Kein Streu - was nun

Diskutiere Kein Streu - was nun im Haltung und Verhalten (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Hallo, stelt euch einmal vor ihr habt kein Streu, Stroh, Heu oder sonstiges Einstreu. Was würdet ihr nehmen? Liebe Grüße Britta Ich...

  1. #1 Britta27, 22.02.2007
    Britta27

    Britta27 Guest

    Hallo,
    stelt euch einmal vor ihr habt kein Streu, Stroh, Heu oder sonstiges Einstreu. Was würdet ihr nehmen?

    Liebe Grüße
    Britta

    Ich frage deshalb weil ich bei einer Bekannten gesehen habe das sie ihre beiden Schweinchen auf Geschrettertem Papier geahlten hat, also auf diesen Streifen aus dem Aktenvernichter.
    GEHT SOETWAS???????????????
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Isaro

    Isaro Guest

    Hi!
    Ich würde mal sagen: "NO WAY!", also ganz klar nein.
    Zum einen hätte ich angst, dass meine Wutzen das Papier anknabbern und zum anderen saugt Papier NIEMALS so gut auf. Letzteres würde also entweder ständiges putzen oder Gestank bedeuten...
     
  4. mmchen

    mmchen Guest

    Nee, das klingt nicht nach einer guten Alternative. Auch wenn hier schon mal jemand meinte, er könnte sein (Einzahl) Schwein auch auf Zeitungspapier halten...
    Ich fand es schon schlimm genug, die Schweine nach den Kastras auf Handtüchern zu halten, die müffeln auch recht schnell und müssen ständig getauscht werden. Also muss ich wohl oder übel dafür sorgen, dass immer genug Streu da ist.
     
  5. #4 Britta27, 22.02.2007
    Britta27

    Britta27 Guest

    Also habe ich richtig gehandelt das ich die beiden mit genommen habe? :top:

    Liebe Grüße
    Britta
     
  6. mmchen

    mmchen Guest

    Hm, wenn die restliche Haltung ähnlich toll war, auf alle Fälle!
     
  7. #6 Britta27, 22.02.2007
    Britta27

    Britta27 Guest

    Also naja. Der Käfig sah jetzt nicht so ansprechend aus. Und das Papier schwomm im Urin. Die beiden Tom und Jerry sind auch schon steinalt, die Krallen biegen sich und mir hat das gerreicht.

    Liebe Grüße
    Britta
     
  8. mmchen

    mmchen Guest

    Hast du gut gemacht!
    Behälst du die zwei?
     
  9. Heidi*

    Heidi* LIEBHABER

    Dabei seit:
    07.07.2004
    Beiträge:
    13.643
    Zustimmungen:
    370
    Nee, nee, Druckerschwärze .... nassgepätschtes Schnippselstreifenpapier.
    Stinkt dazu noch, wie die Pest.

    *bääääh*

    ;)
     
  10. #9 Britta27, 22.02.2007
    Britta27

    Britta27 Guest

    Ja, die beiden sind wie schon geschrieben in einem gesetzteren Alter. Und ich denke das ich sie da behalten werde.
    Das Papier war reines weißes Schreibpapier. Keine Zeitung, keine Druckerschwärze.
    Irgendwie tut mir die Frau auch leid. Sie liebt ihre Schweine und bei Hartz 4 ist das Geld schon manchmal knapp. Naja, auf jedem Fall will sie die Tiere besuchen kommen und auch wenn es ihr möglich ist Futter beisteuern.ist schon alles nicht so schön :schreien: Was wäre nur wenn ich in so eine Situation kommen würde. Kein Geld für TA, Streu. ist schon hart

    Liebe Grüße
    Britta
     
  11. Valdyr

    Valdyr Guest

    Mh, war nicht mal ein Beitrag über Amiland wo das scheinbar normal war, dass man die Schweine auf Papier hielt? Oder irre ich mich da...

    Naja.. und ich finde, die 2 Euro für eine Großpackung Streu sollte man eigentlich übrig haben, selbst mit Hart IV...

    Aber wenn TA und so noch dazukommen würde... war sicher besser, dass du sie mitgenommen hast.. und die Frau kann sie ja immer noch besuchen.
     
  12. #11 Schweinchenflüsterin, 22.02.2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 22.02.2007
    Schweinchenflüsterin

    Schweinchenflüsterin Guest

    Kann manchmal echt knapp werden mit Hartz IV ... Z.B. wenn Du mal zum Arzt mußt und der Dir ein Medikament verschreibt, wo Du viel Gebühren dazuzahlen mußt. Oder irgendwas geht kaputt (Waschmaschine, KÜhlschrank, Heizung, die einzige gute Hose, dein letztes Paar vernünftige Schuh, ...), und Du mußt es ersetzen oder reparieren lassen. Da kann man einsfixzwei ganz superschnell Schulden machen. Und das ist fatal, weil Du das Geld kaum zurückzahlen kannst, weil es ja eh nur so grade mal reicht.
    Hier in Berlin gibt's gottseidank noch eine Menge Möglichkeiten, sehr preisgünstig einzukaufen (60l Streu für 1,50 € bei MäcGeiz z.B. oder Gemüse auf dem Wochenmarkt oder beim türkischen Supermarkt). Ich weiß nicht, wie das auf dem Land oder anderen Regionen ist. Habe aber den Eindruck, da ist es oft schwieriger.
    Und wenn Du Familie hast und von ALG II leben mußt, das ist echt SCHEISSEWENIG! Da kann es dann schon mal heißen: Streu für die Tiere oder drei Packungen Milch für die Kiddies? Dann denke ich aber, muss man entweder Strategien finden, den Bedarf der Tiere so günstig wie möglich zu decken, (bei Streu z.B. jeden Tag wirklich die Pipiecken raussammeln, aber absolut nur die feuchte Streu. Ich finde, das spart enorm die Anzahl an Ausmistungen. Das praktiziere ich selbst aber nur höchst ungern, denn meine Schweinis sollen es ja angenehm und gemütlich haben.), oder man muss sich so schnell wie möglich nach Menschen umschauen, denen man guten Gewissens die Schweinzels anvertrauen kann, wo sie's garantiert gut haben.
    Wenn mal der Fall bei mir eintritt, dass ich meine Bande nicht mehr finanziell tragen kann, werde ich das auf jeden Fall so tun. Aber dann muss sich schon die Frage stellen, ob ich irgendwas zu Essen bekomme oder die Schweinzel.

    Ich frage mich allerdings, ob geschnetzeltes blankes weißes Papier tatsächlich billiger ist als Streu ... ? War das das Argument dieser Frau?

    Gut, dass sie wenigstens die Tiere besuchen möchte und auch was zum Futtern beisteuern möchte, wenn sie kann. Wünsche Dir, dass sie es ernst meint.
     
  13. #12 Baesle69, 22.02.2007
    Baesle69

    Baesle69 Guest

    bin auch hartz4 empfänger habe dazu nen sohn 14 jahre , 2hunde ,6 meeris ne katze und ne maus aber für meine tiere hab ich immer geld übrig allerdings wenn der TA dazu käme wäre es nimmer machbar ,deshalb bin ich auch am überlegen 4 meeris hergeben an nen guten platz oder erst wenns nimmer geht, anderseits hab ich meine schnuten so lieb ......da ist guter rat teuer.....anderseits wünsch ich mir noch ne rosette in himi weil die mir so gefallen ist doch alles mist..... wie mans macht ist es nicht richtig :hüpf:
     
  14. #13 Fünkchen, 22.02.2007
    Fünkchen

    Fünkchen Guest

    Ich bekomm auch HartzIV und hab 5 Schweinchen.
    Für die geb ich sogar mehr Geld aus, als für mich. Allein das ganze Gemüse ist nicht grad billig.
    Und letzten Monat hatte ich TA kosten von über 100€, da hab ich mir bei meinen Eltern Geld geliehen.
    Das bin ich meinen Tieren schuldig.
     
  15. #14 Muckimaus, 22.02.2007
    Muckimaus

    Muckimaus Guest

    ... Papier ist vielleicht eine ganz kurzfristige Möglichkeit, um ein paar wenige Tage zu überbrücken....

    Eigentlich darf man das hier gar nicht erzählen... ;) ...
    ... als Kind hatte ich ein Schweini (mehr hätte ich niemals halten dürfen!!!), das sein Leben lang (5-6 Jahre) ausschließlich auf Zeitungspapier (zerrissen) gelebt hat... Sägespäne war mir nicht erlaubt (Dreck in der ganzen Wohnung) und Zeitungspapier gabs schließlich tätglich neu....
     
  16. #15 Britta27, 22.02.2007
    Britta27

    Britta27 Guest

    Gerade hat Sie mich angerufen und geheult wie ein Schlosshund. Sie will die beiden wieder haben. Ich habe ihr gesagt das wir uns morgen ja einmal treffen können um zu schauen wie es mit den Meeries weitergeht. Ich will sie nicht in die alten Bedingungen geben. Jetzt habe ich mir überlegt die Tiere wieder in ihre Obhut zu geben, allerdings mit dem Recht mindestens 1x in der Woche nach den Tieren zu sehen. Zudem habe ich mir überlegt auch das Streu und Gemüse zu übernehmen bei Bedarf.
    Was meint ihr dazu? Ganz wohl is mir bei der sache noch nichT? :verw: :aehm:

    Liebe Grüße
    Britta
     
  17. #16 Schweinchenflüsterin, 22.02.2007
    Schweinchenflüsterin

    Schweinchenflüsterin Guest

    Ich finde die Idee eigentlich gut. Allerdings, wenn Du die Kosten für Einstreu und Gemüse übernimmst, kommst Du in die Gefahr, dass sie Dich vielleicht ausnutzt ...?? Ich kenn ja Deine Bekannte nicht. Vielleicht geht es ja gut, wenn sie zuverlässig ist. Ihr könntet ja eine Art "Schutzvertrag" schließen, und Du könntest bei den Kosten von Streu und Gemüse helfen, bis sie wieder Arbeit hat und die Tiere ohne Probleme versorgen kann.

    Wenn Dir aber nicht wohl ist dabei, dann würde ich es nicht machen und die Schweinzels bei Dir behalten.
     
  18. #17 Britta27, 22.02.2007
    Britta27

    Britta27 Guest

    Ich würde ihr nicht das Geld für die Sachen geben, sondern die Sachen kaufen. Also Streu und Gemüse. Geld würde ich ihr nicht in die hand geben. Zumal ich sie ja nur über eine Freundin kenne.

    Liebe Grüße
    Britta
     
  19. Sawyer

    Sawyer Gurkenschnipplerin

    Dabei seit:
    28.11.2006
    Beiträge:
    1.817
    Zustimmungen:
    0
    Hm... Ich würde sagen, wenn sie die Tiere wirklich "nur" aus Geldmangel auf dem Papier gehalten hat, und nicht weil's ihr egal war, würd ich ihr die Schweinchen wiederbringen... Haben die denn schon immer so gelebt? Oder nur vorrübergehend?

    Man kann's ja von außen schlecht einschätzen, wenn man die Situation nicht kennt, nicht weiß, warum sie soooo knapp bei Kasse war/ist.

    Aber wenn du das Gefühl hast, dass ihr wirklich was an den Tieren liegt, würd ich sie ihr wieder geben, sie auch (sofern du kannst) mit Streu- und Futterspenden untersützen... Evtl. - wie schon oben jemand schrieb - das Ganze mit Schutzvertrag...
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Schweinchenflüsterin, 22.02.2007
    Schweinchenflüsterin

    Schweinchenflüsterin Guest

    ja, das ist vielleicht noch besser. aber an Deiner stelle würde ich das nur tun, wenn Du von der frau sonst einen guten Eindruck hast, und denkst, die würde sich dann auch jetzt wirklich gut um die Schweinchen kümmern.
     
  22. #20 Bambi, 22.02.2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 22.02.2007
    Bambi

    Bambi Guest

    Hallo Britta

    Ich hab jetzt gelesen das du eventuell vorhast die Frau mit Streu und etwas Gemüse zu unterstützen.
    Das finde ich toll :top: denn manche Menschen haben nichts anderes mehr als ihre Tiere, und auch wenn nicht alles so rosig aussieht sollte man ihnen das nicht nehmen sondern man sollte versuchen eine Lösung zu finden und sie eventuell unterstützen.
    Du schreibst ja auch das es eine Bekannte ist und so lese ich da raus das sie dir nicht ganz so fremd ist und du sie einschätzen kannst ob sie wirklich hinter ihren Tieren herweint.
    Solltest du allerdings merken das sie dich ausnutzt dann nimm ihr die Tiere wieder weg.
    Aber ich glaube erstmal das du auf den richtigen Weg bist ihr die Tiere wieder zu geben. ;)
     
Thema:

Kein Streu - was nun

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden