Katastophe durch Rotlichtlampe

Diskutiere Katastophe durch Rotlichtlampe im Haltung und Verhalten (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Ich gebe hier einen Text ein der nicht von mir stammt sondern ein Ereignis einer Bekannten von gestern! Natürlich ist sie mit der Veröffentlichung...

  1. #1 caviadesign, 31.01.2010
    caviadesign

    caviadesign Guest

    Ich gebe hier einen Text ein der nicht von mir stammt sondern ein Ereignis einer Bekannten von gestern! Natürlich ist sie mit der Veröffentlichung hier einverstanden!

    Ich benutze zum heizen tagsüber unter Aufsicht (Schreibtisch steht neben Balkonfenster) eine Rotlichtlampe um das Gehege und den Stall auf meinem Balkon etwas zu wärmen.

    Ich habe immer drauf geachtet das Heu und Strh sicjh am anderen Ende des 2,10m Stall befinden.

    Heute jedoch kam es zur beinahe Katastrophe, obwohl ich keinen Meter von Stall wegsaß. Eine Katastrophe die für sehr viele Leute ganz böse hätte enden können.

    Kurz nach 21 Uhr bemerkte ich komische Geräusche auf dem Balkon, drehte mich um (ich sitze seitlich zum Fenster ) und sehe das der Stall lichterloh brennt Shocked

    Gsd. Hat der Stall und mein balkon zwei Türen so das ich keine 30 sec später die eine Stallseite 8unter Einsatz meines Lebens Shocked ) aufhatte und drei meiner vier schweine ziemlich unsanft etwa 90cm tiefer auf den balkonboden, (wo schon einige der abhängdecken lagen) bevorderte. lediglich das vierte Schwein lief in Panik wieder zurück in den brennenden Stall Rolling Eyes Shocked ). danach begann ich mit den Löscharbeiten, da mittlerweile die kompletten Fenster geborsten waren und der Brand kurz davor stand auf das Schlafzimmer überzugrefen. nebenbei schrie ich noch meinenMann an er sol gefälligts die Kinder rausbringen (von denen zwei im Schlafzimmer waren). Mit hilfe der achbarn gelang es schließlich denBrand zu löschen bevor die Feuerwehr kam, die aufgrund der Witterungsverhältnisse erheblich Probleme hatten überhaupt zu uns zu kommen Shocked Shocked Shocked
    Zu allem überl wohnen wir in einem riesen Wohnblock....

    Zwei der Feuerwehrmänenr gelang es dann alle vier Schweine lebendig aus dem Chaos des Balkons zu retten, (der Stall ist totale Holzkohle).

    Mein Mann ist mit den Kindern von seiner Schwester abgeholt worden und ich mußte mit Verdacht auf Rauchvergiftung zum Check is krankenhaus.

    Wieder zu hause habe ich natürlich gleich die armen Schweine vegutachtet. Sie waren natürlich völlig verängstigt total verußt und klatschnass.

    Als wenn sie noch nicht genug Streß gehabt hätten, mußte ich sie leider nocjh alle ganz kurz baden, weil die Brandrückstände hochgiftig sind und die kleinen natürlich aussehen wie Schornsteinfeger. Zwei haben das Ba auch komischerweise wirklich geoßen. Sie saßen weder starr vor Schreck noch panisch im Waschbecken . ich galub die waren einfach froh den gestank loszuewerden. Die anderen beiden fanden es nicht so toll. allerdings haben sie auch leichte bis leicht mittelschwere brandverletzungen davongetragen.

    Eines hat ein Minibrandblase am Ohr, leicht Verbrennungen amn der Schnauze und an eienr Pfote 8aber wirklich nur ganz leicht)

    das andere hat es leider etwas heftoger erwischt und ich hoffe es kommt durch. Es hat verbrennungen direkt an beiden Augen, am Ohr und am mäulchen.

    Nach Rücksprche mit der Tierklinik habe ich ihm eine MesserspitzeIbuprofen gegeben. jetz heißzt es hoffen und beten das alle vier den Streß gut überstehen und sie keine Rauchvergiftung abbekommen haben.

    zur Tierklinik zu fahren ist aufgrund der Wetterbedingungen total unmöglich.

    kurrioserweise hat sich das Schweinchen mit den schlimmsten verletzungen sobald es in der "notunetrkunft" war auf das Futter gestürzt .Den Kötteln und pipiflecken nach zu urteilen sind die anderen auch nicht allzu "mitgeniommen" im Gegensatz zu mir.

    Unser Balkon ist total in Eimer (ich hoffe die Statik hat gehalten. Die komplette Fensterfronz ist hinüber, das Schlafzimmer bis auf weiteres unbewohnbar und das Esszimemr hat nen leihten Rauchschaden abbekommen.....

    Am Montag werde ich im Tierheim anrufen und fragenob sie sie für 4-6 Wochen in Pflege nehmen können, da ich sie solange leider nicht in der Notunterkunft sitzen lassen kann . Sie sitzen im bettkasten des Sofas.)

    Ich kann mir den Brand nur so erklären , dass sie es geschafft haben müssen, etwas vom heu durch den Käfig zu zerren und das wohl direkt im kegel der Rotlichtlampe gelegen haben muss.


    Soviel zu dem Thema das mit Rotlichtlampen nix passieren kann - die Gefahr ist immer da und groß!
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Nellie

    Nellie Guest

    Ach Du Schande,..... das ist ja der Super-Gau!
    Gut, dass keinem etwas passiert ist!

    Weißt Du, ob der Sicherheitsabstand von 60 cm zu allen Seiten mit brennbarem Material eingehalten wurde?
    Ich verwende seit 5 Jahren mehrere Rotlichtlampen und hatte noch nie ein Problem damit. Allerdings achte ich auch sehr genau darauf, dass die 60 cm Abstand eingehalten werden.

    Gruß Nellie
     
  4. #3 schweinchenshelly, 31.01.2010
    schweinchenshelly

    schweinchenshelly überzeugter Außenhalter

    Dabei seit:
    07.05.2008
    Beiträge:
    5.849
    Zustimmungen:
    637
    Als es so kalt war vor Weihnachten war auch ein Fall, bei dem ein Gartenhaus abgefackelt ist, weil etwas an einem Heizstrahler kaputt war. Bei mir kommt jedenfalls kein elektrischer Strom in meinen Außenstall, weder als Rotlichtlampen noch als Heizung o.ä,. Mehr als Snuggle Safes benutze ich nicht. Alles andere ist mir einfach zu gefährlich. Ich will nicht eines Nachts mein Gehege mitsamt Schweinchen in Flammen stehen sehen.:schreien:

    Selbst wenn man sich an Sicherheitsvorschriften hält, kann was passieren, v.a. wenn es unbeaufsichtigt ist. Ebenso können die Kabel unbemerkt einen Schaden haben und einen Brand verursachen.
     
  5. JaSi

    JaSi Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    12.08.2004
    Beiträge:
    2.339
    Zustimmungen:
    0
    Sind die Rotlichtlampen die wir verwenden nicht etwas anderes als die die hier anscheinend verwendet wurden? Also mit meiner mickrigen Lampe würd ich im Leben nicht drauf kommen einen Stall heizen zu wollen. dann eher Küken bzw Ferkellampen. Mit denen wird den kleinen Tieren doch auch in der kommerziellen Tierhaltung Wärme gespendet.
     
  6. #5 Fränzi, 31.01.2010
    Fränzi

    Fränzi Guest

    Ich vermute bei dieser Beschreibung, dass die Rotlicht-Lampe viel zu nahe an Heu und Stroh aufgehängt war.

    Ich benutzte früher in meiner Aussenhaltung ebenfalls diese Lampen (Ferkel-/Kükenlampen), die aber mind. 80 cm über der Einstreu hingen.
    Momentan habe ich nur eine Rotlicht-Lampe für die grossen Schweine, die ca. 1m über dem Stroh hängt.

    Es wäre sehr interessant zu erfahren, was das für eine Lampe war und mit welchem Abstand zur Einstreu sie aufgehängt war.
    Oder hat die Berichterstatterin sogar eine Infrarot-Lampe benutzt, die man für die Behandlung von Hautkrankheiten einsetzt?

    Ich glaube, es gibt noch sehr viel Missverständnisse um diese "Rotlicht-Lampen", denn selbstverständlich sollte man nur die Ferkel-/Kükenlampen aus dem Landhandel benutzen, keine Infrarot-Lampen für den kosmetischen Einsatz!
     
  7. Nellie

    Nellie Guest


    Ja, genau die sind dafür geeignet und keine anderen.
    Mich würde auch die Art der "Rotlichtlampe" interessieren und der Abstand zum brennbaren Material.

    Gruß Nellie
     
  8. #7 Perlmuttschweinchen, 31.01.2010
    Perlmuttschweinchen

    Perlmuttschweinchen ehem. hoffix

    Dabei seit:
    04.11.2007
    Beiträge:
    7.799
    Zustimmungen:
    1.426
    Ist ja grad nochmal gut gegangen. Keiner ist zu Schaden gekommen, und die Schweinchen haben ja scheinbar nicht viel abbekommen. Bleibt zu hoffen das die Versicherung zahlt.

    Aber was für eine Rotlichtlampe war es? Eine gute Ferkellampe die für draussen und Dauereinsätze geeignet ist oder so eine normale für Menschen? Die halten aber nicht lange durch und gehen schnell kaputt, auch mit Kabelbrand. Hier schon erlebt...
    Und was wars für ein Stall? 90cm über dem Boden? Hört sich an wie ein EB... Da brauch nur mal der Wind durchfegen und was an die Lampe wehen. Oder die Lampe hat das Holz zu stark erhitzt.

    Grundsätzlich ist auch jede Art von Strom im Gehege/Stall ein Risiko. Auch die Heizkabel für die Hütten können nen Kurzschluß bekommen, Frostwächter könnten Staub entzünden...
    Ich hab auch immer mindestens 1 Ferkellampe im Einsatz, mindestabstand 60cm, wie angegeben, aber vor einem Kabelbrand würde das auch nicht schützen. Vor 2 Wochen z.B. ist mir die Kabeltrommel für meine Futterkammer-Heizung weggeschmort, ein Profiding. GsD hats die Sicherung rausgehauen.
     
  9. Sonali

    Sonali Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    14.11.2005
    Beiträge:
    7.487
    Zustimmungen:
    61
    Wir haben in unserem Gartenhaus einen Stromanschluss, verzichte aber auf Rotlicht- oder andere Wärmelampen, weil ich einfach ein zu großer Angsthase bin... da wird die isolierte Schutzbox noch dicker eingestreut und fertig.
     
  10. #9 Perlmuttschweinchen, 31.01.2010
    Perlmuttschweinchen

    Perlmuttschweinchen ehem. hoffix

    Dabei seit:
    04.11.2007
    Beiträge:
    7.799
    Zustimmungen:
    1.426
    Googeln bringt die Antwort... Es war keine Ferkellampe sondern ne normale
     
  11. #10 Daisy-Hu, 31.01.2010
    Daisy-Hu

    Daisy-Hu Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    25.04.2007
    Beiträge:
    8.692
    Zustimmungen:
    3.174
    Ich habe erlich gesagt auch Angst vor diesen Rotlicht Lampen.
    Wo die Susi und der Puzzle Krank waren.Und der Puzzle Untertemperatur
    hatte.Habe ich ihn lieber auf eine Wärmflasche gesetzt.
    Auch habe ich Angst,das Freigehege,in der Wohnung direkt unter die Wohnzimmerlampe zu stellen.Wenn da mal eine Birne Kaputt geht und es mal
    Funken gibt,habe ich einfach Angst das das Heu dabei Feuer fangen könnte.
    So stelle ich mein gehege lieber neben das Fenster.Das ja das Gehege nicht
    direkt unter der Lampe steht.
    Da ich hier auch alleine in der Wohnung bin.Vielleicht bin ich da auch etwas
    zu Ängstlich.

    Das wäre ein Alptraum für mich.Da könnten sie mich hinterher in die Psychiardrie
    Einliefern.
     
  12. Emelie

    Emelie Guest

    Na dann kein Wunder...wer kommt denn auch auf sowas :ohnmacht:

    Ich hab nämlich auch Problemlos so eine Ferkel-Lampe aus dem Landhandel im Einsatz und die ist ja auch für Dauer-Gebrauch konzipiert ;)
     
  13. max

    max Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    18.05.2009
    Beiträge:
    1.849
    Zustimmungen:
    517
    Eine Rotlichtlampe und eine Geflügellampe sind ja auch völlig anders hergestellt.

    Geflügellampen sind fast immer aus Metall (gibt nur wenige hitzeunempfindliche Plastemodelle), selbst die Aufhängung selbst muss aus einer Metallkette sein, an der Glühbirne selbst ist ein Hitzeschutz für die Fassung, sofern es keine Keramikfassung ist.

    Wenn man keine Hütte hat (also einen Stall) reicht die Höhe meist garnicht, um so ein Ding sicher aufzuhängen (60cm in jede Richtung)

    Ich vermute fast, dass die Lampe SELBST - also die Plasteteile angefangen haben zu schmoren. Sie sind für den medizinischen Bereich - minutenweise Bestrahlung kranker Körperteile gedacht, nicht für den Dauergebrauch.

    Finde aber gut, dass hier auf den Fall hingewiesen wird. Aussenhaltung mit Strom ist nun mal sehr sehr viel aufwändiger, dazu gehört auch das regelmässige Putzen der Lampen wegen Staubbefall, immer wieder Kontrollmessungen an verschiedenen Bereichen der Hütte, sicheres Anbringen (wie bringt man eine normale Rotlichtlampe kipp-und sturzsicher an? - vielleicht ist sie einfach nur umgefallen...wie wurde das Kabel gesichert?)

    Ich habe meine Lampen z.B. doppelt gesichert, würde eine Haken sich lösen-fängt ein zweiter die Lampe 3cm tiefer auf.

    Wenn Wärmelampen - dann aus dem Fachhandel.

    Der Userin, der das passiert ist, wünsche ich, dass alle Schweinchen es überleben und das mit der Versicherung alles klar geht. Ist ja nun doch ziemlich gross der Schaden. Tut mir sehr leid, was da passiert ist.
     
  14. #13 pepinolito, 31.01.2010
    pepinolito

    pepinolito Seelentierchenhalter

    Dabei seit:
    06.02.2008
    Beiträge:
    1.757
    Zustimmungen:
    2
    Ich hatte auch mal ein erschreckendes Erlebnis mit einer Rotlichtlampe :verlegen:.

    Hatte sie über den Käfig meiner Schweine (natürlich unter Beobachtung). Auf einmal gab es einen Knall und die Lampe ging aus. Das ganze Wohnzimmer stank danach bestiallisch :heul: Ich zog sofort den Stecker. Nicht auszudenken, was gewesen wäre, wenn ich die Lampe nicht eine Sekunde aus den Augen gelassen hätte. Seid dem gibt es bei mir nur noch den Snuggle Safe.
     
  15. #14 Hannelore, 31.01.2010
    Hannelore

    Hannelore Guest

    ich bin baff und geschockt gleichzeitig!

    bitte halt uns auf dem Laufenden, wie es den Schweinchen geht und obs das eine auch wirklich schafft!!
    :aehm:

    persönlich halte ich auch nicht so viel von Wärmelampen, es sei denn, ein Schweinchen ist krank, aber generell hab ich zu viel Respekt vor diesen Dingern ... wohl zu Recht
     
  16. #15 caviadesign, 31.01.2010
    caviadesign

    caviadesign Guest

    Also es war definitiv eine geeignete Lampe die auch schon lange im Einsatz war und nie ist was passiert. Die Lampe wurde nur unter Beobachtung benutzt und die Besitzerin ist Feuerwehrfrau!!!!!

    Sie ist selber schockiert wie alles so schnell gehen konnte und ich sage wirklich - nichts ist unmöglich und ich würde es nicht riskieren. Meine Schweinchen leben auch ohne Wärmequelle gut draußen im Freien und ihnen macht die Kälte nix aus solange sie zugluftgeschützte, trockene Schutzhütten haben - da braucht man keine Wärmequelle extra die immer ein Risiko ist. Kabelbrand, kaputte Birne oder was auch immer sind eben nicht auszuschließen und das wär mir bei Heu, Stroh und Einstreu zu gefährlich!
     
  17. max

    max Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    18.05.2009
    Beiträge:
    1.849
    Zustimmungen:
    517
    Also ich wollte ja eigentlich nichts dazu öffentlich schreiben, da ich denke die Frau ist gestraft genug und man kann geschehenes nicht mehr ungeschehen machen.

    Aber bei einer Etagenhöhe von 45 cm kann man keine Rotlichtlampe sicher anbringen, egal wie man sie dreht und wendet und wohin sie strahlt.
     
  18. #17 caviadesign, 31.01.2010
    caviadesign

    caviadesign Guest

    So wie ich es verstanden habe war die Lampe aber nicht im Stall sondern außen um ja auch das Gehege zu erwärmen! Ich hab sie jetzt nochmal direkt angeschrieben das sie es mir nochmal erklärt!
     
  19. #18 SusanneC, 31.01.2010
    SusanneC

    SusanneC Guest

    Man sollte sich auch überlegen, dass auch Einstreu leicht entzuündlich ist und 45cm Abstand sind zu wenig.


    Wichtig ist auch:
    die Medizinischen Lampen schäfdigen bei Dauerbenutzung die Augen der Tiere! die sind wirklich nur für Kurzzeitgebrauch gedacht! Man sollte in jedem Fall die gebrauchsanweisung lesen - und wenn ich für meine Teil brennbare Digne benutze oder auch nur nen Christbaum mit echten kerzen aufstelle hab ich nen feuerlöscher im gleichen Stockwerk - weil es da ggf. zu knapp ist in den keller und zurück zu rennen, wenn es wirklich mal brennt.
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 max, 31.01.2010
    Zuletzt bearbeitet: 31.01.2010
    max

    max Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    18.05.2009
    Beiträge:
    1.849
    Zustimmungen:
    517
    @cavia Das weiss ich jetzt auch nicht genau, ob sie die Lampe im Stall hatte oder davor. Ich hab mir ihren Stall mal angesehen und konnte mir schwer vorstellen, wie man da sinnvoll mit Rotlilcht arbeiten kann. Aber wenn man sie auf dem offenen Balkon 60cm weit weg stellt - so wie gefordert, wär der Heizeffekt glaub ich gleich null. Naja, du wirst uns noch aufklären.

    Ich hoffe sehr für die Schweinchen, dass sie es alle schaffen und wieder gesund werden.
     
  22. #20 Olivia1959, 31.01.2010
    Olivia1959

    Olivia1959 Guest

    Das ist wirklich schlimm.
    Ich warne immer vor diesen Lampen. Auch wenn sie nicht immer den Stall in Brand setzen, sie trocknen die Haut aus. Die Folge sind oft Juckreiz und Hautirritationen.
    Meine TÄ hat auch schon von einem Schwein erzählt, das die Leute nach der Kastration unter die Lampe gelegt hatten und wohl noch nicht ganz wach war.
    Es hatte ganz dolle Verbrennungen.
     
Thema: Katastophe durch Rotlichtlampe
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wie lange darf eine infrarotlampe brennen

    ,
  2. rotlichtlampe brandgefahr

    ,
  3. rotlichtlampe feuer

    ,
  4. Kann eine infrarotlampe Stroh entzünden,
  5. rötlichlampe dauerbetrieb,
  6. wärmelampe meerschweinchen wie aufhängen welcher abstand,
  7. rotlichtlampe enten abstand stroh,
  8. rotlichtlampe kücken abstand,
  9. rotlichtlampe über nacht anlassen,
  10. brandgefahr durch wärmelampe,
  11. Brandgefahr infrorotlampe,
  12. wärmelampe für Tiere aussenstall,
  13. mindestabstand rotlicht über stroh,
  14. darf man zuhause eine rotlicht wär nm3 lampe selber benutzen?,
  15. rotlichtlampe brennen öassen?,
  16. rotlichtlampe im kaninchenstall sinnvoll,
  17. ferkellampe,
  18. wärmelampe kabeltrommel risiko,
  19. rotlichlampe für hasenstall,
  20. elsteinstrahler brand,
  21. rotlichtlampe brennen lassen,
  22. rotlicht bei kranken meerschweinchen,
  23. rotlichtlampe dauerbetrieb,
  24. rotlichtlampe zerbrochen,
  25. rotlichtlampe im hasenstall
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden