere Verbrennungen (also eher Verätzungen) erlitten hätten, weil sie nicht wussten, was diese Pflanze bewirkt.
    Aber sie ist hier wirklich verdammt viel verbreitet...
     
Thema:

kennt jemand "Bärentatzen"

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden