Kastration beim Weibchen

Diskutiere Kastration beim Weibchen im Meerschweinchenumfragen (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Hallo, mich würde es interessieren, welche Erfahrungen ihr mit der Kastration von Weibchen (aus medizinischen Gründen) gemacht habt. Es wäre...

?

Kastration beim Weibchen

  1. Kastration ist ohne Probleme verlaufen.

    1 Stimme(n)
    9,1%
  2. Es gab leichte Komplikationen.

    0 Stimme(n)
    0,0%
  3. Es gab schwere Komplikationen.

    0 Stimme(n)
    0,0%
  4. Die OP/Die Folgen der OP waren tödlich.

    0 Stimme(n)
    0,0%
  5. Ich musste/habe bisher kein Weibchen kastrieren lassen.

    10 Stimme(n)
    90,9%
Eine Auswahl mehrerer Antworten ist erlaubt.
  1. #1 Biene, 24.06.2003
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24.06.2003
    Biene

    Biene Guest

    Hallo,

    mich würde es interessieren, welche Erfahrungen ihr mit der Kastration von Weibchen (aus medizinischen Gründen) gemacht habt.
    Es wäre schön, wenn ihr eventuell noch das Alter zum Zeitpunkt der OP aufschreiben könntet.
    Vielen Dank!
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Bridget02, 24.06.2003
    Bridget02

    Bridget02 Guest

    Mein Tierarzt kastriert eigentlich keine Weibchen. Das ist ihm zu gefährlich. Er sagt, bei Böckchen sei das wesentlich unproblematischer.
     
  4. Biene

    Biene Guest

    Hallo Bridget02,

    ich meinte jetzt auch keine Kastration aus dem Grunde, um Nachwuchs zu verhindern, so wie dies bei den Männchen gemacht wird. Ein kompletter Bauchaufschnitt ist natürlich viel gefährlicher als die Kastration bei einem Bock. Ich würde ein Kastration bei einem Weibchen aus Jux und Dollerrei auch absolut nicht befürworten.
    Aus diesem Grunde habe ich ja auch in meinem obigen Beitrag den Zusatz "aus medizinischen Gründen" geschrieben. Ich meinte jetzt viel mehr ein Kastration wegen Zysten o.ä. Dingen.
     
  5. #4 little-peggy, 28.06.2003
    little-peggy

    little-peggy Guest

    wir hatten bis jetzt immer nur Böcke die aber nicht kastriert waren
     
  6. #5 Sabusab, 29.06.2003
    Sabusab

    Sabusab Guest

    Hi,

    wir haben letztes Jahr im September meine Minni kastrieren lassen, weil sie Eierstockzysten hatte und der Ta meinte, dass es besser wäre sie zu kastrieren. Sie war damals 4 1/2. Obwohl sie mit Gasnarkose operiert wurde, war sie noch völlig neben der Spur als wir sie abgeholt haben und hatte Durchfall aber der Ta hat sie uns so mitgegeben.
    Als ich sie zu Hause in den Krankenkäfig, mit Handtüchern ausgelegt, gesetzt hab ist der Durchfall total wässrig rausgelaufen und ich hab die halbe Nacht damit verbracht sie zu füttern und Flüssigkeit zu geben. Am nächsten Tag waren wir noch mal mit ihr beim Ta, der ihr was gespritzt hat damit sie nicht austrocknet und meinte, dass wir abwarten sollen.
    6 Tage hat sie, mit Max der sie unterstützt hat, gekämpft, sie konnte aber nach der OP kaum noch gehen und hat auch kaum noch gefressen. Am 5. Tag haben wir sie und Max wieder in den normalen Käfig zu Murphy und Marple gesetzt und als ich am nächsten Tag nach Hause gekommen bin, lag sie tot im Käfig.
    Es war so, als wenn meine kleine Maus nur überlebt hätte, damit sie in ihrem Käfig mit allen Schweinen und Heu und so sterben kann :runzl:
     
  7. Biene

    Biene Guest

    Hallo Sabi,

    ach herrje, das tut mir leid. So etwas ist schlimm. :runzl:

    Falls es bei uns zu einer Kastration kommen sollte, läuft das hoffentlich besser.
     
  8. #7 Bridget02, 29.06.2003
    Bridget02

    Bridget02 Guest

    Wieso muss man aus medizinischen Gründen bei Zysten kastrieren? Unsere Esther lebte mit ihren Eierstockzysten noch fröhlich zwei Jahre, nachdem sie festgestellt wurden.
     
  9. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Bagi

    Bagi Guest

    Ich kastriere aus Prinzip keine Weibchen.
     
  11. Biene

    Biene Guest

    Hallo Bridget,

    manche Zysten werden so groß oder können so groß werden, dass sie Organe oder den Darm einzwängen und das kann tödlich für das Meerschweinchen werden.
    Laut Hamel haben ja 80-90 % der Meerschweinweibchen Zysten und der Großteil kann gut damit leben.
     
Thema:

Kastration beim Weibchen

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden