Kaumuskel-probleme???

Diskutiere Kaumuskel-probleme??? im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo alle zusammen, ich brauche einfach mal eure meiungen bzw auch erfahrungen. schon lange haben wir ja mit unserem felix problemchen und er...

  1. #1 felixjule, 27.06.2012
    felixjule

    felixjule Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    06.04.2009
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    3
    Hallo alle zusammen,

    ich brauche einfach mal eure meiungen bzw auch erfahrungen.
    schon lange haben wir ja mit unserem felix problemchen und er hat auch schon einiges durch und hinter sich. (wohl weil er wahrscheinlich ein inzuchtschweinchen ist).
    seit letztem jahr juni hat er auch massive zahnprobleme und es mussten auch immer wieder mal die unteren schneidezähne sowie auf der linken seite ein backenzahn gekürzt werden , weil dadurch eine brücke entstand, er schmerzen hatte und nicht fressen konnte (anfangs kein heu...und durch das viele frischfu was er dann zu sich nahm, bekam er durchfall.) nach den zahnkorrekturen ging es dann imemr wieder mit dem gewicht aufwärts, obwohl er schon immer wenig gewogen hat. durch sein langes fell fällt sein gewicht auch nicht wirklich auf.
    seit einer weile baute er nun gewichtemäßig wieder arg ab und wir gingen wieder zum TA. der kürzte wieder und meinte wir sollen ihn wieder päppeln und es wieder beobachten. allerdings gäbe es auch wieder die möglichkeit ihn in narkose zu legen um auch weitere untersuchen machen zu können. aber es sei auch nicht gut, dies zu häufig zu machen.
    hinzu kommt, dass er nun wie gesagt wenig wiegt (635gr), er nicht mehr frisst, päppelfutter schlingt er regelrecht , jedoch konnten wir beobachten dass er vorne dann nass war, sprich das futter kam zum mund wieder heraus. heute hatte er nun weitere 20 gr etwa weniger als zum vortag (da hatte er so um die 650 /660).
    nun haben wir eine überweisung angefordert und waren heute im tierklinikum. unser tierarzt guckte schon seltsam und man merkte dass er da keine so gute meinung davon hat (warum auch immer).
    dort wurde er nun angeschaut und uns wurde gesagt, dass er ja schon gar nicht mehr richtig beissen könne und wohl mit der kaumuskulatur probleme hätte, was bedeuten würde, dass er über kurz oder lang sterben wird. wir haben nun spezielles futter bekommen, dass wir ihm über eine spritze als brei verabreichen müssen, 30ml am tag über 5-6 mal verteilt. doch er meinte es sei nur noch eine lebenserhaltende maßnahme. die meisten schweinchen würden sterben, da die halter es mit dem vielen füttern nicht auf die reihe bekommen würden.
    im internet haben wir nun gelesen, dass diese krankheit wohl sehr selten sei und viele ärzte es falsch diagnostizieren und dadurch viele schweinchen eingeschläfert werden, was nicht nötig sei, da es auch "nur" sein kann, dass es eine begleiterscheinung ist, wenn es nicht mehr richtig beissen kann (zu wenig kraft bzw durch schmerzen und dann nicht mehr fressen).

    wer hat das auch schon mitgemacht ? was denkt ihr?
    ich möchte felix noch nicht aufgeben und wir werden auf jeden fall unser möglichstes versuchen und hoffen dass er auch wieder von selbst fressen kann. doch sollte dies nicht der fall sein, ist die frage der erlösung. ich weiss einfach nicht was ich tun soll und was ich denken soll.

    ich bitte ganz arg um eure hilfe...

    vielen dank im voraus
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Kerstin:), 27.06.2012
    Kerstin:)

    Kerstin:) Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    01.06.2005
    Beiträge:
    3.166
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Jule (?),

    es ist schwierig, aus der Ferne eine Diagnose zu überprüfen, zumal ich selbst keine Tierärztin bin. Ich kann aber aus Erfahrung mit einem Schweinchen sprechen, das tatsächlich eine Kaumuskeldegenration hatte.

    Meine Molly wurde immer schmaler im Gesicht. Das sah man sogar als Laie, obwohl sie anfangs das Gewicht noch relativ gut hielt. Schlussendlich konnte sie nicht mehr schlucken, hat es zwar versucht, aber es ging nicht.

    Deswegen habe ich sie dann doch einschläfern lassen, so leid mir das damals auch getan hat.

    Ob das jetzt viele Schweinchen betrifft oder wenige, das weiß ich nicht. Molly war aber wohl auch ein Inzuchtschweinchen. Ich könnte mir vorstellen, dass diese ggf. häufiger betroffen sind.

    Wenn du der Diagnose nicht traust, frag doch nochmal einen anderen Tierarzt. In Dresden müsste es doch noch mehr als einen TA und die Tierklinik geben, oder? Am besten suchst du dir einen Zahnspezialisten raus.

    Viel Erfolg!
     
  4. #3 felixjule, 27.06.2012
    felixjule

    felixjule Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    06.04.2009
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    3
    Was bedeutet es nun dass er immer wieder einen nassen latz bzw hals hat?heisst das das er es wieder ausspuckt bzw es nict drin hleibt?ich jin mur noch verzweifelt.anfangs mahm r es gut an...jetzt fängt er an sich zu wehren.was soll ich nur machen?
     
  5. #4 renawitch, 27.06.2012
    renawitch

    renawitch Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    23.11.2005
    Beiträge:
    1.348
    Zustimmungen:
    2.092
    Hallo Jule

    Gibst Du ihm denn den reinen, mit Wasser angemischten Brei oder mischst Du noch was drunter?
    Eine gute Alternative ist es den Brei mit Wasser anzumischen und dazu noch Schmelzflocken und Babyglässchen zu mischen. Das bringt mehr Kalorien und Abwechslung im Geschmack.
    Kann gut sein, dass er es dann lieber nimmt.

    Zu dem Krankheitsbild kann ich leider nicht viel sagen, auch wenn ich ebenfalls ein Inzuchtschweinchen hatte. Loona war aber "nur" geistig etwas zurück und ist an Gebärmutterkrebs gestorben.

    Dass sein Hals nass ist, deutet ja eher auf speicheln hin, als darauf, dass er das Futter wieder ausspuckt.
    Ich würde nochmal einen weiteren TA drauf gucken lassen - am besten einen Zahnspezi.
     
  6. #5 Angie-Tom, 27.06.2012
    Angie-Tom

    Angie-Tom Guest

    Nur die wenigsten TÄ können Zähne richtig korrigieren - das ist das Problem.
    Kaumuskelgeneration wird meist als Pseudio-Diagnose vorgebracht, wenn der TA das Zahnproblem nicht in den Griff bekommt und leider machen die meisten TA's da richtig viel Mist.
    Such Dir einen guten (Zahn-)-TA, der auch mit Meeris kann - am besten im Forum fragen für Deinen PLZ-Bereich.

    Ich fahre für sowas nur nach Holzwickede zu Schweigart/Hackert - habe da aber auch nur 140 km einfache Strecke zum Glück.
     
  7. #6 felixjule, 27.06.2012
    felixjule

    felixjule Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    06.04.2009
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    3
    Danke für eure antworten.habe gerade mal ein stùck gurke genommen und als er es roch hat er gleich versucht davon abzubeissen.allerdings fehlt ihm dazu die kraft.er versucht es und kaut auch ein wenig dran rum aber er kriegt kein stück ab.daher hab ich ganz kleine stücke gemacht und die hat er dann vom finger genommen.habe ihm nun eine kleine schüssel gerichtet und dort ganz kleine stücke reingelegt damit er selbst fressen kann soweit wie es geht.als ich ihn in den bau gesetzt habe saß er auch gleich am napf.ein lichtblick also...ich darf die hoffnung nicht aufgeben.
    iat rotlicht auchh gut? hatte es mit etwas entfernung aufgestellt.so dass er im häuschen sitzt und es auf der einen seite warm hat und die andee seite abgedeckt.mit po und rücken lag er im warmen, der kopf hinter dem handtuch
     
  8. #7 felixjule, 28.06.2012
    felixjule

    felixjule Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    06.04.2009
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    3
    Heute früh hat er nun schon zweimal den päppelbrei bekommen.allerdings mag er ihn nicht wirklich aber es muss ja sein.habe es dann auch wieder mit ganz kleinen gurkenstücken versucht die er gierig angenommen hat.auch kleine salatstreifen hat er angenommen und hat sie auch gefressen.gestern waren es noch stückchen heute sind es schon dünne streifen.er will fressen nur von einem ganzen blatt oder einer ganzen scheibe kriegt er es alleine nicht ab.sicher eine halbe stunde saßen wir da und haben ihm salatstreifen und gurke gegeben weil er so gierig war.ich hoffe er packt es.als ich ihn vor dem füttern gewogen habe wog er 630.danach waren es 642.ein gutes zeichen oder?doch was bedeutet dieses speicheln?
     
  9. #8 hovie84, 28.06.2012
    Zuletzt bearbeitet: 28.06.2012
    hovie84

    hovie84 Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    25.08.2006
    Beiträge:
    3.484
    Zustimmungen:
    106
    Hallo Jule,

    wenn ein Schwein nicht mehr ausreichend selbst kaut, geht die Kaumuskulatur ganz schnell zurück!

    Ich nehme an du warst bei Popp oder Pfeil gewesen? Die haben keinerlei Ahnung von Meerschweinen und von Klinik Pfleil kann ich nur sagen, dass das Verbrecher sind! Da sind schon unglaubliche Dinge gelaufen.

    Ich kann dir nur empfehlen in die Praxis Fischer am Hechtpark zu gehen. Ich war vor kurzem das erste mal dort und bin total begeistert. Momentan arbeiten dort 3 TÄ. Besonders von Herr Fischer und Fr. Dr. Böhm bin ich total begeistert.
    Bei Frau Dr. Böhm war ich gestern erst wieder. Sie ist mit Herz und Seele TÄ und sie erzählte mir nebenbei, dass sie sozusagen Spezialisten für Zahnkorrekturen ist und Leute von weit her zu ihr kommen.
    Die Diagnosemöglichkeiten in der Praxis sind saugaut, die haben die modernsten Geräte.
    Ich selbst hab in den letzten Wochen ein Meerschwein, an das sich 3 andere TÄ nicht rangetraut haben, und einen Zwerghamster dort operieren lassen. Es verlif alles ohne Probleme und die beiden waren direkt nach der OP top fit. Und man muss auch nicht tagelang auf einen OP-Termin warten, es wird noch am selben Tag gemacht, selbst wenn eigentlich schon Feierabend ist.

    Also wie gesagt, geh einfach mal hin und lass dir am besten gleich einen Termin bei Fr. Böhm geben.

    Sie meinte auch, dass es schade ist, dass viele TÄ gleich einschläfern wollen, denn auch bei kleinen Nagern ist medizinisch soviel möglich.

    lG Julia
     
  10. #9 felixjule, 28.06.2012
    felixjule

    felixjule Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    06.04.2009
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    3
    Hovoe vielen dank für deine antwort.ja ich war beim dr. popp. und muss ehrlich sagen der kam mir recht arrogant vor.wenn es nach dem gegangen wäre müssten wir ihn gleich einschläfern.hatte so den eindruck.
    wenn er wirklich gar nicht fressen könnt hätte er doch auch nicht die salatstreifen gegessen.ich denke dass er einfach erstmal zu kräften kommen muss und dann auch hoffentlich wieder die kraft hat selbst zu fressen.wir versuchen was wir können.danke für den tipp mit dem arzt.da werden wir uns an sie wenden.
     
  11. #10 Maggiefis2002, 28.06.2012
    Maggiefis2002

    Maggiefis2002 Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    27.08.2007
    Beiträge:
    517
    Zustimmungen:
    4
    Hallo...
    So schnell würde ich wirklich die Flinte nicht ins Korn werfen.

    Ich hatte/habe auch schon mehrere Tiere in ähnlicher Situation hier,die oft lange Zeit nicht alleine fressen konnten wg.Zahnproblemen.
    Nur eines mußte wirklich eingeschläfert werden,weil die Kaumuskeln völlig versagten,allerdings war dieses Tier vorher monatelang (!) ausschließlich gepäppelt worden (War nicht meins...)
    Daß dein Schweinchen Streifen bzw. Stückchen frißt ist schonmal ein ganz gutes Zeichen !
    Biete ihm alle Köstlichkeiten in dünnen Streifen an.Auch frische Kräuter werden oft gerne genommen und regen zusätzlich noch den Appetit an.Leider reicht das,was sie zuBeginn dann zu sich nehmen oft nicht aus,um das Gewicht zu halten,also würde ich NACH dem Füttern noch zusätzlich päppeln bis das Tier wieder mehr bei Kräften ist.
    Den Päppelbrei kann man mit z.Bsp. Schmelzflocken anreichern,damit er gehaltvoller wird.Mein persönlicher Tip ist Heilnahrung für Säuglinge,die ich immer dazu gemacht habe.

    Mein derzeitiges Zahnschweinchen mußte etwa 2 Wochen von Hand zum Fressen animiert werden plus Päppeln.Dann begann er ,sich die Streifen selbst zu nehmen.Heu wurde wieder gefressen (zu Beginn in kurze Stücke geschnitten).
    Mittlerweile hat er wieder 120 g zugenommen und braucht weder gepäppelt noch extra zugefüttert werden.

    Also viel Glück auch für dein Schweinchen ! Da besteht ganz sicher noch Hoffnung !

    P.S. : Haferflocken haben mächtig Power und werden auch oft selbst genommen,wenn nichts anderes geht.
     
  12. #11 felixjule, 28.06.2012
    felixjule

    felixjule Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    06.04.2009
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    3
    vielen dank für die antwort.

    wo bekomme ich denn heilnahrung für säuglinge her? kriegt man das im drogeriemarkt oder wo kann ich das kaufen. leider kenn ich mich da nicht so aus.

    habe eine gute nachricht.
    heute hat er schon kleine dünne streifen von salat gefressen und er ist auch ganz gierig. nur gegen das päppeln wehrt er sich etwas. aber was muss das muss.
    gestern in der klinik meinte der arzt, er hätte einen ganz leeren darm. heute hat er nun wieder langsam angefangen zu kötteln. hab es gesehen, als ich ihn zum päppeln rausgeholt habe. gewicht gestern 630gr. , jetzt sind es 645gr direkt nach dem päppeln (er hat heute schon 5 mal bekommen).

    wie oft meint ihr soll ich päppeln und salat geben (geb ihm immer 0,5ml wie der arzt meinte und dann ein paar kleine stückchen salat, da er richtig danach verlang)? kann ich auch mehrmals machen? gibt es da ne grenze? oder je mehr desto besser?
     
  13. #12 Angelika, 28.06.2012
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    10.125
    Zustimmungen:
    2.959
    du solltest dem Tier unbedingt etwas geben, was mehr Kalorien hat - von Salat und Gurke wird er nicht zunehmen. Du kannst Karotte raspeln, und Fenchel, und auch Heu klein schneiden. Haferflocken, wenn er sie nimmt sind auch gut zum Gewichtsaufbau.
     
  14. #13 hovie84, 28.06.2012
    hovie84

    hovie84 Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    25.08.2006
    Beiträge:
    3.484
    Zustimmungen:
    106
    Hallo Jule,

    also sein Gewicht ist ja wirklich sehr bedenklich. 30ml sind viel zu wenig, wenn er selbst kaum frisst. Wichtig ist vorallem, dass er Rohfaser bekommt, also z.B. Critical Care, Rodicare, Herbi Care Plus,... Davon sollte er täglich schon ca. 60ml bekommen, also pro Päppelrunde 10ml. Besser ist, wenn man alle 2 Stunden zufüttert und dann weniger.

    Was hast du ihm denn schon alles an Leckerlies angeboten? Versuche es mal mit Erbsenflocken, Haferecken, Sonnenblumenkerne. Es ist ganz wichtig, dass er so viel wie möglich kaut, damit die Kaumuskulatur nicht komplett versagt.

    Bekommt er Schmerzmittel? Das sollte er auf jeden Fall kriegen, denn vielleicht kaut er nicht weil er zusätzlich auch noch Schmerzen hat.

    lG Julia
     
  15. #14 felixjule, 28.06.2012
    felixjule

    felixjule Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    06.04.2009
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    3
    Also mir hatte der dr popp gesagt da sein gewicht ja so gerong sei sollte es 50ml verteilt auf 5-6mal sein.wir päppeln nun im 2 stundenrhythmuy.haben rodi care bekommen.er mag das zeug nur nicht.is ein weniig qual das ihm zu geben. anfangs hat er das weiche der gurke genommen.dann kleine salatstückchen.danach in streifen.und gerade habe ich es mit karotte versucht.erst wollte er nicht und ich habe ihm dann ein kleines geraspeltes stück in den mund gegeben so dass er es sich dann reinzieht.und es klappt.es dauert zwar etwas bis er es gefuttert hat und er mahlt es hin und her aber er futtert.saßen fast ne dreiviertel stinde hier und er hat gefuttert.erst in den mund gegeben,dann hat er es sich vom finger genommen und zum schluss hab ich es ihm auf ein tellerchen gelegt und er hat es sich selbst genommen.
    erbsenflocken hab ich verischt aber er kann es mit den zähnen nicht festhalten und es fällt dann aus dem mund. medis hab ich keine da denn der arzt machte uns ja net viel hoffnung....
    doch er frisst und wir sind zuversichtlich.auf jeden fall wollen wir dann einen termin bei der ärztin machen.nur kann ich ihm das jetzt schon zumuten?oder wäre es besser wenn er etwas mehr zugelegt hat?
     
  16. #15 hovie84, 28.06.2012
    hovie84

    hovie84 Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    25.08.2006
    Beiträge:
    3.484
    Zustimmungen:
    106
    Das Rodicare pur frisst hier auch nie ein Schwein freiwillig. Ich rühre es meist mit Tee an und vermische es mit Babybrei, manchmal noch ein bisschen Traubenzucker mit rein. Das wird dann immer ganz gerne genommen.

    Wenn ihr sowieso zur Praxis Fischer gehen wollt, dann macht das lieber so schnell wie möglich. Sein Zustand wird ja nicht wirklich besser.

    Der Kiefer wurde bereits geröntgt, nehme ich an?

    lG Julia
     
  17. #16 Angelika, 28.06.2012
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    10.125
    Zustimmungen:
    2.959
    So 15 - 20 ml pro Mahlzeit sollte er zu sich nehmen. Wenn du gesunde Schweine beobachtest - die fressen i.d.R. häufiger als alle zwei Stunden. Wenn er geraspeltes kalorienreiches Zeugs frisst, ist das schon mal gut - stell ihm ein Schüsselchen rein (die anderen mögen das allerdings auch, also reichlich davon hinstellen!). Manchmal müssen sie erst kapieren, dass sie etwas fressen können, und es bessert sich dann von selbst. Ich hatte hier mehrfach den Verlust von Schneidezähnen durch Knabbenr an diesen beklebten Papp-Heurollen - die Tiere gaben sich auch fast auf, bis sie geraspeltes Futter entdeckten.
    Ich würde mit einer erneute Untersuchung beim Spezialisten nicht zu lange warten - vielleicht müssen ja nur irgendwo ein paar Spitzen korrigiert werdne, ggf. ohne Narkose, oder es gibt beschädigte Schleimhäute, die medikamentös behandelt werden sollten.
    Alles Gute!
     
  18. #17 felixjule, 28.06.2012
    felixjule

    felixjule Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    06.04.2009
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    3
    Wir werden einen termin machen. geröntgt wurde nicht bei dem popp...
     
  19. #18 hovie84, 28.06.2012
    hovie84

    hovie84 Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    25.08.2006
    Beiträge:
    3.484
    Zustimmungen:
    106
    Es wurde nicht mal geröntgt? Wie kann er denn dann sagen, dass die Kaumuskulatur hinüber ist?
    Ohne Röntgenbild eine Diagnose zu stellen, finde ich sehr inkompetent.
    Es könnte ja theoretisch auch möglich sein, dass er z.B. eine Kieferentzündung hat und deshalb nicht beißen und kauen kann.

    Ich drücke euch die Daumen, dass ihr bei Fischer eine richtige Diagnose bekommt! Auf jeden Fall geben die sich Mühe und nehmen jedes Tier, egal wie klein, ernst!
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 felixjule, 28.06.2012
    felixjule

    felixjule Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    06.04.2009
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    3
    hovie für den popp stand die diagnose nachdem er sich alle zähne ang haut hatt und meinte die seien in ordnung und dann mit einem stab den mund geöffnet hatte und meine er würde ja nicht mal mehr richtig zubeissen.[hab mal noch ne frage.viele empfehlen wohl das cretical vare.wo kann ich es bekommen bzw wo isses seriös?würde es.gerne versuchen.
    morgen wird termin gemacht und wir gehen einkaufen.fenchel und fencheltee,salbeitee,kräute[,haferflocken und karottenbrei.as sind eigentlich schmezflocken und wo bekomme ch sie?
     
  22. #20 Maggiefis2002, 28.06.2012
    Maggiefis2002

    Maggiefis2002 Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    27.08.2007
    Beiträge:
    517
    Zustimmungen:
    4
    Die Heilnahrung von Milupa gibt es hier sogar im Supermarkt.
    Ganz zarte kleine Löwenzahnblätter und die Spitzen von Möhrengrün sowie das Grüne vom Fenchel kamen hier immer recht gut an.
    Und wie schon gesagt :alles an Gemüse geraspelt und auch in dünnen Streifen anbieten.
     
Thema:

Kaumuskel-probleme???

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden