Kastrationsfrist.....

Diskutiere Kastrationsfrist..... im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Welche Kastrationsfrist haltet ihr ein... ....manche sagen 1 Woche, danach ist alles ausgepieselt. ....4-5 Wochen oder 6 Wochen nach...

  1. #1 hamster, 04.10.2013
    hamster

    hamster Möhrenbeschaffer

    Dabei seit:
    21.01.2012
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    4
    Welche Kastrationsfrist haltet ihr ein...

    ....manche sagen 1 Woche, danach ist alles ausgepieselt.
    ....4-5 Wochen oder 6 Wochen nach unterschiedlichen TA Aussagen.

    Lieben Gruß
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Perlmuttschweinchen, 04.10.2013
    Perlmuttschweinchen

    Perlmuttschweinchen ehem. hoffix

    Dabei seit:
    04.11.2007
    Beiträge:
    7.799
    Zustimmungen:
    1.426
    Was hat das mit pinkeln zu tun?

    Je länger man wartet desto geringer das Risiko. 6 Wochen solltens schon sein
     
  4. #3 mariajonas, 04.10.2013
    mariajonas

    mariajonas Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.04.2009
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    715
    ...auch wenn die Wahrscheinlichkeit eines erfolgreichen Deckaktes schon nach einer Kastration sinkt, so ist es doch gerade bei Liebhabern eine regelrechte Katastrophe, wenn es doch passieren sollte und auch bei Züchtern einfach unerwünscht, wen man verantwortungsvoll züchtet und nicht bloß vermehrt.

    Dass Sperma "ausgepieselt" würde, ist Unsinn. Pieseln und Sperma produzieren sind doch zwei komplett unterschiedliche Vorgänge.
    Richtig sichergehen, dass keine Gefahr mehr vom Kastrat ausgeht, kann man erst nach ca. 6 Wochen, auf ein oder 2 Tage mehr oder weniger kommt es da sicher nicht an, aber als sicheren Rahmen würde ich immer die 6 Wochen im Kopf behalten.
    Ich weiß, dass es Erfahrungswerte gibt, dass es schon nach 2 Wochen ungefährlich sein soll, ich persönlich will es aber nicht ausprobieren.
     
  5. #4 Süße_Schnuten, 04.10.2013
    Süße_Schnuten

    Süße_Schnuten Outdoorhalter

    Dabei seit:
    11.01.2011
    Beiträge:
    6.375
    Zustimmungen:
    105
    Ich halte die 6-Wochen-Regel für die sicherste und angebrachteste :top:

    Verbleibendes Restsperma kann einfach noch längere Zeit "zu Schaden" führen. Früheste Abgabe erfolgte hier mit 5 Wochen Tag, einfach weil da ne perfekte MFG da war, aber unter 5 Wochen - never. Hätt ich zuviel Angst, dass doch noch was passiert...

    Ich weiß es gibt viele, auch NS oder Zuchten, die 2-4 Wochen einhalten und dann abgeben, ist für mnich zu viel an Restrisiko.
     
  6. Nehle

    Nehle Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    04.07.2007
    Beiträge:
    1.971
    Zustimmungen:
    2
    Hallo,
    ich halte 4 Wochen Kastrafristen ein - seit Jahren und mittlerweile bestimmt 100 Tieren - nie ist etwas passiert. Allerdings wäge ich immer ab. Sollte es lebensgefährlich für ein Tier der Gruppe sein (zB bei Seniorinnen in der Gruppe), wenn doch noch funktionstüchtige Spermien da wären, dann sind es schon sechs Wochen!
     
  7. Smoky

    Smoky Tierhomöopathin

    Dabei seit:
    23.08.2006
    Beiträge:
    2.320
    Zustimmungen:
    32
    da ich von 2 rossettenjungs sicher weiß, bei denen es nach 4 wochen noch "geklappt" hat, bin ich immer für 6 wochen frist.

    in einem fall war die züchterin sogar froh drum, da der bub erst später schöne rosetten ausgebildet hat, aber da schon unterm messer war, aber sie wollte es noch probieren und es klappte mit nachwuchs

    im andern fall lief es zum glück günstig ab..er saß 4 wochen bei einem trächtigen mädel, kam dann in die andere gruppe...nur eins von den älteren mädels (alle so 2-4 jahre alt) aus der gruppe, welches schon mal babys gehabt hatte, hats erwischt, es gab 2 süße babys, einer davon das abbild seines vaters
     
  8. #7 Flora_sk, 05.10.2013
    Flora_sk

    Flora_sk Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    08.10.2012
    Beiträge:
    1.075
    Zustimmungen:
    644
    Ich kenne auch einen Fall, bei dem ein Neu-Kastrat 5 Wochen nach der Kastration noch erfolgreich gedeckt hat (ergab ein Einzelkind).

    In der Regel gibt das nur kleine Würfe, weil nur ein paar "Rest-Spermien" allenfalls noch herumwuseln... aber man muss das Schicksal ja nicht unnötig herausfordern.
     
  9. #8 bluelunky, 05.10.2013
    bluelunky

    bluelunky Guest

    Seit ich einmal einen Kastrat nach 5 Wochen mit einem Mädel zusammengesetzt hahe und mich 68 Tage später 2 Augenpaare mehr angesehen haben halte ich strikt die 6 Wochen ein und erkläre das auch so den Käufern,denn viele möchten die Kastraten ja am besten sofort haben.
     
  10. Smoky

    Smoky Tierhomöopathin

    Dabei seit:
    23.08.2006
    Beiträge:
    2.320
    Zustimmungen:
    32
    was sind das für rassen, bei denen es noch so spät "geklappt" hat?

    ich dachte bisher, rosetten sind da besonders vermehrungsfreudig :fg:

    @nehle:
    an deiner stelle würd ich die frist von 4 wochen nochmal überdenken ;)
     
  11. #10 Flora_sk, 05.10.2013
    Flora_sk

    Flora_sk Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    08.10.2012
    Beiträge:
    1.075
    Zustimmungen:
    644
    Was soll das denn mit der "Rasse" zu tun haben? :verw:

    Meerschweinchen sind Meerschweinchen, da gibt es keine Unterschiede, ausser dass das eine lange Haare hat und das andere kurze oder gekrauste.

    Mit Fortpflanzung haben diese unterschiedlichen Haar-Strukturen nicht das geringste zu tun.
     
  12. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 bluelunky, 05.10.2013
    bluelunky

    bluelunky Guest

    also ich glaube auch nicht dass es etwas mit der Rasse zu tun hat,das ist Quatsch.

    Aber um deine Frage zu beantworten bei mir war es ein Lunkarya.
     
  14. Smoky

    Smoky Tierhomöopathin

    Dabei seit:
    23.08.2006
    Beiträge:
    2.320
    Zustimmungen:
    32
    nun, dann hat es wohl nichts mit der rasse zu tun :winke:

    und: meerschwein ist nicht gleich meerschwein!
    ich finde bei weitem nicht, dass die rasse egal ist, was man bei charaktereigenschaften nun sehr gut beobachten kann.
    rosetten waren bisher die agilsten, frechsten, eher mal zum stänkern aufgelegt, außer sie sind unter sich ;)
    dicht gefolgt von glatthaar-varianten, teddys und langhaar sind meist erheblich ruhiger.

    nach bestimmt 150 tieren habe ich das beobachtet, durchschnittlich gesehen.

    daher hätte es auch leicht sein können, dass sich diese unterschiede auch da bemerkbar machen, und ich hatte eben bisher nur von rosetten gehört :hand:
     
Thema:

Kastrationsfrist.....

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden