Kastrat: ja oder nein!

Diskutiere Kastrat: ja oder nein! im Haltung und Verhalten (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Hallo! Schon seit längerem bin ich mir am überlegen, ein Kastrat zu meinen drei Weibchen zu setzen. Nun gerate ich aber ins Schwanken, ob meine...

  1. Biene

    Biene Guest

    Hallo!

    Schon seit längerem bin ich mir am überlegen, ein Kastrat zu meinen drei Weibchen zu setzen. Nun gerate ich aber ins Schwanken, ob meine drei das überhaupt wollen.

    Und zwar hatte ich für einige Zeit einen kastrierten Bock (Gismo), das Meerschweinchen von meiner Schwester, bei meinen dreien. Nach den anfänglichen Rangordnungskämpfen kam es zwar immer noch zu kleinen Raufereien zwischen Gismo und Surprise, dem Leittier, aber ich hielt dies für normal. Der Rangordnung war aber geklärt. Surprise war immer noch der Chef.

    Nun letzte Woche haben meinen Eltern endlich meiner Schwester erlaubt, ein zweites Meerschweinchen zu Gismo zu setzen. Und ich traute meinen Augen nicht, was dann bei meinen Weibern im Käfig los war. Sie rannten alle wie wild durch den Käfig und machten Bocksprünge, wie kleine Kinder. So ausgerastet hatte ich sie schon lange nicht mehr gesehen. Im Käfig herrscht auch auf einmal wieder eine Harmonie und Ruhe. Ich habe es gar nicht so richtig bemerkt, welche Unruhe mit Gismo herrschte.

    Mein Fazit ist jetzt, dass sie Gismo als Störenfried gesehen haben und dass sie nicht glücklich mit ihm waren.

    Mein Problem ist jetzt, ob das nur mit Gismo so ist, weil er nicht dominant genug war oder ob das mit jedem Kastrat so wäre. Ich habe bis jetzt immer nur Weibchen gehalten und habe deswegen mit Böcken außer jetzt mit Gismo noch keine Erfahrungen. Ich will meinen Damen mit einem Kastrat einen Gefallen tun und sie nicht unglücklich machen.

    Was soll ich jetzt tun: ein Kastrat oder nicht. Was meint ihr?


    Liebe Grüße Daniela
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Eva

    Eva Guest

    Hallo Daniela!

    Ich würde es auf jeden Fall probieren.
    Ich nehme an, dass Du einen Kastraten möchtest, weil Du einfach noch ein viertes MS willst, oder? Denn die Lage in Deiner Weiber-Truppe hört sich ja ganz gut und geregelt an.

    Es könne durchaus sein, dass ihnen Gismo einfach unsympathisch war, aus welchem Grund auch immer. Da MS ja Rudeltiere sind, glaube ich schon, dass sich auch eine bereits bestehene Dreiergruppe an ein viertes Tier gewöhnen KANN.

    Versuche halt, Dich an den neuen Kastraten nicht von Anfang zusehr zu gewöhnen (ist schwer, das glaube ich Dir), und wähle nicht unbedingt Dein Traumschweinchen aus - Du weißt ja schließlich nicht, ob Du ihn dann bei Dir lassen kannst.

    Deine Mädels könnten durchaus mit einem Kastraten glücklich werden.
     
  4. Macao

    Macao Guest

    Hallo Daniela,

    erstmal danke für Deine Mail, habe mich riesig gefreut :-)

    Tja deine Weibchen scheinen eigensinnig zu sein. Ich denke sie haben einfach nicht so den Gefallen an ihm gefunden. Vielleicht war er einfach nicht der richtige.

    Wenn Du aber so eine richtige Zicke dabei hast, dann würde ich Dir zu einem erfahrenen Kastraten raten. Er kann ja schon älter sein. Er sollte aber mit dominaten Damen umgehen können. Einer der Surprise zeigt wo es lang geht.

    Einen Versuch ist es bestimmt wert.
     
  5. Yvonne

    Yvonne Guest

    auf jeden Fall "JA"

    Hallo Daniela

    Auf jeden Fall würde ich Dir ebenfalls zu einem Herrchen raten. Auch wir hatten bis vor Kurzem ein Damentrio mit einem Kastraten und das funktionierte wirklich immer perfekt. Leider ist uns das Tierchen vor 1 1/2 Wochen gestorben infolge Blasenstein. Die Operation wurde zwar durchgeführt, aber der Stein war in einer so misslichen Lage, dass der TA-Chirurge keine Chance hatte diesen zu entfernen. Deshalb mussten wir unseren geliebten Bubble einschläfern lassen, da es bestimmt innert 24 Stunden einen Verschluss gegeben hätte, was natürlich mit starken Schmerzen verbunden gewesen wäre.

    Wir haben aber mit diesem Quartett überaus gute und harmonische Erfahrungen gemacht. Zudem war das Männchen das zahmste und liebste Tier im Käfig. Es ist auch für die Weibchen eine Bereicherung ein Herrchen dabei zu haben, vor allem auch zum Schlichten bei Streit oder natürlich wenn sie "hitzig" sind.

    Zurzeit sind die drei Damen noch alleine, da wir nun anfangs Woche wieder ein junges Männchen kastrieren liessen und er bis zum ersten Kontakt noch 10 Tage warten muss. Zurzeit wohnt er zusammen in einem Extrakäfig mit seinem Brüderchen. Die Weibchen sind momentan effektiv etwas aggressiv miteinander und vor allem geht es recht rasant zu und her wenn eine ihre Phase hat!! Das können wir jetzt wahnsinnig gut feststellen, was vorher nur sehr selten so offensichtlich ausgetragen wurde.

    Wir können Dir also nur raten, ein männliches Meeri zum Frauen-Power dazu zu platzieren. Die Männchen können zudem immer viel schlechter abgegeben werden und so ist es doch umso schöner einen Kastraten aufzunehmen. Übrigens Geruchsprobleme kannten wir aber gar nie!

    Beste Grüsse und alles Gute
    Yvonne & Andi mit Dagi, Pinga, Daisy und klein Bubble junior
     
  6. Biene

    Biene Guest

    An Eva, Tanja und Yvonne

    Hallo ihr drei,

    vielen Dank für eure Antworten. Ihr seid ja für ein klares Ja bei dem Thema Kastrat. Ich habe aber immer noch meine Bedenken.

    @ Eva: Also, ich wollte einen Kastraten, da ich es für die natürlichste Kombination bei Meerschweinchen halte. In der freien Wildbahn gibt es nun mal auch keine reinen Weibchengruppen und da ich alles versuche, meine Meerschweinchen so natürlich wie möglich zu halten, hielt ich die Haltung von drei Weibchen für ein Deffizit.
    Ja, meine Schweinchen verstehen sich prächtig. Von den üblichen Zickereien bei der reinen Weibchenhaltung habe ich bis jetzt wenig bemerkt. Suprise ist zwar dominant, aber auch fair.
    Ich denke auch, dass meine Mädchen Gismo nicht sehr toll fanden, aber ich glaube, es wird ganz schön schwer werden, ein Männchen zu finden, das alle drei toll finden. Schließlich sollen dann alle vier glücklich miteinander sein. An Gismo hatten sie sich ja auch gewöhnt, nur finden sie es wohl ohne ihn besser.
    Du hast da mein großes Problem an der ganzen Sache angesprochen, was mache ich mit dem Kastrat, falls es so ähnlich wie mit Gismo abläuft? Ich müßte erst einmal jemanden finden, der ohne weiteres das Meerschweinchen wieder zurücknimmt und dass ist hier ganz schön schwierig. Und dann kann es ja nach dem zweiten Versuch wieder so laufen. Das wäre für meine drei und auch für die restliche Mitglieder unserer kleinen Familie nicht gut, wenn dauernd ein neues Meerschweinchen bei uns für eine kurze Zeit einzieht und dann wieder geht. Von den armen Männchen mal ganz abgesehen. Außerdem habe ich mir geschworen, nie wieder ein Tier von mir abzugeben und wenn dann das neue Meerschweinchen hier wäre, ist es ja unter meiner Obhut.
    Es sind eben alles so Sachen, die mir Kopfschmerzen bereiten, aber die kann mir wahrscheinlich keiner nehmen. Aber weil du das Thema "Traummeerschweinchen" angesprochen hast, da gibt es bei mir keine Bedenken. Hauptsache es hat vier Beine und quieckt. Ein Rassemeerschwein kommt für mich sowieso nicht in Frage.

    @Tanja: Schön, dass du mir auch helfen willst.:-)
    Ja, ich glaube, du hast ganz recht: sie mochten ihn einfach nicht. Ich denke auch, dass die einzige Möglichkeit bei einem sehr erfahrenen Bock liegt. Mal sehen, ob ich so einen finde.

    @Yvonne: Es tut mir schrecklich leid, was mit eurem armen Bubble passiert ist. Ich kann gut nachempfinden, wie du dich gefühlt hast.
    Ich glaube aber, dass deine Situation etwas anders ist als bei mir. Deine Weibchen hatten immer ein Männchen dabei und sind ohne ihren Anführer natürlich total durcheinander, deshalb auch die momentanen Aggressionen. Meine Weibchen kannten außer Gismo kein Männchen. Sie waren die ganze Zeit auf sich gestellt und haben dies auch gut hingekriegt. Wie schon bei Eva erwähnt habe, gibt es bei mir keine Aggressionen. Die Rangfolge ist klar und niemand versucht sie zu ändern. Auch in der Hitze läuft alles glatt. Erst mit Gismo sind Streitigkeiten aufgetaucht und wenn er Angel oder Cherokee bedrängt hat, ist sogar Surprise dazwischen gegangen, damit endlich Ruhe herrscht. Sie geht auch dazwischen, wenn Angel zu sehr Cherokee ärgert. Surprise hat in meiner kleinen Herde total die Rolle eines Männchens eingenommen und ich habe einfach Angst, dass sie dies gar nicht mehr aufgibt, egal wie dominant ein Kastrat ist.
    Natürlich kenne ich auch das Problem, was mit den meisten Männchen passiert. Traurig, aber wahr. Auch ein Grund, wieso ich einen Kastraten dazunehmen will, nur an mir liegt es ja nicht, sondern an drei süßen Biestern, die anscheinend keinen wollen.

    Na ja, ich muss mir das alles noch mal gut überlegen. Ich hoffe, ich finde eine Lösung. Trotzdem noch mal vielen Dank für eure Ratschläge und entschuldigt, dass der Beitrag so lang geworden ist, aber das Thema beschäftigt mich nun mal sehr.

    Liebe Grüße Daniela
     
  7. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 Christian, 03.09.2001
    Christian

    Christian Guest

    hi,
    also ein kastrat bringt erstmal ruhe und haelt zweitens den hormonhaushalt deiner maedels im gleichgewicht...warum das kann man sich ja denken :D
     
  9. #7 Pestilentia, 06.09.2001
    Pestilentia

    Pestilentia Guest

    @ biene

    :love:
     
Thema:

Kastrat: ja oder nein!

Die Seite wird geladen...

Kastrat: ja oder nein! - Ähnliche Themen

  1. Hilfe - Meerschweinchenmädchen mobbt Kastrat

    Hilfe - Meerschweinchenmädchen mobbt Kastrat: Hallo ihr Lieben, wir haben ein kleines Problem mit unseren Meerschweinchen. Kurz zur Vorgeschichte: Ich hatte bereits mein ganzes Leben lang...
  2. Was sagt Ihr dazu 3 Kastrate und 2 Mädels in einer Gruppe

    Was sagt Ihr dazu 3 Kastrate und 2 Mädels in einer Gruppe: Habe mir heute in dieser Konstellation ein Schweinchen angeschaut, ist ja eher ungewöhnlich. Der kleine Kerl ist 2 Jahre und nun Frage ich mich ob...
  3. Kastrat nach "Pause" wieder neu vergesellschaften

    Kastrat nach "Pause" wieder neu vergesellschaften: Nach einiger Pause bin ich wieder hier im Forum. Kurze Zusammenfassung: Biene hatten wir im Juni 2016 tragend gekauft und am nächsten Tag...
  4. Kastrat nimmt ab, Lymphknoten dicker.

    Kastrat nimmt ab, Lymphknoten dicker.: Hallo, mir ist schon vor einiger Zeit aufgefallen, dass Vespucci (wird im Sommer 4 Jahre alt) abnimmt. Da er aber Übergewicht hatte und es seit...