Katzen und Zimmerpflanzen

Diskutiere Katzen und Zimmerpflanzen im Andere Tiere (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Hallo Ihrs In den Katzenforen kommt man auf keinen Nenner und sogar bei den Tierschutz- und TA-Seiten sind sich die Leute nicht einig. Ich...

  1. #1 Alexandra T., 24.02.2006
    Alexandra T.

    Alexandra T. Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    22.08.2001
    Beiträge:
    2.359
    Zustimmungen:
    18
    Hallo Ihrs

    In den Katzenforen kommt man auf keinen Nenner und sogar bei den Tierschutz- und TA-Seiten sind sich die Leute nicht einig.

    Ich möchte nun wissen ob jemand von euch weiss, ob die Schefflera gifitg für Katzen ist. Ich nehm mal an, dass sie giftig ist. Aber bevor ich die neue Pflanze wieder aus dem Haus verbanne möchte ich doch sicher sein.

    Und wenn wir schon dabei sind... wie ist es mit der Zimmeresche (Radermachera)? Solch eine Pflanze würde ich mir gerne kaufen.


    Danke und lieben Gruss
    Alexandra
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Elvira B., 24.02.2006
    Elvira B.

    Elvira B. Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    13.02.2004
    Beiträge:
    8.470
    Zustimmungen:
    4.869
  4. #3 Alexandra T., 27.02.2006
    Alexandra T.

    Alexandra T. Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    22.08.2001
    Beiträge:
    2.359
    Zustimmungen:
    18
    Hallo Elvira

    Danke für den Link. Komischerweise ist da die Schefflera nicht dabei - bei manchen TA-Seiten gilt sie aber als giftig. Ich weiss, dass sie Schleimhautreizende Stoffe hat - aber sind die für Katzen giftig?

    Die Pflanze ist weg d.h. Katzen-sicher untergebracht. Nun will Krabbe den Zimmerbambus "umbringen" indem sie an ihm rumknabbert. :D Dabei haben sie an drei Stellen im Haus ihr Katzengras - an welches sie auch gehen. Aber scheinbar schmeckt es besser wenn es eigentlich verboten ist.

    Lieben Gruss
    Alexandra
     
  5. #4 Elfriede, 27.02.2006
    Elfriede

    Elfriede Angoraknuddler

    Dabei seit:
    14.04.2004
    Beiträge:
    4.938
    Zustimmungen:
    5
    Hy,

    Zimmerpflanzen ändern relativ häufig mal ihren lateinischen Namen. Vielleicht hieß die Schefflera früher anders und wird unter dem alten Namen in den Listen geführt.

    Im Herwig heißt die Schefflera actinophylla z.B. Brassoia actinophylla und die S. venulosa heißt Heptapleurum venulosum.

    LG Elfriede :winke:
     
  6. #5 Alexandra T., 27.02.2006
    Alexandra T.

    Alexandra T. Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    22.08.2001
    Beiträge:
    2.359
    Zustimmungen:
    18
    :nut: Klasse. Und da soll einer noch den Ueberblick behalten.

    Lieben Gruss
    Alexandra
     
  7. #6 Elfriede, 27.02.2006
    Elfriede

    Elfriede Angoraknuddler

    Dabei seit:
    14.04.2004
    Beiträge:
    4.938
    Zustimmungen:
    5
    Hy,

    ja echt klasse! Besonders, wenn Du die Dinger bestellen willst und sie plötzlich in der Bestell-Liste nicht mehr finden kannst - ein ganz schönes Verwirrspiel.

    Hast Du sie dort denn unter den anderen Namen gefunden? Ich glaube, sie war nur sehr schwach giftig und es macht nichts, wenn sie angefressen wird. Bin aber nicht wirklich sicher. Würde sie auch lieber wegstellen.

    LG Elfriede :winke:
     
  8. #7 Elvira B., 27.02.2006
    Elvira B.

    Elvira B. Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    13.02.2004
    Beiträge:
    8.470
    Zustimmungen:
    4.869
    Hi Alexandra,

    stell deiner Katze einen Chlorophytum hin, den wird sie mögen und er ist völlig ungiftig.

    Soweit ich weiß, hieß die Schefflere schon immer Schefflera, auch schon, als ich vor 40 Jahren Gärtner gelernt habe *grins*.

    Aber es ist richtig. die Pflanzen werden mitunter umbenannt, wenn man feststellt, da sie einer falschen Familie zugeordnet wurden. Das kommt aber sehr selten vor.
     
  9. #8 Elfriede, 27.02.2006
    Elfriede

    Elfriede Angoraknuddler

    Dabei seit:
    14.04.2004
    Beiträge:
    4.938
    Zustimmungen:
    5
    Hy,

    ich kenn sie auch nur als Schefflera. Aber der Herwig gibt -wie gesagt- mehrere Namen an.

    LG EElfriede :winke:
     
  10. Melody

    Melody Guest

    Einen Zimmerbambus habe ich meinen Katzen auch gelassen. Allerdings hat er nur 2 Wochen gehalten. Mein Kater war der Meinung, das er am besten ans frische Grün kommt, wenn er drinn liegt!
    Ich habe mir nun probeweise eine Grünlilie geholt, die ist meines Wissens nicht giftig und die Katzen lassen sie in Ruhe (weil sie unter der Decke hängt*bätsch*)
    Ansonsten fast alle Gräsergewächse für Katzen geeignet sein.

    Bei der Schefflera habe ich gehört, das sie Giftstoffe enthalten soll.
     
  11. #10 Cadisha, 27.02.2006
    Cadisha

    Cadisha Guest

    Hö? Ich dachte immer, dass Grünlilien mächtig giftig sind? Was stimmt den Nu? Ich habe meine damals nämlich alle verschenkt.
     
  12. #11 Alexandra T., 28.02.2006
    Alexandra T.

    Alexandra T. Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    22.08.2001
    Beiträge:
    2.359
    Zustimmungen:
    18
    Guten Morgen

    Nein, die Grünlilie (Chlorophytum) ist wirklich ungiftig. Meine Katzen schauen es allerdings nur mit dem Hintern an. Der Zimmerbambus ist einfach interessanter und ich befürchte, dass er eine sehr kurze Lebensdauer hat. Schade. Sieht gut aus. Achja... wenn ich schon Expertin Elvira hier habe... wächst Bambus schnell oder langsam und wie oft muss man umtopfen?

    Orchideen werden auch immer als giftig angegeben wie auch der Drachenbaum. An beiden waren meine Katzen schon und haben es überlebt. *zwinker*

    So... dann gehe ich heute nochmal zu dem Laden mit den drei Grossbuchstaben und hole noch nen Bambus. Sieht gut aus und wenn er ungiftig ist... dann ist ja alles perfekt.

    Danke für eure Hilfe und liebe Grüsse
    Alexandra
     
  13. Melody

    Melody Guest

    Hat der Bambus auch noch eine Chance wenn er abgefressen und die Erde danach getrocknet ist? Oder muß ich meinen Monstern einen neuen kaufen?

    Die Grünlilie gibt es in grün -weiß, die ist meinen Katzen auch egal,
    oder in einfach grün, die wird regelmäßig bis auf dei Wurzeln abgefressen. Danach kommt sie aber immer wieder neu!
     
  14. #13 Elvira B., 28.02.2006
    Elvira B.

    Elvira B. Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    13.02.2004
    Beiträge:
    8.470
    Zustimmungen:
    4.869
    Zimmerbambus wächst recht schnell, er möchte immer so ca 2 cm tief im Wasser stehen und er verträgt kein direktes Sonnenlicht. Mit dem Umtopfen ist das immer so ne Sache, meine Kunden fragen das auch immer, noch eh sie was gekauft haben *lach*. Umgetopft wird nur, wenn sich ein ordentlicher Wurzelballen geboildet hat, d.h., wenn du die Pfflanze aus dem Topf ziehst, muss ein ordenliches Wurzelgeflecht vorhanden sein von unten her 2 drittel Wurzel 1 drittel Erde.

    Jetzt kommst drauf an wer schneller ist, entwerder der Bambus beim Wachsen oder deine Katzen bei Abfressen.

    Chlorophytum ist wirklich ungiftig. Es steht auch einer bei meinem Schweinchen auf dem Stall. Die ziehen sich öfters mal ein Blatt rein und fressen es ab.
     
  15. #14 Alexandra T., 01.03.2006
    Alexandra T.

    Alexandra T. Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    22.08.2001
    Beiträge:
    2.359
    Zustimmungen:
    18

    Hallo Elvira

    Ich befürchte, dass meine Katze Krabbe schneller frisst als der Bambus wachsen kann.

    Danke für die Tips. Dann muss ich ihn noch "wässern" und da wo er jetzt steht ist es auch mies. Also nehme ich ihn nach unten ins Schlafzimmer... und da wird ihn die Katze sehen. Naja, mal sehen wer gewinnt. Bambus oder Katze. Wetten werden ab sofort angenommen. :D

    Lieben Gruss
    Alexandra
     
  16. Molchi

    Molchi Guest

    Fressen Eure Katzen die Pflanzen an?????? :hmm: Da habe ich ja Glück mit meiner, allerdings hat sie meine Grünlilie damals auch kaputt bekommen (was ja ansonsten kaum möglich ist!! Aber sie hat den Topf ganz elegant als Pinkelklo genutzt und das ist wohl für jede Pflanze zuviel.

    An die Pflanzen die hier herumstehen, geht sie glücklicherweise nicht ran.

    Und Eure knabbern die echt an???
     
  17. #16 Alexandra T., 01.03.2006
    Alexandra T.

    Alexandra T. Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    22.08.2001
    Beiträge:
    2.359
    Zustimmungen:
    18
    Hallo

    Also... Moon setzt sich elegant überall rein wo der Hintern drin Platz hat und giesst. Man kann es auch pinkeln nennen. Und dann wird kräftig gescharrt. Stinkt dann und überall ist Erde. Moon knabbert mit Genuss an Palmen und an den Drachenbäumen wie auch am Elefantenfuss.

    Ihre Schwester Krabbe ist ein kleiner Affe. D.h. sie kommt überall hoch - und sie frisst auch alles an. Keine Pflanze ist vor diesem Monsterchen sicher.

    Jule ist zu alt um noch zu klettern. Aber auch sie nimmt neben dem Katzengras sich gerne mal einen Drachenbaum zur Brust - sorry - zwischen die noch vorhandenen Beisserchen.

    Lieben Gruss
    Alexandra
     
  18. #17 Elvira B., 01.03.2006
    Elvira B.

    Elvira B. Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    13.02.2004
    Beiträge:
    8.470
    Zustimmungen:
    4.869
    Einen Papyrus könntest du ihnen auch noch anbieten. Die wachsen auch wie Unkraut.

    Ist doch gut, wenn dir die Katzen die Pflanzenpflege abnehmen und ordentlich wässern *grins*
     
  19. Molchi

    Molchi Guest

    Oh ja Papyrus, der leistet gute *Kotzhilfe* :D
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Alexandra T., 02.03.2006
    Zuletzt bearbeitet: 02.03.2006
    Alexandra T.

    Alexandra T. Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    22.08.2001
    Beiträge:
    2.359
    Zustimmungen:
    18
    Papyrus? Muss ich mal Tante Google fragen wie der aussieht.... aber warum nicht?

    Pflanzenpflege? Bloss versteht die Katze was anderes drunter als ich. :D

    Nachtrag: Nun weiss ich wie der aussieht. Nett... warum nicht... wenn mir so ein Teil mal über den Weg läuft schnapp ich es mir und halte es bei meinen Katzen gefangen. :D Gärtnerin Krabbe kann sich dann drum kümmern. *hihi* Der arme Papyrus.



    Lieben Gruss
    Alexandra
     
  22. #20 Elvira B., 02.03.2006
    Elvira B.

    Elvira B. Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    13.02.2004
    Beiträge:
    8.470
    Zustimmungen:
    4.869
    Aber wenns deinen Katzen damit besser geht.

    Papyrus lässt sich ganz leicht vermehren, du kannst dir auf deinen Fensterbrettern dann Pflanzen nachziehen, wenn du erstmal einen hast.
     
Thema:

Katzen und Zimmerpflanzen

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden