keine große Liebe???

Diskutiere keine große Liebe??? im Haltung und Verhalten (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Jetzt hab ich mal eine Frage zu meinen beiden Schweinen. Wie ihr vielleicht wisst, habe ich ein Mädel, 5 Monate alt, und einen Herrn, 7 Monate...

  1. #1 Belinda, 30.01.2010
    Belinda

    Belinda Guest

    Jetzt hab ich mal eine Frage zu meinen beiden Schweinen. Wie ihr vielleicht wisst, habe ich ein Mädel, 5 Monate alt, und einen Herrn, 7 Monate alt. Ich habe hier schon so viel gelesen, z.B. wie toll sich manche Schweinchen verstehen, also dass manche Tiere ständig zusammen hocken, kuscheln und einfach immer dicht beieinander liegen. Bei meinen beiden ist das nicht so. Ich habe irgendwie das Gefühl, dass sie sich nicht sonderlich mögen. Sie tun sich absolut nichts, keine Beißereien, kein Gezanke. Aber sie gehen sich immer aus dem Weg. Wenn der eine schläft, liegt der andere unter Garantie in der am weitest entfernten Ecke. Sollten sie sich mal aus Versehen begegnen, schubst der eine das andere Tier weg und verzieht sich.
    Was bedeutet das? Gibt es Tiere, die ihre Ruhe wollen? Die keine große Nähe des anderen benötigen? Bei meinen früheren Tieren habe ich es anders erlebt. Rudi und Fanny lagen fast immer beieinander, ebenso Finchen und Minchen.
    Naja, wir Menschen mögen ja auch nicht jeden.....aber mir tut das manchmal so leid, wenn ich es beobachte.
    Belinda
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Schokomuffin, 30.01.2010
    Schokomuffin

    Schokomuffin Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    12.04.2007
    Beiträge:
    1.431
    Zustimmungen:
    9
    Ja, klar gibts das. Bei Tieren gibts genauso wenig Garantie auf Sympathie wie bei Menschen. Dich könnte man ja auch nicht mit einem Wildfremden in eine WG platzieren und erwarten, dass ihr euch versteht. ;)

    Hättest du evtl. noch Platz für ein weiteres Schwein? Wie lange leben die beiden schon zusammen?
     
  4. Mira

    Mira Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    31.05.2009
    Beiträge:
    3.217
    Zustimmungen:
    2.302
    ... Ja, viele Schweinchen kuscheln nicht so gerne mit ihresgleichen, da gibts grosse Unterschiede. Aber mit "nur" zwei Schweinchen ist eben das Risiko schon grösser, dass sich die beiden nicht verstehen, als wenn du mehrere Schweinchen hältst. Da gibts dann auch vielleicht Gruppen und Untergruppen, manche verstehen sich mit den andern gut oder eben nicht, aber die Zu- oder Abneigung verteilt sich bei mehreren Tieren.

    Bei deinen Schweinchen hat es sich offenbar so eingespielt: Sie mögen sich nicht besonders, aber es ist nicht so schlimm, dass sie aufeinander losgehen, jedes Schweini lebt ein bisschen für sich und langweilt sich ... Hast du schon an eine Vergrösserung deines Schweinchenbestandes gedacht? Bei drei und mehr Tieren ist garantiert viel mehr los!;)

    Liebe Grüsse

    Claudia
     
  5. #4 Fränzi, 30.01.2010
    Fränzi

    Fränzi Guest

    Meerschweinchen sind keine Kuscheltiere wie Kaninchen, sondern Rudeltiere, denen es am wohlsten ist, wenn sie in einem richtigen Rudel leben können, nicht nur zu zweit.

    Nur ein Rudel bietet ihnen die Sicherheit, damit sie sich wohlfühlen und entspannen können.

    Natürlich gibt es ab und zu den Glücksfalls, dass die Schweinis sich auch bei einer Zweierhaltung aneinander kuscheln, aber das ist eher selten und entspricht nicht ihrem natürlichen Verhalten.
    Kaninchen hingegen sind ausgesprochene Kuscheltiere, die sich lebenslang zu Zweierpärchen zusammenschliessen. Das ist ein grundlegender Unterschied zu Meerschweinchen.

    Am besten wäre es sicher, wenn Du diese Zweierhaltung zu einem echten Kleinrudel von 3 - 4 Tieren ausbauen könntest (mit genügend viel Platz natürlich). Dann können sie sich ihre Partner selber aussuchen und sie werden bestimmt glücklicher und ausgeglichener als in dieser Zwangsgemeinschaft, wo offenbar keines so richtig zufrieden ist, obwohl es keinen offenen Streit gibt.

    Ausserdem hast Du bei einer Zweierhaltung früher oder später ein grosses Problem, wenn eines stirbt und das andere alleine zurückbleibt. Erstens ist es dann ein Notfall, so schnell wie möglich wieder einen Partner zu finden und zweitens sind solche Zweierschweinchen sehr schwierig zu vergesellschaften, wenn sie nichts anderes kennen.
     
  6. #5 Belinda, 30.01.2010
    Belinda

    Belinda Guest

    Ich habe nicht das Gefühl, dass sie sich langweilen. :hmm: Denn es ist immer Action im Stall. Und Bärbel ist immer da, wo es irgendwas zu bestaunen gibt. Meine früheren Tiere haben ja auch nur zu zweit gelebt. Bärbel und Marius leben seit September zusammen. Und wenn ich zu ihnen noch ein 3. Tier setzen würde...oh oh, ob das gut ginge? Nicht, dass dann erst recht Stress herrscht? Marius ist nämlich etwas zickig....
    Außerdem bräuchte ich dann mehr Platz...:aehm:


    @Fränzi: das, was du schreibst, leuchtet mir irgendwie ein, vielleicht sollte ich wirklich über ein größeres Gehege nachdenken....und noch ein Tier holen.
     
  7. #6 silencecry6886, 30.01.2010
    silencecry6886

    silencecry6886 Guest

    Ich würde hier dringend zu ein bis zwei weiteren Schweinchen raten. Das hier ähnelt einer Zwangsgemeinschaft, aber nicht einem guten Sozialleben von Meerschweinchen.

    Kuscheln tun Meerschweinchen sehr sehr selten - meist nur mit Babys oder sehr kranken Tieren.

    Und zum Thema 2er Haltung allgemein: Bei Bockgruppen akzeptabel, ich vermittle aber aus gutem Grund so gut wie nie in 2er Haltung. Echtes Sozialverhalten zeigen die meisten Schweine eben erst ab 3-4 Tieren.

    Wie viel Platz haben die beiden denn derzeit?
     
  8. #7 MeerieSandra, 30.01.2010
    MeerieSandra

    MeerieSandra Meerieland

    Dabei seit:
    31.08.2004
    Beiträge:
    2.916
    Zustimmungen:
    1
    Wieviel Platz haben die denn jetzt?

    Und nein, generell macht ein drittes Tier keinen Stress. Wie Fränzi schon sagte, es sind Rudeltiere und daher ziemlich verträglich. Meist werden Zickenschweine durch mehr Schweine sogar lieber, war zumindest bei mir bis jetzt immer so.
     
  9. #8 SusanneC, 30.01.2010
    SusanneC

    SusanneC Guest

    Wenn man nur zwei Schweinchen hat kann man irre glück haben und es sind die allerbesten freunde - oder es geht einem wie den meisten und man erwischt zwei Schweinchen, die sich im besten Falle einfach egal sind und im ungünstigen sich gar nicht mögen. Du hast wohl welche erwischt, die sich wirklich nicht mögen, deswegen ist das fast schon Einzelhaltung - sie verbringen ja viel mehr Zeit damit, einander aus dem Weg zu gehen, als sie zusammen wären.

    Wenn jetzt weitere Schweinchen dazu kommen (bitte unbedingt Weibchen!) ist sicher eines dabei, mit dem beide ganz gerne mal ein wenig Zeit verbringen udn so nähern sich alle einander an.

    Und zum Platz: also ein Käfig der gerade eben so für zwei Schweinchen groß genug ist, ist eigentlich immer hart an der Grenze zu "zu klein". Weil der ihnen eben nur reicht, wennn man wirklich jeden tag mehrere Stunden Freilauf geben kann, aber schon wenn man einmal keine Zeit hat oder nur eine halbe Stunde - das ist dann wie eine Gefängniszelle und der Hofgang fällt aus, weißt Du?

    Es sind eben geliebte Tiere, und keine Schwerverbrecher, die haben schon eine vernünftig geräumige WG verdient statt eienr Gefängniszelle. Und so 2qm Platz kann man eigentlich immer irgendwie frei machen, und dann halten sie es auch mal aus, wenn Du mal nicht dazu kommst, sie ausgiebig laufen zu lassen. und natürlich ist es viel interessanter, und wenn einer Stirbt hast Du keinen Notfall und musst von jetzt auf gleich ein neues Schwein finden, weildas verwitwete aufgehört hat zu fressen.

    und selber bauen geht wirklich total einfach und kostet auch nur wenig Geld.
     
  10. #9 Belinda, 31.01.2010
    Belinda

    Belinda Guest

    Aber wenn ihr schreibt, Meerschweinchen sind eh keine großen Kuschler, dann sehe ich gar kein so großes Problem mehr :gruebel: Denn sie zanken sich ja nun überhaupt nicht, lediglich liegen sie nicht beieinander. Und von einer "Einzelhaltung" würde ich nun nicht sprechen!
    Früher hatte ich mal ein drittes Tier zu meinen damaligen Schweinen dazu geholt, denn die beiden ersten Tiere vertrugen sich überhaupt nicht, ein ständiges Gebeiße und Gezanke. Das dritte Tier allerdings hatte auch keinen großen Frieden stiften können, so dass ich dann nach längerem Abwarten das eine Tier doch weggeben musste. Man sieht also, auch ein 3. Tier schafft es nicht unbedingt!
    Ich finde, solange meine beiden sich nicht streiten, geht es schon. Denn wenn ihr sagt, kuscheln tun sie eh nicht, dann kann es ja so bleiben, oder? :gruebel:
     
  11. #10 silencecry6886, 31.01.2010
    silencecry6886

    silencecry6886 Guest

    Nur weil zwei nicht streiten (das ist bei Kastrat plus Weibchen eh total selten, außer sie ist ne Megazicke oder hat Zysten), heißt das ja noch lange nicht, dass sie deswegen ein erfülltes und intaktes Sozialleben führen. Wenn man nicht miteinander kommuniziert und eher an aneinander vorbeilebt, ist das auch alles andere als schön.

    Was deine Erfahrung mit nem 3. Schwein angeht:

    1) Wie viel Platz hatten sie denn überhaupt?

    2) Hast du das Schweinderl nach dem Charakter der beiden vorhandenen Tiere ausgesucht oder einfach ein x-beliebiges reingesetzt, dass du "schön" gefunden hast?

    3) Wie lange hatten die Schweine denn überhaupt Zeit sich zusammenzuraufen? Bis die Rangordnung geklärt ist, kann es gerade bei so kleinen Gruppen, die VGs nicht gewohnt sind schon ein paar Wochen dauern.

    4) Konnte ausgeschlossen werden, dass eines der beiden Weibchen nicht homronell aktive Zysten hatte, was die Damen durch den Anstieg des Testosteronspiegels äußerst aggressiv machen kann?

    5) Wie genau war der Ablauf der VG? Hast du vorher frisch gemistet? Wurde sie auf neutralem Terrain oder im gewohnten Gebiet deiner Schweine gemacht?

    Ich denke man kann bei einer VG sehr viel falsch machen, weil man einfach nicht dran denkt, wenn man das nicht schon öfter gemacht hat.

    Und nur by the way:

    Ich mein, wenn du mit einem Menschen zusammen wohnen müsstest, denn du nicht wirklich leiden kannst und das auch noch wahrscheinlich in nem eher kleinen Raum - ohne Möglichkeit dieser Situation zu entgehen: Fändest du dann, dass dein Leben schön wäre?

    Ich persönlich würde hier dringend ein drittes Schwein dazu holen. Am Besten aus einer Notstation - die kennen ihre Pappenheimer besser als TH und können dir, wenn du ihnen deine Schweinecharaktere beschreibst, zu einem charakterlich passenden Schwein raten und dir auch bei der VG helfen.

    Hier nix zu tun, wäre das schlimmste was man machen könnte. Aber sicherlich der einfachste Weg für alle - nur nicht für die Schweine.
     
  12. #11 Teufelchen, 31.01.2010
    Teufelchen

    Teufelchen Guest

    du kannst ja mal beobachten, wie sie sich verhalten, wenn sie Auslauf haben oder du ihnen Futter gibst. Wenn sie hier interagieren, empfinden sie sich zumindest als Ansprechpartner.

    Ich hab jetzt zu meine zwei auch ein drittes gesetzt und sehe, dass die neue den männlichen Drang befriedigen kann und auch auf die Oma eingeht. Nur die Oma und der Kastrat wären auf Dauer wohl nix gewesen, weil die gegenseitig nicht ausgelastet gewesen wären.
     
  13. #12 Belinda, 31.01.2010
    Belinda

    Belinda Guest

    Teufelchen, wenn die beiden im Auslauf sind, hängen sie dicht beieinander, und laufen im Gänsemarsch hintereinander her. Und wenn da die mutige Bärbel sich mal etwas absetzt, kommt Marius sofort zu ihr hingerannt. Dann wäre das deiner Einschätzung nach ja ein gutes Zeichen?
    @silencecry: Ich glaube, die VG damals habe ich richtig gemacht: Das dritte Tier stammte aus einer Notstation. Dort wurde es in Anwesenheit meiner beiden Tiere ausgesucht. Und ich habe den dreien damals fast 2 ganze Jahre Eingewöhnzeit gegeben! Bis Fanny dann mit blutiger Lippe dasaß. Dann reichte es und das andere Mädel musste in die Notstation. Das war eine elend schwere Entscheidung!
    Ich werde jetzt folgendes machen: Meine beiden bekommen noch öfter als bisher ihren Freilauf. Denn da verstehen sie sich ja prima. Und vielleicht muss Marius erst mal seine Pubertät hinter sich bringen. Denn an Bärbel liegt es sicher nicht. Sie liebt alles und jeden, der in ihrer Nähe ist, auch mich....:nuts:
     
  14. #13 silencecry6886, 31.01.2010
    silencecry6886

    silencecry6886 Guest

    Und dir hat keiner jemals gesagt, dass ne blutige Lippe ganz normal ist?

    So was kommt vor!

    Schnute, Näschen und Ohren können schnell mal nen Schrabber abbekommen, aber wegen so was ist eine VG doch lange nicht gescheitert.

    Solange es zu keinen tiefen Fleischwunden am Körper kommt, die genäht werden müssten, ist das alles im grünen Bereich.

    Du solltest mal Bockgruppen sehen, die ihre Ränge ausfechten - da gehts aber ab. Und doch verstehen sie sich im Nachhinein gut.

    Eine blutige Lippe ist in etwa so schlimm wie ein aufgeschürftes Knie beim Menschen und ich denke eher, dass du hier die Situation etwas fehlinterpretiert hast. Man sollte Meerschweinchen nicht vermenschlichen.
     
  15. #14 Angie60, 31.01.2010
    Angie60

    Angie60 Guest

    Ich hatte bisher immer nur 2 Tiere. Streitereien gibt und gab es bei mir seltenst. Natürlich ist nach einem Partnerverlust die Anlaufphase zwischen 2 Schweinchen nicht zu unterschätzen, die Tiere müssen sich erst aneinander gewöhnen. Aber meine fressen zu zweit aus einem Napf, nur die Rangfolge muss beachtet werden. So frisst Lucky erst Frischfutter und Samy sitzt - wenn es das bei uns gibt - erst am getrockneten Gemüse. Das war bei meinen Vorgängertieren aber nicht anders. Meine Jungens haben Phasen, wo sie miteinander rumalbern und dann auch wieder Zeiten, wo sie irgendwo ihre Ruhe haben wollen. Anders geht es uns Menschen aber auch nicht, oder? Meine Freundin hat ne 9-er Gruppe, da liegen aber auch nicht alle Schweinchen pfötchenhaltend im Gehege. Ich glaub, wir Menschen machen uns echt zu viele Köppe um Meeriangelegenheiten.
    Liebe Grüße
    Angie60
     
  16. #15 SusanneC, 31.01.2010
    SusanneC

    SusanneC Guest

    Dennoch sind zwei Meeris nie optimal. Sie leben eben nicht paarweise. und schon gar nicht ein älteres mädel mit einem sehr jungen Bock, dass das schief geht könnte man sich eigentlich vorher schon denken - welche Frau um die 40 möchte nen 14jährigen als Partner? Die nimmt den doch nicht ernst!

    Eine gruppe zu trennen wegen einer blutigen lippe ist ziemlich übertrieben. Eigentlich gehören in diesem Fall die Weibchen wegen Eierstockzysten untersucht und nicht weg gegeben.

    Wichtig ist viel Platz, und gerade wenn bei Dir der platz sowieso eher eng ist MÜSSEN SIE TÄGLICH MEHRERE STUNDEN FREILAUF BEKOMMEN: sie sollen ja auch die Möglichkeit haben sich wirklich zu bewegen.
     
  17. #16 Fränzi, 31.01.2010
    Fränzi

    Fränzi Guest

    Menschen sind aber keine Meerschweinchen.

    Wenn Du Dich etwas näher mit dem Sozialwesen von Meerschweinchen auseinander setzst, wirst Du verstehen, was ich meine.

    - Meerschweinchen sind hochsoziale Rudeltiere, keine Zweiertiere (wie Menschen)
    - Meerschweinchen halten absolut nicht Pfötchen, das wäre ihnen zu blöd, aber sie brauchen die Sicherheit und Stabilität in einem Rudel, nicht nur zu zweit

    Wir haben nun bereits schon dermassen viel über 2-er Haltung geredet, dass ich mich nicht dauernd wiederholen möchte.

    Bitte lies mal ein paar Threads über dieses Thema und vermenschliche die Meerschweinchen nicht:

    Umfrage zu 2 Schweinen

    Meerschweinchen als Sozialstrategen

    Oder kauf Dir die Oktober-Ausgabe der Rodentia, da ist alles beschrieben über 2-Schwein-Haltung und Gruppen-Haltung.

    Die 2-Schwein-Haltung ist eine veraltete, weit verbreitete Einstellung, welche diese Haltung als "normal" ansieht.
    Aber man kann sich ja weiterbilden, dazulernen und besser informieren und braucht nicht bei einer festgefahrenen Haltung (2 Schweinchen + Käfig = Meerschweinchenhaltung) stillzustehen.:rolleyes:
     
  18. #17 silencecry6886, 31.01.2010
    silencecry6886

    silencecry6886 Guest

    Nun da du ja immer nur 2 Tiere hattest, kannst du natürlich aus deinem Erfahrungsrepertoire schöpfen und hast echte Vergleichsmöglichkeiten (mal n Nachmittag ne Großgruppe beobachten macht noch kein echtes Bild davon aus).

    Bockgruppen sind eh etwas anderes als gemischte Gruppen und eher eine Notlösung als denn die optimale Lebensform bei Meerschweinchen. Klar gibt es auch in der Natur Bockgruppen - das sind aber eher Zweckgemeinschaften um die Überlebenschancen zu erhöhen und nicht Raubtieren zum Opfer zu fallen.

    Die meisten Meerschweinchengruppen bestehen aber auch in der Natur aus einem Bock mit mehreren Weibchen plus Jungtieren.

    In einer funktionierenden Gruppe hält so wie so selten einer "Händchen" - jedoch kann man deutlich erkennen, dass die soziale Struktur den Bedürfnissen der Tiere angepasster sind und die Tiere meist entspannter sind als nur zu zweit.
     
  19. #18 Nadine23, 31.01.2010
    Nadine23

    Nadine23 Gurkenschnibbler

    Dabei seit:
    15.01.2008
    Beiträge:
    358
    Zustimmungen:
    0
    Ich hatt ein ähnliches Prolem, hatte einen Kastraten und ein Mädel, die beider verstanden sich aber sie haben nie zusammel gehockt einer nur wenns um Futter ging!Dann habe ich letzte Woche ein zweites Mädel dazu geholt und siehe da eine harmonische Gruppe die auch jetzt immer nah beieinander liegt!Und das Mädel ist noch aufgeweckter seit das zweite Mädel da ist!!
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 SusanneC, 31.01.2010
    SusanneC

    SusanneC Guest

    Schweinchen die sich mögen machen hat auch mal sowas

    [​IMG]

    Außerdem schlafen sie in größeren gruppen tiefer, weil immer wer Wache hält - bei zwei Schweinen dösen sie nur immer mit der Angst sie könnten angegriffen werden...
     
  22. #20 Belinda, 31.01.2010
    Belinda

    Belinda Guest

    Die sehr erfahrene Notstation-Dame hatte mir gesagt, ich solle nicht länger warten, bis das eine Tier das andere völlig fertig gemacht hat. Immerhin hatte Fanny (die mit der blutigen Lippe) vor lauter Stress eine dicke Pilzinfektion, und sie saß nur noch auf ihrem Lieblingsstein, damit die andere ihr nichts tun konnte. Ich nehme mal an, das ist schon schlimmer als ein aufgeschürftes Knie.....:D
     
Thema:

keine große Liebe???

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden