Kastration

Diskutiere Kastration im FAQ Forum im Bereich Krankheit/Kastrationsfragen; Kastration Im Allgemeinen laesst man die maennlichen Meerschweinchen kastrieren, da der Eingriff bei Maennchen um ein Vielfaches leichter und...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 Nicole K, 17.10.2003
    Zuletzt bearbeitet: 11.07.2005
    Nicole K

    Nicole K Cavialand.de

    Dabei seit:
    20.08.2001
    Beiträge:
    4.072
    Zustimmungen:
    6
    Kastration

    Im Allgemeinen laesst man die maennlichen Meerschweinchen kastrieren, da der Eingriff bei Maennchen um ein Vielfaches leichter und unkomplizierter ist als bei Weibchen.

    Maennchen:

    Ueber das geeignete Alter zum Kastrieren gehen die Meinungen sehr weit auseinander. Manch einer laesst Jungoecke schon im zarten Alter von 4 Wochen kastrieren, also kurz vor der Geschlechtsreife. Wobei hier zu beachten ist, dass die Hoden evtl. noch nicht aus der Leistengegend in ihre eigentliche Lage abgewandert sind. Im Allgemeinen wird ein Alter von ca. 4-6 Monaten oder aelter bevorzugt. Die Hoden haben dann ihre richtige Lage erreicht und der Bock ist gross genug, um den Eingriff gut zu ueberstehen. Die letztendlich Entscheidung, wann das einzelne Tier nun kastriert wird, bleibt immer noch dem entsprechenden Tierarzt ueberlassen.

    Eine Kastration dauert ca. 20 Minuten und wird unter Vollnarkose durchgefuehrt. Die Wunde wird auf unterschiedlichste Art versorgt. In den meisten Faellen wird genaeht. Die Faeden werden nach 10 Tagen von Tierarzt wieder gezogen. Aber auch Tackern (die Klammern werden ebenfalls wieder nach 10 Tagen entfernt) oder gar Offenlassen wird praktiziert. Die Kosten haben eine breite Spanne. Angefangen bei 30 EUR, koennen sich die Preise bis zu 60 EUR steigern.

    Man sollte meinen, dassf ein Bock nach solch einem Eingriff Tage braucht, um wieder auf die Beine zu kommen. Jedoch ist dies selten der Fall. Nach wenigen Stunden laesst die Narkose wieder nach. In dieser Aufwachphase sollte man sehr genau darauf achten, dass das Tier nicht auskuehlt. Also entweder auf eine Waermflasche oder ein aufgewärmtes Kirschkernkissen (z.B. bei www.cavialand.de) betten oder ein Rotlicht aufstellen. Futter und Wasser sollten erst wieder angeboten werden, wenn das Tier vollstaendig wach ist, um ein Verschlucken zu vermeiden.

    Ganz wichtig ist es, das frisch operierte Tier von seinen Genossen zu trennen und NICHT auf Streu zu setzen. Am besten eignen sich Handtuecher oder Zeitung mit einer Lage weicher Tuecher (Zewa o.ae.) darueber. Durch die Streu koennten Infektionen ausgeloest werden, was schwere Vereiterungen nach sich ziehen kann. Die Tuecher sollten moeglichst 2-3 x tae glich gewechselt werden. Auch das Heu ist in einer Raufe besser aufgehoben. Die Isolation sollte man bis nach dem Entfernen des Nahtgutes beibehalten.

    ACHTUNG!! Ein Bock muss mindestens 4 weitere Wochen von Weibchen getrennt gehalten werden, da sich Samenreste in den Samenleitern befinden koennen, die nicht mit entfernt, sondern nur abgebunden werden. Diese Reste koe nnen ausreichen, um ein Weibchen erfolgreich zu decken. Nach dieser Wartezeit besteht jedoch kein Risiko einer ungewollten Traechtigkeit mehr, da die Samenzellen dann nicht mehr zeugungsfaehig sind.

    Trotzdem muss die Wunde jeden Tag genau kontrolliert werden, da sie sich gerne entzuendet. Da Meerschweinchen so kurze Beine haben, befindet sich die Operationswunde sehr nah am Boden, und dementsprechend auch den Keimen und Bakterien. Durch vorsichtiges Abtasten der OP-Gegend kann man schnell Verhaertungen, austretendes Sekret oder gar Eiter feststellen. In beiden Faellen sollte man sofort den Tierarzt kontaktieren.

    Sollte sich ein Tier einen Faden selbst ziehen, ist das kein Grund zur Panik. Das passiert schnell einmal. Einfach die Wunde weiterhin genau beobachten und den Kaefig noch sauberer halten. Eventuell auch mit Wundbalsam Spray von Plantavet mehrmals taeglich bespruehen.

    Hin und wieder kommt es vor, dass sich die Wunde trotz aller Hygienemassnahmen entzuendet. In den meisten Faellen bildet sich dann ein }Eiterabzess, der entweder von alleine aufgeht oder vom Tierarzt eroeffnet wird. Dann heissft es taeglich 2-3 x ausdruecken und mit z.B. Betaisadonna Loesung (der Tierarzt wird Ihnen Anweisungen geben) spuelen. Dies eine schmerzhafte, aber notwendige Behandlung, die den Besitzer einige Ueberwindung kostet, wenn er sie selbst durchfuehren moechte.

    Ein Tip: Meerschweincheneiter stinkt zum Himmel. Am besten die Behandlung draussen durchuechren und Handschuhe verwenden, da der Geruch nur schwer wieder von den Fingern abgeht.

    Wahrscheinlich wird vom Tierarzt eine zusae tzliche Antibiotikabehandlung gewaehlt. Fuer die Wundbehandlung an sich wird oftmals Novugen Salbe genommen, die direkt nach dem Ausdruecken und Spuelen, in die Wunde gedrueckt wird. Abzesse sind sehr hartnaeckig und muessen von innen heraus heilen. Solange sollte der Bock weiterhin auf Tuechern gehalten werden. Jedoch sind Abzesse nicht die Regel.

    Weibchen:

    Eine Kastration bei Weibchen ist sehr ungewoehnlich. Normalerweise wird sie nur in medizinisch notwendigen Faellen vorgenommen. Um Nachwuchs zu vermeiden wird immer der Bock kastriert. Das hat mehrere Gruende.

    Zum Einen ist der Eingriff um ein vielfaches schwerer durchzufuehren, und zum Anderen viel gefaehrlicher, da die OP am offenen Bauchraum geschieht. Von den entstehenden Kosten ganz zu schweigen.

    Aus verschiedenen Gruenden entschliesst man sich trotz allem zu diesem Schritt. Zum Beispiel, wenn das Weibchen Eierstockzysten hat, die ihm zu schaffen machen. Oder wenn starke hormonelle Probleme vorhanden sind.

    Eine Kastration dauert ca. 1 1/2 Stunden und wird unter Vollnarkose durchgefuehrt. Die Eierstoecke des Weibchens werden hierbei entfernt. Da diese aber nur stecknadelkopfgross sind, verlangt diese Arbeit ein extremes Fingerspitzengefuehl. Die Wunde wird hier in den meisten Faellen mit Faeden verschlossen, die ebenfalls nach 10 Tagen wieder gezogen werden.

    Die Kosten belaufen sich ca. auf ca. 120 bis 200 EUR!!!!!

    Operiert wird durch den Ruecken. Jeweils links und rechts werden einen minimale Schnitte von ca. 1,5 cm gemacht, durch die der Eingriff vorgenommen wird. Dazu wird das Tier natuerlich vorher rasiert, damit kein Fell in die Operationswunde kommt. Bei dieser OP werden die Eierstoecke komplett entfernt. Auch hier laesst die Narkose nach wenigen Stunden nach, und es gelten die gleichen Regeln, wie bei den Boecken.

    In der Aufwachphase sollte man sehr genau darauf achten, dass das Tier nicht auskuehlt. Also entweder auf eine Wae rmflasche betten oder ein aufgewärmtes Kirschkernkissen (z.B. bei www.cavialand.de) oder ein Rotlicht aufstellen. Futter und Wasser sollten erst wieder angeboten werden, wenn das Tier vollstaendig wach ist, um ein Verschlucken zu vermeiden.

    Ganz wichtig ist es, das frisch operierte Tier von seinen Genossen zu trennen und NICHT auf Streu zu setzen. Am besten eignen sich Handtuecher oder Zeitung mit einer Lage weicher Tuecher (Zewa o.ae.) darueber. Die Tuecher sollten moe6 glichst 1-2 x taeglich gewechselt werden. Auch das Heu ist in einer Raufe besser aufgehoben. Die Isolation sollte man bis nach dem Entfernen des Nahtgutes beibehalten.

    Die Wunde sollte jeden Tag genau kontrolliert werden, um evtl. Entzuendungen fruehzeitig zu erkennen... Durch vorsichtiges Abtasten der OP-Gegend kann man schnell Verhaertungen oder austretendes Sekret erkennen. In beiden Faellen sollte man sofort den Tierarzt kontaktieren. Eiter ist hier eher selten, da meistens zusaetzlich Antibiotika gegeben wird.

    Sollte sich ein Tier einen Faden selbst ziehen, ist das kein Grund zur Panik. Das passiert schnell einmal. Einfach die Wunde weiterhin genau beobachten und den Kae fig noch sauberer halten. Eventuell auch mit Wundbalsam Spray von Plantavet mehrmals taeglich bespraehen.

    Wenn nach diesen 10 Tagen die Faeden erfolgreich entfernt wurden, kann das Weibchen wieder zurueck in die Gruppe.



    Quelle: www.meerschweinchenzucht-cinderella.de
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Kastration

Die Seite wird geladen...

Kastration - Ähnliche Themen

  1. Eierstockzysten! Bitte um Tipps und Erfahrungen

    Eierstockzysten! Bitte um Tipps und Erfahrungen: Hallo liebe Mitglieder, ich bin frisch angemeldet und melde mich gleich mit einem Problem: Bei meinem 3-jaehrigen Meerschweinchen (Weibchen)...
  2. Kastration von Böckchen

    Kastration von Böckchen: Hallo alle zusammen, habe mal eine Frage zur Frühkastration. Hatte bisher zwei unkastrierte ca. 5 Jahre alte Böckchen in Aussenhaltung. Nachdem...
  3. Gebärmutter Vereiterung- OP?

    Gebärmutter Vereiterung- OP?: Hallo ihr Lieben Schweinefreunde, wir waren heute beim Tierarzt mit unserer 6 jährigen Olivia. Sie hatte heute morgen Blut im Initimbereich....
  4. Werden kastrierte Weibchen generell älter als unkastrierte?

    Werden kastrierte Weibchen generell älter als unkastrierte?: Hallo, ich frage, weil ich mich wundere, dass meine Schweinchen plötzlich alle so alt werden. Meine Erfahrung war, dass die Schweinchen meistens...
  5. Böckchen besser kastrieren?

    Böckchen besser kastrieren?: Hallo, ich habe eine Gruppe von 3 Böckchen. 2 sind Brüder und 9 Monate alt, der dritte müsste etwa gleich alt sein, aber genau weiß ich es leider...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.