Katze oder Kater?

Diskutiere Katze oder Kater? im Andere Tiere (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Hallo, ich war ja gestern auf einer grossen Heimtierausstellung hier in der Schweiz und ich muss sagen, dass ich total enttäuscht bin. Es...

  1. #1 Danynany, 18.05.2008
    Danynany

    Danynany Silberfan

    Dabei seit:
    17.08.2001
    Beiträge:
    2.324
    Zustimmungen:
    1.001
    Hallo,

    ich war ja gestern auf einer grossen Heimtierausstellung hier in der Schweiz und ich muss sagen, dass ich total enttäuscht bin.

    Es hiess es ist über alle Heimtiere, natürlich war ich auch erstmal die Meeris suchen. Fand sie auch, aber es war zwar ein Gehege mit Meeris, aber keiner weiter dabei.

    Also dann war ich auf dem Weg zu den Katzen um mich weiter zu informieren, da im Internet lesen ja nicht alles war. Leider waren die Züchter hier alle nur interessiert pünktlich beim Preisrichter zu sein und mit diesen zu diskutieren. Auf Fragen hatte keiner Zeit :runzl:

    Die einzigsten die Zeit hatten waren die grossen Firmen wie Whi***as, Ro**l Ca**nin etc und ich hab jetzt wieder ein paar mehr Broschüren.

    Also eine Rassekatze liegt in der Schweiz bei ca. 1200 - 1500 Franken (ca. 600-800EUR), das weiss ich mittlerweile. Jedoch muss man, wenn man bei einem Züchter kauft, die Katzen kastrieren lassen oder man bekommt vorher keinen Stammbaum.

    Was ich noch mehr schade fand, war das nicht eine einzige Katzennothilfe da war oder man irgendwie Informationsbroschüren oder Bücher erwerben konnte.

    Wie sind denn Eure Erfahrungen?
    2x Mädchen
    1x Mädchen und 1x Männchen oder doch besser ein gemischtes Doppel?

    Ansonsten würde ich ja gern so eine Maincoon oder Norwegische Waldkatze haben und Chris eine British Shortair. Er hat sogar schon einen Namen und zwar Spot. Ich hoffe ja doch, dass sich 2 Rassen dennoch gut verstehen. Ich hab einen Maincoon gesehen, wow fast 10kg grosser Kater :nuts: Den hätte ich am liebsten gleich eingepackt.

    Gruss

    Dana - die derzeit schon nach Kratzbäumen und Co sucht, falls ihr was günstig abzugeben habt, immer her mit PN´s ^^
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Rainer

    Rainer Guest

    Hallo,

    also ich habe 2 Wurfgeschwister sind beides Katzen es kommt aber bald noch ein kleiner Kater dabei.

    Ja diese Norwegische Waldkatzen und Main Coons find ich auch total schön.
     
  4. #3 mortify, 18.05.2008
    mortify

    mortify Guest

    Ich habe einen Ragdoll-Kater und eine Perserkatze klappt super.
    Würde es immer wieder so machen.Sind auch beide kastriert.

    Helfe gerne wenn du noch fragen hast!
     
  5. Dawina

    Dawina Guest

    Ich habe Kater und Katze. Funktioniert ok, sie lieben sich nicht aber sie kommen klar. Ich glaube, Pärchen ist nur sinnvoll, wenn es ein Wurf ist, also Geschwister, bzw. man sie wirklich von klein auf zusammen hat. Ansonsten ist ein gleichgeschlechtliches Pärchen sinnvoller, weil sie ähnliche Bedürfnisse haben (Katzen spielen z.B. viel weniger als Kater).
     
  6. Jessy

    Jessy Guest

    Huhu Dany,

    wir hatten (und haben es immernoch)bis jetzt ein Pärchen (also Katze und Kater ) und sind damit am besten "gefahren".
    Aber ich denke das kann man nicht verallgemeinern zumal unsere Bekannten ein Katergeschwisterpärchen haben und die sich abgöttisch lieben ... ;)
     
  7. Rainer

    Rainer Guest

    Achso, also bei ir klappt es mit den beiden Katzen super :-) Gibt keinerlei Probleme. Bin mal gespannt wi es mit 2 Katzen und einem Kater wird
     
  8. Kitten

    Kitten Dickschweinhalterin

    Dabei seit:
    06.09.2007
    Beiträge:
    1.811
    Zustimmungen:
    48
    Bei uns leben 4 Kater, davon sind 2 brüder die beiden anderen kamen als Babys dazu. Meine jungs lieben sich alle. Es sind 3 EKH´s und ein Maine Coon.Der Maine Coon ist einfach nur ein kleiner trottel, erzählt viel fährt gern auto ist wie ein Hund. Er ist nicht so nervös und schreckhaft wie meine anderen. Leider wird bei Maine Coon mitlerweile bei der Zucht nicht mehr so auf krankheiten geachtet so dass man leicht ein tier mit Problemen hat. Ist halt zur zeit eine totale Moderasse.
     
  9. Pat

    Pat Guest

    Hallo,

    das kann man so nicht pauschal beantworten.

    In der Katzenhilfe habe ich Katzen erlebt, bei denen ich genau wusste, diese Mädels sollten am besten mit Jungs gehen, genauso Mädels, die sich sympathisch fanden oder eben auch Einzelkatzen. Das kommt einfach ganz auf die Persönlichkeit der Katzen an :einv:.

    Es gibt auch wunderbar eingespielte Duos, die gemeinsam ein Zuhause suchen...

    Stört dich das?
    Ich meine, dass die Tiere nur kastriert abgegeben werden...

    Nach meinem Bauchgefühl plant ihr das viel zu sehr durch. Geht die Sache lockerer an. Katzen überzeugen nicht nur mit Rasse und Aussehen, sondern auch mit der Persönlichkeit...

    Registriere dich doch mal auf http://www.katzen-links.de/katzenforum2/index.php .
    Das Forum dort, das größte im Bereich Katzenhaltung im WWW, was mir bekannt ist, ist wieder online. Vielleicht können dir dort auch ein paar schweizer Katzenhalter Hilfestellung geben?

    Alles Liebe
    Pat
     
  10. #9 Danynany, 19.05.2008
    Danynany

    Danynany Silberfan

    Dabei seit:
    17.08.2001
    Beiträge:
    2.324
    Zustimmungen:
    1.001
    Hallo,

    vielen Dank für die Antworten.

    @Pat
    Das Problem ist eher, dass es verlangt wird, sie kastrieren zu lassen und es nicht vom Züchter angeboten wird. Denke, wenn man direkt anfragt, dann vielleicht. Als Katzenneuling und ganz neu und dann so etwas gleich zu Anfang. Ob dass das Vetrauen zu der Katze stärkt? Wie gesagt, derzeit schauen wir uns erst einmal nur Webseiten an.

    Ok, dann denke ich mal, dass wir einfach den Katzen vertrauen und uns für die entscheiden, die sich für uns entscheiden.

    Ich hab ja schon einen super süssen Kater btw. Katze gesehen. Aber naja Chris hat noch nichts gefunden und daher muss ich auf ihn warten. Wenn wollen wir zusammen ungefähr 2 gleichalte Katzen in unsere Familie aufnehmen. Es steht jedoch fest, dass ich etwas Langhaariges möchte und Chris will unbedingt ein silver tabby british shorthair.

    Meine 2 Favoriten im Moment:
    kater

    Katze

    Gruss und vielen Dank euch allen

    Dana
     
  11. #10 kirsten, 19.05.2008
    kirsten

    kirsten Guest

    hallo
    wir haben 2 kater und eine katze.

    als wir im nov. unseren robin einschläfern lassen mußten haben wir uns bewußt wieder für einen 2. kater entschieden.

    unser tiger ist fast 4 und leo kam einen tag vor weihnachten mit 8 wo. dazu.
    klappt super,tiger hat den kleinen sofort akzeptiert,war froh wieder gesellschafft zu haben.

    seit unserem umzug ist nun auch kelly mit von der partie.
    kelly ist uns vor 5 jahren als baby zugelaufen.wir haben sie kastrieren lassen aber trotz immer neuer versuche sie in die wohnung zu holen,hat sie es vorgezogen auf dem heuboden zu leben.
    sobald man die wohnungstür schloß wenn sie drinnen war,hat sie gejault und an der tür gekratzt.

    nun sind wir ja vor 4 wochen umgezogen in ein eigenes haus.
    wir wollten kelly auf keinen fall auf dem hof lassen.wir hängen sehr an ihr und haben die 5 jahre viele sorgen ausgestanden wenn sie mal nicht rechtzeitig fressen kam.
    also haben wir es gewagt und sie mit unseren beiden katern(reine wohnungskatzen) in ein seperates zimmer zu tun bis hier erst einmal etwas ruhe eingekehrt ist.wir waren mehr als skeptisch ob das gut geht,ich hatte regelrecht angst davor..... wie sich gezeigt hat völlig unbegründet... kelly hat sofort das katzenklo angenommen obwohl sie es nie gekannt hat,hat nicht einmal an der tür gekratzt...
    seit einer woche sind nun alles 3 bei uns im wohnbereich und vertragen sich hervorragend.

    kelly hat noch nicht einmal gezeigt das sie hier raus möchte.sie liegt mit vorliebe auf sofa und kissen und ist sehr kuschelbdürftig.
    einzig leo geht ihr manchmal auf die nerven wenn er unbedingt spielen möchte :-) und wenn besuch kommt verzeiht sie sich in eine ruhige ecke


    lg kirsten
     
  12. #11 Cadisha, 19.05.2008
    Cadisha

    Cadisha Guest

    British Shorthair haaren wie verrückt. Ich habe unter anderem eine BSH in schoko. Sie ist von meinen Fünf eindeutig die Zicke und Diva. Durch die Zucht ist die Nase nicht sehr ausgeprägt, dadurch schnarcht sie - und dazu muss sie nicht mal schlafen.
    Bei mir sind die Kater eindeutig ausgeglichener. Die drei "Weiber" meinen immer wieder sich kloppen zu müssen. Nach fast 30 Jahren Katzenerfahrung würde ich entweder zu einem Pärchen oder zu zwei Kater raten.
    Bei Langhaarkatzen musst du sehr aufs Fell achten. Bei meinem Norwegermix verfilzt das Fell unheimlich schnell, allerdings ist er Freigänger und kommt auch schon mal nass nach Hause.
    Wenn du Interesse hast, dann schick ich dir mal eine www-Adresse (per PN) einer Tierschutzorganisation (rein privat) aus Spanien, die auch in die Schweiz vermitteln.
     
  13. Ina68

    Ina68 Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    15.03.2008
    Beiträge:
    378
    Zustimmungen:
    279
    Wir haben drei Katzen:

    Maine Coon Kater, seine Schwester aus dem gleichen Wurf und ein Birma Mädchen.

    Am Anfang waren sich die beiden Mädels Spinnefeind und mittlerweile haben die sich gegen den Kater zusammengeschlossen.

    Es ist überhaupt keine Regel bei uns drin, das wechselt alle halbes Jahr irgendwie....
    Kommt auch immer auf die Katzen an finde ich....
     
  14. #13 Schweinchenfreundin, 19.05.2008
    Schweinchenfreundin

    Schweinchenfreundin Guest

    Ich habe Katze und Kater zusammen. Lilly habe ich bekommen als Lion 2 Jahre alt war. Sie sind ein Herz und eine Seele-aber ab und an meinen sie auch sich kloppen zu müssen. Das geht jedoch eher von Lilly aus. :nuts:
    Lion mag ale Katzen-ich glaub ich könnte hier mit 8 Stück ankommen-seine Reaktion wäre:"Mooooooiiiiin-ich bin der Lion-und wer bist du?" Und Butzer ins Gesicht! :nuts:
    Lilly HASST andere Katzen, wenn ich mal Straßenkatzen aufnehme, dann dreht sie jedes Mal durch. Ist nur am Knurren-geht garnicht!!! :ohnmacht:
    Ich finde Kater cooler-wenn sie sich von Anfang an kennen, kommen sie meist gut klar.

    Was garnicht geht (finde ich), ist die Kastrationspflicht! Auch wenn ich nie Katzen züchten wollen würde und meine auch kastriert sind, hätte ich doch ne Abneigung, mir bei einer relativ teuren Rassekatze sowas noch vorschreiben zu lassen.
    Die Katze könnten die Züchter behalten.
    Dann doch lieber aus dem TH, da gibts ja auch oft Rassekatzen.

    @Ina

    Heilige Birma??? Foto sehen möchte-büdde! Ich :heart: Heilige Birmas!
     
  15. Ina68

    Ina68 Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    15.03.2008
    Beiträge:
    378
    Zustimmungen:
    279
    Huhu, Fotos ??? Gerne - Bitteschön :

    [​IMG] Das war sie als Baby

    [​IMG] Als Erwachsene

    [​IMG] Größenvergleich zur Maine Coone

    Ich habe ja jetzt den direkten Vergleich Birma vs. Haus und Hofkatze, Mischlinge und Coonies....Die Birmas haben einen ganz speziellen Charakter, friedlich wie die Lämmchen und anhänglich wie Hunde.... :heart:
     
  16. #15 Schweinchenfreundin, 19.05.2008
    Schweinchenfreundin

    Schweinchenfreundin Guest

    Ich rufe morgen direkt n Tierversand an! *haben will* :nuts:

    Mensch-ist die schick!!! Ich habe auch schon gehört, dass Birmas so sehr anhänglich und ruhig sind. Eigentlich will ich ja nach meinen Katzen keine mehr-aber wenn ich die so sehe...zum Verlieben!
    Wie schwer ist denn die Maine Coon?

    Liebe Grüße Susa
     
  17. balou

    balou Futtergeber

    Dabei seit:
    21.04.2003
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    3
    oh mein Gott, eine Birma *umfall* Meine absolute Traumkatze schon seit vielen Jahren. Also irgendwann hab ich auch so eine in blue oder blue tabby. ach jaaa

    Es ist normal bei Rassekatzen, dass man sie kastrieren muss. Der Züchter will sicher gehen, dass mit der Katze nicht gezüchtet wird, dann man kauft sie ja als Liebhabertier. Eine Katze, die zur Zucht eingesetzt werden soll ist wesentlich teurer. Wenn du dich später entscheidest, dass du doch züchten möchtest, dann ist eine Gebühr dafür beim eingetragenen Verein fällig. Die Katzen werden ja meistens zwischen 6 und 12 Monaten erst kastriert, deshalb geben sie die Kleinen nicht kastriert ab.

    Ich habe übrigens eine British Kurzhaar und eine normale Hauskatze, aber die Hauskatze haart deutlich mehr als die BKH. Das Fell fällt auch nicht so auf, weil es so weich ist, es liegt dann eher ein Flaum herum, statt Fell.
     
  18. Rainer

    Rainer Guest

    Also zum Haaren kan ich eigentlich nichts sagen, meine beiden haaren zwar auch aber nicht sonderlich viel.

    Die Katzen auf dem Bild ist ja echt toll :nuts:


    Das die Tiere kastriert werden müssen, find ich richtig so. Wie schon mal geschrieben will man damit ja nur verhindern das damit gezüchtet wird.
     
  19. Pat

    Pat Guest

    @Danynany:
    Oh je, die zweite finde ich bildhübsch... darf mir keine Glückskatzen ansehen. Bleib immer an denen hängen (und sie an mir) *g*.
    Das ist fast so schlimm wie mit den Buntschimmel-Meerschweinchen :rolleyes:...

    Du meinst, ob die Katzen euch böse sein könnten?
    Hängt wieder von der Persönlichkeit ab und eigentlich ist es doch besser, gleich mit der Kastration zu starten, um dann ungestört die Vertrauensbeziehung auf- und ausbauen zu können als umgekehrt.

    Alles Liebe
    Pat
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Schweinchenfreundin, 19.05.2008
    Schweinchenfreundin

    Schweinchenfreundin Guest

    Sorry, aber wenn ich für eine Katze 600 € bezahle, ist das ein normaler Preis.
    Katzen in D kosten auch unkastriert soviel.
    Mir geht es garnicht um die Zucht-sondern um das Vorschreiben des Kastrierens.
    Selbst wenn ich meine Katze mal decken lasse-dafür habe ich doch auch genug bezahlt. 600 € ist ne Menge Holz! Was geht die Züchter das an?
    Es geht einfach darum, dass ich es entscheide, wenn es meine Katze ist.
    Und kein Exbesitzer. Ne-auf sowas bin ich allergisch.
    Ich würde sie sicher nicht decken lassen. Aber wenn die schon für eine Nichtzuchtkatze 600 € haben wollen-was kosten denn erst die Zuchttiere?
    1000 €?

    Ich müsste ja sowieso kastrieren lassen, da ich ein Katerfan bin. Und die pieseln ja bekanntlich irgendwann hin. Von daher wird zwischen 6 und 9 Monaten kastriert.


    Liebe Grüße Susa
     
  22. Ina68

    Ina68 Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    15.03.2008
    Beiträge:
    378
    Zustimmungen:
    279
    Hallo,

    Dankeschön für die Kompimente - habe sie schon weitergegeben...... :wavey:
    Also der Coonie-Kater wiegt 5,5 kg. Er ist sehr groß und sieht mächtig aus aber für die Rasse ist das Gewicht ok. Seine Schwester hat 3, 5 kg und das Birmchen knappe 3 kg.

    Alle drei sind kastriert....

    Ja, die Birmchen sind schon eine Rasse für sich....wobei wir in 6 Jahren noch von keiner dieser Dreien jemals einen Kratzer kassiert habe....Lämmchen im Katzenpelz....
     
Thema:

Katze oder Kater?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden