Katzenbabykenner gesucht:)

Diskutiere Katzenbabykenner gesucht:) im Andere Tiere (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Hallo! Seit gestern bin ich stolze Besizterin eines kleinen Katers. Er ist angeblich 11 Wochen alt. (Sein Besitzer wollte ihn als Kitty...

  1. maata

    maata Guest

    Hallo!
    Seit gestern bin ich stolze Besizterin eines kleinen Katers. Er ist angeblich 11 Wochen alt. (Sein Besitzer wollte ihn als Kitty erschlagen.)
    Jetzt habe ich einige Fragen:
    Der kleine hat sich gestern in meiner Wohnung ordentlich umgesehen und seitdem pennt bzw. döst (mit halboffenen Aufgen) für ca 2-3 stunden und ist dann wieder eine halbe Stunde ziemlich aktiv. Ist das normal, dass er so dauermüde ist:)?
    Ansonsten schaut er schon sehr aktiv und spielt auch schon wenn er wach ist.

    Außerdem hat er erst einmal in sein Katzenklo (gestern um 22Uhr) gemacht. Wie oft müssen Katzenbabies denn so im durchschnitt?

    Gestern hat er ein wenig Trockenfutter gemampft und auch aus der Schüssel, wo ich dieses mit ein wenig Katzenmilch angepantscht habe.
    Heute früh bot ich ihm Nassfutter an. Das schlang er dann ziemlich- doch leider hat er das ziemlich flott darauf wieder erbrochen.
    Ist das sehr schlimm?
    Er hat direkt nach dem Essen aber auch ziemlich rumgetollt... bei Hunden weiß ich, dass das ja auf den Magen schlagen kann.

    Zum Tierarzt möchte ich am besten am Montag zum abklären und Erstimpfen sowieso.

    Sagt mal: die erste Zeit sollten kleine Katzen ja Futter für Kleine bekommen oder?

    Danke euch erstmal für Antworten
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Rainer

    Rainer Guest

    Hallo,

    also sagen ob Katzenbabys dauermüde sind kann ich dir leider nicht. Meine beiden als sie klein waren haben sehr viel gespielt, nun sind sie 1 Jahr und fast 1 Monat und schlafen mehr

    aber nimm dir besser noch eine Babykatze oder Kater, denn eine Einzelkatze/Kater ist nicht so gut, da Katzen normal keine Einzeltiere sind. Desweiteren macht so ein Katzenfreund viel mehr Spaß, mit dem kann man spielen, putzen und kuscheln, eben sachen machen die man mit einem Menschen nicht machen kann.

    So, dann musst du nicht extra Futter für kleine Babys kaufen.

    Wie oft Katzenkinder auf den Klo müssen, denk ich kann dir niemand sagen denn das ist wieder unterschiedlich.

    Ich würde das alles mal mit einem TA bereden, denn nur er kann sagen ob das mit dem schlafen normal ist.

    Mit dem Erbrechen denke ich nicht das es normal ist gleich nach dem fressen.

    Aber bitte mach dir und dem kleinen einen gefallen und hohl noch ein Kater oder Katze, denn du kannst keinen Freund ersetzen und dann wird sich der kleine noch viel wohler fühlen.
     
  4. #3 Sabusab, 31.05.2008
    Sabusab

    Sabusab Guest

    Hallo,

    ich würde auch zu einer Zweitkatze, bzw. einem Zweitkater raten - vor allem wenn du viel arbeitest oder unterwegs bist.
    Dass er jetzt noch viel schläft würde ich als normal bezeichnen. Es ist ja alles noch komplett neu und aufregend für ihn und das muss sein Körper erst einmal verarbeiten.

    Wenn du mit ihm zum Ta gehst, kannst du dort ja mal fragen welches Futter sie empfehlen. Viele Praxen haben auch Futterproben, z.B. von Hill's und geben dir was für Kitten mit.
    Wegen der Impfungen: wenn er nicht nach draußen kommt und später auch nicht in Katzenpensionen soll, ist eine Impfung gegen Katzenschnupfen und Katzenseuche auf jeden Fall sinnvoll. Wenn er aber auch später als Freigänger leben soll, wären Leukose und Tollwut noch zu empfehlen.
    Und was ich bei ihm unbedingt machen würde - vor allem, da er ja von schlechten Haltern kommt: eine Wurmkur. Weißt du ob er jemals eine hatte? Wenn nicht, wird er nämlich komplett verwurmt sein.
     
  5. #4 Heissnhof, 31.05.2008
    Heissnhof

    Heissnhof Guest

    Entwurmung würde ich gründlich machen. Wenn er häufiger erbricht, könnte darin auch die Ursache liegen.
    Normalerweise gehen kleine Katzis sehr häufig sch...... - alle 3-4 Stunden locker.
    Ich habe gute Erfahrungen gemacht, für die kleinen ein wirklich hochwertiges Trockenfutter zu kaufen, bis sie so 5-6 Monate alt sind - später ist es dann nicht mehr so wichtig.
     
  6. Rainer

    Rainer Guest

    Trockenfutter braucht eine Katze oder Kater gar nicht. Ih habe meinen kleinen gar keinTrockenfutter gegeben, sondern nur Nassfutter.
     
  7. scilla

    scilla Guest

    Katzen schlafen generell bis zu 16 Stunden am Tag.

    Erbrechen kann von der Futterumstellung kommen, kann aber auch etwas Ernstes sein. Ich würde erst impfen lassen, wenn er sich etwas eingewöhnt hat und Du sicher bist, dass er keine Krankheit "ausbrütet". Nur ein gesundes Tier kann geimpft werden, weil es sonst evt. noch kranker wird (jede Impfung ist ein kleiner Krankheitsprozeß).

    TroFu oder nicht, eine zweite Katze oder nicht - das sind alles individuell zu klärende Dinge speziell für diesen Kater. Es gibt absolute Einzelgänger, es gibt Katzen, die ohne andere Katzen immer etwas vermissen.

    TroFu ist insofern nicht so gut, da Katzen dann viel trinken sollten, es aber oft nicht tun. Das kann im Laufe ihres Lebens Probleme mit Harnstein/Blase/Niere geben, deshalb ist Naßfutter zumindest als Hauptfutter zu empfehlen.

    Auf manche Futtersorten kübeln meine 4 immer, probier einfach alles durch und schau, was gefressen wird und drin bleibt. Vor allem glaub der Werbung nix, Whis*** und Kite*** sind nicht das Beste, sondern eher das Gegenteil. Schau, dass kein Zucker im Futter ist (oder Karamel o.ä.), das braucht keine Katze.
    Aldi-Futter ist qualitativ hochwertig und günstig. Zwei von meinen Vieren lieben auch kleingeschnittenes rohes Fleisch, da nur Rind oder Geflügel (Schwein kann tödlich sein), sind viele Proteine drin, ab und zu gefüttert, ist das besser als jede Dose. Macht halt auch mehr Arbeit mit der Schnippelei :rolleyes: .

    Ein Tipp zum Wassertrinken: Futter- und Wassernapf sollten immer in einiger Entfernung zueinander stehen, denn in der Natur sind (Wild)Katzen nach dem Fressen auf Wassersuche. Deshalb sollten die Näpfe auch daheim jeweils extra stehen. Mehrere Wasserstellen sind auch gut, mein einer Kater trinkt z.B. sehr gerne aus einem Gefäß, das auf der hohen Fensterbank im Bad steht, da darf sonst niemand daraus trinken, die anderen haben wieder andere Wasserstellen.

    LG Scilla
     
  8. Rainer

    Rainer Guest

    Babykatze, sollten einen Parnter haben, und wenn man sich für Katzen interessiert müsste man sowas wissen. Ihr seit gegen WEinzelhaltung von Meerschweinchen oder Kaninchen, aber bei Katzne schaut ihr nicht genau hin??? Wieso ncht, sind das keine Lebewesen? Und ehrlich gesagt habe ich noch ie eine Babykatze gesehen, wo keinen Parnter mag das hab ich nur bei älteren Katzen gesehen und davon ommt das weil sie alleine gehalten wurden.
     
  9. scilla

    scilla Guest

    Katzen sollten meiner Erfahrung nach mit frühestens 12 Wochen vermittelt werden. Viele Züchter, TH etc. vermitteln schon ab 7-8 Wochen, leider.
    Dieser Kater soll nun 11 Wochen sein, also ein gutes Alter für die Vermittlung, denn er hat so ziemlich alles von seiner Mama gelernt, was man als Katze wissen muss, auch Sozialverhalten hat er gelernt.
    Nun formt sich langsam sein Charakter und damit auch die Frage, alleine oder nicht. Es gibt absolute Einzelgänger und es gibt absolute Gruppentiere.

    Meine Erfahrung aus 20 Jahren Katzenhaltung (ich bin KEIN Züchter, nehme nur Nottiere).

    Sachliche Grüße
    Scilla
     
  10. Rainer

    Rainer Guest

    Ja, da hast du recht also mit dem alter.

    Aber Katzenkinder sind nicht von klein auf Einzelgänger, sorry das ist meine Meinung. Ich habe im moment 2 Wurfschwestern und bald noch 1 Kater.
     
  11. #10 PapenburgerWutz, 31.05.2008
    PapenburgerWutz

    PapenburgerWutz Guest

    Also unser Kater haben von Anfang an TroFu bekommen ab und an mal Nassfutter, aber mit TroFu fahren wir einfach besser, dass unsere beiden auch empfindliche Mägen haben, was die Umstellung von Futter betrifft.

    Ich würde den kleinen auch erstmal entwurmen, das ist wie meine Vorredner schon sagten, manchmal schon die Ursache des Erbrechens.

    Ich wünsche dir viel Spaß mit deinem neuen Mitbewohner.
     
  12. #11 Heissnhof, 31.05.2008
    Heissnhof

    Heissnhof Guest

    Zum Thema Einzelhaltung von Katzen: Es ist ein riesiger Unterschied, ob man ein Tier lebenslang in einem Käfig eingesperrt hält, oder ein Tier Freigang hat. Eine einzeln gehaltene, freilaufende Katze hat immerhin die Möglichkeit, sich Artgenossen zu suchen. Wir haben zwar selber auch 2 Katzen, aber einer unserer Kater ist befreundet mit dem Kater des Hauses hinter uns, der andere bevorzugt den Kater der direkten Nachbarn. Hätten wir nur einen, so ginge es ihnen keineswegs schlechter - von isolierter Haltung ohne Artgenossen könnte keineswegs die Rede sein.
     
  13. #12 maata, 31.05.2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 31.05.2008
    maata

    maata Guest

    Herzlichen Dank erstmal an euch!
    Ich möchte auf jeden Fall zum Tierarzt (habe die Katze erst seit gestern abend- werde aber am Montag nachmittag gleich dort hinschauen.)
    Klar hab ich mich informiert, was so ein Baby braucht- aber es war wie gesagt eher eine "Jungfrau zum Kinde" Sache...
    Allerdings habe ich eine gute Freundin, die auch 2 Katzen in der Wohnung hält, von ihr habe ich mich schon vor einiger Zeit mit dem Katzenvirus ein wenig anstecken lassen:)

    noch eine grundsätzliche Frage:
    wie "nährreich" ist diese Katzenmilch? Mein Kleiner mag sie sehr gerne, aber ich weiß nicht ob das so sinnvoll ist?

    Und jetzt zu Rainer- weil dem hier sicher schon der Saft wieder kocht:
    JA, ich weiß dass gerade Stubentiger auf jeden Fall einen Partner brauchen und JAAAHA auch ich habe mich informiert bevor ich dieses Fellknäuel aufgenommen habe.
    Nicht so gut finde ich allerdings, dass du gleich doppelt erwähnst, dass der Kleine nen Artgenossen braucht. Das is so typisch hier im Forum. Und langsam verstehe ich die Leute, die sich hier nimmer so ganz wohl fühlen.

    Man sollte Wissen: ich habe eine sehr bescheidene Meerschweinallergie und reagiere z.B. auch auf Pferde.
    An sich hätte ich also mit der Anschaffung eines Haustieres lieber noch gewartet.
    Nicht aus emotionaler, aber aus Sicht der Vernunft.
    Dieses Kätzchen hier, wäre sonst halt erschlagen worden- und das schon zu einer Zeit wo es die Augen offen hatte.
    Habe ihn von einem meiner Schüler... der Vater hätte sonst ernst gemacht.
    Ich wusste dies schon Wochen vorher und habe mich für den Kleinen entschieden- weil weggucken hätte ich da jetzt auch nicht gewollt.
    Ich habe mich auch - eben wegen einer möglichen Allergie- schon vorher um einen Ersatzort gekümmer, falls ich wirklich irgendwie Atemprobleme mit dem Kätzchen bekomme.

    Und bevor Leute wie Rainer gleich wieder brüllen: JAAAHA, ich habe einen Allergietest gemacht, allerdings wissen Menschen die sich etwas über den Rand der Allgemeinmedizin bewegen auch, dass solche Tests oft leider nicht ganz aussagekräftig sind. Auf Katzen war bei mir keine erwähnenswerte Reaktion erkennbar... Ich bin da aber eher vorsichtig- sonst ist weder mir noch dem Tier geholfen.Ich habe mich auch schon mit Bioresonanz behandeln lassen...
    Kann jetzt also nur abwarten wies wird. Bis jetzt passt alles - von der möglichen Allergie her- also toi toi :)

    An sich dachte ich, dass ich mich hier im Forum bei den vielen Tierexperten einfach mal ein bisschen schlau machen könnte.

    Bücher sind anscheinend nicht so ganz das wahre-durfte ich gestern lernen:
    Als ich den Kleinen abends mit Heim brachte- hab ich ihn in Ruhe die Wohnung erkunden lassen und legte mich in der Zeit mit dem Katzenbuch auf meine Couch. So ziemlich an dem Zeitpunkt, als ich gelesen habe, dass kleine Katzen einige Tage brauchen um Kontakt mit dem neuen Futtergeber zu wollen und sich erst Stück für Stück nähern... sprang der Kleine zu mir auf die Couch und pennte bald darauf seelenruhig und schnurrend mit einer Pfote auf meinem Socken:)
     
  14. scilla

    scilla Guest

    Liebe Maata,

    Du bist klasse :bussi: :bussi: :bussi: .

    Als Tipp: Es gibt eine ganz einfache Möglichkeit, sich hier im Forum wohlzufühlen :winke: . Man antwortet einfach nur auf sachliche Beiträge. Wenn man schon mal auf nicht so sachliche Beiträge antwortet :winke: , dann bleibt man selbst sachlich :fg: :winke: :fg:.

    Viel Spaß mit Deinem Zuwachs :bussi: :bussi: :bussi: ,
    Scilla
     
  15. Rainer

    Rainer Guest

    meinte es gar nicht böse, und zu deiner Allergie hätte ich nichts gesagt, denn das ist ja jedem seine eigene sache.

    LAso ich drücke dir ganz fest die daumen das du keine Allergie bekommst, und ich finde es total klasse, das du den kleinen aufgenommen hast.

    So nun wünsche ich dir und deinem kleinen, ein schönes Wochenende.
     
  16. maata

    maata Guest

    :rolleyes: heißt das, wieda Frieden Rainer?

    Du musst dir nur mal vorstellen: ich bin hier ziemlich unsicher ob ich alles richtig mache und habe halt einach ein paar konkrete Fragen- ua. ob ich mit dem Kleinen zum Arzt muss wenn er bricht und dann lullt dich jemand voll mit der Zweitkatze.

    Du versprichst mir, dass du mir einfach mit deinem Wissen hilfst, und ich verspreche dass ich mir ne zweite Notkatze hole wenn ich nix allergisches merke die nächsen 2 Wochen :bier:
    (Ich bin manchmal bis 16Uhr in der Arbeit- das mag ich doch keinem Tierchen antun... immerhin spare ich ja dann auch mir bißl das schlechte Gewissen, dass der Kleine allein daheim hockt;-) )

    Wäre doch schade, wenn ma sich nur anmotzt und derweil sind wir doch beide froh, dass der Arme net erschlagen wurde.

    Im Moment pennt er wieda seelenruhig auf der Couchlehne... warten wir auf die nächsten "spinnerden" 5Minuten :rofl:
    hab vorhin noch nen Katzeniglu geholt und andere wichtige Sachen... ohje, das ist wieder ne Dauerausrede für Einkaufsexzesse :fg:
     
  17. Rainer

    Rainer Guest

    Ja, ich versprech es dir :wavey:

    Na das ist doch schön, das er schläft. Meine laufen grade durch die Wohnung.

    Mit dem Arzt: Katzen brechen manchmal Haare, aber das wird es ja ncht sein weil du ja schreibst das er das nur nach dem fressen mcht. Vielleicht ist es weil er es zu schnell frisst? Oder aber er hat Würmer. Es kann auch wegen der Futter umstellung sein. F+tterst d das Futter das er am Anfang bei der alten besitzerin auch bekam?
     
  18. maata

    maata Guest

    Oh je, das mit der alten Besitzerin is so ne Sache:
    Is von nem mutterlosen Haushalt... der Vater is da eben etwas aus härterem Holz&meinte auf meine Futterfrage hin (kenne das von Welpen, dass das zu Problemen führen kann), dass er einfach alles bißl füttert und dass der Kleine an dem Tag eh schon gefressen hätte :runzl:
    Ich hab dann also net weiter nachgefragt. Geimpft war er natürlich auch noch gar net :scream:
    (das nur mal so als Info, damit du weißt wies dort so is und warum ich dann schon alsbald zum Tierarzt möchte :mad: )

    Daheim bei mir angekommen hat er erstmal ordentlich beim Katzenmilch mit Trockenfutter-Gemisch reingelangt.
    (etz grad is er pullern... also pssst net stören ;)
     
  19. Rainer

    Rainer Guest

    Oh, das klingt ja nicht gut. Erbricht der kleine immer noch?
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Joelina, 01.06.2008
    Joelina

    Joelina Guest

    Huhu...

    Ein Katzenbaby mit 11 Wochen sollte ca 1200 Gramm wiegen, kannst ja mal machen und schauen ob er wirklich so alt ist.

    Du solltest unbedingt das Futter geben, was er von Zuhause kennt - jede Futterumstellung ist für so einen kleinen Organismus schlimm.
    Wichtig ist, das du auf ein Premium-Baby-Futter umstellst (also nicht Whiskas oder Aldi - da sind nur 4% Fleisch und sonst Asche drin) mit mindestens 50% Fleisch.

    Trockenfutter soll man auch geben, da sich nur so die Zähne reinigen können.
    Bei Babys darf man aber nur wirklich die Babyfutter geben, da die Zähne abbrechen können, wenn sie zu harte Brocken fressen.

    Es ist schlecht, dass du nicht sofort mit ihm zum Tierarzt gefahren bist.
    Er hat sehr wahrscheinlich Parasiten, wenn er aus unseriöser Umgebung kommt, draussen war etc... die hast du dann jetzt schon möglicherweise in der Wohnung.


    Katzenbabys in dem Alter schlafen kaum mehr! Sie wuseln viele Stunden täglich rum, schlafen kurz nach dem Essen und entdecken dann wieder stundenlang die Welt. Wenn sie älter werden, werden sie wieder ruhiger, aber in dem Alter sind das echte Wirbelwinde.
    Übergeben kann von der Futterumstellung kommen, evt ist er aber auch krank, wenn er viel schläft deutet das darauf hin.
    Vielleicht der Grund, warum der Vorbesitzer ihn so schnell loswerden wollte.

    Liebe Grüsse
    Joelina
     
  22. Rainer

    Rainer Guest

    Wie sollie das füttern wenn sie nicht weiß was der kleine bekam??

    Und das man einem Baby Babyfutter kaufen soll stimmt auch nicht. ich habe bei meinen als ich sie bekam, direkt normales futter gegeben, und es sind keine Zähne abgebrochen.

    Trockenfutter macht die Zähne nicht sauber. Meine bekommen gar kein Trockenfutter und haben keine dreckige Zähne.
     
Thema:

Katzenbabykenner gesucht:)

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden