Kastrat nach "Pause" wieder neu vergesellschaften

Diskutiere Kastrat nach "Pause" wieder neu vergesellschaften im Haltung/Verhalten/Pflege Forum im Bereich Meerschweinchen; Nach einiger Pause bin ich wieder hier im Forum. Kurze Zusammenfassung: Biene hatten wir im Juni 2016 tragend gekauft und am nächsten Tag...

  1. #1 Pepsi, 02.03.2018
    Zuletzt bearbeitet: 02.03.2018
    Pepsi

    Pepsi Schweinchen-Junior

    Dabei seit:
    11.06.2016
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    28
    Nach einiger Pause bin ich wieder hier im Forum. Kurze Zusammenfassung: Biene hatten wir im Juni 2016 tragend gekauft und am nächsten Tag erblickte Pepsi das Licht der Welt. Im August 2016 hatten wir dazu unseren Vito gekauft (kastriert und 8 Mon. alt; er saß bei der Züchterin mit einem anderen kastrierten Bock zusammen.)

    Sie kamen in ein neu gebautes knapp 4 m langes neues Gehege. Also für alle drei neu. Anfangs lief es recht gut. Als dann Pepsi "erwachsen" wurde gab es zunehmend Probleme. Sie akzeptiert die beiden Älteren nicht. Es kam zu ersten Beißereien. Als dann auch am Rücken Wunden auftauchten, haben wir Pepsi nach 6 Monaten ein neues Zuhause gesucht.

    Unsere Hoffnung lag auf der ruhigen Biene. Die blühte nach dem Weggang von Pepsi auf und wurde aufmüpfig und dann kam es zu regelmäßigen Beißereien zwischen ihr und Vito, sodass wir auch für sie ein neues Heim gesucht haben.
    Das Ende vom Lied: Vito sitzt jetzt seit September 2017 alleine. Und er tut mir so leid. Und sein Körpergewicht geht wohl auch noch oben.

    Nun überlegen wir, wenn die Freigehege-Saison beginnt, einen neuen Versuch zu starten. Es soll sowieso ein Neubau für draußen her. Aber was, wenn er "wirklich unverträglich" ist? Ich kann nicht dauernd Weibchen kaufen und dann mit Wunden wieder abgeben.
    An der Größe des Geheges hat es echt nicht gelegen. Es war neu für alle drei, statt Häusern waren 3 Halbtunnel sowie eine Korkröhre im Gehege. Es konnte also jedes Schweini "flüchten".

    Was nun?

    Falls es bei der Beurteilung hilft: Vito konnte sich gegen seine beiden Damen nicht durchsetzen, war aber auf der anderen Seite sehr aufdringlich mit hinterher laufen.
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Silvia

    Silvia Glücksschweinchen

    Dabei seit:
    27.12.2015
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    122
    Hallo,
    ich finde du musste es unbedingt noch einmal probieren, das Vito jetzt seit September 2017 alleine sitzt geht doch nicht.
     
    Schokofuchs und Esmeralda gefällt das.
  4. Pepsi

    Pepsi Schweinchen-Junior

    Dabei seit:
    11.06.2016
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    28
    Deswegen habe ich mich ja hier gemeldet. Die Frage ist nur mit wem?

    Bei den Weibchen hat er kein "nein" akzeptiert, wenn sie nicht bedrängt werden wollten. Auch "anpullern" hat nicht gewirkt oder Zähne knirschen. Das die dann beißen ist wohl eher Notwehr.
    Wobei er ja auch zurück gebissen hat. Das Theater war aber meistens nachts.

    Aber ein kastriertes Böckchen? Da habe ich nun keine Ahnung, ob das funktionieren würde.
    Und dann stellt sich die Frage nach dem Alter des/der neuen Mitbewohner/in.
     
  5. Meerle

    Meerle Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    04.01.2007
    Beiträge:
    6.095
    Zustimmungen:
    717
    Vll zwei kleine Mädels dazu? Am Besten von einer Züchterin, und eben mit der Option, dass du die Beiden wieder zurück geben kannst, falls es wirklich nicht klappen sollte....
     
  6. #5 rosinante, 03.03.2018
    rosinante

    rosinante Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    1.571
    Zustimmungen:
    2.396
    Ich würde auch mit einer Notstation oder einem Züchter in Kontakt treten, der dir bei der Auswahl des Schweinchen hilft und ggf. wieder zurück nimmt, falls es nicht funktioniert.

    Und ich könnte mir auch vorstellen, dass zwei Schweinchen besser sind als eines. So hat er zwei Damen, um die er sich kümmern kann.

    Aber Abhilfe muss auf jeden Fall geschaffen werden, als Einzelschwein fühlt er sich bestimmt nicht gut.
     
  7. Silvia

    Silvia Glücksschweinchen

    Dabei seit:
    27.12.2015
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    122
    Hoi, ich würde auch zwei junge Weibchen dazu setzten, würde sie vielleicht sogar am anfang mit einem Gitter
    Abtrennen so das sie sich sehen und riechen können, und die Tiere getrennt hin und her setzten, so das jeder
    Mal im Gehege das anderen sitzt. Das würde ich die ersten Tage so machen und die Gehege jeden Tag wechseln
    Ohne auszumisten.

    Auch könntest du Vito homöopathiesch behandeln lassen, da hatte ich schon gute erfolge damit.
     
  8. Pepsi

    Pepsi Schweinchen-Junior

    Dabei seit:
    11.06.2016
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    28
    Danke für die vielen Tipps. :danke:

    Da werde ich mich heute gleich mal umsehen. Ich hoffe der Dicke wird wieder glücklich.
     
    Traudl gefällt das.
  9. Silvia

    Silvia Glücksschweinchen

    Dabei seit:
    27.12.2015
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    122
    Das finde ich eine sehr gute Idee :top:
     
  10. Pepsi

    Pepsi Schweinchen-Junior

    Dabei seit:
    11.06.2016
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    28
    Ich staune, wie viele Züchter, die auf Listen im Internet stehen, ihre Zucht aufgegeben haben (auch beim MFD). Kann man eigentlich sein Schweinchen zu jemanden geben, wo er sich seine Partner selber aussuchen kann? Sowas gibt es ja bei Papageien.
    Oder ist das keine Option, wegen eventuellen Krankheiten (Quarantäne und so)?
     
  11. #10 rosinante, 04.03.2018
    rosinante

    rosinante Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    1.571
    Zustimmungen:
    2.396
    Ich weiss nicht, ob das irgendwer so praktiziert. Erstens ist jeder in Sorge, dass Krankheiten eingeschleppt werden. Und zweitens, wie lange soll dieses Aussuchen denn dauern? Ist ja nicht in ein paar Stunden erledigt und bringt immer wieder die eigene Gruppenstruktur durcheinander.

    Du könntest hier im Forum ein Gesuch einstellen.Gesuche
    Vielleicht kommst du so mit Züchtern oder Notstationen in Kontakt.
     
  12. Pepsi

    Pepsi Schweinchen-Junior

    Dabei seit:
    11.06.2016
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    28
    Habe gesehen, dass am 7.4. eine Meerschweinchenausstellung (und Verkauf) bei uns in der Nähe ist. Werde mich dort umsehen und beraten lassen.
     
  13. Silvia

    Silvia Glücksschweinchen

    Dabei seit:
    27.12.2015
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    122
    Mir würde 7.4 zu lange dauern :rolleyes:
     
    Schokofuchs gefällt das.
  14. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 Schokofuchs, 04.03.2018
    Schokofuchs

    Schokofuchs Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    10.09.2017
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    122
    Das arme Schwein ist seit September alleine. Das sind schon sechs Monate, also 24 Wochen bzw 168 Tage, bzw 4464 Stunden ohne Gesellschaft. Das ist für ein einsames Meerie so eine verdammt lange Zeit. Müssen da wirklich noch vier oder mehr weitere Wochen dazu kommen? Ich würde beispielsweise eine ruhige Zucht-Rentnerin als Partnertier versuchen, oder eben wieder zwei nicht mehr ganz junge Damen, damit er nicht eine alleine zu stark bedrängt und ihn diese am Ende wieder beißt, weil er sich sonst nicht abwehren lässt, wie das vermutlich mit Biene am Ende der Fall war.
     
    Silvia gefällt das.
  16. Pepsi

    Pepsi Schweinchen-Junior

    Dabei seit:
    11.06.2016
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    28
    Stimmt. Werde die Suche schneller voran treiben.
     
    Schokofuchs und Silvia gefällt das.
Thema:

Kastrat nach "Pause" wieder neu vergesellschaften

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden